Trat: Mehrere Touristen verließen ihr Quarantäne-Hotel bevor der Test mit positiv vorgelegt werden konnte

Anscheinend war die Geld­strafe von 2.000 Baht für den ersten Touris­ten, der sein Hotel ver­ließ, während er auf die Ergeb­nisse des RT-PCR-Tests wartete, keine so große Abschreck­ung, wie die thailändis­chen Behör­den dacht­en, da es jet­zt eine Rei­he von Nachah­mern gab, die die Behör­den jagen mussten.

Erst vor 2 Tagen kon­nten Beamte 2 indis­che Touris­ten aus­find­ig machen, die ihre Quar­an­täne ver­ließen, bevor sie Testergeb­nisse erhiel­ten, die bestätigten, dass sie Covid-19 hat­ten. Und jet­zt haben die Behör­den in Koh Chang eine Liste von 6 mit Covid-19 infizierten Flüchtlin­gen veröf­fentlicht, die geflo­hen sind, bevor ihre pos­i­tiv­en Testergeb­nisse zurück­gegeben wurden.

6 Ausländer verließen die Insel Koh Chang, bevor ihre Testergebnisse positiv auf Covid-19 ausfielen, und jetzt fordern die Behörden auf der Insel die Polizei in der restlichen Region auf, Ausschau zu halten. Der stellvertretende Bezirksleiter hat heute bei der Polizei von Koh Chang Anzeige erstattet, nachdem die 6 Touristen von der Insel fliehen konnten und das Covid-19-Virus verbreitet hatten.

Viele Details sind unklar, etwa ob sich die 6 im selben Resort auf Koh Chang aufhielten oder sogar als Gruppe unterwegs waren oder einfach gleichzeitig geflohen sind. Was wir wissen ist, dass sie alle im Rahmen des Test & Go-Programms nach Thailand kamen, das jetzt ausgesetzt wurde, um den Anstieg der Covid-19-Infektionen zu bekämpfen, der durch die sich schnell ausbreitende Omicron-Variante verursacht wird. Sie alle machten bei ihrer Ankunft einen RT-PCR-Test, brachen aber lange vor dem Eintreffen der Ergebnisse ab.

Hotelmitarbeiter berichteten, dass sie am Mittwochnachmittag in Eile ausgecheckt hatten, um sich vor der Quarantäne zu drücken. Als die Testergebnisse zurückkamen, waren sie zwar positiv auf Covid-19, aber die infizierten Touristen waren lange weg.

Nun hat die Polizei die Namen der folgenden sechs bekanntermaßen mit Covid-19 infizierten und auf der Flucht befindlichen Touristen veröffentlicht. Sie sollen sich jetzt möglicherweise in Pattaya oder Bangkok aufhalten. Wer sie sieht, wird gebeten, sofort die Nummer 081-945-65-49 anzurufen. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Trat: Mehrere Touristen verließen ihr Quarantäne-Hotel bevor der Test mit positiv vorgelegt werden konnte

  1. berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    12. Januar 2022 um 3:06 pm

    Teilweise auch begruendet weil frueher viele Farang die Thai wegen ihrer Dummheit und Leichtglaeubigkeit betrogen haben.

    Ja, der Farang – wollte TH schon in der Zeit der Briten/Franzosen in Burma/Laos über den Tisch ziehen, es waren aber die Könige damals sehr
    klug und haben das mit Deals verhindert.
    Die anderen Nachbarstaaten wurden alle unterjocht, nicht Thailand.

    Das mit dem staendigen Thai Luegen ist frueher nicht so aufgefallen
    weil die meisten Thai damals durchaus etwas lernen wollten, und zwar nicht nur Betruegen!

    Du scheinst die Kultur des “Sia Naa” nicht wirklich zu verstehen. Ist in Asien absolut durchwegs verbreitet und nicht nur in Thailand.
    Der Thai lügt eher, als dass er sein Gesicht verliert – er schickt dich eher in die falsche Richtung, als das er zugeben muss, dass er den
    Weg – nach dem du gefragt hast, nicht kennt.

    Lüge ist für einen Asiaten nix besonderes, macht man täglich. Für einen Farang ein Horror, weil er anders erzogen wurde.
    So werden in TH den Kindern in der Schule schon Lügen gelernt, wie: sag der Lehrerin einfach dies und jenes, usw. – also, lüg sie einfach bei Bedarf an.

    In China wird mein Schwiegersohn, der als Qualitätsmanager für Bosch immer dorthin reist, von hinten bis vorne angelogen.
    Dazu gibt es in Singapur Kurse, wie man damit umgehen soll – für Manager usw.

    Fängt schon bei den Terminen an: 15 Uhr abgemacht, heisst nicht, dass der Partner um 15 Uhr auch erscheint.
    Kann sein, erst um 17 Uhr, kann sein – er sagt dann um 18 Uhr, nach 3 Stunden Wartezeit, ganz ab und verweist auf den nächsten Tag.

    Damit ist der Farang schon mal hypernervös und weich gekocht – lässt sich dann leichter über den Tisch ziehen.

    Wie oft bin ich in TH angelogen worden. Am Beginn auch manchmal etwas lauter geworden, was aber ein großer Fehler ist, vor allem bei Chinesen.
    Immer ruhig bleiben und am besten den Gegenüber auch anlügen – auch warten lassen. Man wird es nicht glauben: die sind nicht sauer, die
    beginnen einen zu schätzen.

    So viel zu den Lügen der Asiaten….

    Inzwischen ist vielen Thai aber der dauernde wirtschaftliche Erfolg zu Kopf
    gestiegen und sie glauben wirklich nur weil sie sich eine App runterladen koennen waeren sie Up to Date!

