Suthep: nächstes Ziel ist die Shinawatra-Familie

Bangkok – Protestanführer Suthep Thaugsuban erklärte in einer Rede am 10. Dezember, dass das nächste Ziel der Regierungsgegner die Mitglieder der Shinawatra-Familie sein werden. Dabei sollen Polizei und Militär helfen.

Premierministerin Yingluck Shinawatra ließ ein von Suthep gestelltes Ultimatum um 22.30 Uhr ablaufen. Er hatte sie aufgefordert, binnen 24 Stunden von ihrem Amt als kommissarische Premierministerin zurückzutreten.

Laut Verfassung bleibt sie nach Auflösung des Parlaments automatisch Premierministerin bis nach den Neuwahlen am 2. Februar 2014 vom Parlament ein neuer Regierungschef gewählt wird.

Suthep und sein Volksdemokratisches Reformkomitee (PDRC) sind mit dieser Lösung nicht einverstanden und verlangen die Einsetzung eines nicht gewählten Premierministers. Das ist allerdings verfassungswidrig.

In seiner Rede forderte Suthep die Regierungsgegner auf, ihre Proteste gegen die Familie Shinawatra sowie gegen Kabinettsmitglieder zu richten, weil diese den „Befehl“ der PDRC ignorierten.

Die PDRC habe der Polizei befohlen, juristische Schritte gegen Premierministerin Yingluck und ihr Kabinett wegen Rebellion einzuleiten, sagte er. „Die PDRC befiehlt Polizeibeamten, zu ihrem Dienst zurückzukehren“, sagte Suthep und setzte hierfür eine Frist von zwölf Stunden. Dem Militär befahl er, für die Sicherheit in Regierungsgebäuden und Ämtern zu sorgen.

Laut Suthep solle die Familie Shinawatra im ganzen Land mit Verachtung begegnet werden. Sie werde in ihrem Leben nicht mehr glücklich werden. „Wenn die Premierministerin nicht mehr gehasst werden will, dann soll sie machen, was wir vorschlagen“, sagte Suthep, der gleichzeitig darauf hinwies, er würde nicht darauf bestehen, dass die Shinawatra-Familie aus Thailand ausreist und im Ausland ins Exil geht.

Ferner kritisierte Suthep die Regierungschefin, weil sie das Parlament aufgelöst habe, bevor der König dies bestätigt hatte. Das sei Majestätsbeleidigung, sagte Suthep.

Die Vereinte Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) rief am 10. Dezember zum Widerstand gegen die PDRC auf. Laut Rothemden würde Suthep undemokratische Mittel anwenden, weil er keine Neuwahlen zulassen will. Sei es doch Suthep, der Yingluck immer wieder vorwerfe, sich nicht an die Verfassung gehalten zu haben, er selbst mache das aber ebenfalls nicht.

Die Wahlkommission (EC) habe laut UDD die Pflicht, Neuwahlen zu organisieren, anderenfalls es zu Gewalttätigkeiten kommen könnte, es bestünde sogar die Möglichkeit eines Bürgerkrieges.

Armeechef General Prayuth Chan-ocha dementierte ein Gerücht, wonach er sich am 10. Dezember zusammen mit dem ehemaligen Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwon und dem ehemaligen Armeechef General Anupong Paochinda mit Suthep auf einer Militärbasis getroffen habe.

Prayuth habe sich mit Suthep nicht getroffen, sagte er, während Prawit gleichzeitig krank sei und wegen einer Grippe das Bett hüte. Anupong sei gar nicht in Thailand.

Vize-Armeesprecher Oberst Winthai Suwaranee sagte, Prayuth sei über die politische Situation nach wie vor besorgt. „Der Armeechef ist weder passiv noch gelassen, und er versucht Wege zu finden, das Problem so schnell wie möglich zu lösen“, sagte Winthai.

Enhanced by Zemanta
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Suthep: nächstes Ziel ist die Shinawatra-Familie

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Red: Wo ist eigenlicht Mark Teufel !!

    Frag doch mal Nick Notsitz!
    Der läuft jetzt Suthep vorneweg und schlägt sich immer selbst zusammen.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    egon weiss: alle deine behauptungen sind nicht bewiesen
    bewiesen ist jedoch,dass er des mordes angeklagt ist,

    Was ist wo bewiesen oder nicht?

