Bangkok: Regierung wird ab April 2022 eine Tourismusgebühr von 300 Baht einziehen, die auch eine Krankenversicherung beinhaltet

Die thailändische Regierung treibt einen umstrittenen Vorschlag voran, eine Tourismusgebühr von 300 Baht von allen internationalen Besuchern zu erheben, die in Thailand ankommen, sagte ein Regierungsbeamter am Mittwoch (12. Januar).

Der umstrittene Vorschlag, das Programm fortzusetzen, wurde ursprünglich im Jahr 2020 vom Nationalen Ausschuss für Tourismuspolitik genehmigt.

Die Regierung sagte, der Fonds werde die lokalen Tourismusziele entwickeln und den Besuchern, die krank werden, eine angemessene medizinische Versorgung einschließlich Versicherungsleistungen bieten.

Thanakorn Wangboonkongchana, der Sprecher der Regierung sagte Reportern, dass im April 2022 eine Sammlung von 300 Baht von jedem internationalen Besucher beginnen wird, und dies das Tourismusmodell des Landes verändern wird, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

„Der Fonds wird verwendet, um Thailands Tourismusdestinationen zu erhalten und sich auf das langfristige lokale Wirtschaftswachstum zu konzentrieren“, sagte er. „Wir gehen davon aus, dass wir im April mit der Gebührenerhebung beginnen werden“, fügte er weiter hinzu.

Thanakorn sagte auch, dass Thailand voraussichtlich das ganze Jahr über fast 15 Millionen Besucher begrüßen wird, was einen Umsatz zwischen 1,3 und 1,8 Billionen Baht generieren wird.

Sittiwat Chiwarattan, der Chef der Association of Thai Travel Agents (ATTA), forderte die Regierung auf, ihren Vorschlag für die Sammlung im November fallen zu lassen.

„Die Erhebung einer zusätzlichen Gebühr erhöht das Reisebudget der internationalen Besucher. Es wird sich auf ihre Entscheidungen auswirken, Thailand als Urlaubsziel zu überspringen“, fügte er weiter hinzu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm.
Gast
berndgrimm.
17. Januar 2022 10:03 am

Nein, Bekannter ist mit 360 EUR geflogen, benötigte keinen Koffer.
Koffer kostet um die 70 EUR bis 23kg – die würden dann noch dazu kommen.

 

Er gibts nicht auf!

Ich hab mal nachgesehen: Der Koffer kostet bei KLM 74,39 Euro die Sitzplatzreservierung 47,85 Euro auf der Langstrecke 24,45 Euro auf der Kurzstrecke dazu kommt eine Buchungsgebuehr von 30-60 Euro je nach Zahlungsart.Und fuer ein vernuenftiges Essen an Bord zahlt man in Eco auch Aufpreis und fuer den Wein auch!

Zusammen sind dies 536,69 bis 569,69 also sind meine 500 Euro sogar noch billiger als STINs 360 Euro.

Siamfan
Gast
Siamfan
14. Januar 2022 5:27 pm

Wir sind nicht per du, also lassen Sie doch bitte das duzen!!!!

Bei 30->50 mio Touristen, waeren das 5-10 Baht/ Tourist. Was soll mit den restlichen 15mrd TB passieren? Ein U-Boot kaufen?

TH braucht sicher keiner schwarze Kasse, wo sich Reiche daraus bedienen koennen.

Um 5 Baht sauber zu vereinnahmen/ buchen, … entstehen wahrscheinlich Kosten bis zu 50TB!!!!

STIN sagt:

13. Januar 2022 um 4:07 pm

Die angeblichen “300mio TB/a”, hat STIN noch nie bewiesen!!!

https://der-farang.com/de/pages/auslaender-schulden-hospitaelern-300-millionen-baht

Original selbst suchen.

Haben Sie mal Ihren Link gelesen????? 5555 Es geht da um staatliche KHs!!!!!

Es wurden mehrere Hundert Mitarbeiter ausgebildet, die unbezahlte Rechnungen im Ausland beitreiben koennen, wenn es einen Titel mit Hand und Fuss gibt!

Gibt es diesen Titel nicht, wovon ich bei der Mehrheit ausgehe (Fahrerflucht, Fehlende Versicherung eines Unternehmers, fahren ohne Fuehrerschein, ……), ist es aus meinem Rechtsverstaendis, BETRUG, wenn man eine solche schwarze Kasse zur Pflicht macht und sich daraus bedient, ohne ganau diesen rechtlichen Titel zu haben.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BröselWerner
Gast
BröselWerner
14. Januar 2022 12:47 pm

Ich möchte daran erinnern, dass für Inhaber des O/A Visums bereits thailandweit eine Kranken-Versicherungspflicht besteht, die sogar von der Versicherungsleistung angehoben wurde, aber m. W. noch mit den alten Bedingungen 40.000 ambulant/400.000 Baht stationär, gehandhabt wird. Natürlich reichen diese Summen nicht aus – aber besser als keine Versicherung.

Es geht wohl in der Diskussion weniger um den Versicherungsschutz, sondern um die sog. „Kurtaxe“ und die zahlen wir täglich durch überhöhte Farangpreise. Als „Dauergast“ sehe ich das ja an „modifizierten“ Speisekarten in der Hochsaison (von Eintrittspreisen etc. ganz abgesehen.)

 

Yasothon 87
Gast
Yasothon 87
14. Januar 2022 12:50 pm
Reply to  BröselWerner

Hallo und guten Morgen liebe Kollegen,

 

habe gerade einen aus meiner Sicht hilfreichen Artikel im Spiegel gefunden.

Urlaub in Thailand: Neue Einreise-Regeln und Touristen-Gebühr – DER SPIEGEL

LG

Siamfan
Gast
Siamfan
13. Januar 2022 2:45 pm

Die angeblichen "300mio TB/a", hat STIN noch nie bewiesen!!! 

Auch hier gilt Marktwirtschaft!!!! 

Jeder kann zB ein PrivatKH eröffnen. 

Es ist aber nicht Aufgabe des Staates (!!) Ausstände beizutreiben oder noch besser wie hier geplant,  auf die Allgemeinheit der Urlauber mit einer "Pauschale" zu belegen. 

Schwarze Kasse würde man so etwas in einem Rechtsstaat nennen.

Die meisten PKHs in D sind StaatsKHs,  die lediglich privatrechtlich geführt werden.

Da gibt es also keine Gewinnerzielungsabsicht,  nur Kostendeckung!!! 

Selbst die wenigen, wirklichen PKHs in D haben meist auch eine Kassenzulassung,  wo Patienten über 2 oder 3-Bett-Zimmer ohne Chefarztbehandlung abgerechnet wurden. 

Ich war über 30 Jahre privatversichert,  aber Einzelzimmer mit Chefarztbehandlung war damit nie abgedeckt. 

Warum soll das jetzt in TH für alle Urlauber sein??? 

Die Kuh, die man melken will,  darf man nicht schlachten! 

In TH zieht man auch noch das Fell über die Ohren. 

Hier sind im Moment etwa 90% Stammgäste,  meist >60 Jahre,  die schon 10 und mehr Jahre hier her kommen. 

Stammgäste. 

Die kennen sich untereinander,  die schreiben sich über das Internet. 

Es geht hier nicht um 300 TB oder,  400 TB,  …  , ….

Für 300TB muß ein Tagelöhner einen Tag schwer arbeiten und er kann sich davon nur etwas mehr als ein Kg Schweinefleisch leisten. 

Dann sollen aber Urlauber Töpfe füllen,  wo sich Reiche daraus unkontrolliert bedienen können. 

DAS ist NICHT TH und dafür bin ich die letzten 40 Jahre nicht hergekommen!!!

Die Angstmacher-Propaganda wird das goutieren und bekommt auch ihren Obolus!

Heinz Diezi
Gast
Heinz Diezi
13. Januar 2022 1:03 pm

Es muss niemand nach Thailand kommen das ist freiwillig. Wenn nun aber 300 Baht das

Ferienbudget sprengt ist Urlaub ums Haus herum angesagt. Grüsse

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Januar 2022 12:45 pm

Es steht nirgendwo dass man gegen irgendetwas versichert ist und was diese "Versicherung" denn ueberhaupt abdeckt. Es heisst nur:

Die Regierung sagte, der Fonds werde die lokalen Tourismusziele entwickeln und den Besuchern, die krank werden, eine angemessene medizinische Versorgung einschließlich Versicherungsleistungen bieten.

Es ist die typische Thai Verarsche eine geringe Gebuehr zu verlangen bei der niemand eine Gegenleistung erwartet. Die wird ja auch nicht erbracht.

Also wegen 300THB mehr wird wohl niemand seinen geplanten TH Urlaub absagen.

Wenn man STINs Phantasie Flugpreise mal aussen vor laesst gibt es keinen echten Thailand Urlaub unter 60.000 THB fuer 2 Wochen All in. 300THB davon waeren 0,5%

Wenn es dafuer eine Leistung geben wuerde, ein Schnaeppchen. Ohne Leistung nur herausgeschmissenes Geld.

Joerg F
Gast
Joerg F
13. Januar 2022 10:09 pm
Reply to  STIN

Dann soll es so gemacht werden, dass nur Ausländer die eine Auslandskrankenversicherung haben in Thailand einreisen dürfen, so wie Thais auch eine Versicherung vorweisen müssen, und nicht pauschal jeden mit einer Gebühr belegen, auch die Mehrheit die eine Versicherung hat.

Das wäre das gleiche als wenn man von den Thais zusätzlich zur Versicherung noch eine Eintrittsgebühr für Schengen verlangen würde. Und es geht den meisten wohl eher nicht um die 300 Baht, sondern um das Prinzip, irgendwann stösst jede zusätzliche Gebühr für Ausländer sauer auf, siehe auch duales Preissystem.

Joerg F
Gast
Joerg F
14. Januar 2022 8:07 pm
Reply to  STIN

Gott sei Dank gibt es in TH keine Fälschungen :)))))))))))

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Januar 2022 9:36 am
Reply to  STIN

Merke: Wenn ich also nicht selber laut STIN Luege und Thailand hasse dann tut er es fuer mich? Nein danke.

Zunaechst mal bin ich mit STIN(?) absolut der Meinung dass man Auslaender ohne KV nicht in TH einreisen lassen sollte.
Und zu STINs Flugpreisen schreib ich eh nix mehr, es sei denn irgendeiner der ueber ihn gebucht hat sagt mal die Wahrheit!

Allerdings sollten sie ihre RKV z.B. in ihrem Heimatland abschliessen da sie dort auch einen Versicherungsgegenwert bekommen.In TH bekommen sie diesen nicht.

Nein , ich moechte nicht erst im Kleingedruckten auf der Rueckseite erfahren wie weit der Versicherungsschutz reicht

sondern vorn auf dem Versicherungsvertrag bevor ich ihn unterschreibe.

Die 300 Mio THB (falls sie ueberhaupt stimmen) sind absolute Peanuts im Vergleich zum Gesamtumsatz der privaten KH.

Ausserdem zahlen die nicht die PKHs sondern wir, ihre Kunden die wir ihre Rechnungen bezahlen!

Gerade deshalb bin ich natuerlich auch fuer eine Zwangsversicherung, nur eben keine Thai Versicherung.

Schon wegen des Gerichtsstandes.

Ich glaube das Problem betrifft hauptsaechlich die Briten welche zu Hause ihr NHS haben.

Da wirft sich bei mir die Frage auf:

Was machen die eigentlich in Spanien,Portugal,Italien Griechenland Zypern wo fast jeder Brite in Urlaub hinfliegt weils zu Hause teurer ist? Sind die dort auch unversichert?

berndgrimm.
Gast
berndgrimm.
15. Januar 2022 10:10 am
Reply to  STIN

Warum sind auslaendische Fake Policen schlechter als Thai Fake Policen?

Nochmals, ich moechte von einem Kunden STINs lesen was der propagierte Preis war und was er am Ende wirklich bezahlt hat.

Ich selber buche meist direkt bei den Airlines uebers Internet.

Ich habe bis vor 3 Jahren auch noch ueber Reisebueros billigere Fluege zu bestimmten Terminen gebucht. Bei Star Alliance Airlines.Kommt auf deren Kontingent an.Ich habe frueher auch fuer meine Freunde ueber Internet Plattformen gebucht.Waren Alles Betrueger und Opodo/Expedia am Ende viel zu teuer.

Ich moecht zu bedenken geben dass ich fuer mich immer BKK-LUX gebucht habe.

Diese Relation war immer viel billiger als BKK-FRA es sei denn mit ex Sowjetunion Exoten.

Selbst Golf Airlines die selber nicht nach LUX fliegen bieten inzwischen billige Flueg an.

Meist ueber MXP mit Weiterflug mit Easyjet.

Wuerde ich nie machen weil man da in Mailand sein Gepaeck selber bei Easyjet aufgeben muss.

Es gibt derzeit nur eine Langstrecken Billigfluggesellschaft die aus Asien nach Europa fliegt und die ist die SIA Tochter Scoot.

Wenn man Gepaeck und Essen dazurechnet ist die aber auch nicht wirklich billiger.

Man kann im Internet auch Tickets kaufen an die man als normaler Reisender nicht herankommt.

Daher stammen auch meist die hier veroeffentlichten Phantasiepreise .

Davon wuerde ich abraten weil man kraeftig draufzahlt wenn man erwischt wird.