    Naja, die Thais sind in bestimmten Bereichen den Deutschen wohl weit voraus.
    ALs Beispiel 5 G beim Internet. In DE kaum vorhanden, in Laos schon lange bevor in DE die Bezeichnung erst bekannt wurde.

    D.h. nicht, dass der Ausbau überall am Lande schon besteht, nein – tut er nicht. Aber die Technologie ist schon
    in den Städten vorhanden und läuft – in DE nicht.

    Dazu kommt die staendige THai Ueberlegenheitsarie dieser Militaerditatur.

    Ja, was aber auch so ist – Militärs sind nun mal mächtiger als alle anderen.
    Es gibt keine Institution, die das MIlitär von der Macht vertreiben könnte, siehe Burma, siehe Thailand usw.

    Jetz glauben sie wirklich sie selber haetten den grossen thailaendischen
    Erfolg bewerkstelligt und kommen mit ihrem Ego nicht mehr durch eine Tuer.

    Natürlich haben die Thais den Erfolg erreicht, wer denn sonst.
    Wenn man die anderen Nachbarländer betrachtet, die konnten das nicht so erreichen, wie
    Thailand. Nicht nur beim Tourismus, sondern auch in anderen Bereichen, wie Autoindustrie, also
    Bau von Japan,Südkorea-Autos, von West-Produkten usw.

    Thais können sehr gut improvisieren. Ohne Plan davor…..

     

    Ich war lange bevor ich das erste Mal in TH war schon in Japan weil ich fuer eine grosse japanische Firma arbeitete.Dort war die Angst vor dem Gaijin (Langnase) sicher noch groesser als in TH.Auch in Japan wird gelogen.Aber die Japaner sind eben intelligenter und fleissiger als die Thai.Als ich dort war gab es nie mehr als vielleicht 5000 Gaijin im Lande, abgesehen von der Militaerbasis der Amis auf Okinawa Japan hatte damals 120 Mio Einwohner.Die meisten Japaner hatten noch nie einen lebenden Gaijin gesehen.

    Ich kam mir oft vor wie im Zoo, nur eben dass ich im Kaefig war.Ich habe in 23 Jahren nie Feindseligkeiten mir gegenueber erlebt,ja noch nicht einmal Resentiment.

    Und ich war mindestens 5 mal im Jahr dort, auch zur Weiterbildung . Und nicht nur in Tokyo oder Kyoto ,Nara,Hakone den Touri Hotspots sondern auch wirklich auf dem Lande wo Japan noch viel rueckstaendiger als Thailand war.

    Im Gegensatz zu Thailand war Japan nie Werkbank von irgendjemand.Man hat am Anfang viel kopiert aber auch schon seit den 30er Jahren selber entwickelt.

    Die grossen japanischen Konzerne entstanden alle in den 30er Jahren Die Japaner waren sehr nationalistisch und auch rassistisch.

    Es wurde viel darueber spekuliert wie lange der Krieg in Asien noch gedauert haette wenn die Amis nicht die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki geworfen haetten.

    Nur diese totale Zerstoerung und totale Niederlage hat die Japaner zum Umdenken gebracht. Statt Kamikaze und Harakiri gab es die JSDF und den Salary Man.

    Statt Nationalismus und Rassismus gab es die Oeffnung gen Westen,Entwicklungshilfe und internationale Vertraege.

    Wenn Japan heute vor etwas Angst hat, dann nicht vor den USA oder Europa sondern vor China und Korea. In den 80er und 90er Jahren war Japan nicht zuletzt wegen des hohen Yen Kurses das teuerste Land der Welt.Westliche Touristen gab es praktisch nicht.

    Damals wollte man den Tourismus foerdern um die Hotels welche viele Wochen im Jahr leerstanden zu fuellen. Man machte besonders billige Touristenpreise fuer die Eisenbahn,Hotels,Restaurants,Eintrittspreise,Warenhaeuser und Geschafte.

    Wir zahlten im Schnitt 25% weniger als die Japaner.

    Dazu kam eine viel freundlichere und zuvorkommende Behandlung als in irgendeinem Touristenland. Und Trinkgeld war in Japan verpoent.

    Ja, warum machten dann nicht mehr Westler Urlaub in Japan?

    Auch 25% unter Japanerpreisen war noch sauteuer. Nur wenige sprachen Englisch und Japan ist von  Montag bis Freitag praktisch ausgestorben weil Alle arbeiten.

    Und am WE ist Alles ueberfuellt.Ach so ja. Alle Schilder nur auf japanisch.Ich konnte nur deshalb in Tokyo mit der U-Bahn fahren weil die Linien farblich markiert waren und die Stationen nummeriert.Man war allein total verloren.

    Aber, man war nie allein! Es dauerte mehrere Jahre bevor man mich allein irgendwo hinliess.Und wenn man irgendwo gestrandet war wo niemand Englisch sprach dann hatte man immer einen willigen Helfer in der Naehe der nicht ruhte bevor man einen auslaendisch sprechenden Japaner fand. So habe ich mit Japanern(innen) italienisch und russisch gesprochen.Ausserdem gab es lange vor dem Internet schon von Casio einen Translater.

    In den 90er Jahren kamen die Koreaner als Konkurrenz stark auf Das spornte die Japaner sehr an.

    Die Tatsache das Thailand in den Nachbarlaendern keine Konkurrenz hat ist eher negativ fuer Thailand. Man kann nur hoffen dass der Erzfeind Vietnam bald mal die Kurve kriegt.

    Thai koennen in der Tat sehr gut improvisieren oder eben: So tun als ob!

    • STIN sagt:

      Ich war lange bevor ich das erste Mal in TH war schon in Japan weil ich fuer eine grosse japanische Firma arbeitete.Dort war die Angst vor dem Gaijin (Langnase) sicher noch groesser als in TH.Auch in Japan wird gelogen.Aber die Japaner sind eben intelligenter und fleissiger als die Thai.

      Japan ist schon ziemlich durch-amerikanisiert. Kann man mit TH nicht vergleichen.

      Thai koennen in der Tat sehr gut improvisieren oder eben: So tun als ob!

      Spielt keine Rolle, sie sind das was sie sind – egal wie.

  2. berndgrimm sagt:

    STIN: ...Mit der radikalen Verleumdung ist leider nun Schluß, tut mir leid – solange du keine Nachweise einstellst, die meine Erfahrungen als Lüge aufzeigen, wird in Zukunft zensiert – weil das tue ich mir nicht an…

    Hier wird laufend zensiert. Ich habe heute Morgen 5 Beitraege geschrieben , erschienen sind bisher aber nur 2.

    Meine Beitraege werden zensiert  weil ich keine Links angebe und Devins Beitraege werden zensiert weil er Links angibt.

    Meine Erfahrungen werden als Luege hingestellt aber STINs Erfahrungen sind die welche zaehlen.

    Dabei ist er seit ueber 2 Jahren garnicht mehr in TH und hat TH auch wegen Massnahmen dieser Regierung verlassen.

    Die Gelbe Revolution hat wohl ihre Kinder gefressen!

    • STIN sagt:

      Hier wird laufend zensiert. Ich habe heute Morgen 5 Beitraege geschrieben , erschienen sind bisher aber nur 2.

      Alles freigegeben, war in der Warteschleife. Bitte dann nicht doppelt schreiben, ich gebe schon frei.

      Meine Erfahrungen werden als Luege hingestellt aber STINs Erfahrungen sind die welche zaehlen.

      Nein, nicht deine Erfahrungen sind die Lügen, sondern deine Pauschalierungen.
      Braune nicht gut, ganze Polizei nicht gut – dass stimmt halt so nicht, weil andere Departments eine ganz andere
      Ausbildung geniessen, besser bezahlt werden usw.

      Hab dazu ja schon Beispiele aus DE gebracht – auch hier sind nicht alle Polizisten Nazis.
      Deutsche sind ebenfalls nicht alle Hitler-Fans, wie man in TH annimmt.

      Ich kläre das auch bei den Thais auf, wenn einer mir erklärt, wie toll Hitler war.
      Nein, sag ich – war er nicht.

      Dabei ist er seit ueber 2 Jahren garnicht mehr in TH und hat TH auch wegen Massnahmen dieser Regierung verlassen.

      Ja, es gibt Gründe und auch die derzeitige Situation – wo wir uns umorientieren mussten.
      War aber nie geplant, bis zum Ableben in TH zu bleiben. Haben es dann halt nur vorgezogen.

  3. ben sagt:

    @ STIN: ...Mit der radikalen Verleumdung ist leider nun Schluß, tut mir leid – solange du keine Nachweise einstellst, die meine Erfahrungen als Lüge aufzeigen, wird in Zukunft zensiert – weil das tue ich mir nicht an…

    unser Devin alias 'Volldeppen Rotkäppchen Trump Troll, der ja alles verdreht und lügt wie gedruckt – wie sein Vorbild Trump, bezichtet andere der Lüge – er, der NIE auf etwas direkt antwortet, sondern, dauernd nur irgend was schwurbelt und im Notfall mit irgenwelchen 10 jährigen, aus dem Zusammenhang gerissenen Ausschnitten seine Thesen untermauert – natürlich immer pro Thakki.. – Den hätte ich längst gesperrt – ist garantiert unser 'braun Wolfi' in neuem Gewand mit genau den gleichen Deppen Postings…

    • STIN sagt:

      unser Devin alias ‘Volldeppen Rotkäppchen Trump Troll, der ja alles verdreht und lügt wie gedruckt – wie sein Vorbild Trump, bezichtet
      andere der Lüge – er, der NIE auf etwas direkt antwortet, sondern, dauernd nur irgend was schwurbelt und im Notfall mit irgenwelchen
      10 jährigen, aus dem Zusammenhang gerissenen Ausschnitten seine Thesen untermauert – natürlich immer pro Thakki.. – Den hätte ich
      längst gesperrt – ist garantiert unser ‘braun Wolfi’ in neuem Gewand mit genau den gleichen Deppen Postings…

      ich sperre ungern, nicht mal den Forentroll – weil der mit leid tut. So verwirrt und noch schwer krank dazu.
      Soll er ab und zu hier schreiben.

      Auch Devin/Wolfi kann gerne seine Links von Mainstream-Medien einstellen, ist aber eigentlich nicht mein Plan.
      Ich hätte viel lieber Erfahrungsberichte, wie von dem Mann aus Lamphun und wie er dort das Visum verlängert. Das interessiert viele
      eher, als Mainstreams, die man selbst auch suchen kann.

      Lustig bei Devin ist aber was anderes: von nix eine Ahnung, aber wirklich von nix – aber alles ohne Nachweise als Lüge zu bezeichnen.
      Natürlich wird einiges was ich hier aus eigener Erfahrung, durch Schulung bei Polizei u.a. einstelle – in anderen Landesteilen etwas anders laufen, wie auch
      bei jeder Immigration andere Voraussetzungen bestehen, um ein eine Aufenthaltsverlängerung zu beantragen.

      Aber sehen wir mal….. – vll können wir einige mit eigenen Erfahrungen hier reinlotsen.
      Daher werde ich zensieren müssen, damit die nicht abgeschreckt und vertrieben werden.

  4. STIN sagt:

    Nun habe ich stin bereits oft genug seine Lügen nachweisen können,
    was er jedoch niemals akzeptieren würde, da ihm Selbstkritik absolut unbekannt ist.

    Auch das ist wieder eine Lüge – weil du bisher nix nachgewiesen hast.

    Aber ok, steigen wir mal da mit ein:

    Weise mir nach, wie man Dorf-Mikrokredite beantragt, wie hoch die Summe ist, wie die Rückzahlungsbedingungen usw.
    Weise mir nach, aus was die Dorfbank besteht usw.
    Weise mir die Verwaltungsstrukturen, Forensik-Arbeit der Polizei, dann noch die ganzen Dorf-Einrichtungen, wie Osama, Mae Ban usw.
    nach – wie sind die Bedingungen bei denen, was ihre Aufgaben usw.

    Du hast keine Ahnung von all dem. sorry.

    Apropos Selbstkritik – stin du hättest vielleicht recht, wenn ich der Einzige wäre, der dich kritisiert – aber rauche – staune – gute Laune – die meisten User dieses Blogs sind mit deinen Ausführungen nicht einverstanden und geben dies auch zum Ausdruck –
    vielleicht nicht so radikal wie ich!!!

    Nein, Bernd hat nie gesagt – ich würde Fake-Infos hier verbreiten, er meinte nur, es liefe bei ihm in seinem Viertel anders und das wird es auch tw.

    Mit der radikalen Verleumdung ist leider nun Schluß, tut mir leid – solange du keine Nachweise einstellst, die meine Erfahrungen als Lüge aufzeigen,
    wird in Zukunft zensiert – weil das tue ich mir nicht an.

    Du bist nur auf Bashing aus, mehr nicht – vermutlich aus einer Truppe um Walter R.

    Also stell dich drauf ein, oder schreib woanders.

    Weil jeder vernünftige Poster bleibt einem Blog fern, wenn er der Meinung ist, dort würde man Verschwörugnstheorien, Lügen, Fake-Infos usw.
    verbreiten.

    In diesem Sinne – bleib aber gsund.

  5. ben sagt:

    @ Devin alias 'Volldeppen Rotkäppchen Trump Troll': …„Als Lügengeschichte wird eine kurze Erzählung bezeichnet, die grundsätzlich erlogen ist. Jedoch wird es in einer Lügengeschichte so dargestellt, als würden die Schilderungen den Tatsachen entsprechen, weshalb in der Regel ein Ich-Erzähler von den angeblichen Taten spricht..

    unser Rotkäppchen Trump Troll ist so was von doof und geistig gestört… vielleicht sollte man ihm helfen? Thakki könnte ihn doch mal unterstützen…

    • Jean CH sagt:

      ben-benchen, geistert in Deiner  hohlen Birne immer noch Thakki herum? Ein typischer Fall von "immedicabile senilis dementia", Vitamin B wäre eine Lösung für dieses Problem!

  6. STIN sagt:

    Auf stin´s ausführliche Ausführungen (nicht nur in diesem Blog) gibt es von mir nur eine Antwort:

    „Als Lügengeschichte wird eine kurze Erzählung bezeichnet, die grundsätzlich erlogen ist.

    Ja, genau – diese “Lüge” sollte dann aber schon bewiesen werden können.

    Jemand der keine Ahnung von Verwaltungsabläufen in TH hat, der nicht mal die Existenz von Osamos, Mae Bans, Tschorabors, O-Bofalos kennt,
    kann einem anderen, der darüber berichtet, nur dann als Lügner bezeichnen – wenn er das lückenlos nachweisen kann.

    Ansonsten wäre das eher eine Verleumdung.

    Wenn ich heute jemanden als Lügner bezeichne, kann das aber nicht nachweisen – droht mir ev. eine Anklage wegen Rufmord, Verleumdung.

    Um die Glaubhaftigkeit einer solchen Erzählung zu untermauern, wird in der Regel die Ichform gewählt. „

    Natürlich wähle ich die Ich-Form – weil ICH es als Erfahrung vorstelle. Nicht Somchai oder Herr Müller.

    Erfahrungsberichte sind das was sie sind – eigene Erfahrungen, die man kaum über politisch gelenkte Mainstreams nachweisen kann.

    Wenn ich also bei einer Schulung bei der Polizei, oder bei Toggasoh – mit dabei war, ich durch AUsbildung also Erfahrungen sammeln konnte,
    dann sollte man dies nicht als Lüge bezeichnen, wenn man davon selbst absolut keine Ahnung hat.

    Das wäre das gleiche, wenn ich behaupten würde, du hättest gar keine Schweägerin, die als Osamo tätig ist – alles nur Lüge.

    Also werde ich dich ab heute doch zensieren müssen – außer du bringst klar und deutlich Nachweise, dass es nicht so läuft.
    Dann aber bitte landesweit – weil es gibt schon Unterschiede von Changwat zu Changwat.

    Es geht leider nicht anders, um ein überbordendes reines Bashing und Verleumdungen hier zu reduzieren.

    In diesem Sinne…..

  7. Devin sagt:

    stin und seine heile Thai-Welt.

    Während also stin noch glaubt, die Erde sei eine Scheibe und sein heiles Thai-Dorf sei der Mittelpunkt der Welt, kämpfen die anderen Länder dieser Welt und wie man lesen kann auch sein so perfektes TH gegen das (lt. stin), ach so „harmlose“ Omikron.

    Bleiben wir also bei TH und deren täglich geänderten Maßnahmen.

    So beschreibt ein Top-Beamter den beliebten “Test and Go” -Eintrag als ein Schlupfloch, das Thailand Omicron aussetzt und weist darauf hin, dass Wirtschaftsführer die Regierung warnen, dass das Land mit weiteren Lockdowns nicht mit Vertrauen unter ausländischen Touristen umgehen kann, die bereits durch die Aussetzung des Incoming-Tourismus geschädigt wurden, wobei 87% der potenziellen Reisenden die komplizierten Sandbox-Systeme ablehnen.

    Der Chef des Tourism Council fordert die Regierung auf, sorgfältig darüber nachzudenken, einer bereits angeschlagenen Wirtschaft weitere wirtschaftliche Beschränkungen aufzuerlegen

    Top-Beamter beschreibt den beliebten ‚Test and Go‘ Eintrag als Schlupfloch, das Thailand Omicron aussetzt

    Um besser auf das „harmlose“ Omikron vorbereitet zu sein, soll Pattaya Krankenhausstadt werden und demnächst bis zu 8000 Covid-Patienten in Hotels untergebracht werden.

    Und auf Phuket gehen die Betten für positiv getestete Personen schnell zur Neige.
    Einheimische mit leichten Symptomen können sich zu Hause isolieren, aber internationale Besucher müssen entweder im Krankenhaus oder in ihrem Hotel unter Quarantäne gestellt werden.
    Gestern wurden weitere 229 Ankommende positiv getestet.
    Es gibt nur noch 985 Betten.

    Nun wird in Bangkok ein neues Covid-19 Testzentrum mit bis zu 1000 Tests pro Tag ab dem 11. 01. bis 21. 01. 22 seinen Betrieb aufnehmen.

    Denn alle wissen, in TH wird viel zu wenig getestet und auch dieses Testzentrum ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    • STIN sagt:

      stin und seine heile Thai-Welt.

      Ne, kann ich nicht bestätigen – gibt schon einiges zu kritisieren im schönen TH.

      Während also stin noch glaubt, die Erde sei eine Scheibe und sein heiles Thai-Dorf sei der Mittelpunkt der Welt,
      kämpfen die anderen Länder dieser Welt und wie man lesen kann auch sein so perfektes TH gegen das (lt. stin), ach so „harmlose“ Omikron.

      Auch hier spricht eher der Frust bei dir aus diesem Satz, als das dieser Satz der Wahrheit entsprechen würde.

      Es geht nicht um den Mittelpunkt der Welt, sondern um das Leben auf dem Lande in TH, in den über 70.000+ Mubans.
      Da ich einige 100 kenne – kann ich sagen, es spielt sich überall so ziemlich ähnlich ab.
      Vor allem im Norden, Nordosten und Zentral-Thailand – auch in Nakhon Sawan + Umgebung.

      Was Omikron betrifft, ist ja einiges schon geklärt.

      1. es verbreitet sich etwas schneller
      2. der Krankenheitsverlauf bei Infektion ist milder, als bei Delta – kaum Tote
      3. es gibt noch keinen umfangreichen Schutz gegen diese Variante
      4. es wird zu viel Panik über diesen Virus verbreitet – wohl um die Menschen zur Impfung zu treiben

      So beschreibt ein Top-Beamter den beliebten “Test and Go” -Eintrag als ein Schlupfloch, das Thailand Omicron aussetzt und
      weist darauf hin, dass Wirtschaftsführer die Regierung warnen, dass das Land mit weiteren Lockdowns nicht mit Vertrauen unter
      ausländischen Touristen umgehen kann, die bereits durch die Aussetzung des Incoming-Tourismus geschädigt wurden, wobei 87%
      der potenziellen Reisenden die komplizierten Sandbox-Systeme ablehnen.

      Der Chef des Tourism Council fordert die Regierung auf, sorgfältig darüber nachzudenken, einer bereits angeschlagenen Wirtschaft weitere wirtschaftliche Beschränkungen aufzuerlegen

      Hierzu kennt man ja meine Einstellung – und ich hoffe weiterhin, dass der Tourismus nicht mehr in der Form
      zurückkehrt, wie vor Corona.

      Also passt es schon mit weiteren Lockdowns. Dann halt keine U-Boote kaufen.

      Um besser auf das „harmlose“ Omikron vorbereitet zu sein, soll Pattaya Krankenhausstadt werden
      und demnächst bis zu 8000 Covid-Patienten in Hotels untergebracht werden.

      Sehr gute Idee – und die ehemaligen Bargirls könnte man dann als Pflegekräfte umschulen. 🙂

      Denn alle wissen, in TH wird viel zu wenig getestet und auch dieses Testzentrum ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

      Wieviel ein Test wirklich hilft, sah man bei dem Flug von Italien nach Indien.

      Alle Passagiere waren getestet, als sie ins Flugzeug stiegen. Während des Fluges haben sich dann wohl
      125 Passagiere infiziert, von wem auch immer. Bei Ankunft waren die dann positiv.

      Tests helfen nix, wenn man sie 72 Stunden vorher macht. BIs man ins Flugzeug kommt, kann man sich schon mehrmals infiziert haben und verbreitet das dann
      im Flugzeug weiter.

      https://www.rtl.de/cms/flug-von-italien-nach-indien-125-passagiere-nach-ankunft-ploetzlich-corona-positiv-wie-kann-das-sein-4895491.html

  8. Devin sagt:

    Kleiner Nachtrag:

    Es bleibt festzuhalten, dass der erste Test der Touristen negativ ausfiel.

    Nach dem 2. Test am 4. Januar 22 machten sich die Touristen auf den Weg, um die Insel zu erkunden, während sie auf das Ergebnis warteten.

    Erst am Freitag dem 07.01.22 (also 3 Tage später) wurde klar, dass sich alle 6 Touristen mit dem Virus infiziert hatten (fragt man sich natürlich auch, wo das passiert sein könnte).

    Also entgegen dem Geschrei in obigen Artikel hatten sie die Insel nicht verlassen und waren in dem guten Glauben, sie seinen Virenfrei.

    Schuld an der gesamten Misere sind meiner Meinung nach deshalb hauptsächlich die Behörden.

    Und wenn stin also fordert:

    „Einfangen und ins nächste Flugzeug nachhause schicken.“

    stellt sich die nächste Frage wen – die Touristen oder die schlampigen Beamten?

    • STIN sagt:

      „Einfangen und ins nächste Flugzeug nachhause schicken.“

      stellt sich die nächste Frage wen – die Touristen oder die schlampigen Beamten?

      Touristen natürlich, die sich nicht an die Regeln halten, also nicht das Testergebnis abwarten, egal wie es ausfällt.

  9. Devin sagt:

    Erinnern wir uns, dass die Thai-Behörden bereits eingestanden hatten, dass es mit dem Informationsfluß zu den Testergebnissen vielfältige Probleme gibt.

    So erhalten die Getesteten oft auch nach Tagen nicht das Ergebnis auf ihr Handy und schriftlich schon garnicht.

    Dann heißt es von offizieller Seite – ihr müßt euch selbst darum kümmern und immer wieder nachfragen, obwohl zuvor immer wieder vollmundig erklärt wurde, man bekommt das Ergebnis nach wenigen Stunden.

    Womit die Thai-Behörden nicht gerechnet haben, ist die Tatsache, dass viele Reisende, welche viel Geld zusätzlich bezahlt hatten, um nach TH zu kommen, diese Geduld nicht aufbringen und entsprechend handeln.

    Nun ist man von Thai-Seite empört, hat aber gleichzeitig erkannt, dass sich dadurch eine weitere Einnahmequelle auftut und man auch hier richtig abkassieren kann.

    Das dadurch der Tourismus insgesamt in ein schlechtes Licht gerät, interessiert die Herren derzeit nicht – der Moment zählt.

    Und stin freut sich darüber, dass er einen schönen Tages TH für sich (obwohl er mittlerweile TH meidet) und seine Familie ganz allein hat.

    Was mich am Kommentar von stin wundert, ist die Aussage:

    „Es gibt immer wieder Menschen, die nicht wahrnehmen wollen, dass sie damit andere Menschen töten können.“

    obwohl er hier laufend gleichzeitig verkündet, Omikron sei eigentlich nicht besonders gefährlich.

    Und nicht vergessen – nicht allein einige Touristen tauchen ab, sondern insbesondere viele Thais halten sich nur wenig an die Regeln.

    • berndgrimm sagt:

      Ich moechte Devins Ausfuehrungen hier ausdruecklich unterstuetzen und auf die Erfahrungen meiner Freunde bei der Rueckkunft aus Europa verweisen wo sie trotz mehrfachen Nachfragens ihre (negativen) Ergebnisse nicht erhielten.

      Die SHA Quarantaene wird nicht aus medizinischen Sicherheitsgruenden veranstaltet sondern nur um Geld zu machen.

      Es geht den zustaendigen Behoerden auch nicht darum die Quarantaene durchzusetzen sondern ausschliesslich darum Strafgelder oder Bestechungsgelder zu kassieren.

      Die Ergebnisse eines PCR Tests sollten spaetestens 1-2 Stunden (hier ist TH, woanders dauert es 20-40 Minuten) nach dem Test vorliegen und dann auch mitgeteilt werden.

      • STIN sagt:

        Die SHA Quarantaene wird nicht aus medizinischen Sicherheitsgruenden veranstaltet sondern nur um Geld zu machen.

        Kann ich nicht bestätigen, weil diese SHA Quarantäne der Regierung viel Geld gekostet hat, als alle Thai-Rückkehrer, auch meine Frau und Sohn, diese in
        guten Hotels gratis benutzen durften.
        Wäre der Regierung nur das Geld wichtig gewesen, hätten sie meine Familie laufen lassen – einfach ohne Quarantäne – so haben sie aber
        zahlen müssen.

        Du lügst einfach irgendwas zusammen, obwohl du genau weißt, dass es so nicht stimmt.

        Hab gestern mit dem Bekannten gesprochen, alles korrekt verlaufen bei seiner Thailand Reise, nur die Kosten für mehrere Tests waren gleich
        hoch, wie der Flug mit SA um 360 EUR.

        • berndgrimm sagt:

          Kann ich nicht bestätigen, weil diese SHA Quarantäne der Regierung viel Geld gekostet hat, als alle Thai-Rückkehrer, auch meine Frau und Sohn, diese in
          guten Hotels gratis benutzen durften.

           

          Das ist ja nun schon garkein Argument fuer SHA Hotels.

          Nur weil wir Auslaender fuer die Thai mitbezahlen muessen ist es nicht weniger Betrug.

          Normalerweise staenden SHA Hotels ja mit allen anderen in Konkurrenz und muessten fuer ihr Geld auch etwas bieten.

          Dies entfaellt jetzt. Die Gaeste muessen den ueberhoehten Preis bezahlen und nehmen was sie geboten bekommen. Und dies ist wenig fuers Geld.

          SHA Hotels betreffen ja auch nicht die Pauschaltouristen die hierhin kommen sondern nur die Expats die aus dem Ausland zurueckkommen .

          Wie man soetwas elegant loest zeigt UK.

          Als die Tochter unserer Freunde zweimal aus TH zurueckkam musste sie fuer 7 Tage in Selbstquarantaene zu Hause.Es wurde nur zweimal zu Hause kontrolliert und sie musste nach Ankunft und am 5.Tag einen PCR Test machen. Alles kostenlos.

          Ich wuerde auch eine 14 taegige Selbstquarantaene machen. In unserer Anlage gibt es auch bestimmt genug Security Leute oder Volontaere die gerne aufpassen dass der verhasste Auslaender nicht aus seiner Selbstisolation herauskommt.

