Bangkok: Thailänder und Ausländer sollten nicht mehr als 30 Gesichtsmasken aus Thailand mitnehmen

Thailändern und Ausländern, die ins Ausland reisen, wurde nach Angaben des internationalen Flughafens Suvarnabhumi geraten, nicht mehr als 30 Gesichtsmasken mitzunehmen, da es sich um ein kontrolliertes Produkt in Thailand handelt und bei Verstößen bei einer Verurteilung mit bis zu fünf Jahren Gefängnis und / oder einer Geldstrafe von bis zu 100.000 Baht rechnen können.

Der Flughafen teilte am Donnerstag auf seiner Facebook Seite mit, dass für alle, die mehr als 30 Gesichtsmasken mitführen wollen, jedoch nicht mehr als 50, ein ärztliches Attest erforderlich ist.

Die Empfehlung des Flughafens folgt einer Ankündigung des Zentralkomitees für Preise von Waren und Dienstleistungen vom 25. Januar, in der Gesichtsmasken, Polypropylen (das bei der Herstellung von Gesichtsmasken verwendet wird), Hühner und Hühnerfleisch, alkoholhaltige Desinfektionsmittel und Recyclingpapier als kontrollierte Produkte aufgeführt sind. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
peterpan
Gast
peterpan
8. Februar 2022 4:29 pm

Nicht der Bericht ist 2 Jahre alt, sondern folgendes, worauf der von mir zitierte Artikel der „Bangkok Post“ vom 04.02.22 ausdrücklich hinweist.

„Die Ankündigung löste bei einigen Mitgliedern der Öffentlichkeit Panik aus.
Einige warnende Netizens stellten jedoch fest, dass die Einschränkung im Jahr 2020 erlassen wurde, und kritisierten die verantwortlichen Behörden, weil sie die Informationen nicht aktualisiert hatten.“

So wurde die Anweisung auch nicht aktualisiert, sondern der Flughafen Suvarnabhumi hat wieder einmal geschlafen und alte Kamellen aufgewärmt.

Hätte stin also schon bei Veröffentlichung des o.g. Artikels am 07.02.22 eigentlich wissen können.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Februar 2022 11:12 am

folgt einer Ankündigung des Zentralkomitees für Preise von Waren und Dienstleistungen

 

Es ist doch schoen zu lesen fuer was es in TH alles Zentralkomitees gibt.

Alle haben sich in weiser Voraussicht schon selber auf einen inaktiven Posten versetzt.

Dieser von STIN aufgewaermte alte Hut ist schon lange dementiert worden da diese

Anweisung 2 Jahre alt war.

Es ist verstaendlich das TH seine nationalen Resourcen schuetzen muss, auch wenn sie in China produziert werden.

Covid Nineteen ist ein thailaendischer Nationalschatz von internationaler Bedeutung.

Nirgendwoanders auf der Welt ist fuer sowenig Covid soviel Staatstheater aufgefuehrt worden .

Die Maske wird in TH niemals fallen.Deshalb darf sie auch nicht exportiert werden.

Sie ist hochsubventioniert und wird bei Watsons billiger verkauft als Jens Spahn sie eingekauft hat.

Ich wuerde ja gerne einen florierenden Maskenexport aufmachen , aber leider sind die hier verkauften Masken in DACH garnicht zugelassen weil die FFP2 vorschreiben.

Ich habe nur KF94 und werde sie wohl alle selber vollrotzen muessen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2022 10:49 am
Reply to  STIN

FFP2 Masken, eman ueberhaupt welche bekommt, kosten in TH min 150THB/Stueck = 4,05 Euro und sind damit teurer als in D.

Auch wenn STIN mich hier immer als Thailandhasser verleumdet so kann jeder der die derzeitige Situation in TH miterlebt selber entscheiden wer von uns wohl naeher an der Realitaet hier ist.
Ich selber waere sehr froh wenn es STINs Maerchenthailand in der Realitaet geben wuerde.
Man muss kein Thailandhasser sein um die Diskrepanz zwischen Propaganda und Realitaet in TH zu erkennen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2022 9:45 am
Reply to  STIN

Also er weiss Alles besser weil er nicht hier lebt.

Meine Freunde die laufend bei Lazada bestellen haben sich FFP2 aus D mitgebracht.

