Phuket: Mann erschoss 2 Garnelenverkäufer und verletzte drei weitere – danach floh er vom Tatort

Die Polizei hat eine Fahndung nach einem Garnelenverkäufer gestartet, der angeblich am Freitag auf einem Markt in der Innenstadt von Phuket das Feuer auf einen nahegelegenen Verkaufsstand für Meeresfrüchte eröffnet und dabei zwei Menschen getötet und drei weitere verletzt hat.

Die Schießerei ereignete sich gegen 10 Uhr auf dem Kaset Markt im Bezirk Muang, teilte die Polizei gegenüber der lokalen Presse mit.

Die Polizei und die Rettungskräfte sahen vor Ort einen Mann und eine Frau mit schweren Schussverletzungen, die in der Nähe eines Garnelenstandes lagen. Die herbei gerufenen Mediziner führten bei ihnen CPR durch, bevor sie sie ins Krankenhaus Vachira Phuket brachten.

Drei weitere – zwei Männer und eine Frau – wurden ebenfalls angeschossen und verletzt. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Die beiden schwerverletzten Opfer wurden später von den Medizinern für tot erklärt, berichteten die thailändischen Medien.

Nach den Angaben der Ermittler wurde der Schütze als Garnelenverkäufer Maneenop Meethong identifiziert.

Der Verdächtige war in einen Streit mit der Besitzerin eines nahegelegenen Garnelenstands und deren Familienmitgliedern verwickelt. Er kehrte nach Hause zurück, kam mit einer Waffe zurück, um das Feuer auf sie zu eröffnen, und floh dann vom Tatort.

Die Polizei ging zunächst davon aus, dass die Schießerei durch einen Streit über ihren Kampf um Kunden motiviert war, da sie ein ähnliches Geschäft führten, aber andere Motive wurden von den Ermittlern bisher ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Die Polizei auf Phuket ist unterwegs und sucht nun nach dem Schützen. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Januar 2022 10:30 am

STIN sagt:

11. Januar 2022 um 3:13 pm

STIN will zwar nicht mehr Thai werden aber genau wie ein Thai Funktionstraeger windet er sich um so zu tun als habe er Recht.

Da muss ich differenzieren.
Wenn ich über Erfahrungen schreibe, habe ich zu 100% recht. Ich weiß auch ziemlich genau, ob das nur bei uns so läuft, oder landesweit.
Alle diese Erfahrungen wissen die Thais natürlich auch – meist zumindest jene, die vom Land kommen.
Städter ticken wieder anders.
Stelle ich Vermutungen an, nach Bauchgefühl usw. – dann muss es nicht stimmen. Kann mich natürlich auch irren.

Ich bemühe mich aber immer, dass so zu erklären – dass jeder weiß, ob es eben Erfahrung oder Vermutung/Prognose ist.
Wenn nicht klar verständlich, dann halt nachfragen.

Na ja, die thailaendische Kriminalpolizei moechte ich ja gern einmal bei ihrer Arbeit begleiten.

Hab ich schon, arbeiten gut. Kein Vergleich zu den fettgefressenen Braunen.
Bekommen aber auch das doppelte und mehr als Gehalt.

Und durch die Dauerluegen sind die meisten Thai absolut unglaubwuerdig.

Thais lügen lieber, als etwas nicht zu wissen. Wurde auch schon in die falsche Richtung geschickt, bin aber
nicht böse deswegen, gehört in Asien halt zur Kultur. In Vietnam ebenfalls, in China auch nicht anders.

Frueher schrieb er dass Frau Dr. Pornthip die einzige wirkliche Forensikerin in TH waere.

Richtig, die Frau hat ihr Handwerk in Utah / USA gelernt, war absolut eine Spitzen-Expertin auf ihrem Gebiet.
International anerkannt und beim Tsunami von Scotland Yard ebenfalls als sehr professionelle Expertin
bezeichnet.

Jetzt sind ploetzlich alle brauchbar.

Ja, ich wurde öfters gerufen, meist wenn Deutsche involviert waren – auch beim Selbstmord von einem Reinhard.
Konnte dann die Arbeit der Forenisc-Police mitverfolgen. Also ich fand keine Fehler.

Alle mit Gummihandschuhe, jeder Fussel in eine Plastiktütchen gepackt, alles schön abgesperrt, damit Spuren nicht
zertrampelt werden. Also sehr penibel gearbeitet, soweit wie das als Laien mitbekommen.

Ich wüsste also nicht, was die noch besser hätten machen können.
Schlampige Arbeit sieht sicher anders aus.

Kann natürlich hier nur von meiner Erfahrung berichten, vll arbeiten sie ja woanders schlampig.
Keine Ahnung.

Na ja , und was die Beteiligung von Scotland Yard an der Untersuchung der Koh
Tao Morde angeht, so waren die ja geschickt worden um zu verhindern dass die Taeter
nicht bestraft wuerden und nicht um zu untersuchen wer die Taeter wirklich waren.

Was?
Scotland Yard hilft der Thai-Polizei, zwei angeblich Unschuldige der Todesstrafe zuzuführen?

Mein lieber Buddha – Bernd, was ist denn mit dir los?

 

Wenn ich über Erfahrungen schreibe, habe ich zu 100% recht.

Ich habe STIN ja schon einmal mit Eduard von Schnitzler dem Chef Ideologen des DDR Fernsehens (im Volksmund Schmuddel Ede genannt) verglichen.

Der Vergleich wird immer realer.

Vorab ich habe im Gegensatz zu STIN und seinen thailaendischen Polizei Spezis ueberhaupt keine Ahnung von Forensik.

Aber ich hatte ne 1 in Chemie und koennte bestimmte Zusammenhaenge verstehen.

Ausserdem habe ich 43 Jahre berufliche Erfahrung im Management und in Menschenfuehrung. Ich kann Blender sehr gut von echten Fachleuten unterscheiden und auch relativ einfach ueberfuehren.

Ich  wuerde mir selber noch nicht mal in meinen beruflichen oder hobbymaessigen Spezialgebieten eine Unfehlbarkeit zugestehen wie STIN es im Bezug auf die Thai Polizei macht.

Vielleicht sollte er doch lieber Thai werden, denn hier gehoert er hin.Ich habe geschrieben dass nicht die fachlich Besten sondern Freunde und Familie der Polizeichefs zur FBI Ausbildung geschickt werden.

Das doppelte der braunen Verkehrspolizei zu verdienen ist nun wahrlich kein Incentive fuer einen Spezialisten der in der freien Wirtschaft und bei auslaendischen Firmen ein Vielfaches verdienen koennte wenn er wirklich Leistung bringt.

Wenn jemand wirklich eine Kapazitaet auf seinem Fachgebiet ist, so laesst er sich doch nicht von solch unterbelichteten Polizeichefs vorfuehren!

Die sind mental ueberhaupt nicht in der Lage gute Leute zu fuehren!Und fachlich meist ueberhaupt nicht qualifiziert weil sie nur durch Beziehungen zu ihrer Position kamen!

Und nehmen wir mal die Gehaltsstruktur: Der Blick auf den Parkplatz einer Polizeistation zeigt dass dieser in keinem Verhaeltnis zu den Gehaeltern der dort beschaeftigten steht.

Nicht nur bei Joe Ferrari sondern auch bei Somchai Triton!

Nun zu Koh Tao : Scotland Yard war auf die "Ergebnisse" der Thai Forensik angewiesen weil es garkeine Spuren mehr gab. Die waren vorher naemlich nicht von dem(n)Taeter(n) sondern von der Polizei beseitigt worden.

Auf welch anderes Ergebnis haette der Yard dann kommen sollen ?