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    egon weiss:
    jetzt kann man ihn nur noch als armen uebergeschnappten irren bezeichnen

    Du musst nicht immer die Kommentare der LEO Bierdosen Fraktion
    aus Pattaya nachbeten,wird langweilig.
    Verstehst du eigentlich soweit Thai dass du Suthep uebehaupt verstehst?
    Und hast du dir das taegliche Gelaber im Asia Update mal reingezogen?
    Na dann vergleich mal.
    Und warum sagt eigentlich der ehrenwerte Herr Thaksin seit Beginn
    der Demos garkeinen Mucks?

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    🙄 Wie oft wird das denn noch wieder aufgeruehrt?
    Weltweit unterliegen gemeinnuetzige Einrichtungen Steuerminderungen/-befreiungen.
    Siehe auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Crown_Property_Bureau

  5. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    bei Königsland eher nicht. Aber das Recht auf das Land verstärkt sich dann. Weil um ein Chanod auf Königsland zu erhalten, müsste man das Chanod dem König erst wegnehmen. Bei Regierungsland sieht es anders aus, da kann man nach 10 Jahren das Chanod beantragen, notfalls einklagen.

  6. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    ja, es gehört gem. Chanod dem König. Aber nach spätestens 10 Jahren, kann niemand mehr das Land geltend machen, dafür garantiert das Gesetz. Man hat dann sogar ein Recht auf dieses Land, sollte irgendwann mal die Monarchie zu Ende gehen.
    Ausserdem wird der König mit Sicherheit keine von ihm selbst gespendeten Häuser wieder räumen lassen, also keine Sorge. Wir kann die Elite mit Land des Königs handeln, auf jeden Fall nicht offiziell. Ich weiss, auch hier wird es unter der Hand
    verkauft, nur ist es rechtlich nicht zulässig. Man sollte nur später beweisen können, das man tatsächlich auf dem Grundstück wohnt es nicht zu Spekulationen benutzt.

    Hier hat jemand 1 Rai Königsland geschnappt und hat dann einem Aufpasser erlaubt, sich eine Hütte dort zu bauen, damit kein anderer das Land belegt. Das war vor mehr als 10 Jahren. Als er nun von Bangkok zurückkam um sich selbst in der Rente ein Haus drauf zu bauen, ging der Aufpasser zum Kamnan. Er konnte dann bleiben, da er schon länger als 10 Jahren auf dem Grundstück lebte und es pflegte. Der eigentliche Besitzer ging leer aus – der war vielleicht sauer 🙂

    • Avatar egon weiss sagt:

      stin dann bekommt meine frau nach 10 jahren ein chanod? oder sonst ein papier.

      • Avatar hanseat sagt:

        Man egon und Thaifreund,
        das hatten wir doch alles schon einmal in ST.de abgehandelt. Nach euerer Auslegung ist der reichste Monarch die Quenn Elisabeth. Wenn man die Kronjuwelen, den Buckingham Palace den Tower und alle staatlichen Ländereien mitzählt, ist es so. Ihr rechnet beim alten Herren auch seine Paläste, Museen, Ländereien und und und zu seinem privaten Eigentum, was ja durch ewiges wiederholen nicht richtiger wird. Die beiden Paläste, der in Bangkok und auch der in Hua-Hin sowie der Holzpalast in Cha-Am wurden nicht von ihm errichtet. Er hat als Monarch diese Immobilien zur Ausübung seines Amtes vom Vorgänger übernommen und wird alles seinem Nachfolger übergeben. Bei seinem Ableben würde nicht seine Frau all diese Paläste als privates Erbe übernehmen können.
        Vielleicht wisst ihr gar nicht, dass die Parteizentrale der PT auf eben solch ein Kronengelände errichtet ist mit langer und sehr günstiger Verpachtung?

  7. STIN STIN sagt:

    thaifreund,

    die zahlen keine Einkommenssteuern, ansonsten werden von den Umsätzen schon Mwst. gezahlt. Das ist oder war aber auch in anderen Königshäusern so, das keine Steuern gezahlt werden mussten. In England wurde das erst vor ein paar Jahren geändert.

