Korat: Vater des getöteten Studienanfängers lehnt Angebot über 500.000 Baht Entschädigung ab

Der Vater des Studienanfängers, der durch ein gewalttätiges Schikanierungsritual getötet wurde, hat ein Entschädigungsangebot von 500.000 Baht von den Eltern der sieben beteiligten älteren Studenten abgelehnt und sagte, er werde vor Gericht gehen und nach Gerechtigkeit suchen.

Der 55-jährige Ekachai Chonpakdi sagte am Freitag (18. März), er habe am Donnerstag mit den Eltern der sieben älteren Studenten der Rajamangala University of Technology Isan gesprochen. STIN berichtete hier.

Sie hatten ihm und seiner Familie eine Entschädigung angeboten.

Ekachai Chonpakdi, 55, Vater des misshandelten und getöteten Neulings Padyos „Prem“, 19,
hat ein Entschädigungsangebot abgelehnt und sagt, die Familie werde den Fall bis zum Ende bekämpfen. (Foto: Prasit Tangprasert)

„Ich lehnte das Entschädigungsangebot von 500.000 Baht ab und fragte sie: ‚Können Sie mir das Leben meines Sohnes zurückgeben?‘. Sie konnten meine Frage nicht beantworten“, sagte Herr Ekachai.

Er werde den Fall bis zum Ende durch die Justiz führen, sagte er gegenüber den lokalen Medien.

Seit dem Verlust ihres Sohnes hatten er und seine Frau jede Nacht geweint. Damit konnten sie sich nicht abfinden, fügte er weiter hinzu.

Ihr Sohn Padyos „Prem“ Chonpakdi, 19, ein Student im ersten Jahr an der Rajamangala University of Technology Isan, starb , nachdem er in der Nacht des 13 März während eines Schikanierungsrituals auf einem trockenen Reisfeld in Ban Khok Makok im Distrikt Muang bewusstlos geschlagen worden war.

Die Details wurden zuerst auf der Facebook Seite ANTI SOTUS enthüllt. Hazing ist euphamistisch als Seniority Order Tradition Unity Spirit bekannt.

In der Post hieß es, ältere Schüler hätten Padyos unter dem Vorwand, Fußball zu spielen, mit auf das Reisfeld genommen.

Stattdessen wurde die Versammlung zu einem gewalttätigen Ritual, bei dem Padyos gezwungen wurde, Alkohol zu trinken, und dann von den älteren Schülern bewusstlos geschlagen wurde. Er starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Gegen die sieben älteren Studenten, die direkt an der tödlichen Schikanierung beteiligt waren, wurde bereits Anklage wegen körperlicher Übergriffe mit Todesfolge erhoben.

Herr Ekachai sagte, er werde den Leichnam seines Sohnes vom Institute of Forenic Science des Police General Hospital in Bangkok zum Wat Noi im Bezirk Sikhiu in Nakhon Ratchasima für religiöse Riten und Einäscherung am 21. März bringen.

Er hatte ursprünglich vor, seinen Sohn in seine Heimatprovinz Nakhon Si Thammarat zu bringen, aber das war zu weit.

Das Autopsieergebnis zeigte, dass Padyos schwere Brustverletzungen mit Blutergüssen in der Lunge erlitten hatte, sagte Herr Ekachai.

Er äußerte seine Zweifel, dass nur sieben ältere Studenten an der Brutalität beteiligt waren, die den Tod seines Sohnes verursachte. Es hätten mehr sein können, sagte er.

Einer Quelle zufolge hat die Polizei zusätzliche Anklagen wegen körperlicher Übergriffe gegen die sieben Studenten erhoben. Zwei weitere jüngere Studenten wurden während des Rituals ebenfalls verletzt.

Die sieben Studenten und anderen Studenten, die das Ritual organisierten, insgesamt sollen es 25 Studenten gewesen sein, wurden auch angeklagt. Jüngere Studenten wurden ebenfalls gezwungen, sich auszuziehen, zu entwürdigen und gegen die Kontrollen übertragbarer Krankheiten zu verstoßen.

Eine Sitzung des Universitätsgremiums am Samstag wird über akademische Strafen für die 25 beteiligten älteren Studenten entscheiden. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
28. Mai 2022 11:16 am

Und warum haben Sie meinen Kommentar geloescht?

Siamfan der nicht geloescht werden will sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

27. Mai 2022 um 8:34 am

"Erfahren" Sie nichts davon, lassen Sie uns dumm sterben!?

Haben Sie deswegen vorsorglich die Antwortfunktion entfernt?!!

Ich habe mal beobachtet, wie eine Lehrerin einen Schueler, von aelteren Schuelern im oeffentlichen Bereich hat verfolgen  und verpruegeln lassen.

Ich halte das hier auch fuer moeglich!

Vielleicht hat sich ja der Vater irgendwie negativ ueber jemand geaeussert!!??

Aufhetzer gibt es ja genug.

Ich bezweifle, Sie wuerden darueber berichten!!!

Siamfan
Gast
Siamfan
15. April 2022 4:36 pm

Da nichts Neues mehr kommt, hat das zweite Angebot sicher den Vater umgestimmt!?!?!

Siamfan
Gast
Siamfan
15. April 2022 4:51 pm
Reply to  STIN

Haben Sie zufaellig einen Link dafuer? Oder muss sich den wieder jeder selbst raussuchen?!?!?

