Bangkok: Wird Tochter von Thaksin die nächste Premierministerin?

Siam Rath hat vorgeschlagen, dass Thaksin Shinawatras Tochter Paetongtarn Shinawatra eine Kandidatin für Thailands nächsten Premierminister sein könnte.

Sie berichteten, dass die als Ing bekannte Frau – jetzt Mitte 30 – die Vorsitzende des Beirats für Engagement und Innovation der Pheu Thai Partei ist und weithin als Oberhaupt der „Pheu Thai“ Familie angesehen wird.

Thaksin befindet sich seit 2008 im selbst auferlegten Exil, nachdem er in Abwesenheit wegen Korruption angeklagt worden war. 2006 wurde er durch einen Putsch gestürzt.

Ing spielte ihre mögliche Kandidatur herunter und sagte, dass es nicht nur um sie gehe. Aber sie sagte, die Partei sei wieder bereit, dem Volk zu dienen.

Was mit ihr passiert sei, müsse warten, bis das Haus aufgelöst werde, „dann werden wir sehen“, sagte sie weiter.

In einem Interview sprach sie über die 23-jährige Geschichte von Thai Rak Thai und wie es sich in die Pheu Thai Partei verwandelte.

In Bezug auf ihren Vater, der oft als treibende Kraft hinter der Partei angesehen wird, sagte sie: „Mein Vater möchte nach Thailand zurückkehren, um sich um seine Familie zu kümmern“.

„Er ist nicht mehr für die Pheu Thai Partei verantwortlich, aber wir konsultieren ihn natürlich immer wieder“, sagte sie weiter.

„In einer engen Familie wie in unserer Familie würde man auch nichts anderes erwarten“, betonte sie weiter.

Thaksins Schwester Yingluck diente auch als Premierministerin von Thailand, bevor sie von der derzeitigen Regierung von Prayuth Chan o-cha, deren Amtszeit seit 2014 andauert, verdrängt wurde. / Asean Now

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jean CH
Gast
Jean CH
30. März 2022 11:28 am

Im Gegensatz zu STIN habe ich nie und nimmer behauptet ein "Thai, oder Isaan-Experte zu sein! Wie kann man jemanden beschuldigen ein Wort falsch geschrieben zu haben, wenn er es überhaupt nicht geschrieben hat?LOL!!  Und was den Beissreflex anbetrifft, Du bist der einzige, welcher einen solchen entwickelt, wenn man Dir Deine Thai-Märchen nicht(mehr) abnimmt!!  Auch wenn all Deine Informenten/Korrespondenten einen "höheren Schulabschluss" haben, wie Du behauptest, heisst das noch lange nicht, dass man deren "Informationen" glauben muss/soll! (auch ohne Beissreflex, notabe) Kann ja auch sein, dass Du der Meinung bist, alle Leser hätten höchstens einen Abschluss eines "Holzboden-Gynasium. Denen kann man so gut wie alles, auch Märchen erzählen! Aber eben," errare humanum est" gel?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. März 2022 7:16 am
Reply to  STIN

Jean CH sagt:

30. März 2022 um 11:28 am

..  Und was den Beissreflex anbetrifft, Du bist der einzige, welcher einen solchen entwickelt, wenn man Dir Deine Thai-Märchen nicht(mehr) abnimmt!!  Auch wenn all Deine Informenten/Korrespondenten einen "höheren Schulabschluss" haben, wie Du behauptest, heisst das noch lange nicht, dass man deren "Informationen" glauben muss/soll! (auch ohne Beissreflex, notabe) Kann ja auch sein, dass Du der Meinung bist, alle Leser hätten höchstens einen Abschluss eines "Holzboden-Gynasium. Denen kann man so gut wie alles, auch Märchen erzählen! Aber eben," errare humanum est" gel?

 

Sehr richtig!

Jeder der in TH lebt weiss wie schwer es ist aus einem Thai ueberhaupt soetwas wie eine klare Aussage herauszubringen.

Sie fragen viel , verstehen meist nix und denken bei allem was sie ueberhaupt sagen nur an den eigenen Status.

