Umfrage zu den Anti-Regierungs Demos

Am Sonntag wurde eine Umfrage der „Suan Dusit Poll“ über die aktuellen Demonstrationen veröffentlicht. Über die Hälfte der Befragten sind besorgt, dass die Demonstrationen gewalttätig werden könnten.

Vom 29. Oktober bis zum 2. November wurde in Bangkok und den umliegenden Provinzen eine Umfrage unter 1.229 Menschen durchgeführt. Die Umfrage der Suan Dusit Universität galt den Sorgen der Menschen über die aktuelle politische Situation in Thailand.

Die Mehrheit oder 54,25% der Befragten sagten, sie wären besorgt über die laufenden Anti-Amnestie Demonstrationen. Sie befürchten, sie könnte früher oder später gewalttätig werden und zu einem erneuten breiten Riss in der Gesellschaft führen.

Ihnen wäre es am liebsten, wenn die Kundgebungen friedlich und im Gesetzlichen Rahmen verlaufen würden. Alle Beteiligten sollten sich gemeinsam an einen Tisch setzen und zu einem friedlichen Kompromiss kommen.

Eine kleinere Anzahl der Befragten, 31,97 Prozent, sind darüber besorgt, dass die Korruption und der Machtmissbrauch in der thailändischen Politik weiterhin dominiert.

Eine weitere Gruppe, 13,78 Prozent der Befragten, machen sich Gedanken über die Uneinigkeit der Politiker. Ihrer Meinung nach sollten die Politiker mehr über die Interessen des Landes nachdenken. Stattdessen wären die meisten wohl eher damit beschäftigt, sich über ihr eigenes Wohlergehen Gedanken zu machen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)