Anklage gegen Abhisit und Suthep

Der Vorsitzende der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, und sein Stellvertreter Suthep Thaugsuban sind am Donnerstag vor der Generalstaatsanwaltschaft in Bangkok erschienen. Die beiden Politiker hörten die Anklagen wegen der politischen Unruhen in 2010. Damals war Abhisit Regierungschef und Suthep leitete das Krisenzentrum. Sie sollen den Schießbefehl erteilt haben und für den Tod von Demonstranten (Rothemden) verantwortlich sein. Deshalb will die Staatsanwaltschaft beide Politiker wegen Mordes vor Gericht bringen. Der Ex-Premier sagte, sie wären bereit für einen Prozess und würden ihre Unschuld beweisen. Da beide Politiker Parlamentsabgeordnete sind und die jetzige Sitzungsperiode erst am 12. Dezember endet, können sie vorerst wegen ihrer Immunität nicht belangt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)