Kanchanaburi: 18-jährige Zuhälterin zwang 16-jährige zur Prostitution

In Kanchanaburi befreite ein Einsatzteam der thailändischen Abteilung gegen Menschenhandel (ATPD) ein 16-jähriges Mädchen, das von einer 18-jährigen Thailänderin als Sklavin gehalten und zum Anschaffen gezwungen wurde.

Zuvor hatte das ATPD-Team Hinweise erhalten, das in der Region ein Mädchen unter 18 Jahren für sexuelle Dienstleistungen angeboten wird. Die Beamten nahmen mit der 18-Jährigen, die nur als A genannt wird, Kontakt auf, die ihnen das 16-jährige Mädchen, das nur als B genannt wird, zum Sex anbot. Sie vereinbarten einen Preis von 1.200 Baht plus Zimmerkosten für ein Stundenhotel.

Als Ms A das Mädchen zum vereinbarten Short-Time-Zimmer in Tha Muang bringen wollte, hatte sich dort bereits die Polizei auf die Lauer gelegt und nahmen die 18-Jährige fest. Sie wurde wegen Menschenhandel angeklagt. Ms B wurde in Obhut genommen.

Ms A gab zu, ein Jahr lang mit Ms B gearbeitet zu haben. Sie behielt das Geld immer, da sie es brauchte, um die Drogensucht ihres Freundes und ihre eigene Spielsucht zu finanzieren.

Wenn Ms B Geld brauchte, musste sie es bei Ms A beantragen.

Das Sozialamt sagte gegenüber Reportern von „Dailynews“, dass Ms B quasi wie eine Sklavin gelebt hatte, die keine andere Wahl hatte, als das zu tun, was ihre Herrin ihr sagte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. April 2022 9:47 am

Ach Gottchen! Da ist eine Mama San hochgenommen worden die offensichtlich nicht genug abgedrueckt hat. Ja, das Internet gibt heute eben die Moeglickeit  Korrupte und Erpresser zu umgehen. Nur die Tatsache das man hier noch scheinheiliger ist als im Vatikan laesst solch einen Artikel erscheinen ohne das die Macher lauthals ausgelacht werden.

Tatsache ist, das die Prostitution, auch die Prostitution Minderjaehriger und die Zwangsprostitution hier von den Offiziellen nur zwecks eigenem Gelderwerb oder persoenlicher Vorteile wegen verfolgt wird.

Wirklich etwas gemacht wird nur wenn auslaendische Organisationen und Ermittler hier taetig werden.Aber auch dies wird nicht zwecks Aufklaerung sondern zwecks Verschleierung getan.