Kundgebung gegen die königlichen Begnadigung

Bangkok Post –            Die People’s Alliance for Democracy wird an diesem Montag eine Großkundgebung veranstalten und gegen das vorgeschlagene königliche Dekret zur Begnadigung verurteilter Schwerverbrecher der Regierung demonstrieren, darunter Thaksin Shinawatra, sagte PAD-Sprecher Panthep Puapongpan am Freitag. Panthep sagte, dass sich die Anhänger der Gelbhemden gegen 11 Uhr vor dem Büro des Council of State versammeln werden, um gegen das “Gesetz für Thaksin” zu demonstrieren. Weitere Details zur Kundgebung werden am Samstag auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/266867/rally-against-amnesty-decree-monday

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
emi_rambus
19. November 2011 10:14 pm

bukeo sagte: Demos werden jetzt bei beiden Seiten verpuffen. Am Samstag war eine “pro-Demo” mit 1.000 redshirts in Mukdahan. In Khon Kaen und Samut Prakan waren es nur noch “Hunderte”. Die Gelben haben sich 2008 nach dem Politik/Partei-Verbot und der Verurteilung von TS zurueckgezogen. Das will man jetzt wieder zunichte machen. Glaube, es werden schon ein “paar” mehr als bei den Roten sein. Da den Gelben ja von den Verdrehern unterstellt wird, sie haetten kein Geld mehr, wird sehen wer von sich aus kommt. Bei den Roten waren es “2.000”. Da man die dezentralen Demos bei den red’s anerkennt, muss… Weiterlesen »

emi_rambus
emi_rambus
19. November 2011 7:16 am

Gestern war nur eine “Spontan-Demo”.
Aber, …. man sollte sich das Bild mal ansehen, bei den red-shirts waeren das mindestens 20.000 gewesen:
http://www.bangkokpost.com/news/local/266938/thaksin-unaware-of-decree-bid
:mrgreen:

bukeo
bukeo
19. November 2011 6:24 am


geschrieben von namtok , November 19, 2011

Gestern demonstrierten nach Angaben der BKKPost etwa 1000 Leute im Lumpinipark:

about 1,000 people to gather outside Lumpini Park on Rama IV Road in opposition to the move.

The rally – the first mass political gathering since last year’s red-shirt protest ended in a bloody crackdown…

Die zahlreichen roten Gedenkdemos vor etwa einem Jahr mit zehntausenden Teilnehmern sollen bei dieser angeblich ersten grossen politischen Massendemo seit eineinhalb Jahren wohl unter den Tisch gekehrt werden.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/266945/thaksin-unaware-of-decree-bid

eine Trauerfeier ist aber keine politische Demo – da werden wieder Äpfel mit Birnen verwechselt.

emi_rambus
emi_rambus
19. November 2011 4:32 am

Werden wahrscheinlich nicht soviel nach BKK gehen, …. aber es reicht ja, wenn sie dezentral dagegen demonstrieren. :mrgreen:
Da trauen sich auch keine Schlaegertrupps hin. 😛

berndgrimm
berndgrimm
19. November 2011 1:40 am

Ich glaube nicht dass er sich jetzt schon zurücktraut.
Man will nur die Reaktion testen.
Wenn nicht so viele Gegendemonstranten kommen,
lässt er beim nächsten mal seine Roten Schlägetrupps
antreten.
Natürlich unter Mithilfe seiner braunen Trachtentruppe.
Er hofft immer noch auf den Ruf seines “Volkes”.
Und in der Zwischenzeit gibt er sich mit den gegebenen
Abkassiermöglichkeiten zufrieden.

emi_rambus
emi_rambus
18. November 2011 10:46 pm

bukeo sagte: bin gespannt, wieviele jetzt kommen ”

Ist ja wie alles immer relativ, die letzten Massenkundgebungen fingen bei 3.000 Teilnehmern an.
Glaube aber, es wird schon 5-stellig. Vermutlich wird es durch dezentrale Kundgebungen ergaenzt.
Kommen bestimmt auch “no-colour”.

emi_rambus
emi_rambus
18. November 2011 9:57 pm

es ist weltweit nicht üblich, einen Flüchtling eine Amnestie zu erteilen

Es ist weltweit nicht ueblich, ein Staatsoberhaupt mit einer solchen Situation oeffentlich zu konfrontieren!
Ich halte dieses Vorgehen fuer sehr bedenklich !

bukeo
bukeo
18. November 2011 4:42 pm

es ist weltweit nicht üblich, einen Flüchtling eine Amnestie zu erteilen – würde das in DACH ein Staatsoberhaupt machen – mit Sicherheit nicht.
Also soll er in Dubai bleiben – sonst könnte ihn das gleiche Schicksal wie Saeh Daeng treffen.

bukeo
bukeo
14. November 2011 6:04 am

bin gespannt, wieviele jetzt kommen – absolut ungünstige Zeit für Demos, die Leute haben was besseres zu tun und müssen ihre Häuser erst mal wieder restaurieren – nach dem Hochwasser.
Demos werden jetzt bei beiden Seiten verpuffen.