Wenn ich Leute frage die an diesem Regime in irgendeiner Form verdienen werde ich sicher keine Regimekritik hoeren.

Das schlimme an STINs Maerchen ist das er uns die wir im real existierenden TH leben solche Maerchen erzaehlt.

Sehen wir uns doch STINs Maerchenprinz Prayuth an.

Der hofft verzweifelt irgendwie bis zu seiner grossen Kaninchenzuechter Show APEC im Herbst durchzuhalten damit er sich selber wenigstens noch einen grossen Abgang verschaffen kann. Dabei sind sine Umfragewerte absolut Exilreif.

Na ja, zum Glueck muss er ja im Gegensatz zu Thaksin nicht nach Dubai ins Exil sondern darf nach Saudi Arabien und dort die Thai Sklaven die er selber dorthin verkauft hat begluecken!

STIN wwirft mir ja immer so schoen vor ich haette nur einen Horizont von 3km um mich herum.

Na ja im Vergleich zu STIN und seinen Korrespondenten deren Horizont gerade mal bis zum eigenen Loeffelrand reicht koennen 3km schon die Welt bedeuten.

Und im Gegensatz zu STIN kenne ich die Gegend in BKK wo im Umkreis von 3 km alle fuer TH relevanten Entscheidungen getroffen werden.Wenn ueberhaupt.

Wer laufend mit geschlossenen Augen durch die Gegend laeuft weil er seine eigene Propaganda nicht durch die Realitaet konterkariert sehen will der sieht nicht viel.

Frag nach bei Putin!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. März 2022 5:25 am

STIN sagt:

29. März 2022 um 4:03 pm

STIN laesst sich durch nix davon abbringen an seinem Maerchen TH welches er sich aus den
90er Jahren heruebergerettet hat festzuhalten .Thailand ist:So tun als ob. Und STIN ist dabei ganz vorn.

Ja, weil ich diese 90er eben suche….. und auch finde. Egal ob Strände, die ich schon seit 30 Jahre so vorfinde, wie heute,
oder eben landeinwärts, wo die Thais immer noch in Holzhütten, tw. sogar in Bambushütten leben.

Man muss nur wissen, wo hin man fahren muss

Ja, dort haben sie auch schon Handys, daher hab ich auch von dort sehr oft Infos – du auch?

Nur mal ein Beispiel einer bekannten Familie – einige km von uns entfernt.

Geburtstag des Kleinen – die Hütte stand schon vor 30 Jahren und sah so aus.
Das ganze Dorf besteht mehrheitlich aus solchen Hütten, einige Ziegelhäuser sind dazu gekommen – ansonsten
wie 1990 auch.
Du darfst nicht immer von deiner Gegend ausgehen, Bangkok-Nähe sieht es natürlich nicht mehr so aus, wie 1990 – bei uns aber
sehr häufig schon.

Prayuth very good! Not bring us back the stolen gems but he will give us many new slaves at discount price. Passt schon.

Naja, wie halt in DE, wo die Ausländer noch für 10 EUR die Stunde 3-4 Schichten werkeln. Auch nicht viel besser.

 

STIN versucht wieder abzulenken:

Solche Leute wie er sie auf dem Foto zeigt und solche Doerfer wie er sie beschreibt gibt es nicht nur im Norden und im Issan sondern auch in der boesen Provinz Chonburi vielleich 80km von unserer Halbinsel entfernt im hinteren Khao Khieo Regenwald.

Dass die Leute dort trotz Smartphone und Tablet soweit zurueckgeblieben sind ist nicht Kulturgut sondern schuld der Edelthais die ihre Feudalgesellschaft brauchen weil sonst sie die international zurueckgebliebenen waeren.Richtig ist, dass diese zurueckgebliebenen Leute heute noch mehr Kultur haben als ihre technologisch hochgeruesteten Herren die nix koennen als den ganzen Tag mit ihren Benzen oder besserem herumzucruisen,Sachen zu shoppen mit denen sie garnix anzufangen wissen und sich gegenseitig ihre Erfolgsmaerchen zu erzaehlen und dabei ueber Nichtanwesende herzuziehen.Die brauchen garkeinen Alkohol oder Drogen,die sind von ihrem eigenen Geschwaetz besoffen.

