Bangkok: Seit Beginn dieses Jahres wurden bereits 69 Polizeibeamte entlassen und 19 versetzt

Die thailändische Webseite Thai Rath berichtete über die Kommentare des thailändischen Premierministers Prayuth Chan o-cha nach der letzten Sitzung des Polizeiausschusses, dessen Vorsitzender er auch ist.

Nach dem Treffen im Hauptquartier der Royal Thai Police (RTP) von Generalmajor Yingyot Thepjamnong wurde bekannt, dass nach einer Sitzung des Unterausschusses der Polizei für Disziplinar-, Berufungs-, Beschwerde- und Personalverwaltung 25 Polizeibeamte wegen grober Disziplinlosigkeit für schuldig befunden wurden.

Neunzehn wurden aus der Truppe entlassen, und sechs weitere wurden von ihrer Dienststelle entlassen.

Damit stieg die Zahl seit Anfang des Jahres auf 88, wobei 69 entlassen und 19 Beamte versetzt wurden.

General Prayuth sagte, dass er bei dem Treffen die RTP vor ihrem Verhalten gewarnt habe. Er beriet sie über Moral und Gerechtigkeit.

Dann ging er in den Angriffsmodus über die Presse und wies alle Vorwürfe zurück, dass die Truppe, seine Beamten – und damit auch er – am Menschenhandel beteiligt sind.

„Welchen Nutzen hätte ich davon?“, wollte er von der anwesenden Presse wissen.

„Glaubst du, ich bin ein korruptes Individuum?“ fragte er rhetorisch und mit viel Gefühl. / ASEAN NOW

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments