Bangkok: Kryptobörse Binance startet neuen Anlauf in Thailand

Die Kryptobörse Binance ist kurz davor, in Thailand einen neuen Anlauf zu starten. Dafür ist ein Abkommen mit Gulf Energy Development PCL geschlossen worden. Dies ist eine thailändische Holdinggesellschaft, die vom Milliardär Sarath Ratanavadi geleitet wird. Ihr Fokus liegt auf dem Energiesektor. Beide Seiten sind sich laut Bloomberg darin einig, dass die Infrastruktur der digitalen Wirtschaft in Thailand in den nächsten Jahren ein “schnelles Wachstum” erleben wird.

Zwar gibt es auch einige Länder, in denen Binance herbe Rückschläge verkraften musste. Aber dies scheint die Bestrebungen einer internationalen Expansion nicht zu hindern. Letzten Monat erhielt das Unternehmen die vorläufige Genehmigung der Zentralbank von Bahrain, Krypto-Services anzubieten.

Behörde in Thailand stellte Anzeige gegen Binance

Aber 2021 erhielt die Kryptobörse eine Strafanzeige von der thailändischen Marktaufsichtsbehörde. Sie warf Binance vor, den Handel mit digitalen Vermögenswerten ohne Lizenz zu betreiben. Nun stehen die Zeichen aber offenbar auf Kooperation:

“Unser Ziel ist es, mit der Regierung, den Regulierungsbehörden und innovativen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um das Krypto- und Blockchain-Ökosystem in Thailand zu entwickeln”

, zitiert Reuters einen Binance-Sprecher. Die Chancen dafür stehen nicht unbedingt schlecht. Denn die thailändische Digitalwirtschaft ist kurz davor, mehr regulatorische Klarheit für Kryptobörsen zu entwickeln. Der Generaldirektor des thailändischen Finanzministeriums hat in diesem Monat die regulatorische Transparenz zur obersten Priorität gemacht. Zuvor hatte er am 6. Januar eine geplante Kapitalertragssteuer von 15 Prozent auf Kryptohandelsgeschäfte angekündigt.

Trotz dieser positiven Entwicklungen hat die thailändische Zentralbank aber wiederholt Warnungen an Geschäftsbanken und lokale Unternehmen bezüglich der Annahme von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ausgesprochen. In Großbritannien hatte Binance im Dezember ebenfalls angekündigt, einen Neuanfang zu wagen.  / BTC-Echo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bangkok: Kryptobörse Binance startet neuen Anlauf in Thailand

  1. berndgrimm sagt:

    Aber auch das kannst du nicht wirklich bzw. du willst die Wahrheit gar nicht wissen.

     

    Na ja, da schreibt jemand grossspurig von Wahrheit der sie garnicht wissen will.

    Ein halbwegs nachdenklicher Mensch mit ein bisschen Lebenserfahrung und auch einen Ansatz von Selbstkritik braucht keine App um moegliche Fake News zu erkennen,

    Correctiv.org ist nur eine weitere Nachrichtenplattform die sich selbst als investigativ bezeichnet.Also dass was frueher mal der SPIEGEL war,Ihr Bericht ueber das Treiben von Papa Ratzi gefaellt mir auch, aber genauso steht es auch in den entsprechenden Mainstream Medien.

    Ich schreibe immer von Realitaet und nicht von Wahrheit weil jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat.Glauben ist dabei staerker als Wissen!

    Ja, die Menschen interessiert offenbar nur der Benzinpreis und der Bierpreis.

    Es ist sehr folgerichtig dass die Energiepreise steigen muessen um die Menschen vom Vergeuden ihrer Resourcen abzuhalten!

    Ich erinneremich noch : 1966 als ich den Fuehrerschein machte kostete der Liter Benzin ca 60Pf , das waeren  31 Cent. Ich verdiente damals als Jung Manager 850DM Netto oder ca440Euro.Heute bekomme ich ca 3000 Euro Rente und der Benzinpreis in D ist ca 1,75.

    1966 bekam ich 1419L Benzin fuer mein Monatsgehalt und heute 1714 L fuer meine Monatsrente. Wenn ich noch arbeiten wuerde waere es viel mehr.

    Wohlgemerkt 1966 lag noch vor den Oelkrisen und heute muesste der Benzinpreis 2,11 Euro betragen um die gleiche Belastung wie 1966 zu sein.

    Natuerlich muesste man Pendlern ohne Ausweichmoeglichkeit oder generell Leuten die durch die Energiepreise ueber Gebuehr belastet werden helfen.

    Aber dies ist eine relativ kleine Minderheit. Auch wenn viele Leute jammern weil ihr SUV ploetzlich zu teuer ist.1966 sind die meisten Deutschen mit 34 PS ueberall hingekommen ,viele Italiener und Franzosen mit 18PS!

    • STIN sagt:

      Correctiv.org ist nur eine weitere Nachrichtenplattform die sich selbst als investigativ bezeichnet.Also dass was frueher mal der SPIEGEL war,Ihr Bericht ueber das Treiben von Papa Ratzi gefaellt mir auch, aber genauso steht es auch in den entsprechenden Mainstream Medien.

      Auch hier hast du nicht viel Ahnung, davon aber viel.

      correctiv.org ist ein Zusammenschluß von 100+ ehrenamtlich tätiger Journalisten, die versuchen, Fakes aufzudecken.
      Derzeit die beste Plattform dazu, weil sie korrekt nachvollziehbar dokumentieren, warum es ein Fake ist und woher die Fake-Fotos kommen bzw. aus welchen
      Original-Berichten.
      Danach kann jeder Laie das nochmals genauer nachrecherchieren.

  2. berndgrimm. sagt:

    Alles was irgendwie Geld bringt ist Gut.Alte thailaendische Reichenregel.

    Aber ich will auf etwas Anderes heraus was nicht direkt mit diesem Thread zusammenhaengt.

    Aber in den zutreffenderen Threads werde ich zensiert.

    Public needed to curb fake news

    Editorial Bangkok Post editorial column

    published : 23 Jan 2022 at 04:00

    Fake news — either in the form of misinformation or disinformation — has contributed to social and political conflicts, and according to a recent report on by researchers under USAID, it has shaped public opinion in some Asian countries. While critics call on tech companies and governments to solve the problem, increasing digital literacy among the public is the best solution to fake news.

    The report, entitled "How Information Disorder Affirms Authoritarianism and Destabilizes Democracy", has shed light on how certain actors are spreading misinformation online. If Thai netizens do not start paying attention to the kinds of information they consume, the political divide between liberals and conservatives in the kingdom will continue to grow for years to come.

    The Dec 16 report highlights cases of misinformation found on websites in Kyrgyzstan, Nepal, Papua New Guinea (PNG) and Thailand. Even though the researchers have pointed fingers at foreign actors from China and Russia, they have also admitted that some misinformation efforts across the region come from local actors.

    Meanwhile in Thailand, researchers found that information manipulation campaigns undermine order by "fostering narratives that justify authoritarian rule while vilifying pro-democracy efforts as unpatriotic".

    As a result, anti-government political activists in Thailand are often portrayed as "un-Thai" and favouring Western-imported democratic values.

    . Likewise, anti-communist propaganda propelled by the state media in Thailand during the 70s played a major role in creating a climate of hatred and fear that led to a bloody crackdown on pro-democracy protesters in 1973 and 1976.

    About 74% of people living in Thailand use social media, and this can be problematic if netizens do not know how to filter information themselves, instead solely relying on tech giants to police their social media spaces.

     

    Fake News ist auch hier immer ein Thema, leider meist von STIN gegen seine Kritiker verwendet.

    Was ist Fake News? Desinformation und Fehlinformation um bestimmte Zwecke zu erreichen.Dies wird oft von irgendwelchen Spinnern gemacht deren Machart jedem denkenden Menschen sofort auffaellt.

    Oft aber von Firmen und PR Agenturen zu kommerziellen Zwecken und natuerlich auch von Politikern und Machthabern.

    Bestes Beispiel ist Donald Trump der seine Kritiker der Fake News Verbreitung beschuldigte waehrend er selber ueber Twitter und andere Internet Medien selber Fake News verbreitete oder verbreiten liess.

    Dasselbe tun autoritaere Regime wie Lukaschenko,Putin,Erdogan, Saudi Arabien,Katar,die Emirate,Iran,Afghanistan etc.

    Und nicht zu vergessen ganz vorne dabei die Militaerdiktatur in Thailand.

    Fake news wird nicht nur von Regierungsgegnern verbreitet sondern kann genauso durch Regierungen verbreitet werden.

    Voraussetzung dafuer ist die Leichtglaeubigkeit oder Uninformiertheit der Leser,Seher,Hoerer!

    Ein informierter Nachrichtenkonsument ist relativ gewappnet gegen Fake News.

    Gerade auch gegenueber den sogenannten Mainstream Medien.

    Wenn ich die Bild, die Welt , die FAZ  oder die TAZ die Frankfurter Rundschau oder die Sueddeutsche lese so weiss ich aus welcher Ecke die schreiben.

    Genauso wenn ich ARD,ZDF,RTL oder Pro 7 sehe.

    Wie gefaehrlich sind Fake News ? Fake News sind am Gefaehrlichsten fuer die Leute die sie glauben ohne sich selber Gedanken zu machen.Wer sich selber Gedanken macht und nicht nur Parolen nachplappert ist ziemlich immun gegen Fake News.

    • STIN sagt:

      Alles was irgendwie Geld bringt ist Gut.Alte thailaendische Reichenregel.

      Gilt weltweit – in DE derzeit Abzocke bei Strom und Gas, vorher bei Masken – da wurden einige super reich.
      Sogar Abgeordnete – die ihre Netzwerke dazu benutzten.

      Fake News ist auch hier immer ein Thema, leider meist von STIN gegen seine Kritiker verwendet.

      Kann ich nicht bestätigen, gerne auch auf Anfrage Nachweise dazu.
      Das Problem bei dir ist, du akzeptierst keine – alles ist nur Show, Medien sind alle Lügner – nur deine Weisheiten sind Fakten.

      Also auf gut Deutsch: absolut beratungsresistent.

      Fake News kann man recht einfach erkennen. Am besten eine Info mind. bei 3 renommierten Medien nachprüfen.
      Oder man verwendet correctiv.org – eine sehr gute Fake-Erkennungs-Plattform.

      Aber auch das kannst du nicht wirklich bzw. du willst die Wahrheit gar nicht wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here