Thailand wird aber von solchen Leuten beherrscht (regiert kann man wirklich nicht sagen) und nicht von den armen Wichten mit denen STIN hier hausieren geht.

STIN meint das ein Lohn von 370THB pro Stunde in D (der klar unter dem Mindestlohn liegt) verdammenswuerdiger ist als ein Mindestlohn von 305THB pro Tag (das sind ca 34THB pro Stunde) in den reichsten Provinzen Thailands.

Was STIN geflissentlich unterschlaegt ist, dass der unterbezahlte Auslaender in D den Schutz eines (in der Tat teuren) Sozialstaates geniesst waehrend der Arbeitsmigrant in TH nicht nur absolut vogelfrei ist was seine nicht vorhandenen Rechte angeht sondern auch nicht durch die Goldcard krankenversichert ist. Zudem bekommt er hier nicht den gesetzlichen Mindestlohn und muss davon noch einen grossen Teil seinem Thai Menschenhaendler und Arbeitsvermittler abgeben.

Als Sozialdemokrat bin ich natuerlich fuer einen Mindestlohn von derzeit 12 Euro. andererseits war ich 43 Jahre Wirtschaftsmanager und kann rechnen.

Nur ein Beispiel: Meine FeWo wenn ich in D/LUX bin liegt in einem Saar Winzerdorf mit ausgezeichneten Lagen.So um die Jahrtausendwende sah es um den Weinbau in D garnicht gut aus und die Winzer bekamen nur ca 1000 Euro pro Fuder.

Fuer die Arbeit im Weinberg fanden sich keine deutschen Arbeiter mehr. Also holte man sich Saisonarbeiter aus Polen und der Slowakei. Die bekamen natuerlich viel weniger als den Mindestlohn, aber fuer sie reichte es und da die Weinbauern grosse Anwesen haben kamen sie mit der ganzen Familie und machten Urlaub hier. So waren beide Seiten zufrieden. Damals wurden auch einige Weinberge wegen des Ueberangebotes besonders an Riesling gerodet.

Heute boomt der Weinmarkt, man bekommt viel hoehere Preise und kann auch mehr an die Arbeiter bezahlen. Aber natuerlich keine 12 Euro plus Sozialabgaben pro Stunde.

Die Polen und Slowaken kommen immer noch. Nicht mehr im VW-Bus sondern im eigenen Mercedes,BMW oder Audi.Heute wird auch mehr Urlaub gemacht als gearbeitet aber sie gehoeren zum Dorfbild.

Soll ich soetwas als “Ausbeutung” verurteilen ? Nein, natuerlich nicht.

Etwas Anderes ist es bei den Spargelstechern.Dort ist im Gegensatz zum Wein der Weltmarktpreis nicht gestiegen sondern gefallen.Ich kann mich erinnern dass wir noch zu DM Zeiten biszu 20DM/kg bezahlt haben.2019 habe ich deutschen Spargel auf dem Wochenmarkt fuer unter 3Euro/kg bekommen Wie soll man davon noch die Spargelstecher anstaendig bezahlen und die Sortierer/Verpacker?

In TH gibt es solche “Probleme” natuerlich ueberhaupt nicht weil der provinzielle Mindestlohn ueberhaupt nicht kontrolliert geschweige denn durchgesetzt wird.

Ich schreibe hier immer so dezidiert gegen STIN weil er so tut als waere TH wie DACH wo Gesetze auch kontrolliert und durchgesetzt werden. Werden sie eben nicht und das weiss auch STIN sehr genau , schliesslich hat er ja lange genug in TH gelebt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. März 2022 11:41 am

STIN sagt:

26. März 2022 um 2:51 pm

Wenn man weit genug von TH entfernt ist, ist hier sicherlich Alles gut. Und wenn man am Regime noch in irgendeiner Weise mitverdient sicher noch besser, und am bestern ist es fuer STIN der sich vor lauter Glueck ueber die Zustaende hier garnicht mehr zurueck in sein Paradies traut.

