Phuket: Mörder der Schweizerin nun nach sieben Monat zu lebenslanger Haft verurteilt

Sieben Monate nach dem gewaltsamen Tod einer Schweizerin auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket ist der Täter zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Nach Überzeugung des Gerichts wollte der damals 27-jährige Thai die Touristin ursprünglich vergewaltigen, stattdessen aber tötete er sie und stahl anschließend ihr Geld. Der Angeklagte hatte die Tat bereits gestanden, demnach erbeutete er von seinem Opfer 300 Baht (rund acht Euro). STIN berichtete hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
17. März 2022 2:09 pm

300 Baht!