Ich bin der Meinung die Flugpreise heutzutage sind billig genug dafuer wird der Service immer schlechter. Auch in der C Klasse mit der ich meist fliege weil ich immer noch Freimeilen zum Upgrade vor mir her schiebe.

Ich habe hier schonmal geschrieben dass ich selbst mit Freimeilen kaum auf die Flugpreise komme mit denen hier einige Leute hausieren gehen.

Mein erster Langstrecken Linienflug war geschaeftlich und kostete von Duesseldorf nach Santiago de Chile 10.210 DM Hin und Zurueck

Mit Hoteluebernachtung in Rio .

Fast soviel wie mein erstes Jahresgehalt als Jungangestellter.

Mein erster Flug von Duesseldorf nach Tokyo kostete 10 Jahre spaeter ca 7.000 DM das waren noch 2 Monatsgehaelter Netto.

Heute kostet mich ein Flug BKK-LUX hoechstens einen halben Monat Rente.Wenn ich noch arbeiten wuerde 2-3 Arbeitstage!

Die Leute sollten sich lieber Gedanken darueber machen wieviel sie fuer Transfer,Parken,Essen und Trinken am Airport bezahlen.

Und fuer den unnoetigen Tand den sie dort kaufen!

Oft mehr als fuer den Flug.

berndgrimm.
Gast
berndgrimm.
16. Januar 2022 8:55 am
Reply to  STIN

Langsam naehert sich STIN der Realitaet.

500 Euro ist etwas anderes als 380 obwohl es durchaus moeglich ist dass die Flugpreise weiter sinken.

KLM-Air France sind auch nach LUX immer die billigsten.Aber warum soll ich weiter fliegen und dann zurueck?

Schiphol geht ja als Transfer aber CDG ? Nein,danke!

Es gibt kaum mehr schwarze Taxis in BKK und die dienen ausschliesslich dem Touri Betrug und werden in der Ankuftshalle und auch schon im Gepaeckbereich angeboten.

Die Taxis die vor der Abflughalle keine Paxe mehr aufnehmen duerfen sind ganz normale Taximeter und man findet sie auf der anderen Seite des Parkhauses oder auch schon unten bei den Flughafen Taxis wenn man Richtung Parkhaus geht.

Man kann sich aber auch von Grab Fahrern abholen lassen.Nicht Grab Taxis.

Da steht der Preis vorher fest und man braucht kein Bargeld.

Yasothon 87
Gast
Yasothon 87
13. Januar 2022 12:16 pm

Vermutlich handelt es sich aber um 300 THB pro Tag.

Die aktuelle Covid Versicherung AXA Sawasde Thailand für Thailand kostet 2.250 THB für 30 Tage

Joerg F
Gast
Joerg F
12. Januar 2022 7:30 pm
Reply to  STIN

Die meisten haben aber eine Auslandkrankenversicherung, ich jedenfalls kenne niemand der so doof ist, ohne solch eine zu verreisen, aber ja, ich weiss, es gibt solche, alle die nach TH einreisen sollten verpflichtet werden eine Versicherung vorzuweisen. So wie das jetzt gehandhabt werden soll, ist es nur eine weitere Abzocke.

Joerg F
Gast
Joerg F
13. Januar 2022 10:17 pm
Reply to  STIN

Sehe ich hier anders als du. Dann sollte es diesen Leuten nicht gestattet werden in Thailand einzureisen, ganz einfach.

Joerg F
Gast
Joerg F
14. Januar 2022 7:42 pm
Reply to  STIN

Nein, das wird nun nicht so kommen, ist das so schwer zu verstehen? Ich habe eine Versicherung, und soll nun noch eine dazu kaufen, bin also unsinnigerweise doppelt versichert.

Joerg F
Gast
Joerg F
13. Januar 2022 10:14 pm
Reply to  STIN

Wenn das tatsächlich auf den Flugpreis aufgeschlagen wird, dann müssten ja auch Thais diese Gebühr bezahlen die in Thailand einreisen. Es ist technisch nicht umsetzbar diese Gebühr Nationalitäten abhängig umzusetzen wenn sie über den Flugschein erhoben werden (automatisches Preisen)

Joerg F
Gast
Joerg F
14. Januar 2022 7:39 pm
Reply to  STIN

Sorry, ich arbeite im Ticketing, es ist nicht möglich, vielleicht bei regionalen Low-Cost-Airlines, aber nicht bei normalen internationalen Airlines, bitte vorher recherchieren bevor man sowas falsches verbreitet. Sondertarife für Thais, also sogenannte Ethnic-Fares haben kaum Airlines in Programm, vor allem nicht während der Corona Zeit.