Meine “Korrespondenten” leben alle in TH, keine Sorge
Wöchentlich mehrmals ein Briefung – alles wie immer, hat sich bisher bei uns im Norden, im Süden und auch in Prawet nix verändert.
Die Regeln mal so, mal so – aber das ist man hier auch gewohnt. Hält sich eh keiner mehr dran.

Wie schon ewähnt, gibt es bei mir andere Gründe, sodaß ich meine Abreise um ein paar Jahre vor verlegen musste.
Habe nie geplant, in TH zu sterben. Dazu ist mir die Gesundheitsversorgung zu kompliziert, zu kommerziell.

Ich werde aber weiterhin, solange es möglich ist – über TH berichten, dazu habe ich recht viele Thais, die mir das immer
wieder mitteilen, wenn es Veränderungen gibt, sie das Sozialsystem bei Prayuth läuft, ob die Gelder ausgezahlt werden usw.

Also bestens informiert, oft sogar besser als die Thais vor Ort.

Alle Farang die hier irgendeinen (wenn auch nur eingebildeten) Vorteil sehen oder
aus welchen Gruenden auch immer aus ihrem angeblichen Paradies nicht mehr wegkommen denken so.

Richtig, dass ist meine Gruppe – die dann das positive raussuchen, das negative umgehen.
So mach ich es aber hier auch. Weil wenn ich nur negatives suche, übersehe ich alles positive.

Daher werde ich immer wieder gefragt, wann man endlich wieder in TH Urlaub machen kann. Sogar im Rathaus.
Die sind tw. so begeistert von TH, die fliegen nicht mehr woanders hin.

Bekannter ist vor einem Monat nach Portugal ausgewandert – nach 1 Monat meinte er: nein, dass ist nicht Thailand, ich will wieder nach Thailand zurück.
Also habe ich ihm den Flug wieder nach DE gebucht und dann wird er sehen.

Er meint: schönes Land, aber die Menschen sind nicht so freundlich gegenüber Ausländern, wie in TH bzw. wie er das in TH erlebt hat.
Alles nicht vergleichbar. Für Urlaub ja, aber als Wohnort wäre Portugal nix für ihn.

So höre ich das fast täglich. Keine Sex-Touristen, nein – Familien mit Kinder, Ehepaare usw. – wenn ich denen die Reiseplan zusammenstelle,
sind die halt einfach begeistert.

Nein, Phuket, Pattaya, Koh Samui ist da meist nicht dabei.

 

STIN haelt an seinen TH Maerchen fest.Wer nur im Winter in Urlaub hierhin kommt und nicht laenger hierbleibt hat sicherlich nix zu meckern. Und besser als Dom Rep Cuba oder Mexico ist es allemal.

Natuerlich sind die Portugiesen nicht so wie die Thai (Gott sei Dank).Sie sind sproeder und nachdenklicher und immer etwas Fado.

Ich werde zu meinem Lebensende auch nicht nach Portugal ziehen.Aber nicht wegen der Portugiesen sondern wegen der Auslaender dort . Gerade waehrend der Covid Zeit gab es einen Run auf Portugal, besonders natuerlich von Briten welche in Portugal dominant sind.

Dass die Portugiesen etwas genervt sind ist da vollkommen verstaendlich.Aber es wird kein Auslaenderhass durch die Regierung geschuert und verbreitet.

Man ist Stolz in der EU zu sein und weiss auch was man ihr verdankt.

Nur mal zur Klarstellung : Portugal hat jaehrlich 28 Mio Touristen (inkl Inland).Thailand hat zwar auch mal an die 40 Mio gehabt aber nur max 10 Mio Farang.

Portugal ist viel kleiner als TH ! Nur jeweils 1/7 der Flaeche und der Einwohner.

Die Langzeit Touristen verderben die Mietpreise und die Restaurantpreise fuer die Einheimischen.

Thailand war einmal ein Paradies fuer Auslaender, gerade auch Farang .Deshalb habe ich mich ja auch schon vor 38 Jahren entschieden hier meinen Lebensabend zu verbringen.

Damals waere es mir im Traum nicht eingefallen im Alter nach Portugal zu ziehen.

Madeira war damals schon ein britisches Altersheim.

Aber die Zeiten haben sich geaendert.

Wenn STIN von seinen "thailaendischen Korrespondenten" schreibt dann kann ich nur Lachen.

Was werden die ihm wohl schreiben? Womit verdienen die wohl ihr Geld ?

Ich habe schon immer zugegeben dass meine Bewertung der Vorgaenge hier nicht die Meinung der Mehrheit der Farang Expats hier ist. Aber die haben ihre Gruende und ich habe meine.

Im Gegensatz zu STIN bin ich ja dringend dafuer das mehr Farang Expats hierhin kommen.

Die Zahl der Deutschen die staendig in TH leben ist nach einer Botschaftsangehoerigen von einstmals 65.000 auf ca 30.000 zurueckgegangen. Also nicht nur STIN ist lieber gefluechtet.

Ich habe mich ja entschlossen bis zum finalen Exit hier zu bleiben wenn es irgendwie moeglich ist.Sollte es nicht moeglich sein so ist Portugal noch erste Wahl vor Zypern und Suedfrankreich.Zypern ohne Russen waere fuer mich die erste Wahl.Aber nicht realistisch.

STIN hat ja lange genug in CNX gelebt und muesste eigentlich selber erlebt haben das die DACH Touris und Expats eben viel lieber nach Phuket,Samui,Hua Hin und selbst Pattaya ziehen als in den schoenen Norden.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. März 2022 9:02 am
Reply to  STIN

So erfahre ich natürlich von Kamnans, Offiziellen, Militär, Polizei mehr News/Infos, als von einem Reisfarmer.

Das muss ich schon bestreiten. Von einem Thai Offiziellen erfaehrt man nur das was er rueberbringen will, normalerweise versuchen die einen Auslaender auszufragen, auch wenn sie die Antworten entweder nicht verstehen oder nicht begreifen (meist beides).

Ich antworte hier auf Fragen immer mit einer Gegenfrage, damit ist dann das Gespraech meist beendet.

500k THB/Rai fuer ein Grundstueck in der Thai Pampa ? Nein danke!In den 90er Jahren war der Preis in Phayao bei hoechstens 20.000THB/Rai dies entsprach auch dem Wert der Agrarnutzung.Soviel sind die Reispreise seitdem auch nicht gestiegen.

Wieviele Farang leben denn nun in STINs Dorf 50?100? Wahrscheinlich nicht soviele.In den Touristengebieten leben tausende.Nicht dass ich sowas vorziehen wuerde aber allein unter Edelthai moechte ich sicher nicht leben.

Wer und aus welchen Gruenden nach TH zieht und hier zufrieden ist oder dies vorgibt ist auch fragwuerdig.

Der Rueckgang der offiziellen deutschen Expats von einstmals 65000 auf 30000 ist jedenfalls Fakt und STIN hat ja auch keine Ambitionen nach TH zurueckzukommen.

Was die Expats in TH angeht so bin ich ja ein Fan des franzoesischen Karikaturisten Stephff (Stephane Peray) der auf Druck der Militaerdiktatur zunaechst von der Nation und spaeter auch von der Bangkok Post rausgeschmissen wurde.

In Khaosod gibt es ein interessantes Interview mit ihm:

https://www.khaosodenglish.com/life/arts/2022/02/08/what-does-farang-thinks-about-farangs-an-interview-with-stepff-the-cartoonist/

Aber nun zum eigentlichen Thread Thema , naemlich das Thaksins juengste Tochter gegen Prayuth oder seinen Nachfolger bei der naechsten Wahl antreten wird.

Dazu gab es in der BP wieder die Ergebnisse einer NIDA  Umfrage mit folgenden Ergebnissen:

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2285922/move-forwards-pita-passes-prayut-in-pm-poll

Move Forward's Pita Limjaroenrat outpolled incumbent former coup leader Gen Prayut Chan-o-cha – 13.42% to 12.67% – for the post of prime minister in an opinion survey released on Sunday.

Gen Prayut's popularity plummeted by a quarter from the 16.9% he polled in December.

A number larger than the two candidates' scores combined, however – 27.62% – said nobody was suitable for the post, according to the results of the first quarterly survey on potential PM candidates by the National Institute of Development Administration, or Nida Poll.