          • STIN sagt:

            Kann ich nicht bestätigen, weil diese SHA Quarantäne der Regierung viel Geld gekostet hat, als alle Thai-Rückkehrer, auch meine Frau und Sohn, diese in
            guten Hotels gratis benutzen durften.

            Das ist ja nun schon garkein Argument fuer SHA Hotels.

            War alles ok, sehr professionell abgelaufen.

            Nur weil wir Auslaender fuer die Thai mitbezahlen muessen ist es nicht weniger Betrug.

            Hast du hier in DE als Ausländer keine Versicherung, keine Privatversicherung o. dgl. zahlst du alles auch selbst.
            So musste mein Sohn seine Zahnarztrechnung komplett selbst bezahlen, konnte die dann aber bei der
            Privatversicherung, die ich für ihn abgeschlossen habe, einreichen. Bekam nicht alles zurück, ca. die Hälfte, weil der
            Zahnarzt nicht so günstig abrechnet, wie die es vorschreiben.

            Normalerweise staenden SHA Hotels ja mit allen anderen in Konkurrenz und muessten fuer ihr Geld auch etwas bieten.

            Dies entfaellt jetzt. Die Gaeste muessen den ueberhoehten Preis bezahlen und nehmen was sie geboten bekommen. Und dies ist wenig fuers Geld.

            Ja, die Hotels machen dann wenigstens ein wenig Gewinn und stehen nicht leer.
            Aber nicht die Regierung, die hat davon kaum was.

            SHA Hotels betreffen ja auch nicht die Pauschaltouristen die hierhin kommen sondern nur die Expats die aus dem Ausland zurueckkommen .

            Derzeit auch Pauschtouristen, halt nur für einen Tag. Vorher mussten auch Touristen 14 Tage in Quarantäne – nur kamen kaum welche.
            Wenn doch, dann meist Thais, wie meine Frau/Sohn.

            Ich wuerde auch eine 14 taegige Selbstquarantaene machen. In unserer
            Anlage gibt es auch bestimmt genug Security Leute oder Volontaere die gerne
            aufpassen dass der verhasste Auslaender nicht aus seiner Selbstisolation herauskommt.

            Würde ich nicht vertrauen, sorry.

            Wenn Westler zuhause kaum die Regeln einhalten, wie dann erst in der Ferne.
            Nein, passt schon so, wie es läuft – ist sicherer. Nicht mal da warten alle Ausländer auf den Test, die verdrücken sich
            auch da noch. Würde ich nicht rauslassen – vor dem Eingang Kontrolle durch Sicherheitsleute – fertig.

            • berndgrimm sagt:

              Zunaechst bestaetigt STIN das was er selber geschrieben hat.

              Na dann muss es ja stimmen ! 666!

              Die "Regierung" bezahlt garnix!

              Alles wird vom Steuerzahler bezahlt.

              Also auch von uns die wir hier in TH leben und auch Steuern bezahlen.

              Die SHA oder vorher ALSQ Hotels verdienen zunaechst mal an den Auslaendern also uns.

              Thai bezahlen selber garnix sondern die Steuerzahler bezahlen, also auch wieder wir Auslaender.

              Natuerlich faellt bei dem ganzen Gemauschel auch wieder Bestechungsgeld fuer die SHA /ALSQ Entscheider an!

              Und dann kann man einem Westler nicht trauen, einem Thai aber schon.

              Ja, aber nur dort wo die Erde eine Scheibe ist und man selber noch nicht durch das Loch in der Mitte durchgefallen ist.

              • STIN sagt:

                Zunaechst bestaetigt STIN das was er selber geschrieben hat.

                Na dann muss es ja stimmen ! 666!

                Ja, das was ich erkläre stimmt so.

                Die “Regierung” bezahlt garnix!

                Alles wird vom Steuerzahler bezahlt.

                Nein, es zahlt die Regierung, die überweist das Geld an die Hotels.
                Die könnten das auch anderweitig verwenden, noch ein U-Boot kaufen oder dgl.
                Klar generiert eine Regierung ihr Geld aus der Steuer. Aber bei der Verwendung entscheidet die Regierung.

                Die SHA oder vorher ALSQ Hotels verdienen zunaechst mal an den Auslaendern also uns.

                Richtig, ist weltweit so.
                Kommen Ausländer (ausserhalb EU) nach DE und lassen sich hier behandeln, so zahlen die cash und zwar alles.
                So gut wie kein Land weltweit zahlt den Ausländern Behandlung, KH-Aufenthalt usw.
                LUX sicher auch nicht.

                Natuerlich faellt bei dem ganzen Gemauschel auch wieder Bestechungsgeld fuer die SHA /ALSQ Entscheider an!

                Das mag so sein – in DE wären dann Netzwerke hilfreich, man kennt den zuständigen Bürgermeister usw.
                Dann würde man die Genehmigung auch bekommen. In DE fließt aber weniger cash – da ist TH sicher weit voraus.

                Und dann kann man einem Westler nicht trauen, einem Thai aber schon.

                Thais haben Farangs noch nie wirklich vertraut, waren ja nie Kolonie.
                Viele Farangs, du ja auch – trauen auch den Thais nicht. Also beruht das schon mal auf
                Gegenseitigkeit und man passt halt dann gegenseitig auf, dass man nicht beschissen wird.

                Passt doch so, oder?

                • berndgrimm sagt:

                  Jetz faengt STIN eine Huhn oder Ei, was war zuerst da Diskussion an.

                  Richtig ist, es gab immer eine gewisse Xenophobie in TH.

                  Teilweise auch begruendet weil frueher viele Farang die Thai wegen ihrer Dummheit und Leichtglaeubigkeit betrogen haben.

                  Das mit dem staendigen Thai Luegen ist frueher nicht so aufgefallen weil die meisten Thai damals durchaus etwas lernen wollten, und zwar nicht nur Betruegen!

