Hua Hin: Motorrad-Taxifahrer erschoss Kollegen, wegen Passagier-Diebstahl

Ein Motor­rad­tax­i­fahrer in Hua Hin soll nach einem Stre­it um einen aus­ländis­chen Pas­sagi­er einen anderen Fahrer erschossen haben, bericht­en thailändis­che Medi­en. Der 62-jährige Fahrer wurde im Aus­ge­hvier­tel von Hua Hin in Soi Ha Yaek in der südlichen Prov­inz Pra­chuap Kiri Khan erschossen.

Beamte der Polizeis­ta­tion Hua Hin fan­den den Fahrer mit zwei Schuss­wun­den an Brust und Schul­ter am Boden liegend.

Polizei über­prüfte CCTV-Auf­nah­men von Bars und Restau­rants in der Nähe und fand Videos, die zwei Fahrer zeigten, die miteinan­der rede­ten, bevor ein­er eine Waffe auf den anderen abfeuerte. Der Schütze schoss erneut, nach­dem das Opfer auf dem Boden zusam­menge­brochen war, und floh dann auf einem Motor­rad vom Tatort.

Ein Team von 20 Polizis­ten, als es zum Haus des mut­maßlichen Schützen in der Soi Hua Na 11 kam, ver­brachte eine Stunde damit, den Verdächti­gen zu überre­den, sich zu ergeben, berichteten thailändis­che Medi­en. Die Beamten durch­sucht­en seine Woh­nung und fan­den eine .38er Pis­tole, die unter dem Bett ver­steckt war.

Der 48-jährige Verdächtige soll ges­tanden haben, den Fahrer erschossen zu haben, und sagte, sie hät­ten sich um einen aus­ländis­chen Pas­sagi­er gestrit­ten. Das Opfer hat­te den Pas­sagi­er zu einem Café gefahren und geplant, den Aus­län­der danach abzu­holen, aber der Verdächtige sagt, er sei am Café vor­beigekom­men, bevor das Opfer ankam. Die bei­den geri­eten später in einen hefti­gen Stre­it, und der Fahrer soll den anderen erschossen haben, weil er ihn beschuldigt hat­te, einen Pas­sagi­er ​“gestohlen” zu haben. / Channel 7

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments