Bangkok: Khasert-Universität untersucht verstorbenes Hausschwein und entdeckt die “Afrikanische Schweinepest”

Thailands Landwirtschaftsbehörden haben versprochen, den Tod eines Hausschweins zu untersuchen, nachdem ein Universitäts-Labortest ergeben hatte, dass es an der Afrikanischen Schweinepest gestorben ist.

Thailand hat seit Jahren darauf bestanden, dass seine Schweineherden von der Afrikanischen Schweinepest unberührt geblieben sind, die in den letzten Jahren durch Europa und Asien fegte und Hunderte Millionen Schweine insbesondere in China tötete, selbst als seine südostasiatischen Nachbarn Ausbrüche meldeten.

Es wurde festgestellt, dass ein Hausschwein in Bangkok an der Krankheit gestorben ist, nachdem es von seinem Besitzer zu einem Labortest, der Anfang Dezember an der Kasetsart University durchgeführt wurde, gebracht wurde, sagte Nattavut Ratanavanichrojn, stellvertretender Dekan der Fakultät für Veterinärmedizin der Universität in Provinz Nakhon Pathom, westlich von Bangkok.

“In Thailand wurde nun die Afrikanische Schweinepest festgestellt, sagte Nattavut am späten Freitag gegenüber Reuters und fügte hinzu, dass die Universität das Autopsieergebnis des Schweins letzten Monat an das thailändische Ministerium für Landwirtschaft geschickt habe.

Er fügte hinzu, dass der Besitzer zwei weitere Haussschweine im selben Haushalt hatte, die ebenfalls später starben.

Die Entdeckung der Universität folgt steigenden Spekulationen, dass ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bereits die thailändischen Schweineherden dezimiert, wobei die Schweinepreise aufgrund des geringeren Schweineangebots in diesem Jahr stiegen.

Die thailändischen Behörden haben wiederholt einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bestritten und zuvor die meisten Todesfälle bei Nutzschweinen einer anderen Viruserkrankung namens porcines reproduktives und respiratorisches Syndrom (PRRS) zugeschrieben.

Chaiwat Yothakol, stellvertretender Generaldirektor des Department of Livestock Development, sagte am späten Freitag, dass “das Department untersuchen wird, ob das Schwein wirklich mit der Krankheit infiziert war”.

“Bis jetzt haben wir die Krankheit hier nicht gefunden”, sagte er.

Die Afrikanische Schweinepest ist für den Menschen ungefährlich, für Schweine jedoch tödlich, und es gibt keinen Impfstoff gegen das Virus.

Thailand hat den Export von lebenden Schweinen ab Donnerstag bis zum 5. April ausgesetzt, um die Inlandsversorgung zu stützen. Die Behörden schätzten, dass Thailand in diesem Jahr nur 13 Millionen Schweine haben wird, weniger als die 19 Millionen, die es normalerweise produziert.

Die Schweinepreise von Farmgate in Thailand wurden letzte Woche mit rund 105 Baht (3,12 USD) pro kg angegeben, 30 % höher als die Preise aus dem gleichen Zeitraum vor einem Jahr, wie Daten der Swine Raisers Association of Thailand zeigten.

Die Schweinefleischpreise in Bangkok lagen diese Woche bei rund 182,50 Baht pro kg, fast 29% höher als im Januar 2021, so die Daten des thailändischen Handelsministeriums. / Reuters

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Bangkok: Khasert-Universität untersucht verstorbenes Hausschwein und entdeckt die “Afrikanische Schweinepest”

  1. Siamfan sagt:

    xxxxxxxxxxxxx

    Die Solarzellen sind tatsächlich billiger geworden! Man hat aber bei der Berechnung der Gestehungskosten,  vieles “vergessen” (hohe Leitungsverluste,  hohe Speicherkosten,  …) und man schließt seit Jahrzehnten die bereinigte(!!!) Berechnung bei den Dämmen einfach aus. 

    “Billig aber wirkungsvoll!! “

    Die “Dunkelflaute” (siehe dort) und die damit verbundenen Kosten,  werden bei den Berechnungen der Gestehungskosten nicht berücksichtigt und einfach dem “Allgemeinen Gebührenhaushalt” untergejubelt. 

    Umgekehrt läßt man bei der Wasserkraft,  die Kosten für Hochwasserreduzierung, Dürre-Vermeidung,  Freizeitwert,  …. einfach bei den Dämmen,  und verblödet damit die Kunden/ Menschheit! 

    Warum schreiben Sie das nicht gleich mit 2020 und lügen sich jetzt wieder raus!? Wieviele sind denn 2019, 2018, 2017, … gestorben? Das scheint eher normal zu sein!??! 

    Dann wäre es aber kein Grund für eine Preiserhöhung bei Marktwirtschaft.

    Fragen Sie dazu mal jemand,  der Ahnung vom thailändischen Verfassungsrecht hat,  also nicht den Onkel Anwalt von Bukeo!!! 

    Die AfD ist wohl schwer unterwandert und fas geht nicht nur der AfD weltweit so. 

    Gell “STIN” Sie wissen schon was ich meine. 

    Alles Radikale kommt weltweit auch aus der Ecke!!

    “Wer” läßt denn Wasserkraftwerke “auslaufen? 

    Sie schieben das meist ehrenwerten,  verstorbenen Menschen unter,  die sich nicht mehr wehren können. 

    Durch die natürliche Verdunstung und die darin gespeicherte Energie,  braucht man nicht den Umweg über den Sondermüll (Solarpanelen). 

    xxxxxxxxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Die Solarzellen sind tatsächlich billiger geworden! Man hat aber bei der Berechnung der Gestehungskosten, vieles “vergessen” (hohe Leitungsverluste, hohe Speicherkosten, …) und man schließt seit Jahrzehnten die bereinigte(!!!) Berechnung bei den Dämmen einfach aus.

      Nochmal: Dämme sind um ein Vielfaches kostspieliger als Solar/Wind u.a. erneuerbare Energien.
      Dazu kommen noch die ENtschädigungen bei Dammbruch, wie voriges Jahr, schnell mal 30 Milliarden für die Soforthilfe, weitere
      Milliarden werden folgen, wenn die Gerichtsurteile dazu rechtskräftig sind.

      Wasserkraft ist zu teuer, wird aufgegeben. Kaum noch der Rede Wert. Bald im einstelligen Bereich.

      Die “Dunkelflaute” (siehe dort) und die damit verbundenen Kosten, werden bei den Berechnungen
      der Gestehungskosten nicht berücksichtigt und einfach dem “Allgemeinen Gebührenhaushalt” untergejubelt.

      Nein, wird mit berechnet – schon wegen der Speichergröße, bei Flaute.

      Umgekehrt läßt man bei der Wasserkraft, die Kosten für Hochwasserreduzierung, Dürre-Vermeidung,
      Freizeitwert, …. einfach bei den Dämmen, und verblödet damit die Kunden/ Menschheit!

      Hat man vorher bei der Hochwasser-Gestehung durch Dämme auch gemacht, jetzt nicht mehr.
      Derzeit schaffen Dämme eher Hochwasser – als das sie es verhindern.

      Es ist absolut naiv, die Rücklaufgebiete zuzubetonieren und stattdessen Dämme zu bauen.
      Man plant nun eine Änderung der Bebauchungsvorschriften, um dem Wasser einen Ablauf zu ermöglichen und kann
      stattdessen dann auf Dammbau verichten.

      Dämme haben letztes Jahr viele Leben gefordert – weltweit. Sind auch mehrere gebrochen.
      Wenn Strassen marode werden, werden sie nur holprig – Dämme brechen aber und für die Sanierung ist kein Geld da.
      Das benötigt ja Mali usw.

      Fragen Sie dazu mal jemand, der Ahnung vom
      thailändischen Verfassungsrecht hat, also nicht den Onkel Anwalt von Bukeo!!!

      Unser Anwalt-Onkel hat schon Ahnung, sonst Tochter in BKK, die ist auch Anwältin.
      Alles gut, alles geklärt.

      “Wer” läßt denn Wasserkraftwerke “auslaufen?

      Derzeit alle Parteien, nicht mehr wirtschaftlich, seit die Solarpanele so günstig geworden sind und vor allem
      besser.

      Weiters wird auch intensiv bei SOlartechnik geforscht, in Zukunft gut möglich, dass auch nachts Solarpanele gespeist werden.

      Solarstrom auch nachts erzeugen

      Gibt schon mehrere erfolgreiche Forschungsergebnisse darüber.

      Durch die natürliche Verdunstung und die darin gespeicherte Energie,
      braucht man nicht den Umweg über den Sondermüll (Solarpanelen).

      Kein Sondermüll eigentlich, wird fast komplett recycelt, der Rest durch hohe Hitze zerbröselt und
      bei Strassenbau verwendet.

  2. berndgrimm sagt:

    Die CCSA teilte mit dass die Sau ordnungsgemaess gegen Covid Nineteen geimpft worden sei.

    Dass sie daraufhin die Afrikanischen Schweinepest bekam sei nicht ihre Schuld.

    Aber sie vermutete dass die afrikanische Omi Kron vewrsucht habe durch die Afrikanische Schweinepest unerkannt nach TH zu kommen.Aber man habe sie erfolgreich abgewehrt.

    Ausserdem rief die CCSA nochmals alle Bewohner TH auf sich endlich Boostern zu lassen.

    Dazu moechte man bitte Impfstoff ,Einwegspritze und Krankenschwester mitbringen.Formulare seien genug vorhanden.Und Inspektoren auch!

    • STIN sagt:

      Die CCSA teilte mit dass die Sau ordnungsgemaess gegen Covid Nineteen geimpft worden sei.

      CCSA hat mit Schweinepest nichts zu tun, aber ich denke, du weißt das und meinst natürlich das nur so abwertend.

      Rest schon recht wirr – geht es dir nicht so gut?

  3. Siamfan sagt:

    Hier kostet das Kilo Moo schon 230 TB. 

    Und allrs wegen EINEM toten Schwein. 

    In TH ist per Gesetz verbindlich Marktwirtschaft vorgeschrieben! 

    China kauft alles auf! Wieviele Schweine Züchtereien wurden den von den chinesischen VIP-Visa-Millionären aufgekauft? 

    Ist dieser "Privat-Export"der eigentliche Grund für den enormen Preisanstieg?!! 

    Das wird bei Reis,  Öl,  Gummi,  … nicht anders ausgehen. 

    In D kauft China fast den gesamten Holzeinschlag auf! 

    Manchmal glaube ich,  die faken Geld über Kredite,  für die es keine Einlagen gibt oder diese wird mehrfach genutzt. Oder es gibt eine "Sonderbehandlung" für Staatskredite. 

    Zum Bsp "Dauerverpflichtungsermächtigungen"!?

    xxxxxxxxxxx

    • STIN sagt:

      Hier kostet das Kilo Moo schon 230 TB.

      Ja, es fehlen Millionen von Schweinen – gegenüber dem Vorjahr.
      Das schlägt sich auf den Preis nieder. Logisch, oder?

      In TH ist per Gesetz verbindlich Marktwirtschaft vorgeschrieben!

      Nein, in TH gibt es eher die Gelenkte Marktwirtschaft – einiges nähert sich immer mehr China an.

      China kauft alles auf! Wieviele Schweine Züchtereien wurden den von den chinesischen VIP-Visa-Millionären aufgekauft?

      die kaufen eher Konzerne bzw. investieren in denen.
      Auch leider in DE, alles schon chinesisch – vom Benz bis zum VW, überall sind die Chinesen schon beteiligt und saugen Know How ab.

      In D kauft China fast den gesamten Holzeinschlag auf!

      Wäre weniger Problem – aber Technologie-Konzerne, da liegt das Problem.

    • Siamfan sagt:

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      Hier kostet das Kilo Moo schon 230 TB.

      Ja, es fehlen Millionen von Schweinen – gegenüber dem Vorjahr.
      Das schlägt sich auf den Preis nieder. Logisch, oder?

      Logisch!??? Gegenüber welchem "Vorjahr" denn? Warum impft man denn die Schweine nicht? 

      Macht man ja bei den Menschen auch.  Oder hilft bei den Schweinen die Impfung auch nicht? 

      In TH ist per Gesetz verbindlich Marktwirtschaft vorgeschrieben!

      Nein, in TH gibt es eher die Gelenkte Marktwirtschaft – einiges nähert sich immer mehr China an.

      Haben Sie heimlich die Verfassung geäandert? 

      China kauft alles auf! Wieviele Schweine Züchtereien wurden den von den chinesischen VIP-Visa-Millionären aufgekauft?

      die kaufen eher Konzerne bzw. investieren in denen.
      Auch leider in DE, alles schon chinesisch – vom Benz bis zum VW, überall sind die Chinesen schon beteiligt und saugen Know How ab.

      Meist eher veraltet,  wie bei Solarzellen. 

      Durch die Lügenpropaganda verkaufen sue Unsinn! devil

      In D kauft China fast den gesamten Holzeinschlag auf!

      Wäre weniger Problem – aber Technologie-Konzerne, da liegt das Problem.

      Das Holz fehlt dann in D,  auch für die Produktion. 

      Da müssen Exportzölle drauf.

      Ich vermute,  in China braucht man die Flächen für Städtebau und Ifrastruktur.

      Das erzeugt Klimawandel!!

      • STIN sagt:

        Ja, es fehlen Millionen von Schweinen – gegenüber dem Vorjahr.
        Das schlägt sich auf den Preis nieder. Logisch, oder?

        Logisch!??? Gegenüber welchem “Vorjahr” denn? Warum impft man denn die Schweine nicht?

        2020

        Es gibt keinen Impfstoff gegen ASP

        Nein, in TH gibt es eher die Gelenkte Marktwirtschaft – einiges nähert sich immer mehr China an.

        Haben Sie heimlich die Verfassung geäandert?

        Es gibt diese verbindlich vorgeschriebene Marktwirtschaft in der Verfassung nicht.
        Also bitte Link – sonst Lüge.

        die kaufen eher Konzerne bzw. investieren in denen.
        Auch leider in DE, alles schon chinesisch – vom Benz bis zum VW, überall sind die Chinesen schon beteiligt und saugen Know How ab.

        Meist eher veraltet, wie bei Solarzellen.

        Ne, die neue Generation Solarzellen sind nicht veraltet, es boomt und daher wird es
        weiter entwickelt.
        Wasser-KW´s lässt man auslaufen, da ist schon alles Steinzeit-Technik drin.

        Durch die Lügenpropaganda verkaufen sue Unsinn!

        Ja, viel Unsinn, viel Fakes im Umlauf. 99% von der AfD.

        Ich vermute, in China braucht man die Flächen für Städtebau und Ifrastruktur.

        Das erzeugt Klimawandel!!

        Ja, Städtebau treibt den Klimawandel voran, auch wegen dem Zement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here