                  Inzwischen ist vielen Thai aber der dauernde wirtschaftliche Erfolg zu Kopf gestiegen und sie glauben wirklich nur weil sie sich eine App runterladen koennen waeren sie Up to Date!

                  Dazu kommt die staendige THai Ueberlegenheitsarie dieser Militaerditatur.

                  Jetz glauben sie wirklich sie selber haetten den grossen thailaendischen Erfolg bewerkstelligt und kommen mit ihrem Ego nicht mehr durch eine Tuer.

                  • STIN sagt:

                    Teilweise auch begruendet weil frueher viele Farang die Thai wegen ihrer Dummheit und Leichtglaeubigkeit betrogen haben.

                    Ja, der Farang – wollte TH schon in der Zeit der Briten/Franzosen in Burma/Laos über den Tisch ziehen, es waren aber die Könige damals sehr
                    klug und haben das mit Deals verhindert.
                    Die anderen Nachbarstaaten wurden alle unterjocht, nicht Thailand.

                    Das mit dem staendigen Thai Luegen ist frueher nicht so aufgefallen
                    weil die meisten Thai damals durchaus etwas lernen wollten, und zwar nicht nur Betruegen!

                    Du scheinst die Kultur des “Sia Naa” nicht wirklich zu verstehen. Ist in Asien absolut durchwegs verbreitet und nicht nur in Thailand.
                    Der Thai lügt eher, als dass er sein Gesicht verliert – er schickt dich eher in die falsche Richtung, als das er zugeben muss, dass er den
                    Weg – nach dem du gefragt hast, nicht kennt.

                    Lüge ist für einen Asiaten nix besonderes, macht man täglich. Für einen Farang ein Horror, weil er anders erzogen wurde.
                    So werden in TH den Kindern in der Schule schon Lügen gelernt, wie: sag der Lehrerin einfach dies und jenes, usw. – also, lüg sie einfach bei Bedarf an.

                    In China wird mein Schwiegersohn, der als Qualitätsmanager für Bosch immer dorthin reist, von hinten bis vorne angelogen.
                    Dazu gibt es in Singapur Kurse, wie man damit umgehen soll – für Manager usw.

                    Fängt schon bei den Terminen an: 15 Uhr abgemacht, heisst nicht, dass der Partner um 15 Uhr auch erscheint.
                    Kann sein, erst um 17 Uhr, kann sein – er sagt dann um 18 Uhr, nach 3 Stunden Wartezeit, ganz ab und verweist auf den nächsten Tag.

                    Damit ist der Farang schon mal hypernervös und weich gekocht – lässt sich dann leichter über den Tisch ziehen. 🙂

                    Wie oft bin ich in TH angelogen worden. Am Beginn auch manchmal etwas lauter geworden, was aber ein großer Fehler ist, vor allem bei Chinesen.
                    Immer ruhig bleiben und am besten den Gegenüber auch anlügen – auch warten lassen. Man wird es nicht glauben: die sind nicht sauer, die
                    beginnen einen zu schätzen.

                    So viel zu den Lügen der Asiaten….

                    Inzwischen ist vielen Thai aber der dauernde wirtschaftliche Erfolg zu Kopf
                    gestiegen und sie glauben wirklich nur weil sie sich eine App runterladen koennen waeren sie Up to Date!

                    Naja, die Thais sind in bestimmten Bereichen den Deutschen wohl weit voraus.
                    ALs Beispiel 5 G beim Internet. In DE kaum vorhanden, in Laos schon lange bevor in DE die Bezeichnung erst bekannt wurde.

                    D.h. nicht, dass der Ausbau überall am Lande schon besteht, nein – tut er nicht. Aber die Technologie ist schon
                    in den Städten vorhanden und läuft – in DE nicht.

                    Dazu kommt die staendige THai Ueberlegenheitsarie dieser Militaerditatur.

                    Ja, was aber auch so ist – Militärs sind nun mal mächtiger als alle anderen.
                    Es gibt keine Institution, die das MIlitär von der Macht vertreiben könnte, siehe Burma, siehe Thailand usw.

                    Jetz glauben sie wirklich sie selber haetten den grossen thailaendischen
                    Erfolg bewerkstelligt und kommen mit ihrem Ego nicht mehr durch eine Tuer.

                    Natürlich haben die Thais den Erfolg erreicht, wer denn sonst.
                    Wenn man die anderen Nachbarländer betrachtet, die konnten das nicht so erreichen, wie
                    Thailand. Nicht nur beim Tourismus, sondern auch in anderen Bereichen, wie Autoindustrie, also
                    Bau von Japan,Südkorea-Autos, von West-Produkten usw.

                    Thais können sehr gut improvisieren. Ohne Plan davor…..

    • STIN sagt:

      Dann heißt es von offizieller Seite – ihr müßt euch selbst darum kümmern
      und immer wieder nachfragen, obwohl zuvor immer wieder vollmundig erklärt wurde, man bekommt das Ergebnis nach wenigen Stunden.

      Kann ich nicht bestätigen – bei den Rückmeldungen, die ich erhalte, lief alles korrekt ab. Das Ergebnis wurde geliefert und der
      Tourist / Thai durfte das Hotel verlassen. Wird aber sicher auch Fehler passieren, wie weltweit auch.

  10. STIN sagt:

    Einfangen und ins nächste Flugzeug nachhause schicken.
    Niederlande hat auch vor 2 Wochen ein Ehepaar, dass vom
    Quarantäne-Hotel fliehen wollte, aus dem Flugzeug geholt und dann
    wieder, bewacht ins Hotel gebracht – mit Geldstrafe belegt.

    Es gibt immer wieder Menschen, die nicht wahrnehmen wollen, dass sie damit
    andere Menschen töten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here