Bangkok: Tourismus wurde durch die Omicron Variante völlig zertrümmert

Thailändische Wirtschaftsmedien berichteten diese Woche, dass die touristische „Hochsaison“ in Thailand wegen der Omicron Variante in Trümmern liegt.

Ausländische Touristen – ohne Lust auf eine siebentägige Quarantäne seit der Aussetzung von Test and Go – haben in Scharen abgesagt.

Sie sagen deshalb auch ihre Reisen nach Phuket ab.

In Chiang Mai werden ebenfalls viele Touren bereits schon wieder abgesagt und die Hotelbuchungen bleiben weiter unbesetzt.

Der Gouverneur von Bangkok, Aswin Kwanmuang, hat den Neujahrsveranstaltungen der BMA ebenfalls bereits schon den Stecker gezogen.

Die Medien führten dies auf Omicron zurück und stellten dabei weiter fest, dass dies trotz allgemeiner Akzeptanz geschieht, dass die Variante weniger Krankenhausaufenthalte bedeutet, es aber eine schnellere Verbreitung gibt.

Die Auswirkungen auf die Touristen, die in Thailand möglicherweise positiv getestet werden, reichen aus, um ihnen „Nein, danke“ zu sagen und sie davon zu überzeugen, vorerst in den USA und in Europa zu bleiben.

Tourismusführer in Rayong, Pattaya und Hua Hin versuchen, sich dem Trend zu widersetzen und fordern, als „Sandkasten“ Destinationen angesehen zu werden.

Aber diese scheinen kaum mehr als verlorene Hoffnungen zu sein, da der Markt für Reisen nach Thailand bereits gründlich gestört ist.

Ob im Januar neue Hoffnungen bestehen, bleibt höchst fraglich, da Omicron Europa und die USA mit Rekordzahlen erobert und Thailand sich ebenfalls selbst auf schlimmere Tage vorbereitet.

Central, The Mall Group und Icon Siam – drei große Einzelhandelskonzerne – treiben ihre Neujahrspläne mit Covid-19 Protokollen voran – aber ihre Besucher werden hauptsächlich inländische Thailänder und nicht internationale Besucher sein.

Inzwischen wurde auch berichtet, dass Versicherungsunternehmen Auszahlungen von 20 Milliarden Baht auf Covid-19 Policen erwarten – die neue Variante überfordert sie und führt dazu, dass vielen nach einer Fehlkalkulation der Policen große Verluste drohen.

Alles in allem sieht „Frohes neues Jahr“ in der thailändischen Tourismusbranche dieses Jahr nach einem hohlen Spruch aus, melden die thailändischen Medien. / Asean Now

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Devin
Gast
Devin
2. Januar 2022 9:48 am

Und wieder verwöhnt uns stin mit seiner Un-Logik.

So behauptet er laufend als gestandener Egoist:

„Wie schon erwähnt, die sollen – nach Corona, Autoindsutrie, Exporte, Investments usw. – hochfahren, damit die fehlenden 20% vom Tourismus ausgeglichen werden und dann können sie eigentlich auf den Massen-Tourismus verzichten und den dann so gestalten wie in Burma.
Dann bleibt die Umwelt sauber – Sohn ist gerade wieder am Meer, in Hua Hin – alles super, kaum Menschen, Strände ziemlich leer und sauber. Wie in den 80ern….. „

Gehen wir also auf die, in der stin´chen Behauptung enthaltenen Widersprüche ein.

1. Abgesehen davon, dass die ausländischen Touristen schmerzlich fehlen und viele Kleinunternehmer und deren Angestellte in die Armut treibt, bemüht sich die Regierung diese fehlenden Auslands-Touristen mittels hoher Subventionen durch einen starken Inlandstourismus etwas zu kompensieren, was jedoch auch nur befristet möglich ist.

Und obwohl diese Wochenend- Touristen nur eine schwache Hilfe für die meisten Kleinunternehmer sind, zeigt sich nach deren Abreise deutlich, wie die Natur geschont und die Umwelt sauber verlassen wurde.55555

2. Nun wünscht sich stin zusätzlich Verhältnisse wie in Burma, wo (wie wir alle wissen) sich das Militär 2021 erneut an die Macht geputscht hat und das Volk wesentlich mehr drangsaliert und unterdrückt wird, als derzeit in TH.

3. Auch die stin´s These:
„Exporte hochfahren und damit fehlenden Tourismus ausgleichen“
ist leicht gedacht und schwer umzusetzen.

So hat TH z.B. keine eigenständige Autoindustrie und ist in diesem Sektor von den Entscheidungen der ausländischen Eigentümer abhängig.

