Sakon Nakhon: Sieben Polizisten beschuldigten Dorfbewohner wegen Drogenbesitz und forderten Lösegeld

7 Polizisten in der Provinz Sakon Nakhon wurden festgenommen, nachdem sie Dorfbewohner beschuldigt und entführt hatten. Die Opfer wurden in einen Drogenfall verwickelt und mit einer Auflage auf Freilassung gegen 300.000 THB entführt.

Die Beamten gaben an, bei den Opfern Drogen gefunden und sie in ein sicheres Haus gesperrt zu haben. Sicherheitsaufnahmen nahmen die 7 Männer auf, die das Haus eines Opfers betraten. Einer der Männer näherte sich Frau A. und steckte seine Hand in ihre Handtasche. Er zog seine Hand wieder heraus und darin war eine kleine Tasche mit 36 Yaba Pillen darin. Dann zwang er Frau A, zuzugeben, dass sie Drogen bei sich hatte.

Frau A erklärte, sie habe keine Drogen und werde das Verbrechen nicht zugeben. Sie wurde in das Haus gezogen und die Männer durchsuchten das Haus zehn Minuten lang, bevor sie die Überwachungskamera draußen aussteckten. Das Haus befand sich derzeit noch im Bau.

Die Männer brachten die Bauarbeiter und Frau A. in ein sicheres Haus. Sie führten bei Fräulein A und den Arbeitern Drogentests durch, aber die Ergebnisse waren negativ. Die Männer zwangen Frau A dann, ihre Tochter für 300.000 THB im Austausch für ihre Freilassung anzurufen.

Die Tochter überwies Gelder in Höhe von 20.000 und 30.000 THB. Daraufhin ließen die Männer in der Nacht des 23. Februar 2022 drei der Arbeiter wieder gehen. Einmal war Frau A. mit ihrer 5-jährigen Tochter zusammen. Die älteste Tochter überwies weitere 50.000 THB und schließlich setzten die Männer die restlichen Opfer vor dem Dorf ab. Sie nahmen Frau A auch das Versprechen ab, ihnen die restlichen 200.000 Baht zu schicken.

Frau A. und ihre Verwandten reichten einen Bericht bei der Polizei von Pon Na Kaew ein und schickten ihre Beschwerden auch an andere verwandte Regierungsstellen. Polizeimajor Santhan Intorn von der Polizei von Sakon Nakhon erteilte Anweisungen an verwandte Beamte in der Provinz, die berichteten, dass die 7 Männer echte Polizisten seien.

Eine Untersuchung hat begonnen und hoffentlich erhalten Frau A und ihre Familie Gerechtigkeit. Die Polizeibeamten arbeiten derzeit noch als Beamte in der Provinz und im Polizeistaat, sie können sich jedoch nicht an den Ermittlungen beteiligen. / Thai Residents

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. März 2022 11:28 am

Wenn man keine Auslaender erpressen kann muss man sich eben an die Eingeborenen ranmachen.

Die Polizeibeamten arbeiten derzeit noch als Beamte in der Provinz und im Polizeistaat

Ich wuerde Thailand ja gerne einen Polizeistaat nennen aber dazu muesste TH erstmal eine wirkliche Polizei haben. Was es hat ist eine kriminelle Vereinigung von braun, blau und schwarz uniformierten Kriminellen welche durch Amtsanmassung und Hochstapelei sowie Bandenkriminalitaet jeglicher Art ihren  Unterhalt verdienen.

Siamfan
Gast
Siamfan
14. März 2022 11:02 am