Pattaya: Franzose betrog Ausländer um insgesamt 6,3 Millionen Baht – Festnahme

Ein französischer Staatsbürger wurde am Samstag (12. Februar) festgenommen, weil er eine Reihe von Ausländern in Pattaya um insgesamt 6,3 Millionen Baht betrogen hatte.

Pol Maj Gen Atthasit Kijjaharn, der Polizeichef von Chon Buri, sagte, die Festnahme des 59 Jahre alten Herve Christian Robert Leonard sei aufgrund von sieben Haftbefehlen erfolgt, die vom Gericht von Pattaya für sieben verschiedene Betrugsfälle ausgestellt wurden – sechs in Pattaya und einer in der Gegend von Nong Prue.

Eine Reihe von Ausländern in Pattaya erstattete Anzeige bei der Polizei und beschuldigte den Franzosen, sie um insgesamt 6,3 Millionen Baht betrogen zu haben. Die Beschwerdeführer sagten, der Mann habe sie durch den Verkauf großer Motorräder und die Behauptung, er könne ihnen bei der Beilegung ihrer Rechtsfälle helfen, betrogen, weil er angeblich eine enge Beziehung zu einigen Polizeibeamten aufgebaut habe.


Die Polizei von Pattaya befragt am Samstag den Franzosen Herve Christian Robert Leonard (links) zu Betrugsvorwürfen. (Foto: Chaiyot Pupattanapong)

Auch die französische Botschaft erhielt die gleichen Beschwerden und koordinierte die Maßnahmen zusammen mit der Polizei.

Eine polizeiliche Untersuchung führte am Samstag zur Festnahme des Franzosen aus einer Wohnsiedlung in der Provinz Prachuap Khiri Khan. Er wies die Vorwürfe zurück.

Die Polizei stellte außerdem fest, dass der Franzose sein Visum um ein Jahr, vier Monate und 27 Tage überschritten hatte.

Er wurde der Polizei von Pattaya für weitere Gerichtsverfahren übergeben. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2022 12:36 pm

Ein Glueck dass in diesen Fall nur boese Auslaender und gute Thai verwickelt sind!

 

Die Polizei stellte außerdem fest, dass der Franzose sein Visum um ein Jahr, vier Monate und 27 Tage überschritten hatte.

Welcher Auslaender hat denn da wieder die Gesichtserkennungssoftware ausgeschaltet?

Sowohl in Pattaya als auch in Hua Hin leben die Auslaender unter staendiger Thai Bewachung in gut kontrollierbaren Anlagen.