The poll was conducted March 10-15 on 2,020 people aged 18 and over of various levels of education and occupations throughout the country.

27.62% said they had yet to see anybody suitable for the post;
– 13.42% were for Pita Limjaroenrat, leader of the Move Forward Party, citing his visions, straightforwardness and ideologies of a new generation;
– 12.67% for Gen Prayut Chan-o-cha, the current prime minister, saying he was an honest person with the policies to help the people who had brought peace to the country;
– 12.53% for Paethongtan Shinawatra of the Pheu Thai Party, saying they were impressed by the past achievements of the Shinawatra family;
– 8.22% for Khunying Sudarat, leader of the Thai Srang Thai Party, citing her experiences in the country's administration;
– 7.03% for Pol Gen Sereepisuth Temeeyaves, leader of the Seri Ruam Thai Party, citing his decisiveness;
– 3.96% for Cholnan Srikaew, leader of the Pheu Thai Party;
– 2.77% for Korn Chatikavanij Chatikavanij, leader of the Kla Party;
– 2.58% for Jurin Laksanawisit, leader of the Democrat Party; and
– 5.59% combined for Anutin Charnvirakul, leader of the Bhumjaithai Party; Mingkwan Sangsuwan; Somkid Jatisripitak; Kanchana Silpa-archa, leader of the Chartthaipattana Party; Gen Prawit Wongsuwon, leader of the Palang Pracharath Party; Warong Dechgitvigrom, leader of the Thai Pakdee Party; Wan Muhamad Nor Matha, leader of the Prachachart Party; Abhisit Vejjajiva, former leader of the Democrat Party; Tewan Liptapallop, leader of the Chart Pattana Party; and Mongkolkit Suksintharanon, leader of the Thai Civilised Party.

The rest, 3.61%, had no answers or were not interested.

 

Na ja , fuer mich ist weniger sensationell dass Pita von Move Forward den Chefdiktator Darsteller geschlagen hat sondern das Thaksins juengste Tochter auf Anhieb nur 0,12 % Punkte hinter Prayuth lag.

Dabei sollte man nicht vergessen das Prayuth deutlich mehr TV Sendezeit als Kim Un Jong,Xi, Putin oder Donald Trump in seiner Hoch Zeit belegt.

Pita war sehr selten im Fernsehen und Pantongtae nur ein einziges Mal.

Interessant ist das Thaksins Pheua Thai 4 Kandidaten im Rennen hat mit zusammen fast 32% wobei der derzeitige Parteifuehrer die wenigsten %Punkte bekam.

Schoen zu sehen dass Korn den Fuehrer der Restdemokraten geschlagen hat und das Prawit der Chefstrippenzieher ganz hinten liegt.

Dass 27,62 % dezidiert keinen der Kandidaten fuer faehig hielten Thailand in eine bessere Zukunft zu fuehren ist leider zunaechst mal Beweis fuer die Demokratie Unfaehigkeit Thailands.

Ich als kritischer Farang der hier natuerlich nicht waehlen darf haette auf Anhieb 5 Kandidaten gefunden die ich haette mit gutem Gewissen waehlen koennen.
 

Jean CH
Gast
Jean CH
28. März 2022 10:32 am
Reply to  berndgrimm

Du bist nicht der Einzige, welcher über STIN'S "Korrespondenten" nur lachen kann! Es liegt auf der Hand, dass diese in derselben Hose stecken wie STIN! Als ich ihn einmal nach seinen "Korrespondenten" im Isaan fragte, meinte er, er hätte einen in Korat, einen aus der Gegend Korat und einen aus Roi-Et, dieser wäre jedoch schlecht erreichbar.Und mit diesen "Korrespondenten" will er uns weismachen, was im Isaan läuft!555 !! Als man in Thailand mit den Impfungen begann, schrieb ich, dass im Umkreis von 50 Km von meinem Wohnort, Isaan notabene keine einzige Impfstelle zu finden sei! STIN stellte Bilder mit Impfzelten ein, welche wohl überal nur nicht im Isaan zu finden waren! Das Problem ist, er hat im Isaan keine "Korrspondenten", welche in seine Propagandahose stecken!Aber wie STIN zu sagen pflegt, passt schon so, alles gut (zumindest für STIN)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. März 2022 8:16 am
Reply to  Jean CH

STIN laesst sich durch nix davon abbringen an seinem Maerchen TH welches er sich aus den 90er Jahren heruebergerettet hat festzuhalten .Thailand ist:So tun als ob. Und STIN ist dabei ganz vorn.

