Bangkok: Tourismussektor hofft auf chinesische Touristen im vierten Quartal

Der Tourismussektor sieht dem chinesischen Markt optimistisch entgegen, nachdem Hinweise aufkamen, dass Auslandsreisen vom Festland im vierten Quartal 2022 erlaubt sein könnten.

Trotz der guten Stimmung in diesem zuvor wichtigen Markt spielte der Verband der thailändischen Reisebüros (Atta) das Gerücht herunter und sagte, es sei zu früh für die Branche, sich Hoffnungen zu machen.

Vichit Prakobgosol, der Vizepräsident des Tourismusrates von Thailand, sagte, die Reiseveranstalter diskutieren über die Gerüchte, dass die ersten chinesischen Reisegruppen seit über zwei Jahren während der Goldenen Woche, einem Nationalfeiertag im Oktober, zugelassen werden könnten. Diese Gruppen würden nur zugelassen, wenn Peking die Grenzbeschränkungen im vierten Quartal aufhebt.

Die Reiseveranstalter müssen einige Monate auf eine Bestätigung warten, da die Virussituation auf dem Festland weiterhin kritisch ist, was viele Städte dazu veranlasst, strenge Sperren einzuführen und lange Quarantänezeiten für diejenigen zu verlangen, die aus anderen Ländern zurückkehren.

„Das Gerücht ist ziemlich stark. Wir hoffen, dass diese gute Nachricht während der Goldenen Woche Realität wird. Wir sind zuversichtlich, dass die chinesische Nachfrage nach Thailand immer noch enorm ist“, sagte Herr Vichit.

Wenn der chinesische Markt später in diesem Jahr zurückkehren kann, werden die Zahlen nicht die 800.000 – 900.000 Touristen pro Monat erreichen, wie sie in der Vergangenheit gezählt wurden, da die Fluggesellschaften zuerst die Kapazitäten schrittweise erhöhen müssen, sagte er.

Atta-Präsident Sisdivacr Cheewarattanaporn sagte, es bleibe schwierig, die Richtung der chinesischen Regierung vorherzusagen, da das Land mit einer unbeständigen Pandemiesituation konfrontiert sei. Das Szenario könnte nach Abschluss des 20. Nationalkongresses der Kommunistischen Partei Chinas im Herbst klarer werden.

„Der thailändische Tourismus braucht dringend den chinesischen Markt, da es sich um Ganzjahresreisende handelt, im Gegensatz zu europäischen Gästen, dem derzeit wichtigsten Markt für Thailand. Europäische Besucher sind eher saisonal. Wir sollten jedoch eine klarere Aussage der chinesischen Behörden abwarten „, sagte Herr Sisdivacr.

Er sagte, wenn die Wiedereröffnung chinesische Rückkehrer wochenlang unter Quarantäne stellen müsste, wäre es schwierig, viel Hoffnung für diesen Markt zu haben.

Yuthasak Supasorn, der Gouverneur der Tourismusbehörde von Thailand (TAT), sagte, die TAT habe ein Treffen mit drei großen thailändischen Reisebüros über mögliche Möglichkeiten abgehalten, wenn China im vierten Quartal Auslandsreisen zulässt und Thailand alle Einreisebeschränkungen vor Juli aufhebt.

Er sagte, nachdem das Zentrum für die Verwaltung der Covid-19 Situation (CCSA) zugestimmt hatte, den RT-PCR Test bei der Ankunft in einen Antigentest umzuwandeln, zusammen mit Versicherungs- und Thailand-Pass Reformen in diesem Monat, werde das Land in einer besseren Position sein, um im globalen Wettbewerb zu bestehen, nachdem es Marktanteile zu den anderen Nationen verloren habe, die weniger Beschränkungen haben.

„Unter der Annahme, dass die meisten unserer Eintrittsregeln aufgehoben werden und der chinesische Markt zurückkehren kann, können wir möglicherweise in den letzten drei Monaten dieses Jahres auf Hochtouren laufen“, sagte Herr Yuthasak. „Vor der Pandemie hatten wir im vierten Quartal mindestens 3 Millionen Ankünfte pro Monat. In diesem Jahr werden wir möglicherweise 30 % dieses Niveaus sehen.“ / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. April 2022 11:37 am

Offensichtlich hat STIN schon alles Negative in TH verdraengt.

Thai trinken aus Plastiktueten weil ihnen die Glasflaschen zu schwer sind.Auch auf dem Lande!

Die Garkuechen auf der Strasse packen ihr Essen to go in Styropor Schachteln und es gibt ueberall Plastik Besteck.

Jeder Thai der etwas auf sich haelt laeuft mindestens einmal am Tag mit einem Coffee to go oder anderen to go Getraenkebechern aus Plastikverbund herum.Moeglichst gross und laesst sie moeglichst sichtbar stehen oder liegen.