Auch der Export der Auto-Teile in die EU wird infolge der Umstellung auf E-Autos nicht unbedingt gesteigert werden können, da viele Teile beim E-Auto schlicht überflüssig sind –
wie Anlasser, Einspritzsystem, Kurbelgehäuse, Tank oder Auspuff.

4. Ähnlich ist es mit dem Investment – es müssen sich Käufer finden lassen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie und der anschließenden wirtschaftlichen Umwälzungen wird mit einem Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen gerechnet – und dies nicht nur in TH, sondern weltweit.

So wird man zufrieden sein müssen, die alten Werte zu erreichen und eine Steigerung bleibt auf diesem Gebiet derzeit mehr als unwahrscheinlich, da die meisten Länder ganz andere Sorgen haben.

Devin
Gast
Devin
31. Dezember 2021 11:11 am

Es war doch von Anfang an klar, dass TH keine Insel der Glückseligen ist und man bereitete sich (wenn auch halbherzig) darauf vor, mit dem Virus leben zu müssen.

Trotzdem ist es nicht einleuchtend, warum man in TH immer darauf hinweist, wie viele Leute das Virus nach TH brachten, denn der größte Depp sollte wissen, dass das Omikron- Virus, welches in Afrika seinen Anfang nahm, überall von Leuten mitgebracht wurde und sich danach rasend schnell im Lande verbreitet.

„Die hochgradig übertragbare Omicron-Variante von Covid-19 hat sich in Ländern auf der ganzen Welt schnell ausgebreitet, und Thailand ist keine Ausnahme.

Nachdem der erste Fall von Omicron erst vor drei Wochen im Königreich entdeckt wurde, stiegen die Fallzahlen durch Ausbrüche und Superspreader-Ereignisse schnell auf 200, dann auf 500, dann auf über 700und jetzt auf fast 1.000 Infektionen.

Das Gesundheitsministerium sagte, dass die Omicron-Variante jetzt in allen öffentlichen Gesundheitsregionen des Landes zu finden ist.

Die Behörden prognostizieren, dass die lokalen Übertragungen die Infektionen internationaler Reisender schnell übertreffen werden, da sich der Tourismus in Thailand aufgrund der Aussetzung des Test & Go-Programms erneut verlangsamt hat, so dass diejenigen, die nach Thailand einreisen möchten, eine Form der Quarantäne durchführen müssen.

https://thethaiger.com/coronavirus/omicron-variant-infections-set-to-surpass-1000-in-thailand

Und nur nebenbei, auch in Ländern mit sehr weitgehender Abschottung, wie China und Australien ist die Omikran-Variante auf dem Vormarsch.

Siamfan der nicht gelöscht werden will
Gast
Siamfan der nicht gelöscht werden will
31. Dezember 2021 10:24 am

Einfach bei bei den thailändischen Touristen auch alle zwei Tage einen Nasentest durchführen lassen,  dann wird es noch leerer. 

Und die Sadistinnen unter den Krankenpflegerinnen (Krankenschwestern) können ihre Veranlagung richtig ausleben. 

Durch Schmierinfektion (siehe Wikipedia) werden gesunde Urlauber auch noch eventuell zu Kranken gemacht. 

Beim Coronavirus SARS-CoV-2 wird nicht ausgeschlossen, dass es durch Schmierinfektion übertragen werden kann.[3]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schmierinfektion

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Dezember 2021 8:39 am

Hohle Sprueche sind die thailaendische Leistungsbilanz seit 7 Jahren.

Nein, der Tourismus in Thailand ist sicherlich nicht von Omi Kron und auch nicht              von Covid Nineteen zertruemmert worden !

Schuld am hausgemachten Desaster sind die Walking Dead dieser Militaerdiktatur

der Vollverkabelte und seine Sprechpuppe Onkel Tu Nix sowie ihre Handlanger.

Den Top Haeusern des Einzelhandels  von  The Mall (Siam Paragon,Emporium-EMQuartier) und Iconsiam geht es weiterhin gut weil seine Klientel (auch viele Expats) nach wie vor kaufwillig ist.Allerdings vertreiben mangelnde Auswahl und ueberhoehte Preise Kunden wie mich ,die ihr Geld noch durch eigene Leistung verdienen mussten und rechnen koennen.Ich war in diesem Jahr zum ersten Mal seitdem ich nach TH komme bzw hier lebe NICHT in BKK fuer die Weihnachtseinkaeufe. Es hat sich schlicht nicht gelohnt.

Abgesehen davon kann man Alles was es hier noch in den Geschaeften gibt bei Lazada billiger bekommen.

Die Top Central Haeuser Central World , Central Chidlom/Embassy und Central Silom laufen schon seit vor Corona nicht mehr, trotz vielem Publikum und direkter Anbindung an BRT bzw MRT

Apropos die gute Impfquote die STIN hier immer fantasiert:

Wichtig ist der medizinische Bereich wo TH wieder sehr zurueckhaengt.

Warum eigentlich ? Man hat doch genug brauchbare Impfmittel geschenkt bekommen!

Aus der BP von Gestern https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/2239367/dealing-with-omicron

At present, more than 60% of the population has been fully vaccinated.

The number of people who have received the third, booster shot is worryingly low, about 5.5 million or merely 5% of the population.

When it comes to vulnerable groups, the numbers are rather disconcerting. While more than 97% of medical personnel have received three doses, only 24% of frontline workers have received the booster shot, 21% for village health volunteers, 4.8% for people over 60 and down to 0.7% for pregnant women.

 

Wohlgemerkt im Gegensatz zu DACH gibt es in TH keine Impfgegner sondern es ist Alles

selbstueberhebliche Schlafmuetzigkeit der Herrschenden und natuerlich auch teilweise der Beherrschten!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Januar 2022 10:07 am
Reply to  STIN

STINs World: D Alles Sch….. deshalb lebe ich ja ja lieber in D als in TH!

TH : Alles Prima ,nur Erfolge dieser Militaerdiktatur aeh Semidemokratie.

Hat zwar verglichen mit DACH ueberhaupt kein Covid aber hervorragend daran verdient.

Hat zwar Geld wie Heu und ueberhaupt keinen Sozialstaat  und spielt immer erfolgreich das arme Entwicklungsland um gratis Impfstoff und Entwicklungshilfe abzustauben aber ansonsten ist es Weltmeister im Luegen und Betruegen.

Trotzdem lebt STIN lieber in D.

Wahrscheinlich weil er in TH nicht genauso kritisieren kann wie in D, weil ihm sonst sein Netzwerk zerreisst.

Ein Unrechtsregime laesst sich dann am besten verteidigen wenn man selber nicht unter ihm leben muss und am besten noch an ihm verdient.

Alles Super Super Cool!

Na und dann erstmal STINs Touri Rechnung:
TH koennte locker 35-40 Mio Touris nimmt aber nur 2-3 Mio Qualitaetstouristen (Sonnenklar TV etc)
Aber , mit den Auslandstouristen kommt nicht nur Covid (wo TH ja Weltmeister im Bekaempfen ist) sondern auch dumme !deen wie Rechtsstaat und Demokratie und vor Allem einen Gegenwert fuer sein Geld.
Selbst Chinesen , Inder und Russen haben ja so dumme Ideen von denen TH nicht beeinflusst werden darf.
Deshalb setzt das Regime auf Nationalismus und Fremdenhass.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Januar 2022 8:41 am
Reply to  STIN

Auch wenn STIN bei seiner Regimepropaganda bleibt:

Nicht nur TH sondern ganz ASEAN hatte bisher viel weniger Covid als DACH.

Natuerlich auch weil weniger getestet wurde.

Nein, die dummdreisten Schikanen zu Propagandazwecken in Bumsi und HKT haben Covidmaessig ueberhaupt nix gebracht.

Covid kam im Gegensatz zur Propaganda dieser Militaerdiktatur nicht durch Auslaender ins Land sondern durch zurueckkehrende Thai und mit den Billiglohnsklaven aus den Nachbarlaendern die durch Thai gefuehrte Menschenhandelsunternehmen nach TH gebracht wurden.

SemiDemokratie "unvollstaendige Demokratie"?

Wenn Demokratie dann ist das heutige Thailand eine vollstaendige Scheindemokratie!

Naja, STINs Vorliebe lieber in Laendern zu leben die seiner Meinung nach auch nicht besser als TH sind ist ja inzwischen bekannt.

Trotzdem ist es fuer mich, einen ausgesprochenen Thailand Kritiker (nicht Hasser) fragwuerdig warum jemand der TH und das jetzige Regime so ueber den gruenen Klee lobt nicht in TH lebt.

Ich werde TH nur dann verlassen wenn es noch weiter den Bach runtergeht und/oder wir persoenlich bedroht werden.

Abgesehen von der durch mich geaeusserten Kritik ist TH das ideale Land fuer einen DACH Rentner. Schon wegen des Klimas,Wetters,Essen,medizinischer Versorgung,Pflege etc.

Ich habe hier eigentlich noch keinen Farang Rentner getroffen der abgesehen von den von mir kritisierten Punkten unzufrieden mit seinem Leben hier ist.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Januar 2022 8:50 am
Reply to  STIN

Ich meinte das Touristen Jahr 2022.

Da sind 2-3 Mio Touristen durchaus wahrscheinlich.Allein schon durch die Package Touren.Jeder taegliche A380 Flug bringt jaehrlich bis zu 200.000 Touristen ins Land und jede 773 bis zu 120.000 Touris !

Diese Zahlen sind alle ohne Chinesen und Inder!