Bangkok: 39 Tote am 1. Tag der “sieben gefährlichen Tage” des Neujahr-Festes

Am Donnerstag (29. Dezember), dem ersten der “sieben gefährlichen Tage” des Neujahrs-Festes, gab es 362 Unfälle, 39 Tote und 362 Verletzte auf Thailands Straßen, wie das Ministerium für Katastrophenschutz und -bekämpfung am Donnerstag mitteilte.

Überhöhte Geschwindigkeit ist mit 34,6 Prozent weiterhin die Hauptursache für die meisten Unfälle, gefolgt von Alkohol am Steuer (23,8 %).

Die meisten Unfälle ereigneten sich auf langen, geraden Straßen. Die unfallträchtigsten Fahrzeuge waren mit 81 % Motorräder. Die Provinz mit den meisten Unfällen war Ratchaburi (13), während es in Nakhon Ratchasima die meisten Todesopfer gab (5). In Loei ereigneten sich die meisten Unfälle (14). / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Devin
Gast
Devin
31. Dezember 2021 2:51 pm

Und die Zahl der Verkehrstoten in TH steigt und steigt:

“am Mittwoch und Donnerstag gab es 784 Verkehrsunfälle, bei denen
85 Menschen getötet und
786 verletzt wurden.

Geschwindigkeitsüberschreitung Hauptunfallursache“

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2240383/new-year-road-toll-reaches-85-most-in-korat

Devin
Gast
Devin
31. Dezember 2021 11:55 am

Da dieser Beitrag (wie gewohnt) wieder einmal nicht sofort veröffentlicht wurde und stin zwischenzeitlich einen neuen Artikel zum Thema veröffentlichte, will ich versuchen, einige Fakten vom ersten Tag der jährlichen Seven Dangerous Days an denen das thailändische Ministerium für Katastrophenprävention und -minderung Verkehrsunfälle und Todesfälle verfolgt, hier loszuwerden.

– 39 Menschen auf den Straßen getötet, 362 Menschen wurden verletzt.

– 81,3% der registrierten 362 Verkehrsunfälle betreffen mindestens ein Motorrad.

– 34,6 % aller Verkehrsunfälle betrafen mindestens ein Fahrzeug, das für die Sicherheit zu schnell fuhr.

– von den 362 Verkehrsunfällen, die sich am Mittwoch ereigneten, fuhren 23,8% betrunken.

– die meisten Unfälle passieren nicht am Abend oder spät in der Nacht sind, denn die unfallträchtigste Zeit für die Straßen Thailands war tatsächlich zwischen 15 und 18 Uhr.
(Darüber stritten ja stin und Forentroll)

– Die überwiegende Mehrheit der Unfälle, 83,9%, ereignete sich auf geraden Straßen.

– 63.000 Fahrer verstießen gegen die thailändischen Verkehrsgesetze, davon
18.000 waren Menschen, die ihre Motorräder ohne Helm fuhren
und weitere fast 8.000 Verstöße waren Autofahrer, die ihre Sicherheitsgurte nicht angelegt hatten.

https://thethaiger.com/news/national/7-dangerous-days-beigns-with-39-deaths-362-accidents-on-thai-roads

Forentroll
Gast
Forentroll
31. Dezember 2021 10:45 am

SUPER!!! 

Bei angeblichen 25.000 VTs/a, sind  das immerhin 68,5 VTs/day.

Mit "nur" VTs an einem der 7 gefährlichen Tage,  sollte das auf ein Jahr hochgerechnet nur noch ~12.000VTs/a sein!!? 

DAS wäre dann ein weiterer großer Erfolg der Reformregierung.