Nachfolgend das Foto eines von STINs Korrespondenten aus dem Issan! Er wohnt gleich neben der neuen Friedensbruecke in      Bueng Kan.Sein Original Kommentar:

Prayuth very good! Not bring us back the stolen gems but he will give us many new slaves at discount price. Passt schon.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. März 2022 9:09 am

STIN sagt:

25. März 2022 um 2:39 am

Wenn diese Militaerdiktatur und ihre Mitkassierer endlich wirklich durch die
Opposition abgeloest werden wuerde waere es besser fuer Alle. Auch und gerade uns Farang.

oder schlechter. Wieder shut down Bangkok, wieder tote Kinder u.a. – wieder unsicheres Thailand.
Nein, muss nicht sein.

Passt schon so – alles gut.

 

Fuer jemanden wie STIN der selber vor den Folgen seiner geliebten Militaerdiktatur gefluechtet ist und uns hier weismachen moechte dass irgendetwas Positives an diesem Regime ist passts schon so.

Fuer mich der im realen Thailand lebt sicherlich nicht!

Um auf STINs duemmliche Propaganda einzugehen:

Wenn Suthep oder einer der Mitorganisierer der PDRC zukuenftig gegen eine gewaehlte Regierung der Opposition auf die Strasse gehen wuerden so waeren sie ziemlich allein.

Die 20-30% Anhaeger der jetzigen Militaerdiktatur sind viel zu faul um selber zu laufen.

Tote Kinder gibt es leider taeglich und besonders naechtlich auf Thailands Strassen zuhauf!

Weil diese Militaerdiktatur der Guten zu dumm, zu faul, zu feige, zu hochnaesig und viel zu ignorant und selbstsuechtig ist um fuer Ordnung und Disziplin auf den Strassen und eine Mindestausbildung der motorisierten Verkehrsteilnehmer zu sorgen.

Die Ignoranz dieser Militaerdiktatur sorgt taeglich fuer mehr Tote als die Buergerkriege in Afghanistan,Syrien,Lybien,Somalia oder Yemen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. März 2022 9:06 am
Reply to  STIN

Wenn man weit genug von TH entfernt ist, ist hier sicherlich Alles gut. Und wenn man am Regime noch in irgendeiner Weise mitverdient sicher noch besser, und am bestern ist es fuer STIN der sich vor lauter Glueck ueber die Zustaende hier garnicht mehr zurueck in sein Paradies traut.

Aber STIN ist leider nicht der einzige Farang der so denkt.

Alle Farang die hier irgendeinen (wenn auch nur eingebildeten) Vorteil sehen oder aus welchen Gruenden auch immer aus ihrem angeblichen Paradies nicht mehr wegkommen denken so.

Bernd Besch
Gast
Bernd Besch
22. März 2022 12:34 pm

Ob das Gut wäre für Thailand?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. März 2022 8:49 am
Reply to  STIN

Jede Abloesung dieser Militaerdiktatur nach 8 unsaeglichen Jahren waere gut.Schlechter koennte es nur werden wenn sich nix aendert und die Nachfolger aus dem gleichen Unfaehigkeitspool kommen.

Thaksin als grosse Abschreckung funktioniert ueberhaupt nich mehr.Dafuer waren seine Untaten zu gering, verglichen mit den Untaten seiner Entsorger.

Die heutige Militaerdiktatur kann sich garnicht leisten Thaksin zurueckkommen zu lassen.

Er wuerde die Reststrafe locker in einem “seiner” Gefaengnisse absitzen und waere hinterher der grosse Gewinner.

Die Pheua Thai ist immer noch stark, hat aber keine starke Fuehrung.Sie ist die zweite Reinkarnation von Thaksins Thai Rak Thai und immer noch stark verbunden mit ihm.

