Phuket: Achtjähriger Junge wurde von einem Fisch attackiert und ins Bein gebissen

Am Kamala Beach auf Phuket (Thailand) ist es jetzt zu einem Horror-Angriff gekommen: Ein achtjähriger Junge ist am Sonntag am beliebten Badestrand schwimmen gegangen – und wurde von einem Fisch attackiert und ins Bein gebissen. Experten vermuten, dass der kleine Junge von einem Barrakuda oder einem Hai angegriffen wurde, so mehrere Medienberichte.

Der thailändisch-ukrainische Junge war am Sonntag zusammen mit seiner Mutter am beliebten Badestrand Kamala Beach unterwegs. Im seichten Wasser wollte der Achtjährige schwimmen gehen. Doch plötzlich wurde er von einem Tier ins Bein gebissen. Die Rettungskräfte wurden alarmiert und leisteten vor Ort Erste-Hilfe.

Mit mehreren Wunden an seiner rechten Wade kam der Junge schließlich in ein Krankenhaus, so die Rettungskräfte laut “Bangkokpost”.
Doch was für ein Fisch hat den kleinen Jungen attackiert? Die Ärzte vermuten, der Junge sei von einem großen Barrakuda – einem Pfeilhecht – gebissen worden. Der Fisch soll etwa 80 bis 120 Zentimeter lang gewesen sein.


Doch ob es sich um einen Barrakuda handelt, ist unklar. Denn Experten des Meeresbiologischen Zentrums von Phuket gehen offenbar von einem Hai aus. Die Bisspuren am Bein würden auf einen Schwarzspitzen-Riffhai oder einen Bullenhai deuten, heißt es laut dem Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Provinz Phuket.

Der stellvertretende Gouverneur der Provinz Phuket Pichet Panapong besuchte den Achtjährigen und ließ sich die Situation erklären und von den Ärzten einordnen. Die örtlichen Behörden haben nun offenbar Schilder entlang der Strandpromenade aufgestellt, um die Menschen zu warnen, so “Bangkokpost”. Der Junge erhole sich gut von seinen Verletzungen, heißt es. (jaw)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Phuket: Achtjähriger Junge wurde von einem Fisch attackiert und ins Bein gebissen

  1. Siamfan sagt:

    Schon wieder gelöscht! 

    Wenn die nicht endlich ihren Beitrag zahlen,  kommen auch noch die Quallen und die Krokodile! 

    5555666

    Oder die gelben Geschmetterlinge!

     

  2. Siamfan sagt:

    So sind 'se die Barrakudas. 

    Es wäre eine Bestätigung,  wenn der Junge zB ein glitzerndes Kettchen am Fußgelenk hatte. 

    Dann sollte man DAVOR warnen! 

    • STIN sagt:

      So sind ‘se die Barrakudas.

      Es wäre eine Bestätigung, wenn der Junge zB ein glitzerndes Kettchen am Fußgelenk hatte.

      nach den Beißspuren war es kein Baaracuda, sondern eher ein Schwarzspitzen-Riffhai oder einen Bullenhai.

      Schwarzspitzen-Riffhai

      Bullenhai:

    • Sniper sagt:

      Und Dein Bild zeigt einen Barrakuda?

      Hast Du also davon auch keine Ahnung, wie immer nur Dummquatsch.
       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here