Die beiden burmesischen Verdaechtigen wurden einer typischen Thai Polizei Gehirnwaesche ausgesetzt und die haben unterschrieben was man denen vorgelegt hat. Deren Strafverteidiger war ein Thai Anwalt und was weiss ich was man denen versprochen hat.Die Todesstrafe auszufuehren traute man sich nicht wegen des "Gesichtes" Thailands.

Es ist durchaus moeglich dass die beiden angeblichen Taeter derzeit froh sind in TH und nicht in Burma zu sein.

Eine Untersuchung in Richtung des wahrscheinlichen THai Taeters hat es nie gegeben.

So tun als ob. Dies ist das Thai Erfolgsmodell. Und nach dem handelt auch STIN.

Er unterscheidet sich damit uebrigens nicht von den meisten Farang Thailand Blog Machern.

Bei denen haette ich wahrscheinlich noch nicht mal schreiben duerfen.

Ich habe solche Erfahrungen z.B. im Farang gemacht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Januar 2022 8:20 am
Reply to  STIN

Es ist schon dreist hier solche Maerchen aufzutischen und die Berichte Anderer als Luegen zu verleumden.

Wer wissen will wie Thailand mit seinen Arbeitsmigranten aus den Nachbarlaendern umgeht der soll nur mal in ein Immi Buero gehen wo Burmesen und Kambodschaner abgefertigt werden.

Und dort sieht man nur die “offiziellen” die legal in TH arbeiten und mit ihren eigenen Papieren kommen.

Die anderen werden von ihren Thai Zwischenhaendlern und Besitzern bei deren Mitkassierern auf der Immi abgefertigt wenn sie Papiere brauchen.

Meine fruehere Residenz in Prawet arbeitet seit 30 Jahren mit Burmesen als Maids und Handwerker.Legal und mit Papieren.

Sie kommen alle aus dem gleichen Dorf und arbeiten jeweils fuer 1 Jahr hier.Viele kommen auch mehrmals.

Auf die Frage warum sagte mir der inzwischen 87 jaehrige Eigentuemer der Residenz: Die arbeiten wenigstens und machen kein Theater.Wo bekommt man heute noch Thai die arbeiten?

Wenn STIN Recht haette mit seiner Behauptung dass viele Burmesen Thai Frauen vergewaltigen wuerden so waeren die Thai Medien und nicht zuletzt auch diese Postille voll davon.

Anders herum wird ein Schuh daraus : Viele Thai Arbeitgeber vergewaltigen Arbeitsmigranten und dies wird nicht verfolgt.

Die meisten Sexworker sind Migrantinnen und haben Thai Manager! Wenn sie auffliegen werden die Frauen meist doppelt bestraft waehrend ihre Thai “Manager” und Mitkassierer straffrei ausgehen.

Thailand ist das einzige mir bekannte Land dass an Fluechtlingen verdient und sich dafuer auch noch vom UNHCR bezahlen laesst.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Januar 2022 7:22 am
Reply to  STIN

Wir wissen ja dass in STINs Dorf hinter dem Doi Suthep Alles besser ist und dort das wahre schoene Thailand ist.

Deshalb lebt STIN jetzt ja auch lieber in D.

Und 90% aller DACHler inTH leben wohl eher in meinem realen Thailand.

Man kann natuerlich alles thaimaessige entschuldigen und relativieren,

besser wird es dadurch natuerlich nicht.

Im Gegensatz zu Thailand sollten STINs abstrusen Vorwuerfe gegen D und die USA doch durch Zahlen zu beweisen sein?

Also bitte wenigstens dort Fakten!

STIN wollte doch immer das Thaksin nach Den Haag geschickt werden sollte.

Ja , dafuer bin ich auch, aber dann Prawit und Prayuth bitte auch solange sie noch nicht alle Beweise vernichtet haben.

