Phuket: Australier stahl Snacks aus einem Shop und wurde von der Polizei festgenommen

Let­zte Nacht ver­haftete die Polizei von Phuket einen Aus­län­der, der bei zwei ver­schiede­nen Gele­gen­heit­en Snacks aus einem Geschäft gestohlen hat­te. Die Polizei von Phuket City und die Touris­ten­polizei von Phuket arbeit­eten zusam­men, um den Aus­län­der, einen Aus­tralier, an einem Strand zwis­chen Au Nang und Kra­bi zu find­en. Er wird als Joshua Aaron Jerome Madeira iden­ti­fiziert. Er ist 31 Jahre alt.

Madeira hat nun bei­de Dieb­stäh­le ges­tanden und gesagt, er brauche eine ​„Auf­schub­pause“ von ständi­gem Stress in seinem Leben, so The Phuket News.

Der Imbiss namens Kin Fit Fin hat Madeira am Son­ntag dabei erwis­cht, wie er die Snacks gestohlen hat. Das Film­ma­te­r­i­al zeigt, wie er die Snacks in seine Hose stopft und geht, ohne zu bezahlen. Madeira stahl an diesem Tag Snacks im Wert von 186 Baht. Außer­dem stahl er im Jan­u­ar Snacks im Wert von 228 Baht.

Als Madeira das erste Mal von Kin Fit Fin stahl, kam er mit ein­er Thailän­derin in den Laden. Die Frau bezahlte ihre Artikel, während er sich seine Snacks schnappte. Beim zweit­en Mal kam Madeira wieder mit ein­er Thailän­derin und einem weit­eren aus­ländis­chen Mann.

Thailändis­che Medi­en beschrieben Madeira als ​„gutausse­hen­den aus­ländis­chen Mann“ und veröf­fentlicht­en ein Foto, möglicher­weise aus den sozialen Medi­en, von Madeira mit aufgeknöpftem Hemd, das sein Six­pack zeigt. Das Kin Fit Kin befind­et sich in der Alt­stadt von Phuket. / Phuket News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. März 2022 10:24 am

Und wieder wurde von der thailaendischen Polizei und der Touristenpolizei ein auslaendischer Schwerverbrecher geschnappt!

Dabei hat der schoen Mann nur vollkommen a la Thai gelebt : Es zaehlt nur das Aeusserliche und bezahlen sollen die Anderen.

Das bestohlene Kin+Fit Gym muss sich seine sauer verdiente 280%Marge nun auch von Anderen holen.