Ko Phi Phi: Regierung öffnet Maya Beach für Touristen, setzt aber auch strenge Auflagen gegen Massentourismus fest

Leonardo Di Caprio (47) machte die Maya Bay im Hollywood-Film «The Beach» weltweit bekannt. Danach wurde der Traumstrand auf der thailändischen Insel Ko Phi Phi Leh von Touristen geflutet. Der Massentourismus war so schlimm, dass die Behörden den Strand 2018 absperrten.

Doch jetzt ist die Maya Bay nach mehr als drei Jahren wieder für Besucher geöffnet. Jedoch gelten ab sofort strenge Auflagen, um die paradiesische Insel vor den Folgen des Massentourismus zu schützen.

Badeverbot und Touristenobergrenze

So ist die Bucht mit dem türkisfarbenen Wasser täglich nur noch von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Gästezahl ist auf 375 Touristen pro Stunde beschränkt, pro Tag dürfen 4125 Menschen kommen. Jeder Besuch ist auf 60 Minuten begrenzt.

Ausserdem herrscht ein Badeverbot – wer dagegen verstösst, muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Ferner dürfen Boote nicht mehr von der Bucht-Seite den Strand ansteuern, sondern müssen an der anderen Seite der Insel ankern, wie die Nachrichtenseite «The Thaiger» berichtete.

Neue Korallen angesiedelt

Nach dem Welterfolg von «The Beach» aus dem Jahr 2000 unter Regie von Danny Boyle und mit Di Caprio in der Hauptrolle besuchten Touristen aus aller Welt die Bucht. Achtlos ausgeworfene Anker beschädigten vor allem das vorgelagerte Korallenriff. Wegen der Umweltschäden verhängte die thailändische Regierung im Juni 2018 ein Besuchsverbot, das nur ein paar Monate dauern sollte. Im Mai 2019 wurde es aber um zweieinhalb Jahre verlängert.

Die Schliessung sollte der Natur – insbesondere den Korallen – helfen, sich vom jahrelangen Ansturm der Touristen zu erholen. Inzwischen wurden zahlreiche neue Korallen angesiedelt, die sich den Behörden zufolge langsam, aber stetig entwickeln. (nim/SDA)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Devin
Gast
Devin
9. Januar 2022 4:33 pm

Das nenne ich doch mal entscheidungsfreudig –
3 Änderungen in 3 Tagen zum gleichen Sachverhalt:

„Das „Thailand Pass“-Chaos ist perfekt –
Nachdem der Presse am Freitagvormittag nach der großen Sitzung des Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) zur Neubeurteilung der Virussituation im Land mitgeteilt wurde, dass ab dem 16. Januar keine Einreise ohne Quarantäne im Rahmen des „Test & Go“-Modells für „Thailand Pass“-Inhaber mehr möglich ist, dementierte das CCSA nur wenige Stunden später diese Regelung und bestätigte am Abend der Presse, dass auch Besucher, deren „Thailand Pass“ bereits genehmigt wurde, weiterhin zu dem im Einreisedokument genannten Termin ohne Quarantäne nach Thailand einreisen dürfen.

Jedoch werden keine neuen Anträge mehr für das „Test & Go“-Modell entgegengenommen.“

https://der-farang.com/de/pages/kein-ausschlussdatum-fuer-bereits-genehmigte-thailand-paesse

Warten wir also ab, wann mit der nächsten Änderung zu rechnen ist.

Devin
Gast
Devin
8. Januar 2022 11:40 am

Neueste Meldung:
„Das „Thailand Pass“-Chaos ist perfekt –
Nachdem das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) am Freitagvormittag der Presse nach seiner großen Sitzung zur Neubeurteilung der Virussituation im Land mitgeteilt hatte, dass ab dem 16. Januar keine Einreise ohne Quarantäne im Rahmen des „Test & Go“-Modells für „Thailand Pass“-Inhaber mehr möglich ist,
ruderte es nur wenige Stunden später zurück und bestätigte am Abend der Presse, dass auch Besucher, deren „Thailand Pass“ bereits genehmigt wurde, weiterhin zu dem im Einreisedokument genannten Termin ohne Quarantäne nach Thailand einreisen dürfen.

Jedoch werden keine neuen Anträge mehr für das „Test & Go“-Modell entgegengenommen.

Das bedeutet:

Reisende, die bereits einen „Thailand Pass“ erhalten haben, können weiterhin so lange zu den Bedingungen und zu dem von ihnen beantragten Datum nach Thailand einreisen, bis die Regelung geändert wird.

Es gibt KEIN Ausschlussdatum, wie zuvor bekanntgegeben!

https://der-farang.com/de/pages/kein-ausschlussdatum-fuer-bereits-genehmigte-thailand-paesse

Devin
Gast
Devin
7. Januar 2022 5:37 pm

stin,
der Einzige, der hier regelmäßig Schnappatmung bekommt, bist doch jedes mal du.

Der von dir zitierte Tagesspiegel schreibt u.a.:

„Offensichtlich war man Sachargumenten gegenüber aber nicht zugänglich.“

Das kennen sowohl ich als auch andere User von unserem stin doch auch zur Genüge und haben uns damit abgefunden.

Devin
Gast
Devin
7. Januar 2022 4:21 pm

Und der Schwachsinn geht weiter, um nicht alle Touristen vor den Kopf zu stoßen.

Warum in der jetzigen Situation unbedingt wieder der Tourismus für die Maya Bay geöffnet werden muß, bleibt mir unverständlich, zumal TH genügend andere schöne Inseln hat.

Jetzt hat diese Regierung also erneut eine Kehrwendung veranstaltet und den End-Termin für die Einreise des Test & Go – Programms vom 10.01. auf den 15.01.22 verschoben.

Da fragen sich bestimmt viele Touristen, was kann man in TH überhaupt noch ernst nehmen, da täglich neue Festlegungen.

Außerdem werden in ein­er Rei­he von Prov­inzen die Beschränkun­gen ver­schärft.

So gilt ab Sonntag, dass der Verkauf von Alkohol in Restaurants in „orangefarbenen“ Zonen verboten ist, während Restaurants in „blauen“ Zonen jeden Abend bis 21 Uhr Alkohol ausschenken können, was für 69 der 77 thailändis­chen Prov­inzen welche als ​„orange­far­bene“ Zonen unter strenger Kon­trolle klas­si­fiziert werden, zutrifft.

Und oh Wunder – die Blauen Zonen umfassen Bangkok, Chon Buri, Kanchanaburi, Krabi, Nonthaburi, Pathum Thani, Phang Nga und Phuket, trotz der starken Zunahme an Infektionen.