Chiang Mai: 23 Restaurants werden im Bezirk City-Stadt (Muang) für 3-14 Tage geschlossen

Der Gouverneur der Provinz Chiang Mai hat die Schließung von 23 Restaurants im Bezirk Muang (Chiang-Mai-Stadt) für drei bis vierzehn Tage angeordnet, nachdem die Zahl der Covid-19-Fälle unter den Gästen der Gastronomiebetriebe ein besorgniserregendes Level erreicht hatte. In allen von der Schließung betroffenen Lokalen wurde Alkohol ausgeschenkt, betonen die Behörden.

Die Gesundheitsbehörden fordern alle Besucher der vorübergehend geschlossenen Restaurants zur Selbstdurchführung von Antigenschnelltests (ATK) und zu einer siebentägigen Heimisolation auf, auch wenn das Testergebnis negativ ist.

Das gesamte Personal der geschlossenen Gastronomiebetriebe, einschließlich der Musiker, muss sich während der behördlich angeordneten Schließzeit alle drei Tage einen ATK absolvieren. Restaurantbesitzer, die sich nicht an die Auflagen halten, müssen mit einer Geldstrafe von bis zu 100.000 Baht und/ oder einem Jahr Gefängnis rechnen.

In Chiang Mai wurden am Freitag 298 Neuinfektionen registriert, 152 davon waren Gäste von lokalen Gastronomiebetrieben. In den örtlichen Krankenhäusern werden derzeit 1.315 Covid-19-Fälle behandelt, während 672 Personen in staatlichen Einrichtungen und 503 Personen im Heimquarantäne isoliert werden.

Nachfolgende Restaurants bleiben bis zum 20. Januar 2022 geschlossen:

Living Machine, Unterbezirk Suthep
Zoe In Yellow, Sriphum
Hom Bar, Patan
Thachang Café, Changpheuk

Nachfolgende Restaurants bleiben bis zum 13. Januar 2022 geschlossen:

Chalui Café, Unterbezirk Changpheuk
Siew Santitham Plaza, Changpheuk
SOPA Café, Suthep
THAY, Suthep

Nachfolgende Restaurants bleiben bis zum 9. Januar 2022 geschlossen:

Too Nice Nimman, Unterbezirk Suthep
The PARK Society Bar & Hostel, Changkhlan
Perng Café, Suthep
Lao Tong, Fah Ham
The Riverside Bar & Restaurant, Changmoi
Seoulhigh, Sriphum
Blacklist Cafe & Restaurant, Suthep
86’s Room, Changmoi
SPV Café, Changmoi
Café Wander, Changmoi
Phojai Bar, Suthep
Pi Lao in the Garden, Phra Singh
The Good View Bar & Restaurant, Changmoi
Lism Café, Changpheuk
Good Bar Icon Park, Changpheuk

The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Chiang Mai: 23 Restaurants werden im Bezirk City-Stadt (Muang) für 3-14 Tage geschlossen

  1. Siamfan sagt:

    Wenn Sie solche Kommentare löschen,  zeigen Sie,  was man von der Angstmacher-Propaganda und C19 halten muß! 

    Das haben Sie gelöscht:

    Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    9. Januar 2022 um 10:25 am

    Heiß spülen,  hilft nicht nur bei C-19- Viren.  Auch bei Herpes und anderen Lippenerkrankungen. 

    Genau das findet aber in TH fast gar keine Anwendungung. 

    Wir mußten als Kinder in D immer helfenheiß spülen. 

    Ich selbst hatte in D immer einen Durchlauferhitzer. 

    Das kann ich bei meiner Frau in TH nicht durchsetzen. 

    Ich bin sicher,  in Ländern,  wo es üblich ist,  heiß zu spülen (nicht nur in Restaurants),  liegt die Infektions-und Todesrate deutlich tiefer. 

  2. berndgrimm sagt:

    In unserem Bezirk sind mehr als 23 Restaurants fuer immer zu.

    Nicht wegen Covid sondern wegen der fehlenden Gaeste.

    ATK Schnelltests gibt es nirgendwo, nur in der Propaganda dieser Militaerdiktatur.

    Ich sag mal es ermorden/verletzen viel mehr besoffene/bekiffte Thai andere Verkehrsteilnehmer als sie selber an Covid erkranken.

    Es gibt keine Kontrollen , weder wegen Alkohol noch wegen Covid.

    Aber sonst ist Alles wieder klar auf der ANDREA DORIA!

    • STIN sagt:

      In unserem Bezirk sind mehr als 23 Restaurants fuer immer zu.

      Nicht wegen Covid sondern wegen der fehlenden Gaeste.

      der war gut – hahahahahahahahahahahahaha

      ..und nun wäre noch zu klären, warum die Gäste fehlen?
      Wo wir dann wieder bei Covid wären. 🙂

      ATK Schnelltests gibt es nirgendwo, nur in der Propaganda dieser Militaerdiktatur.

      Gibt es überall bei den Anamais – und da gibt es um die 100.000 in TH – also an jeder Ecke.
      In BKK bei den Apotheken, Drogerien usw. – auch in den KH-Apotheken.

      Ich sag mal es ermorden/verletzen viel mehr besoffene/bekiffte Thai andere Verkehrsteilnehmer als sie selber an Covid erkranken.

      Kann ich nicht bestätigen – es gab 13.000 VT + die noch folgenden KH-Toten dazu.
      Es gab aber auch schon 22.000 Covod-Tote und 2+ Millionen Infektionen mit mehr oder weniger milden Verläufen.
      Also kein Vergleich zu den anderen Toten und Verletzten.

      Es gibt keine Kontrollen , weder wegen Alkohol noch wegen Covid.

      Auch das ist eine Lüge, natürlich gibt es Stichproben-KOntrollen, in Restaurants, Bars usw. – wobei letztere meist eh geschlossen sind.
      Solche Stichproben gibt es bei uns auch in den Zügen, Bus usw. – auch recht wenig.
      Angestellte fährt mit dem BUs, noch nie eine Kontrolle wegen Impfpass oder Test.
      Die machen hier auch nur ab und zu mal eine Kontrolle, dann fischen sie halt viele aus dem Bus o.a.

      • berndgrimm sagt:

        Na ja, im Gegensatz zu STIN der aus 10.000km Entfernung Alles besser weiss weil er ja die Propaganda dieser Militaerdiktatur wiederholt und wiederholt habe ich keine Links zu irgendwelchen Medien- oder .gov Propaganda Seiten zu bieten.

        Das einzige was ich anbieten kann ist mit mir um die Ecke zu gehen und selber zu sehen was derzeit in Thailand Sache ist.

        STIN bringt ja immer noch die Bestaetigung seines Kamnans oder Puh Yai Ban oder Amulettverkaeufers.

        Wenn jemand mit mir um die Ecke geht kann es durchaus sein dass ein Thai Offizieller behaupten wuerde dass etwas so wie im Gesetz oder der Verordnung ist obwohl wir sehen dass es nicht so ist.Das ist Thailand heutzutage. So tun als ob ist die Devise!

        Und mich nennt STIN einen Luegner!

        • STIN sagt:

          Na ja, im Gegensatz zu STIN der aus 10.000km Entfernung Alles besser weiss weil er
          ja die Propaganda dieser Militaerdiktatur wiederholt und wiederholt habe ich keine Links zu irgendwelchen Medien- oder .gov Propaganda Seiten zu bieten.

          Richtig, da ich sehr lange Zeit pro Tag mit Recherchen verwende, weiß ich tw. etwas sogar besser als die Thais selbst.
          Ich bereite meine Familie tw. sogar schon auf Hilfsgelder vor, da wissen die noch gar nix davon.
          Nur mal als Beispiel.

          Du lebst in TH, hast aber nicht wirklich Ahnung, was so außerhaöb deines 3km Radius abgeht.
          Darüber würdest du sehr viel auf Twitter erfahren, weil es gibt dort Blogger, die haben Ahnung, muss nicht RIchard Barrow sein,
          der über Reise-Routen in TH berichtet – es gibt auch Polit-Blogger, Drohnenaufnahmen und man kann die anschreiben und
          fragen – sogar WHO-Funktionäre.

          Das einzige was ich anbieten kann ist mit mir um die Ecke zu gehen und selber zu sehen was derzeit in Thailand Sache ist.

          Lies deinen Satz nochmals, so foft, bis du merkst, wie lustig das klingt.
          Du gehst um die Ecke und siehst Thailand. Mein lieber Schwan…..

          Du siehst gar nichts, nur deine Ecke – und da ist ja reine Anarchie, wie du mal
          erwähnt hast.

          Du lernst TH nur wirklich kennen, wenn du mehrmals – am besten selbst, durch das Land reist und die
          Sprache so beherrschst, dass du mit den Leuten reden kannst.
          Sonst siehst du nur das, was du sehen möchtest – in deinem Fall nur negatives.

          Wie TH funktioniert, habe ich rechtlich in einer ca. 1-Jahres-Schulung von einem Anwalt gelernt.
          Wie TH real funktioniert, hab ich u.a. auch durch die Tätigkeit als Offizieller bei Armee, Polizei kennen gelernt.
          Dort sieht man eher, wie es funktioniert, wie die Forensik arbeitet, wie die Braunen oder wie die Kripo / Drogenpolizei.

          Nur in eine Polizeiwache zu marschieren, da siehst du nix, absolut nix. Dort siehst du die
          Schreibtisch-Hengste, aber keine Ermittler, keine Forensik-Police, keine Tourist-Police usw.

          Also erklär uns hier nicht Thailand, aber bitte gerne deine Erfahrungen und nicht nur Links wie Devin.

          Kommst du aus deinem Viertel überhaupt nicht mehr raus. Ich lese nie, dass du mal nach Phuket fährst, oder in den
          Norden Phayao besuchst – absolut Leere bei dir.

          STIN bringt ja immer noch die Bestaetigung seines Kamnans oder Puh Yai Ban oder Amulettverkaeufers.

          Richtig, läuft etwas offizielles, z.B. Soforthilfen, Corona-Hilfen usw. – dann frage ich zuerst unseren Kamnan, danach
          als Absicherung auch noch Kamnan aus Trang und andere Offizielle aus unserem Dorf, wie Nayok Tetsaban usw.

          Erklären mir alle das gleiche, nehm ich es als verifiziert auf. Wenn ein Kamnan aus einem Tambon etwas nicht weiß, wer denn dann?

          Wenn jemand mit mir um die Ecke geht kann es durchaus sein dass ein Thai Offizieller behaupten wuerde dass etwas so
          wie im Gesetz oder der Verordnung ist obwohl wir sehen dass es nicht so ist.Das ist Thailand heutzutage. So tun als ob ist die Devise!

          Das weiß doch jeder, ist doch hier nix anderes, vor allem bei Corona. Vieles nicht erlaubt, wird trotzdem gemacht.
          Keine Kontrollen……

          Und mich nennt STIN einen Luegner!

          Weil du immer alles pauschalierst. Taugen die Braunen nix, was ich ja schon bestätigt habe, taugen bei dir alle
          von der Polizei nix. Stimmt aber so nicht…..

          Gleiches auch in DE. Taugen die Frankfurter Polizisten nix, weil ganze Abteilungen, Polizeistationen rechtsextremes Gesindel dabei hat,
          so kann ich nicht behaupten, die ganze deutsche Polizei wäre so.
          Nein, sind sie auch nicht.

          • berndgrimm sagt:

            Ich habe nicht behauptet die deutsche Polizei koenne nix sondern STIN.

            Tatsache ist, dass die deutsche Polizei ein Sammelbecken fuer Neo Nazis ist und der Verfassungsschutz von Neo Nazis gefuehrt wurde.

            Jedenfalls bis Maassen.

            Ich habe aber geschrieben dass selbst ein deutscher Neo Nazi Polizist eine wirkliche Polizei Ausbildung hat und zu Polizeiarbeit faehig waere. Ganz im Gegensatz zu seinem thailaendischen Kollegen.

            Wo sind denn die guten Ermittler und Forensiker der thailaendischen Polizei?

            Zeig sie mir doch mal!

            Wer behauptet in TH wuerde irgendjemand im Staatsdienst gute Arbeit machen ohne dies an die grosse Glocke zu haengen der luegt.

            Eine Polizei kann nur so gut sein wie ihre Chefs.

            Zeig mir doch mal einen Polizeichef der zu wirklicher Polizeiarbeit faehig ist.

            Und nun zu meiner Reichweite.

            Ja, in dreieinhalb Kilometer Umkreis von unserer Halbinsel kenne ich jeden Stein besser als irgendein Eingeborener.

            Innerhalb dieser dreieinhalb Kilometer liegen auch die Polizeistation,die Marine Polizei Station, 2 private Krankenhaeuser , ein staatliches Krankenhaus , unsere Immi ,die Amphoe , mehrere staatliche Behoerden darunter Land Office, DLT und Finanzamt

            Ich habe ja frueher in Prawet gelebt und bin auch jetzt noch regelmaessig in BKK welches ich lt Auskunft meiner Frau besser kenne als jeder Thai (weil ich jahrelang dort gelaufen bin) ich war nicht nur in den Polizeistationen sondern auch im Polizei Provinz HQ Chonburi und im nationalen RTP HQ in der Rama I solange man mich dort reinliess.

            Da ich in BKK nicht nur in Prawet gelebt habe sondern auch in Pratunam,Sukhumvit,Thong Lor,Nawamin und am Fluss kenne ich auch die lokalen Besonderheiten dort.

            Frueher hat STIN immer behauptet ich wuerde nur BKk und die Touristenzentren kennen und jetzt wirft er mir vor ich waere nicht in den Touristengegenden gewesen die jetzt ja so schoen billig und leer sind.

            Ich habe hier geschrieben dass wir mit unseren Freunden auf Samui und Koh Chang sowie in Hua Hin/Cha Am waren.

            Ja, im Norden war ich in der Tat seit 15 Jahren nicht mehr aber wenn ich ein abgelegenes Dorf erleben will, so brauche ich nur 50 km zum anderen Ende des Khao Khieo fahren.

            Auch darueber habe ich berichtet.

            Ich koennte auch Reiseberichte wie Richard Barrows schreiben, nur meine waeren nicht so schoengefaerbt. Ich muss hier nix verkaufen.

            Wohlgemerkt , die Kritik an mir kommt von jemanden der seit ueber 2 Jahren nicht mehr in Thailand lebt, Thailand waehrend Covid nicht selber erlebt hat und selber geschrieben hat dass er wegen Massnahmen dieser Militaerdiktatur Thailand verlassen hat und auch nicht vorhat jemals selber noch dauerhaft in TH zu leben.

            Er traut sich ja noch nicht mal jetzt zu Besuch hierhin zurueck weil er weiss das seine Lobhudelei ueber die heutigen Verhaeltnisse in TH nicht mehr stimmt.

            • STIN sagt:

              Ich habe aber geschrieben dass selbst ein deutscher Neo Nazi Polizist eine
              wirkliche Polizei Ausbildung hat und zu Polizeiarbeit faehig waere. Ganz im Gegensatz zu seinem thailaendischen Kollegen.

              Auch hier wieder reine pauschale Kritik.

              Richtig, ein deutscher Polizist hat eine umfangreichere Ausbildung als ein Brauner in TH.
              Bei den Spezial-Einheiten sieht es schon wieder etwas anders aus.

              So hat die Drogeppolizei, die von DEA ausgebildet wird, keine schlechte Ausbildung absolviert, als die deutsche Polizei vom Drogendezernat.
              Ob die überhaupt so eine professionelle Ausbildung genossen haben, wage ich zu bezweifeln.

              Gleiches bei DSI, die von FBI ausgebildet wurden und auch die Schulungen / Trainingseinheiten in Thailand vom FBI erhalten. Bei DEA ebenfalls.

              Naresuan, Nitterat-Police – sind Elite-Einheiten, die auch sehr gute professionelle Ausbildung absolvieren.

              Also, du hast tw. recht – gilt halt nicht für alle Polizeitruppen.

              Zeig mir doch mal einen Polizeichef der zu wirklicher Polizeiarbeit faehig ist.

              Die lokalen Chefs der Kripo u.a. Spezialeinheiten können gut arbeiten, keine Sorge.
              Braune sind wertlos, da sind wir ja einer Meinung.

              Ich koennte auch Reiseberichte wie Richard Barrows schreiben,
              nur meine waeren nicht so schoengefaerbt. Ich muss hier nix verkaufen.

              Keine Ahnung wo Richard Barrow daran Geld verdient, vll mit Werbung auf seiner Webseite.
              Nein, ich habe schon oft Hotels, Guesthouses usw. – besucht, die er empfohlen hat.
              Nix geschönt, alles perfekt berichtet und es war so.
              Hab nie was dafür bezahlt – warum auch. Er postet das auf Twitter, Facebook – unentgeltlich.
              Kann sein das er Reiseführer verkauft, wo er dann was verdient – wie Loose, den ich auch früher immer benutzte.
              Auch sehr gut – hat immer alles gepasst.

              Richard Barrow ist ein Thailand-Kenner, spricht fließend, fährt jahrein, jahraus durch Thailand und kennt Land und Leute
              absolut bestens.
              Einfach mal seine Erfahrungsberichte, seine Tipps probieren – muss man ja nicht annehmen.

              Er traut sich ja noch nicht mal jetzt zu Besuch hierhin zurueck weil er weiss das seine
              Lobhudelei ueber die heutigen Verhaeltnisse in TH nicht mehr stimmt.

              Ne, alles noch wie vor Jahren – hat sich nix viel verändert. Wenn sich was verändert, weiß ich das morgen schon.
              Also man ist manchmal vom Homeoffice aus besser landesweit informiert, als wenn man 3km im Umkreis rumläuft.

              • berndgrimm sagt:

                Der Vorteil von STINs Home Office 10.000km away from home ist natuerlich dass man nicht von der Realitaet in TH eingeholt werden kann.

                Na ja, meine angebliche Reichweite von jetzt nur noch 3km scheint es STIN ja angetan zu haben.

                Also ich biete hiermit Entdeckungstouren in ganz TH an , im Issan brauchte ich wohl etwas Hilfe.

                Ich bin ueberzeugt ich wuerde auch in STINs Dorf innerhalb weniger Tage feststellen wie der Hase dort laeuft.

                Nur um es nochmal ganz deutlich zu sagen:

                Im Gegensatz zu STINs Verleumdungen ueber mich, wuerde ich mich freuen wenn TH wirklich immer noch so waere wie STIN es darstellt.

                Dann haette es fuer mich ueberhaupt keinen Grund gegeben den Auszug aus dem Paradies zu planen.

                Und nochetwas: STIN beschreibt immer noch das Traum Thailand von Farang.

                Dies ist aber definitiv passee!

                Thailand sieht seine Zukunft mit Touristen aus China,Indien,Russland,Bangla Desh,Iran etc

                also Laender deren Einwohner mit Schlimmeren leben muessen und froh sind wenn sie ueberhaupt mal rauskommen.

                DACHler haben was Urlaub angeht eben Ansprueche die man hier nicht erfuellen will.

                Und nochwas::

                STIN wirft mir hier ja immer vor dass wir in Farang Produkt Laeden wie Foodland und Villa Market einkaufen.

                Ja, dies wird ganz automatisch weniger.

                Foodland hat ihre Baeckerei zugemacht und so gibt es kein Roggenbrot und keine Laugenstangen/-brezeln mehr.

                Wenn Foodland auch noch seine Metzgerei zumacht gibt es auch keinen offenen Schinken und Frischwurst /-Kaese mehr.

                Villa Market hat (als letzte) den Import von Obstbraenden eingestellt so dass ich Wodka trinken muss.

                Na ja, ich war oft genug in der Sowjetunion und weiss warum die Russen soviel saufen.

                Thanks for the memory!

                 

                • STIN sagt:

                  Der Vorteil von STINs Home Office 10.000km away from home ist natuerlich dass man nicht von der Realitaet in TH eingeholt werden kann.

                  ja, der Vorteil besteht darin, dass ich – wenn ich irgendwann keine Thailand-Reise mehr planen sollte, frei und offen schreiben könnte.
                  Vor allem über R10. Mach ich derzeit aber noch nicht, will ja wieder nach TH zu den menschenleeren Stränden hoffentlich.

                  Also ich biete hiermit Entdeckungstouren in ganz TH an , im Issan brauchte ich wohl etwas Hilfe.

                  Ich glaube eher, du würdest fast landesweit Hilfe benötigen – auch in Mae Hong Son, Norden, Central-TH, Süden, wie Trang, Sungai Golok usw.

                  Ich bin ueberzeugt ich wuerde auch in STINs Dorf innerhalb weniger Tage feststellen wie der Hase dort laeuft.

                  Da läuft der Hase wie vor ca 30 Jahren auch in Phayao – also weißt du das eigentlich auch schon heute.
                  Ich kann mir vorstellen, du würdest erstmal nur das negative suchen – vll die Löcher nach der Regenszeit in der Dorf-Hauptstrasse,
                  vll bemängelst du auch, dass der Dorfkrämer keinen Wein im Sortiment hat, du kein West-Essen kochen kannst, weil es da nix zu kaufen gibt usw.

                  In unserem Dorf wäre für dich ein Überleben recht schwierig. Du müsstest zu 90% Thai essen, auf vieles verzichten und ev. bei
                  Bekannten/Freunden in Holzhütte oder sogar noch in Bambushütte schlafen. Am Boden natürlich – dies derzeit aber nur mehr in Fang-Gegend.
                  Bei uns im Dorf werden die Bambushütten immer weniger – derzeit noch 3-5.

                  Sieht dann so aus – wie vor 35 Jahren – auch heute noch, hat mir Frau bestätigt. Freund hat auch so eine Hütte noch.
                  Diese Hütte ist von den Minderheiten – wo wir auch oftmals 1 Woche dort übernachten. Toilette halt weiter entfernt 🙂

                  Foodland hat ihre Baeckerei zugemacht und so gibt es kein Roggenbrot und keine Laugenstangen/-brezeln mehr.

                  und das macht dir das Leben schon schwer – mein lieber Buddha, für was benötigt man das?

                  Villa Market hat (als letzte) den Import von Obstbraenden eingestellt so dass ich Wodka trinken muss.

                  Ich trinke selten Schnaps in TH, meist Leo – kann man trinken. Kein Vergleich zu Bitburger oder Altbier hier, aber es geht.
                  Trinke ich mal Schnaps, weil es bei einer Hochzeit o.ä. nicht anders geht, dann trinke ich auch den Hongtong – aber mit Eis und Cola.
                  Dann kann man das saufen. Im Süden dann halt Regency – aber nicht so mein Geschmack. Lieber aber als Wodka, den ich vll mit Orangensaft
                  trinken würde.

  3. Siamfan sagt:

    Heiß spülen,  hilft nicht nur bei C-19- Viren.  Auch bei Herpes und anderen Lippenerkrankungen. 

    Genau das findet aber in TH fast gar keine Anwendungung. 

    Wir mußten als Kinder in D immer helfenheiß spülen. 

    Ich selbst hatte in D immer einen Durchlauferhitzer. 

    Das kann ich bei meiner Frau in TH nicht durchsetzen. 

    Ich bin sicher,  in Ländern,  wo es üblich ist,  heiß zu spülen (nicht nur in Restaurants),  liegt die Infektions-und Todesrate deutlich tiefer. 

    • STIN sagt:

      Ich selbst hatte in D immer einen Durchlauferhitzer.

      Das kann ich bei meiner Frau in TH nicht durchsetzen.

      Ihr habt kein Warmwasser in der Hütte?
      Haben so einen Durchlauferhitzer (um die 5000 Baht) – sogar im Personalgebäude montiert.

      Ich bin sicher, in Ländern, wo es üblich ist, heiß zu spülen
      (nicht nur in Restaurants), liegt die Infektions-und Todesrate deutlich tiefer.

      Was soll das bringen? Solange man heiß duscht, wird natürlich keine
      Infektion passieren, danach aber gleich wieder möglich.

      Außerdem ist heiß duschen nicht unbedingt gesund – Ärzte empfehlen eher nur warm duschen, um die 32 – 38 Grad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here