Bangkok: Über 100 Thailänder bieten kostenlose Unterkunft für Ukrainer an

Der ukrainis­che Geschäft­sträger für Thai­land gab gestern auf ein­er Pressekon­ferenz bekan­nt, dass sich über 100 Thailän­der um eine kosten­lose Unterkun­ft für in Thai­land ges­tran­dete Ukrain­er bewor­ben haben. Der Geschäft­sträger fügte hinzu, dass über 3.000 Ukrain­er in Thai­land ges­tran­det seien. Er sagte, die Ukraine habe eine Web­site ein­gerichtet, um im Aus­land ges­tran­de­ten Ukrain­ern kosten­lose Unterkün­fte zur Ver­fü­gung zu stellen. Thailän­der reicht­en über 100 Vorschläge auf der Web­site ein.

Der Geschäft­sträger Olek­san­dr Lysak sagte, die Thailän­der hät­ten auch über fünf Mil­lio­nen Baht gespendet, um den Ukrain­ern zu helfen. Er betonte die Bedeu­tung der Trans­parenz bei Spenden und sagte, dass sie an die Nation­al­bank der Ukraine geschickt wer­den. Er fügte hinzu, dass Über­weisun­gen nachver­fol­gt wer­den können.

„Wir wer­den die aktu­al­isierte Zahl unser­er Spenden in unsere offiziellen Infor­ma­tion­squellen aufnehmen, damit die Men­schen nachver­fol­gen kön­nen, wohin ihr Geld fließt.“

Lysak sagte, die ukrainis­che Botschaft habe die thailändis­che Ein­wan­derungs­be­hörde gebeten, Visaver­längerun­gen für Ukrain­er zu erwä­gen, die nicht nach Hause zurück­kehren kön­nen. Er sagte, die Botschaft erstelle einen QR-Code mit thailändis­chen Banken, damit Thailän­der den Ukrain­ern leichter helfen können.

Eine Schule hil­ft Ukrain­ern und Russen auf Koh Samui, für nur 4.000 Baht im Monat in einem Hotel zu über­nacht­en. Eben­falls in Koh Samui senk­te ein Vil­lenbe­sitzer seine Unterkun­fts­ge­bühr um 50% für ein ukrainis­ches Paar, das auf­grund von Gewalt nicht nach Hause zurück­kehren kon­nte. Das Paar wollte eigentlich nur eine Woche auf der Insel bleiben, hat sich aber inzwis­chen zwei Wochen in der Vil­la aufgehalten. / Thaiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. März 2022 10:48 am

Sind diese Unterkuenfte eigentlich HSA zertifiziert ? Un wer bezahlt die Zertifizierung?

An leerstehendem Wohnraum mangelt es in TH gewiss  nicht. Muss ja nicht auf Samui oder Phuket sein.

Ja, hauptsache  die 5 Mio THB (dafuer kriegt masn hier noch nicht mal einen ordentlichen Benz oder BMW) kommen ohne die ueblichen Transporverluste an die ukrainische Nationalbank.Putin wird sich freuen.