In den 80er Jahren gab es keinen losen Muell weil es noch keine 7-11 ,Big C o.ae. gab Und die Plastiktueten vom Lotus oder den chinesischen Supermaerkten wurden als Statussymbol stolz getragen.

Ich war 1992 bei der Eroeffnung des ersten 7-11 Ladens in Phayao Stadt dabei.

Die Hotels auf Samui wurden zwar von Auslaendern gemanagt aber gehoerten Thai.

Auch die Erlaubnis sie dort zu bauen kam von Thai Behoerden.

Nein, dass die Auslaender den Thai beibringen mussten ihr Land zu vermuellen stimmt einfach nicht. Ntuerlich haben die Thai Alles nachgeaefft aber das Positive wie Muellvermeidung oder Muelltrennung leider nicht.

Die Seychellen und die Malediven sind durchaus Massentourismus weil die Fluege billig und viel durch die Golf Airlines angeboten werden.

Tahiti wird nicht nur aus Frankreich sondern auch von den USA aus mit Touris vollgemacht.Da kostet der Flug weniger als 2000US$.Massentourismus gibts auch ohne Kinder!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. April 2022 10:35 am
Reply to  STIN

Wenn man selber keine Ansprueche stellt kommt man ueberall zurecht und ist sehr beliebt wenn man dann noch Geld fuer nix zahlt.

Da ich mein Geld in Europa durch eigene Arbeit und Leistung verdient habe will ich auch einen Gegenwert dafuer haben.

Ja, es gibt sicherlich noch viele schlimmere Laender als TH aber da wollte ich nie leben und TH war nicht immer so wie heute und bis vor 10 Jahren konnte man hier als Farang auch sehr gut leben ohne schikaniert und ausgenommen  zu werden.

Fuer 189EUR Langstrecke kommt man heute nirgendwo hin und zurueck . Hoechstens mit der Wizz Air nach DXB/AUH

Da STIN ueberhaupt keine Intention hat in sein angebliches Paradies zurueckzukehren negiert er auch vollkommen die Flugpreise seit dem Ukraine Theater
Was die Seychellen angeht , 380.000 Touris im Jahr sind fue die sicherlich Massentourismus bei nur 98000 Einwohnern.
In den 90er Jahren war ich haeufiger auf Mauritius und einmal auch auf den Seychellen. Damals war die Zahl der Touristen durch die genehmigten Fluege reglementiert.
In Mauritius lag das Max bei 270.000 Touris 2020 waren 2,5 Mio geplant Mauritius hat 1,3 Mio Einwohner und ist nicht groesser als Teneriffa. Bei den Seychellen lag das Max wegen der Fluege bei 60.000
Damals flogen die Golf Airlines noch nicht dorthin

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. April 2022 8:27 am
Reply to  STIN

STIN laesst es sich wirklich nicht nehmen neben seinem unrealistischen Thailandbild uns auch weiterhin seine unrealistischen Flug- und Versicherungspreise verkaufen zu wollen.

Eigentlich sollte jeder in der Lage sein ueber die Vergleichsportale realistische Flugpreise zu ermitteln.

Ich schreibe hier immer von Flugpreisen die auch jeder buchen kann und natuerlich inc. Gepaeck ,Handgepaeck, Sitzplatzreservierung und Essen und Trinken  und aller Taxen und Gebuehren. Endpreis nennt man sowas.

Es ist muessig mit Flugpreisen zu prahlen die nur von bestimmten Personengruppen erzielt werden koennen. STIN gibt also gern den Raoul Duarte der bei Akbar Al Baker angeblich fuer Ryanair Preise die QR First Class Suiten vollmachen durfte.

Solche Spinner trifft man auch im Vielfliegertreff Blog.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. April 2022 9:03 am
Reply to  berndgrimm

Ah endlich wissen wirs: STIN und seine Vielflieger inklusive Raoul Duarte bekommen EXKLUSIV ihre Phantasiepreise weil sie VVIP sind und nicht so bloed wie ich……der nur die Airline Aktionaere reich macht. Und versichert werden sie alle umsonst weil sie kein hohes Risiko haben.Na ja, zu Hause kann man auch schnell verunfallen…….und die meisten Leute sterben im Bett.

Ich habe auch meine warmen Sachen alle in Europa und brauch auf beiden Fluegen keine Kleidung mitzunehmen. Trotzdem habe ich Hin und Zurueck den Koffer voll.

Nach Europa bringe ich Alles was man dort nicht bekommt. Von Mama Suppen ueber Kraeuter und Saucen bis zu Chili,Lemon und Kawai Bananen und Shitake Pilzen aus eigenem Anbau sowie Aloe Vera Gel und natuerlich Tiffy

Nach TH geht es mit Schokolade,Pralines Parfum und jetzt auch wieder Obstler und natuerlich Rasiergel,Geschirrspuel Tabs.

