Bangkok: Regierung senkt Verbrauchssteuer auf Diesel für zwei Monate

Das Kabi­nett hat beschlossen, die Ver­brauch­s­teuer auf Dieselkraft­stoff für zwei Monate vom 21. Mai bis 20. Juli um fünf Baht pro Liter zu senken, um die finanzielle Belas­tung von Men­schen und Unternehmen zu verringern.

Finanzmin­is­ter Ark­hom Termpit­taya­paisith sagte, die Regierung habe beschlossen, die Steuer vom 18. Feb­ru­ar bis 20. Mai um drei Baht pro Liter zu senken.

Da der Rus­s­land-Ukraine-Kon­flikt die glob­alen Rohöl­preise in die Höhe trieb und der schwache Baht die Kosten für Kraft­stof­fim­porte bee­in­flusste, gab es weitre­ichende neg­a­tive Auswirkun­gen auf die Men­schen und den Unternehmenssek­tor, da Diesel die Her­stel­lungskosten in allen Branchen darstellte, sagte er.

Um die Auswirkun­gen abzufed­ern, habe das Kabi­nett beschlossen, die Ver­brauch­s­teuer auf Diesel weit­er um fünf Baht pro Liter zu senken, sagte der Finanzminister.

Die Steuersenkung kosten den Staat etwa 20 Mil­liar­den Baht an Einnahmen. / MCOT

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Mai 2022 1:23 pm

STIN will doch immer das ich etwas Positives ueber seine geliebte Militaerdiktatur aeh… tschuldigung natuerlich Reformregierung schreibe….

Achtung, hier kommts…..:

Die derzeitige thailaendische Regierung ist nicht ganz so bloed wie die deutsche Regierung:

Sie gibt die kontraproduktiven Benzinpreissubventionen nur fuer 2 Monate und nicht fuer 3.

Allerdings kostet das Benzin in TH noch nicht mal halb soviel wie in D.

Man nimmt in TH eben Ruecksicht auf die eigene Intelligenz und Kultur:

Nun koennen sie ihre Autos (und Motosai!) wieder stundenlang mit laufendem Motor stehen lassen und von Elektromobilitaet phantasieren.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Mai 2022 1:37 pm
Reply to  STIN

Bei uns gibt es 4 Ladestationen aber nur 2 Elektroautos die von einem Japaner und einem Farang betrieben werden.

Und nun zu STINs Traum Thailand , dem Sozialstaat.

Ja, ich lebe in einer der reichsten Gemeinden Thailands und konnte vor meiner Abreise den wachsenden Sozialstaat TH beobachten:

An Busstationen ,Fussgaengerbruecken , auf Frischmaerkten und Klamottenmaerkten wuchs die Zahl der (thailaendischen) Bettler wieder.Die holen sich ihr Hartz 4 direkt bei der Quelle ab.

Leider sind ihre Goenner sehr sehr selten reiche Thai sondern meist auch Arme. Die Umverteilung erfolgt in TH in die richtige Richtung. Von unten nach oben.

Die “Deckelung” bestimmter Grundnahrungsmittelpreise geht immer zu Lasten der Kleinbauern die vernichtet werden um Platz fuer industrielle Agrarwirtschaft zu machen.

Die Subventionen gibt es durchaus in TH aber die landen eben Grossteils in den “richtigen” Taschen.

Kleinrentner sind in TH meist Ich AGs siehe unten:

Natuerlich ist TH in Allem viel besser als D. Deshalb lebt STIN ja seit zweieinhalb Jahren lieber in D

Siamfan
Gast
Siamfan
19. Mai 2022 6:11 pm

Die etwa 10 STINs haben noch nie verstanden,  was Kosten sind!!! 

 

Durch die hohen Preise (Preisabsprachen,  Kartelle, …. ) haben die Staaten so hohe Steuereinnahmen,  und sie machen  nur

"gute Mine,  zum bösen Spiel"!

Bei den angeblich vielen E-Autos,  müßte der Spritpreis runter gehen und der Gaspreis auch.

Wie sonst soll man die vielen Trillionen-Spenden decken,  damit die Reichen nicht "verhungern"!?!?!

Und die 5.Kolonnen "müssen" ja auch von etwas leben!