Bangkok: Strafvollzugsbehörde lehnt eine Überstellung von Premchai ins Krankenhaus ab

Die Strafvollzugsbehörde bestätigte am Mittwoch, dass der Geschäftsführer von Italian-Thai Development Premchai Kanasutra keine Erlaubnis erhalten hat, das Gefängnis Thong Pha Phum in Kanchanaburi zur medizinischen Behandlung zu verlassen.

Der stellvertretende Generaldirektor Thawatchai Chaiwat hielt eine Pressekonferenz ab, nachdem die Ehefrau von Khun Premchai am Mittwoch ein Schreiben an das Justizministerium gerichtet hatte, in dem sie um die Verlegung ihres Gattens in ein Krankenhaus aufgrund seiner chronischen Krankheiten, insbesondere schwerer Diabetes, bat.

Khun Thawatchai sagte, dass die Gefängnisärzte eine tägliche Gesundheitsuntersuchung durchführten und feststellten, dass Premchai gesund sei und keine Notwendigkeit bestehe, ihn zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus zu verlegen.

Der stellvertretende Generaldirektor sagte auch, dass Khun Premchai, der im Februar 2018 wegen Wilderei und Jagd im Thung Yai Naresuan Wildlife Sanctuary zu einer Haftstrafe von „zwei Jahren und 14 Monaten“ ohne Bewährung verurteilt wurde, 21 Tage in einer Covid-19-Screening-Zone für neue Gefangene verbracht hat.

Er fügte hinzu, dass Premchai für weitere 21 Tage im Gefängnis Thong Pha Phum isoliert werden müsse. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments