Yingluck: Parlament wird nicht aufgelöst

Bangkok – Premierministerin Yingluck Shinawatra betonte in einem Gespräch mit Journalisten, dass es zur Zeit keinerlei Pläne gäbe das Parlament aufzulösen, um die von den Demokraten unterstützten Großkundgebungen nicht eskalieren zu lassen. Es handele sich hier ganz offensichtlich um ein Gerücht, das mutwillig in die Welt gesetzt worden sei, um die weitere Arbeit an der Umsetzung des Entwurfs zu erschweren, sagte Yingluck.

Die Premierministerin erklärte, dass eine Parlamentsauflösung nicht zur Debatte stehe, da der Gesetzesentwurf für eine umfassende Amnestie bereits die zweite und dritte Lesung passiert habe und man fest entschlossen sei, die Gesetzesänderung — natürlich zum Wohle Thailands — durch alle noch anstehenden Prozesse im Senat zu bringen.

Gleichzeitig äußerte Yingluck ihre Besorgnis über den massiven Widerstand verschiedener Gruppen gegen diegeplante Amnestie-Lösung und sagte, sie hoffe sehr, dass der “Riss in der Gesellschaft” durch diesen neuen Kampfnicht noch verschärft werde. Die Premierministerin forderte alle an den Demonstrationen beteiligten Gruppen auf,Konfrontationen mit den Sicherheitskräften zu vermeiden und auf Gewalt zu verzichten. Angeblich sei auch diePolizei aufgefordert worden, Zusammenstößen mit Demonstranten aus dem Weg zu gehen.

Zum Schluss fügte die Premierministerin hinzu, sie glaube fest daran, dass das Amnestiegesetz in der Lage sei, dieVersöhnung der unterschiedlichen Gruppen voranzutreiben und Thailand von der Gewalt und den Unruhen der letzenJahre zu heilen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
hanseat
Gast
hanseat
2. November 2013 1:19 pm

“….dass es zur Zeit keinerlei Pläne gäbe das Parlament aufzulösen…”

Moin an die Runde,
„zurzeit keinerlei Pläne..“, was sagt und das? Sollte der „größte Demokrat“ nach dem Küssen des Flughafenbodens wieder, was noch nicht in trocknen Tüchern ist, dieses schöne Land betreten, dann wird nicht uns YL sondern der „Herr der Ringe“ das Parlament auflösen, demokratisch natürlich. Jedenfalls hätte unsere Landesmutter nicht gelogen, den später ist nicht zurzeit, oder?