Vielleicht koennte seine Tochter die Fluegel der PT wieder zusammenbringen.

Ich halte generell mehr von Thai Frauen als von Thai Maennern.

Im Nachhinein gesehen war selbst Yingluck eine bessere PM als ihr Nachfolger aus dem Tuersteher Millieu.

Natuerlich sollte Thaksin zurueckkommen duerfen.

Wenn man ihm die Rueckkunft aus moralischen Gruenden verweigert muessten viele der heutigen Herrscher und Mitkassierer erstmal ins Exil.

Die Zukunft TH sieht duester aus und die internationale Reputation Thailands ist unter Ramschniveau.

Sollte eine neue politische Eiszeit beginnen wird Xi seine Arbeitsbienen nicht mehr zwecks Urlaub ausser Landes lassen und TH haette auch kaum noch Russen Urlauber.

Blieben nur noch Inder,Pakistani und Bangladeshi.Zu wenig um ohne Farang auszukommen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. März 2022 10:11 am
Reply to  STIN

Jede Abloesung dieser Militaerdiktatur nach 8 unsaeglichen Jahren waere gut.Schlechter
koennte es nur werden wenn sich nix aendert und die Nachfolger aus dem gleichen Unfaehigkeitspool kommen.

Richtig, wenn es besser werden würde, wäre es ok.
Aber mit einer Newbie wird es nicht besser, wenn der Papa im Hintergrund regiert – aus Dubai.

Die wird das Volk dann wieder mit Krediten einlullen, wie Yingluck mit dem versemmelten Reis-Projekt und hinterher darf es dann
eine Militärdiktatur wieder richten.

Dazu kommen noch Sicherheitsprobleme – wenn sie die Verfassung ändern wird. Dann geht es wieder los.
Nein, es wird nicht besser, sicher nicht

 

Das ist STIN: er lebt in der Zeit vor 2010.

Wenn diese Militaerdiktatur und ihre Mitkassierer endlich wirklich durch die Opposition abgeloest werden wuerde waere es  besser fuer Alle. Auch und gerade uns Farang.

Die neue Regierung muesste auf die Fragen der Medien antworten und koennte  sich nicht durch Zensur und Erpressung wie diese Militaerdiktatur schuetzen.

Thailand braucht eine Oeffnung nach Westen um zukunftsfaehig zu sein.

Die von STIN immer verwendete Angst vor “Sicherheitsproblemen” ist vollkommener Mumpitz.

In TH gibt es keine Terroristen.Die Malaien im Sueden sind eine Befreiungsbewegung und die Ujguren hatten ihren “Befreiungskampf” nach BKK verlegt weil es in China zu gefaehrlich fuer sie war.

Ich war in der “heissen Phase” der Thaksinschen Volksbefreiungsopernfestspiele 2010 in BKK selber fast taeglich dabei.

Das Problem war die absolut untaetige Polizei wodurch der Einsatz des Militaers erst noetig wurde.

Wenn ,wie STIN behauptet, die Thai Polizei auch heute noch von Thaksin gefuehrt wird so sollte es fuer ihn ein Leichtes sein diese Polizei zu reaktivieren.

Ich sehe weder etwas Negatives darin dass die juengste Tochter Thaksins PM werden wuerde noch sehe ich es als negativ wenn Thaksin durch sie mitregieren wuerde.

Die Regierung Yingluck war, nach 8 Jahren sinnloser Militaerdiktatur gesehen, viel besser als das heutige Regime und die Verluste beim thaksinschen Reisbetrug waren Peanuts verglichen damit was die heutige Militaerdiktatur fuer ihre Potemkinschen Idioten Shinkansen, den angeblichen EEC und natuerlich ihre politische Seuche Covid Nineteen in den Sand gesetzt hat.

Mit einem Militaerputsch muss man in TH immer rechnen aber kaum bei leeren Kasssen und Kreditlinien.

Ausserdem welche Maske will ihre dafuer in die Oeffentlichkeit halten?

Wo ist das zukuenfitige “militaerische Fuehrungspersonal”?