BröselWerner
Gast
BröselWerner
9. Januar 2022 1:41 pm

 Witzig ist ja das Thaiwort für Nachbar: เพื่อนบ้าน – etwa: Das Haus des Freundes, auch wenn sie sich spinnefeind sind.

Devin
Gast
Devin
9. Januar 2022 11:19 am

Da muß ich stin aber mal recht geben – 555, wenn er meint:

„Den haben sie gleich, CSI arbeitet recht gut.“

Nun ist es in diesem Fall auch nicht allzu schwer, da dutzende Zeugen anwesend waren und wahrscheinlich die Tat auch von einigen der in TH vorhandenen unzähligen Kameras aufgezeichnet wurde.

Also wo soll dieser Mörder sich auch großartig verstecken, zumal die Thais sehr gerne ihre Nachbarn denunzieren –
was ich in einem solchen Falle ausnahmsweise akzeptiere.

Und sollte die CSI mal vor einem etwas komplizierteren Fall stehen, so findet sie auch hier den oder die Täter, egal ob diese schuldig sind oder Zweifel bleiben.

Und was nicht passt, wird eben passend gemacht.

Erinnern wir uns an den Doppelmord im Jahr 2014 auf der Taucherinsel Koh Tao.

Dazu meint noch heute AI (und nicht nur AI ist dieser Meinung):

„Sündenböcke im Strandparadies.

In Thailand wurden im Jahr 2015 zwei junge Männer aus Myanmar zum Tode verurteilt –
für eine Tat, die sie ­wahrscheinlich nicht begangen haben.

Im Sommer 2020 wandelte der thailändische König ihre Strafe in lebenslange Haft um.

Viele Fragen bleiben.“

https://www.amnesty.de/informieren/amnesty-journal/thailand-koh-tao-mord-todesstrafe-begnadigung-gastarbeiter-myanmar

Sehr interessanter Artikel von AI – sollte man lesen.

Und bevor stin wieder mit einem seiner weltweiten Beispiele aufwartet – ja auch in anderen Ländern gibt es Fehlurteile – besonders die USA können ein Lied davon singen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Januar 2022 10:48 am
Reply to  STIN

Welches ? CSI Miami oder CSI Vegas ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Januar 2022 9:52 am
Reply to  STIN

Also CSI Lunatik!

Ich habe immer geschrieben das alle sogenannten CSI in Thailand also DSI, CSD etc. ausschliesslich politische und propagandistische Faelle bearbeiten.

Was Polizeiarbeit angeht so wuerden nicht nur Hubert&Staller sondern auch der ewige Azubi Riedel bessere Arbeit machen.

Nicht nur in Ko Tao stehen die Taeter oder Unschuldigen schon vor allen Ermittlungen fest.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Januar 2022 8:06 am
Reply to  STIN

Es ist immer wieder das Gleiche.

STIN will zwar nicht mehr Thai werden aber genau wie ein Thai Funktionstraeger windet er sich um so zu tun als habe er Recht.

Na ja, die thailaendische Kriminalpolizei moechte ich ja gern einmal bei ihrer Arbeit begleiten.

Das Problem in TH heutzutage ist ja das niemand mehr den Job macht fuer den er bezahlt wird.

Und durch die Dauerluegen sind die meisten Thai absolut unglaubwuerdig.

Nicht nur fuer mich.

Bon, bleiben wir mal bei STINs Argumentation.

Frueher schrieb er dass Frau Dr. Pornthip die einzige wirkliche Forensikerin in TH waere.

Jetzt sind ploetzlich alle brauchbar.

Na ja , und was die Beteiligung von Scotland Yard an der Untersuchung der Koh Tao Morde angeht, so waren die ja geschickt worden um zu verhindern dass die Taeter nicht bestraft wuerden und nicht um zu untersuchen wer die Taeter wirklich waren.

Egal ob DNA von Sperma oder woanders, Scotland Yard kann nur das nehmen was die Thai Polizei ihm gibt.