Siamfan der nicht gelöscht werden will
Gast
Siamfan der nicht gelöscht werden will
26. März 2022 11:44 am

Jetzt "zensieren" Sie schon ohne Angabe von Gründe!!!  Ich bleibe aber dabei:

 

Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

20. März 2022 um 3:32 pm

Schon wieder gelöscht:

Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

20. März 2022 um 10:38 am

In einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung,  hätte das längst der Staatsanwalt von amtswegen übernommen und Strafantrag gestellt. 

Was da von den Eltern "angeboten" wird,  kann der Richter auf Schadenersatz usw anrechnen,  darf aber nicht das Strafmaß beeinflussen. 

Das ist genau der Grund,  warum solche Sachen in TH nicht aufhören.

"Mama wird es schon regeln! "…. nicht nur mit Geld!

Rechtsstaat ist nichts für STINs Netzwerk. 

Es geht hier nicht um einen "Unfall"!

Würde hier die Staatsanwaltschaft wegen Totschlag anklagen,  würde auch das aufhören! 

Gehört der "Lineman" der mich bedroht auch dazu?? Er hat rechts ein schwarzes, stark behaartes Muttermal. 

Ich habe zwei tolle Kinder und fast 2,5 tolle "Enkel", wo ich sicher nicht zuschaue,  wie diese von gelangweilten "Heros" totgeschlagen  werden!?!? 

Vor meinem Haus laufen auf viele von diesen Zivilstreifen rum,  sicher nicht zu meinem Schutz

Siamfan
Gast
Siamfan
26. März 2022 10:48 pm
Reply to  STIN

Ich dachte mir,  Sie (!!!) arbeiten auch eng mit der deutschen Botschaft zusammen!!? 

Bleibt die Frage,  wie eng Sie mit meinen Mördern zusammenarbeiten. 

xxxxxxxxxxxxxxxx

Siamfan
Gast
Siamfan
22. März 2022 7:48 am

xxxxxxxxxxxxxxxxx

20. März 2022 um 5:02 pm

In einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung, hätte das längst
der Staatsanwalt von amtswegen übernommen und Strafantrag gestellt.

Das läuft in TH etwas anders ab – da übernimmt die Poizei tw. die Aufgaben der Staatsanwaltschaft.

Es gibt eben keine Gewaltenteilung in TH und DESWEGEN niemals eine Demokratie!!! 

Sie kann als Mediator fungieren,

Geht nicht im Rechtsstaat, siehe auch Verfassung!!!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Mediation

 

ENtshädigungen akzeptieren

Da der Betroffenen meist Kind oder tot , …. ist, kann das natuerlich nur ein Gericht!!!

und den Fall einstellen.

Faelle kann NUR der Staatsanwalt einstellen!!!!

Hat Vor- und Nachteile.

"Vorteile":

Der "Elite" kann keiner was.

Die Polizei wird immer korrupter.

…..

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Siamfan
Gast
Siamfan
20. März 2022 3:32 pm

Schon wieder gelöscht:

Siamfan der nicht gelöscht werden will sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

20. März 2022 um 10:38 am

In einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung,  hätte das längst der Staatsanwalt von amtswegen übernommen und Strafantrag gestellt. 

Was da von den Eltern "angeboten" wird,  kann der Richter auf Schadenersatz usw anrechnen,  darf aber nicht das Strafmaß beeinflussen. 

Das ist genau der Grund,  warum solche Sachen in TH nicht aufhören.

"Mama wird es schon regeln! "…. nicht nur mit Geld!

Rechtsstaat ist nichts für STINs Netzwerk. 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. März 2022 9:11 am
Reply to  STIN

Die Staatsanwaltschaft fungiert nie als Mediator.Sowas koennte nur der Richter.Aber wie heisst es in STINs Maerchenthailand so schoen:

Ist doch egal welche parteiische und korrupte Behoerde vermittelt

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. März 2022 10:13 am

So tun als ob es in Thailand soetwas wie Recht oder gar Gerechtigkeit geben wuerde.

aus diesem Grund hat uns STIN den zweiten Aufguss seiner Thai Soap hier reingestellt.

Siamfan
Gast
Siamfan
20. März 2022 10:38 am
Reply to  STIN

In einem Rechtsstaat mit Gewaltenteilung,  hätte das längst der Staatsanwalt von amtswegen übernommen und Strafantrag gestellt. 

Was da von den Eltern "angeboten" wird,  kann der Richter auf Schadenersatz usw anrechnen,  darf aber nicht das Strafmaß beeinflussen. 

Das ist genau der Grund,  warum solche Sachen in TH nicht aufhören.

"Mama wird es schon regeln! "…. nicht nur mit Geld!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. März 2022 9:19 am
Reply to  STIN

Na ja, wenn der Vater das thailaendische "Rechtssystem" kennen wuerde ginge es ihm nur um das Geld.Wenn er adaequate Bestrafung moechte so muss er sie selber vornehmen.

Aus diesem Unrechtsstaat wird niemals STINs Propagandamaerchengebilde!

Wenn STIN nur einmal mit der gleichen Nuechternheit wie er D bewertet sein Phantasiemaerchenland TH bewerten wuerde so waere sein Urteil noch negativer als meines.

Siamfan
Gast
Siamfan
19. März 2022 3:18 am

Todesstrafe!?!?

Das wuerde den Eltern der Totschlaeger naeherbringen, was ihre Kindern den Eltern angetan haben!

Siamfan
Gast
Siamfan
19. März 2022 7:23 pm
Reply to  STIN

Jeden Fußzeh mit einer rostigen Beißzange einzeln abpetzen! 

Damit es keine Blutvergiftung gibt,  jede Wunde mit einem glühenden Eisen "desinfizieren! 

Nach allen Fingergliedern,  Unterarm,  Oberarm,  mit den Halswirbeln weitermachen.