Bangkok: Eine Schiesserei zwis­chen Beruf­ss­chülern in Bangkok endete mit dem Tod eines Thais und zwei weit­eren Ver­let­zten

Eine Schlägerei mit Schüssen zwis­chen Beruf­ss­chülern in Bangkok endete mit dem Tod eines Thais und zwei weit­eren Ver­let­zten. Der Nahkampf fand im Bezirk Bang Khun Thi­an der Haupt­stadt statt, als zwei Grup­pen von Stu­den­ten bei ein­er Schießerei auf Motor­rädern zusam­men­stießen, die vor ein­er Tankstelle vorbeifuhren.

Es wurde berichtet, dass die Schülergruppen aus zwei rivalisierenden Schulen stammten, obwohl die genauen Einzelheiten des Streits nicht bekannt sind. Ein Augenzeuge, der als Mechaniker in der Nähe des Tatorts arbeitete, sagte, dass zwei Gruppen von Studenten mit jeweils mehr als 10 Personen Motorrad fuhren, während sie am Mittwochabend kurz vor 22 Uhr in der Sakae Ngam Road aufeinander schossen.

Es scheint, dass alle bei dem Vorfall Verletzten unschuldige Zuschauer waren, die nicht an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Der Verstorbene soll 20 Jahre alt gewesen sein und geriet ins Kreuzfeuer und wurde von einer verirrten Kugel getroffen. Einem weiteren Thailänder soll in den Bauch geschossen worden sein. Ein burmesischer Staatsangehöriger, der zu diesem Zeitpunkt an der Tankstelle arbeitete, wurde schwer verletzt, wobei eine Kugel seine Brust und seine linke Schulter durchschlug.

Rettungskräfte reagierten sofort zusammen mit Beamten der Samae Dam Police Station, erhielten die Nachricht von der Schießerei zwischen Berufsschülern an der Tankstelle und trafen um 22 Uhr am Tatort ein.

Die 3 Personen, die durch die Querschläger verletzt wurden, wurden von der grausigen Szene, in der Blutspritzer rund um die Station zu sehen waren, eiligst zur Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Einer wurde noch auf dem Weg ins Krankenhaus für tot erklärt.

Die Polizei untersucht jetzt den Vorfall und untersucht CCTV-Aufnahmen von Kameras rund um die Tankstelle, um zu versuchen, die an der Schießerei beteiligten Personen zu identifizieren und vor Gericht zu stellen. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Januar 2022 10:13 am

Auch wenn STIN die Moeglichkeit nutzt um sofort wieder ein Propaganda Maerchen daraus zu machen, moechte ich festhalten dass er zugeben muss das die gewalttaetigen Auseinandersetzungen zwischen Berufsschuelern vollkommen unabhaengig von berechtigten und friedlichen Studentendemonstrationen stattfinden.

Bang Khun Thian ist ein weit ausserhalb liegender Distrikt auf der anderen Seite des Flusses an der Muendung des Chao Phraya bei Samut Chedi.

Ich kenne die Gegend sehr gut weil ich dort frueher haeufig gelaufen bin.

Am Meer (kein Strand sondern Mangrovenbewuchs) gibt es viele Seafood Restaurants weil dort Krabben und Kung gezuechtet werden.

Im Land gibt es einige Neubauviertel und Mubans sowie das Central Plaza Rama IIund natuerlich auch einige grosse neue Schulen.

Wir waeren frueher dort fast hingezogen weil am Meer aber zu weit nach Bang Na ,keine gute Verkehrsanbindung und inzwischen auch grosse Umweltprobleme. Luftverschmutzung und auch contaminiertes Abwasser welches die Krabben und Kung vergiftet.

Bisher kannte ich diese Berufsschulbandenkriege nur aus Din Daeng und Nawamin/Bangkapi/Minburi am entgegengesetzten Ende BKKs.

bang-khun-thian-sea-view-600w-475764460