Hier gibt es nur bei Boots und in den Farmacies FFP 2 , die kosten 150 THB/Stueck

Ich habe gerade nachgesehen bei Lazada FFP2 kosten 119THB KN 95 kosten 19,80THB

Masken sind heute Ladenhueter Ich selber habe immer noch 12 aus Stoff mit Design,

49 ungebrauchte KF 94 und ca 30 Einweg ISO13485 Made in Thailand!

Also genug bis an Covids oder mein Lebensende!

Grund fuer die Streiterei hier war ja das die Ausfuhr von Masken aus TH ueber 30 Stueck verboten sei.

Warum soll ich billige Masken aus TH mitnehmen die ich in D garnicht benutzen darf?

Die in D vorgeschriebenen FFP2 Masken bekomme ich hier eh nicht, und wenn, dann sind sie teurer als in D.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2022 9:50 am
Reply to  STIN

Ich suche nur positives und reise in TH nur in Gebiete, die ich als positiv empfinde.
So tat ich mir mein ganz Leben schon viel leichter, als Bekannte, die seit zig Jahren nur
meckern und sich dann wundern, wenn sie Magengeschwüre bekommen.

Deshalb lebt STIN ja auch lieber in D als in seinem Prospektparadies TH!

Nicht an ihren Worten sondern an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

Taten= Nicht nur: So tun als ob!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Februar 2022 9:20 am
Reply to  STIN

Na das sind ja schoene Ausreden von einem Thailandliebhaber!

Selbst ich als scharfer Thailandkritiker gebe zu dass es fuer alte Leute kein besseres Land als TH gibt.

Pflege,medizinische Grundversorgung und das Wetter sind besser als irgendwo sonst.

Das Einzige was mich hier stoert sind die hohen Nachttemperaturen weil ich nicht mit A/C schlafen kann.

Aber im Norden sind die Nachttemperaturen nicht so hoch.

Ich habe hier noch keinen Farang Rentner getroffen dem es hier gesundheitlich nicht besser gegangen ist als im Herkunftsland.

Nein, ich glaube STINs Gruende nicht mehr in TH leben zu wollen sind die gleichen Gruende aus denen ich und viele Farang hier nicht mehr leben wollen.

Ein asoziales Regime welches vor Fremdenhass nicht mehr geradeaus sehen kann und ausschliesslich nach Wegen sucht wie sie die hier lebenden Auslaender ausnehmen und vergraulen kann.

Und unsere "Vaterlaender" die fuer z.B Siemens,Mercedes Benz,BMW,VW Alles tun und der Meinung sind wir waeren selber dran schuld wenn wir in einem Staat wie TH leben wollten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2022 10:38 am
Reply to  STIN

Die Anweisung ist von 2020  und wurde schon lange zurueckgezogen.

Wenn irgendein Buerotrottel in Bumsi die wieder rausgholt hat um die Farang zu aergern so ist dies mit dem vom Regime verspruehten Fremdenhass zu erklaeren.

Uebrigens: Der Export von Batterien aus TH war/ist auch verboten weil die Batterien frueher hier so billig waren.

peterpan
Gast
peterpan
8. Februar 2022 7:39 am

Der obige Bericht ist längst überholt.

Der Flughafen Suvarnabhumi macht ein “Missverständnis” für eine inzwischen gelöschte Ankündigung über eine Obergrenze für die Anzahl der Gesichtsmasken verantwortlich, die Menschen aus dem Land mitnehmen dürfen.

Die ursprüngliche Mitteilung besagte, dass Menschen, die das Land verlassen, bis zu 30 Gesichtsmasken oder bis zu 50 tragen könnten, wenn sie medizinische Atteste haben, um ihre Bedürfnisse zu unterstützen.

Die Informationen waren vom Handelsministerium an AoT geschickt worden, als Gesichtsmasken im Jahr 2020 knapp waren, aber die Notiz erreichte das Unternehmen erst letzten Monat.

Er räumte ein, dass die verspätete Ankündigung, die online veröffentlicht wurde, Verwirrung gestiftet habe, und fügte hinzu, dass er die Beamten angewiesen habe, sie zu entfernen.

Herr Kittipong sagte, es gebe keine Notwendigkeit, eine solche Einschränkung jetzt durchzusetzen, da Thailand keinen Mangel an Gesichtsmasken habe.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2258991/suvarnabhumi-u-turns-on-face-mask-limit