Bangkok: Chadchart Sittipunt hat die Wahl zum Gouverneur von Bangkok gewonnen

Chadchart Sittipunt hat die Wahl zum Gouverneur von Bangkok gewonnen, zumindest so lange, bis die offizielle Ankündigung der Wahlkommission vorliegt.

„Sobald die EC die Ankündigung macht, werde ich der Gouverneur für alle sein“, sagte er in seiner ersten Pressekonferenz seit Beginn der Stimmenauszählung gestern (22. Mai) um 17 Uhr.

Da die inoffizielle Zählung zeigte, dass er anderen Konkurrenten weit voraus war, kam der ehemalige Verkehrsminister aus seinem Büro, um seine Unterstützer und die Medien im Stadion Eins im Bezirk Pathumwan zu treffen.

Er sagte, der Vertreter der Demokratischen Partei, Suchatvee Suwansawat, und der Kandidat von Move Forward, Wiroj Lakkhnaadisorn, hätten ihn angerufen, um ihm zum Gewinn des Wettbewerbs zu gratulieren.

Herr Chadchart versprach, mit den Stadträten aus Bangkok aus allen Parteien zusammenzuarbeiten, und forderte die Menschen auf, „alle vergangenen Konflikte zu überwinden, um gemeinsam weiter voranzukommen“.

Obwohl er sich weigerte, sich zum Gewinner zu erklären, sagte Herr Chadchart, er sei mit den Ergebnissen zufrieden und sagte, es sei ein besonderer Tag für ihn gewesen.

„Heute ist ein bedeutungsvoller Tag für mich“, sagte er gegenüber seinen Anhängern.

Er sagte, vor acht Jahren, am 22. Mai 2014, in den frühen Tagen des Militärputsches, hätten Soldaten seinen Kopf mit einer Tasche bedeckt, seine Hände gefesselt und ihn an einen geheimen Ort gebracht.

Herr Chadchart war Verkehrsminister unter der Pheu Thai Partei, bevor der damalige Armeechef General Prayuth Chan o-cha den Putsch anführte.

Off-the-Charts-Sieg

Nach Auszählung von 100 % der Stimmen erhielt Herr Chadchart 1.386.215 Stimmen vor Herrn Suchatvee, der dagegen „nur“ 254.341 Stimmen erhielt.

Herr Wiroj wurde Dritter mit 253.464 Stimmen, gefolgt vom ehemaligen stellvertretenden Gouverneur von Bangkok, Sakoltee Phattiyaul, mit 230.176, dem ehemaligen Gouverneur Pol Generalleutnant Aswin Kwanmaugn mit 214.459, Rosana Tositrakul mit 78.919 und Sqn Ldr Sita Divari von der Thai Sang Thai Partei mit 73.697 Stimmen.

Wie Herr Chadchart kandidierten Pol Gen Aswin, Herr Sakoltee und Frau Rosana als unabhängige Kandidaten. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Mai 2022 4:08 pm

Apropos Sackgasse !Noch viel vernichtender als die Gouverneurswahl waren die Stadtratswahlen fuer diese Militaerdiktatur und ihre Mitkassierer!

Capital vote 'not a bellwether'

Poll results only reflect political sentiment in urban areas

published : 24 May 2022 at 04:00

Academics say the victory of independent candidate Chadchart Sittipunt in Bangkok's gubernatorial election and the gains made by the Pheu Thai and Move Forward parties in the capital's councillor polls only reflect the political sentiment in major cities.

According to unofficial city council election results from 50 districts, the Pheu Thai Party took the most seats with 20, followed by Move Forward with 14, Democrats (9), Rak Bangkok group (3), Palang Pracharath Party (2) and Thai Sang Thai Party (2).

68% fuer die Opposition und nur 4% fuer Prawits und Prayuths Militaerpartei.

Vielleicht gibt es doch so schnell keine Wahlen denn diese Militaerdiktatur koennte die Quittung fuer ihre "Arbeit"in den letzten 8 Jahren bekommen.

Und wenn diese Militaerdiktatur in irgendetwas gut ist, so ist dies Wahlen zu verzoegern , zu manipulieren und nachtraeglich zu faelschen.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Mai 2022 2:37 pm
Reply to  STIN

Netter Versuch.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Staedten Thailands wird der Stadtrat in BKK wirklich durch relativ demokratische Wahlen gewaehlt.Jedenfalls bis zum Putsch dieser Militaerdiktatur.

Warum diese Militaerdiktatur relativ demokratische Wahlen zugelassen hat?

Weil man auch auf lokaler Ebene Wahlen versprochen hatte und diese um Jahre verzoegerte.

Haette man vorher gewusst wie schlecht die ausgehen wuerden haette man sich andere Ausreden einfallen lassen. Die Affenpocken kamen leider ein paar Wochen zu spaet.

Es ist schon aussergewoehnlich dass ein Regime dessen Chefdiktator- und PM-Darsteller seit 8 Jahren ununterbrochen ueber den Bildschirm geistert , egal welches Programm man sieht und der laufend billigsten (ne teuersten) Populismus betreibt und staendig von der Propaganda heroifiziert wird so unbeliebt und unglaubwuerdig ist.

Im Gegensatz zu STIN ist fuer mich die vorherige Militaerdiktatur unter Sorayud  viel weniger schlecht gewesen.

Sorayud hat, wie vorher angekuendigt , nach einem Jahr die Macht an eine gewaehlte Regierung abgegeben.

Prayuth hatte ja auch schnelle Wahlen versprochen und diese 4 Jahre lang verschoben bis Prawit eine Militaerpartei aufbauen lassen hat. Leider war diese ein noch groesserer Flopp.

Selbst wenn man die vorherige Yingluck Regierung als die objektiv schlechteste Regierung der letzten 30 Jahre  bezeichnen wuerde (was sie nicht war), so hat diese Militaerdiktatur sie bei weitem in fast allen negativen Parametern geschlagen.

Dies ist umso gravierender weil diese Militaerdiktatur angetreten war um in TH aufzuraeumen.

Das tat sie aber leider nur mit ihren Kritikern und unbequemen Auslaendern.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Mai 2022 5:19 pm
Reply to  STIN

Netter Versuch. STIN will die blamable Niederlage des von dieser Militaerditatur ohne Wahl eingesetzten Gouverneurs Aswin ueberdecken.

Er sagte, vor acht Jahren, am 22. Mai 2014, in den frühen Tagen des Militärputsches, hätten Soldaten seinen Kopf mit einer Tasche bedeckt, seine Hände gefesselt und ihn an einen geheimen Ort gebracht.

Soetwas macht eine Militaerdiktatur!

Zu Chadchart: Er ist von Anfang an als unabhaengiger Kandidat angetreten weil die Pheua Thai in BKK nicht so zieht.

Er war mir schon in der Yingluck Regierung als Verkehrsminister aufgefallen weil er aus der Ministerlimousine in den OePNV in BKK umgestiegen ist und im normalen Linienverkehr auch mit Bussen und Booten fuhr und ueber seine Erfahrungen berichtete und auch die Maengel benannte.

Mal sehen was er als Gouverneur macht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Mai 2022 12:34 pm
Reply to  berndgrimm

Weil der Chefdiktator- und  PM-Darsteller auch nach 8 Jahren gegenteiliger Erfahrung immer noch Publicitygeil ist und in BKK sich moeglichst noch in der Oeffentlichkeit zeigen will.

Sein goennerhafter Glueckwunsch an Chadchart soll eben von seiner Niete Aswin ablenken.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Mai 2022 2:01 pm
Reply to  berndgrimm

Was das fuer ein Militaerdiktator ist der sich nicht durchsetzen kann sollte uns STIN wirklich mal erklaeren.

Das habe ich aber vor 7 Jahren schon geschrieben: Sie koennen noch nicht mal Militaerdiktatur!

Was BKK angeht: Aswin , der Buettel von Prawits und Prayuths Gnaden hat BKK in den 6 Jsahren oder so den Todesstoss gegeben.

Ja, man hat versucht Singapur nachzumachen. Ist aber nur architektonisch gelungen.

Ansonsten hat man den Charakter der Stadt getoetet und laesst die unglucklichen Eingeborenen an Feinstaub und Luftverschmutzung verrecken.

Man hat das Land reif gemacht fuer Thaksins Traum eines thailaendischen Naypyidaw im Issan

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Mai 2022 3:46 pm
Reply to  berndgrimm

Ja, natuerlich waere die thailaendische Militaerdiktatur lieber so wie die burmesische.Aber dann koennte man im Westen nicht mehr abkassieren und die Chinesen zahlen nix.

STIN war ja noch nie laengere Zeit in BKK.

Ich war 2011 bei der letzten grossen Flut in BKK , wenn auch nur am Ende im November.

Auch eine Flut , genauso wie Feinstaub oder die uebrige Luftverschmutzung  in TH ist menschengemacht und keine Naturkatastrophe.

Alles waere zu vermeiden oder wenigstens zu begrenzen wenn man wirklich etwas tun wuerde und auf auslaendischen Rat hoeren wuerde.

Aber lieber bringt man sich selber in die Sch….. und verlangt von Anderen dass man sie gefaelligst rausholen , unterstuetzen und bedauern soll und natuerlich fuer Alles bezahlen soll.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Mai 2022 1:06 pm
Reply to  berndgrimm

Ach Gottchen, STINs Maer vom Softie Prayuth !

Na ja , Fuehrungsschwach ist er sicherlich deshalb ist ja Prawit der Chef.

Wuerde er irgendwelche Graeueltaten befehlen ?

Ja , natuerlich wenn er sicher sein koennte dass er nicht zur Verantwortung gezogen wird.

Selbstueberheblichkeit und Feigheit sind die vorherrschenden Eigenschaften der Edelthai.