Bangkok Post: Thai Air Force plant Anschaffung von acht in der uSA hergestellten F-35 Stealth Jets

Die Royal Thai Air Force beabsichtige die Beschaffung von acht in den USA hergestellten F-35 Stealth-Jets, dem fortschrittlichsten Kampfflugzeug der Welt, um die nationale Verteidigung zu stärken, sagte ihr Oberbefehlshaber ACM Napadej Dhupatemiya.

ACM Napadej sagte, die Luftwaffe brauche eine neue Flotte von Kampfjets, da die alternden F-5- und F-16-Flugzeuge seit mehr als drei Jahrzehnten im Einsatz seien. Die neue Technologie ist „wichtig“ für die moderne Kriegsführung, sagte er weiter.

Mit dem zunehmendem Alter der Flugzeuge werden die Wartungskosten und die Sicherheitsrisiken wahrscheinlich ebenfalls weiter zunehmen, fügte er weiter hinzu.


Die Royal Thai Air Force plant, im Geschäftsjahr 2023 rund acht F-35 Joint Strike
Fighter Jets von Lockheed Martin zu kaufen. (Foto: Lockheed Martin)

Die F-35 Jets, die vom US-Verteidigungsriesen Lockheed Martin hergestellt werden, haben sich jetzt als beste Wahl erwiesen, da die Kosten niedriger sind, von jeweils 142 Millionen US-Dollar, als das Modell zum ersten Mal auf den Markt kam, auf 82 Millionen US-Dollar (2,7 Milliarden Baht).

Mit dem neuen in Schweden hergestellten Saab Gripen zu einem Preis von 85 Millionen US-Dollar pro Einheit ist das Produkt von Lockheed Martin nicht außer Reichweite, sagte ACM Napadej. Abhängig von den Verhandlungen können die Stückpreise der F-35 auf jeweils knapp über 70 Millionen US-Dollar gesenkt werden, sagte er.

ACM Napadej sagte, die Budgetplanung für ein F-35 Erwerbsprojekt werde im Geschäftsjahr 2023, das im Oktober begann, eingeleitet werden, und die Luftwaffe sei bereit, alle Fragen zu beantworten, wenn sie den Kauf weiter vorantreibe.

Ein Gremium werde eingesetzt, um das Beschaffungsprogramm für Flugzeuge zu untersuchen, um den Finanzierungsantrag der Luftwaffe zu rechtfertigen, sagte er.

Laut ACM Napadej kauft die Luftwaffe keine Waffen, sondern setzt Sicherheitsmaßnahmen ein, um die Bevölkerung und die Interessen der Nation zu verteidigen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Öffentlichkeit das Programm unterstützen werde, wenn sie auf derselben Seite wie die Luftwaffe stehe.

Angesichts ihrer technologischen Vorteile werden die F-35 Jets den Bedürfnissen des Landes entsprechen, seine Luftkraft zu verbessern. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der modernen Kriegsführung, sagte er.

Die Luftwaffe sei sich der durch die Covid-19 Pandemie bedingten Budgetbeschränkungen bewusst, sagte er und plante, die Einkäufe in Phasen zu tätigen und hochwertige Produkte auszuwählen, die mit dem Transfer von technischem Know-how verbunden sind.

ACM Napadej sagte, die Luftwaffe sei auch an modernen Luftoperationen interessiert, insbesondere an solchen, die den Loyal Wingman, ein unbemanntes Luftfahrzeug, in die Kriegsführung mit einbeziehen.

Es wurde von der australischen Luftwaffe und Boeing entwickelt, fliegt in Teams mit anderen Flugzeugen zur Unterstützung und kann mit einem Waffensystem ausgestattet werden, sagte er.

„Wir brauchen keine komplette Flotte von F-35 Jets. Wir können nur acht bis zwölf einsetzen und müssen weitere Drohnen einsetzen, um neben den bemannten Flugzeugen zu fliegen“, sagte ACM Napadej.

„Das wird helfen, Kosten zu sparen. Das ist relativ neu, aber diese Technologien werden sich wahrscheinlich schnell entwickeln“, betonte er.

„Wenn die Luftwaffe Unterstützung von der Öffentlichkeit, einschließlich der Politiker, erhält und wir es uns leisten können, wird [die Luftwaffe] ihre Flotte aufrüsten und stärken“, sagte er und fügte hinzu, dass dem Premierminister Prayuth Chan -o-cha und der Verteidigung ein Vorschlag zur Prüfung bei der Fertigstellung durch die Luftwaffe vorgelegt wurde.

Der Plan sieht vor, dass die neuen Kampfjets vom Wing 1 aus in Nakhon Ratchasima eingesetzt werden, sagte er weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Januar 2022 11:01 am

Jau , nachdem man von den Chinesen nutzlose U-Boote bekommen hat will man sich jetzt von den Amis Stealth Bomber schenken lassen, wohl um Prah Viharn zurueckzuerobern.

Der Stealth Bomber ist ein Angriffsflugzeug welches vom Radar nicht erfasst werden kann und zur "Verteidigung" (gegen wen?) total ungeeignet ist.

Wahrscheinlich hoffen die Amis dass die Thai damit die chinesische Suedwestflanke angreifen.

Na ja, ich sach mal so: Die Gripen haben sie bei jedem 4 Flug weggeschmissen, die Stealth sind um einiges komplizierter, wahrscheinlich kriegen sie die noch nicht mal hoch.

Unsinnges Kriegsspielzeug kann eine Militaerdiktatur wie diese nicht genug bekommen!