Mein Koffer ist immer voll

Ach so, fast vergessen, die Spinner sind in Wirklichkeit Globetrottel..

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. April 2022 11:33 am

siehe unten

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. April 2022 10:36 am

Drei Chinesen mit dem Kontrabass
saßen auf der Straße und erzählten sich was.
Da kam die Polizei, fragt
[2] ‚Was ist denn das?‘
Drei Chinesen mit dem Kontrabass.

Die Chinesen werdens schon richten! Mit Zero Baht Touren.

Aber diesmal aufpassen und nicht gleich wieder im Meer versenken,sonst wird der Onkel Xi boese und schickt euch Putin um euch zu befreien!

Wieviel Milliarden THB soll denn jeder mitbringen ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. April 2022 8:27 am
Reply to  STIN

Wenn sie ueberhaupt rausgelassen werden , kommen sie natuerlich in Massen und natuerlich in Gruppen damit man sie anschliessend besser in die Umerziehungslager schicken kann.

Nein, auch chinesische Touris machen nicht soviel Dreck wie Thai.

BANG SAEN: Der britische Blogger Richard Barrow hatte zum langen Wochenende Thais und Ausländer davon abgeraten, den verdreckten Strand in Bang Saen zu besuchen. Er riet jedem, der sich auf den Weg zum besonders bei thailändischen Familien beliebten Strand machte, nach Hause zurückzukehren, da der…
Sand mit Abfall bedeckt und das Wasser „dicht mit Plastik" sei. Am letzten Freitag postete er ein Video von dem verdreckten Strandabschnitt. Die lokalen Behörden traten mit einer sechsstündigen Reinigungsaktion von 4 bis 10 Uhr am Samstag in Aktion, aber es waren noch zwei weitere Aufräumaktionen erforderlich,…

Es ist jedoch gestattet unseren Artikel mit folgendem Link zu teilen:
https://der-farang.com/de/pages/bang-saen-verdreckter-strand-und-lauter-plastik-im-meer

Gerichtstand ist Chonburi, Thailand. ©Matt Productions Co., Ltd. – DER FARANG®. Alle Rechte vorbehalten. 12.4.2022

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. April 2022 9:11 am
Reply to  STIN

Hier ging es nicht um die weltweite Vermuellung durch Massentourismus sondern um STINs Behauptung nur auslaendische Touristen wuerden in TH den Strand vermuellen.

Das Foto ist aus Bang Saen , da kommen ausser ein paar Expats nur Thai hin.Wenn es in Samui waere , waere es genauso.

Jeder der in TH lebt weiss oder koennte wissen das die uebliche Art der Muellentsorgung ist, den eigenen Muell ueber die Mauer zum Nachbarn zu werfen, oder noch besser auf Gemeindeland.

Interessant zu Bang Saen: Obwohl (oder auch weil) Thai nicht im Meer schwimmen gelingt es ihnen das Meer zu vermuellen.

Sie liegen auch nicht am Strand in der Sonne sondern ganz hinten unter den Schirmen der Strandrestaurants die auch ueberall Muelleimer aufgestellt haben.Trotzdem landet ein grosser Teil des Muells im Meer.Jeder der die verminderte Glaubwuerdigkeit von Thai , besonders wenn es sowas wie Verantwortung geht kann STINs “Korrespondenten” richtig einordnen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. April 2022 11:53 am
Reply to  STIN

Bora Bora und Tahiti sind schon lange nicht mehr sauber auch ohne Ryanair .

Massentourismus gibt es auch wenn der Flugpreis ueber 2000EUR liegt.

Das wirkliche Problem des Tourismus ist das die Eingeborenen zu Konsumidioten erzogen werden und ihr eigenes Paradies versauen.In Polynesien genauso wie in TH.

In dem TH in dem STIN irgendwann mal gelebt hat moechte ich auch gern leben.

Ja , habe ich ja auch gelebt in Phayao in den /8090ern

Thai trinken keinen Cofee to go aus Plastikverbundbechern ? Nicht witzig.

Der ganze  to go Mist ist die Hauptvermuellung heutzutage.

In unserer Anlage leben viele Auslaender.Japaner und Farang .Sie Alle trinken auch to go  Getraenke, aber aus ihren eigenen Thermo Metall Bechern.Die Kinder trinken Alle diesen Macha Matsch.Aber aus ihren eigenen mitgebrachten Bechern.

Die Thai kommen immer mit Einwegbechern und lassen die ueberall stehen/liegen.

Wenn man verhindern will das die "auslaendischen Touristen" angeblich Alles vermuellen darf man sie eben nicht ueberall hinbringen und muss ihnen auch Muelleimer oder -beutel zur Verfuegung stellen und die schwarzen Schafe bestrafen.

Aber Geldgeilheit und das Abschieben der Schuld auf Andere sind eben Thainess.