    Der Monarch ist nicht der reichste Mann der Welt – Forbes meinte, er wäre der reichste Monarch. Aber auch das stimmt nicht, da das CPB nicht dem König direkt untersteht, sondern dem Finanzministerium, der daraus die momentan 2600 Projekte bedient. Also Staudämme damit bezahlt usw.
    Alleine das Projekt des Königs, jedes Jahr Häuser für die Armen in den Dörfern zu bauen, verschlingt schon Milliarden an Baht.
    Meine Frau hat vorher als Assistentin des Kamnans diese Projekte im Amphoe-Bereich betreut.

    Grosses Projekt war auch das Carter/Bhumipol Projekt zum 80. Geburtstag des Königs. Da wurden 80 Häuser an arme Thais übergeben, die dann von Jimmy Carter übergeben wurden.

    Auch wurde bei Forbes jeder Palast, sämtliche Ländereien, die nur mehr auf dem Papier dem König gehören, mitgerechnet. Auf vielen seiner Ländereien stehen aber aber schon 1000e Häuser und Dörfer.

    Also alles nur Propaganda der Gegenseite. Man geht ja insgeheim, nach Äusserungen von einem Ex-US-Botschafter davon aus, das Thaksin wesentlich mehr Milliarden US$ besitzt, als bei Forbes bekannt ist. Dort wurden die Konten der Ampel Rich Ltd. nicht berücksichtigt, die auch Thaksin gehört, ebenso nicht seine Schwarzgeldkonten auf den Cayman Islands.

    Wenn nun auch noch der 3 Trillionen Kredit für Highspeed-Züge genehmigt werden sollte, dürfte Thaksin den König locker eingeholt haben und das in kurzer Zeit. Das Vermögen der Monarchie wurde über Jahrhunderte angesammelt, durch eigene Firmen, Banken usw.

    • Avatar egon weiss sagt:

      stin es ist so einfach alles positive zu sehen und zu schreiben.
      man darf ja nicht anders.
      auch ich wohne mit meiner famiele, wie viele andere auch, auf land, dass dem koenig gehoehrt.
      es gehoehrt zu 100 prozent dem koenig.
      man kann es nicht kaufen. es gibt kein kataster plan es gibt kein papier, das dir eine berechtigung gib. fuer immer in deinem haus wohnen zu duerfen.
      das land wird jetzt schon von der elite aus bangkok gehandelt
      1 rai 300 tausen bath ohne haus. ohne papiere.
      das land des koenigs wird also immer mehr wert

  8. STIN STIN sagt:

    thaifreund,

    tja, das mit dem Festnehmen und die Demo auflösen, hat die PT selbst blockiert – indem sie Abhisit unter Anklage gestellt hat, obwohl dieser – ausser das er PM war – absolut nichts mit der CRES zu tun hatte. Er hatte vorher die Verantwortung an Suthep und Anupong übergeben.

    So, nun lassen wir mal die Demo auflösen, es kommt zu Gewalt und einige Protester sterben bzw. werden von den Sicherheitsbeamten erschossen oder sonst wie getötet.

    Dann stünde Yingluck schneller unter Mordanklage, als sie sich vorstellen könnte. Der den Räumungsbefehl gegeben hätte ebenso – daher will nun niemand mehr den Schwarzen Peter haben.

    Andere Gerüchte behaupten, das die Polizei nicht mehr geschlossen hinter Yingluck steht. Dafür spricht auch die bereits mehrmals von Chalerm geforderte Verhaftung Sutheps, der aber niemand nachkommt.

  9. Avatar thaifreund sagt:

    STIN,

    schon mal was von “crown-property” gehört? die zahlen 0 % Steuern. Deshalb ist der Träger des goldenen Mantels der Reichste auf Erden.

  10. Avatar thaifreund sagt:

    egon weiss,

    100% er ist völlig irre. Wie kann man nur so einem Vollpfosten nachlaufen. Festnehmen und einsperren. Fertig

  11. STIN STIN sagt:

    was mich auch sehr interessieren würde:

    Warum sind Expats tw. auf Seite Thaksins? Es gibt in Thailand schon Hunderte Jahre die alte Elite. Sie besteht aus 5 Familien und hat mitgeholfen, das Land vorwärts bekommen, daher steht ja auch Thailand in SEA an erster Stelle.

    Nun kommt eine neue Elite, eigenartigerweise auch aus 5 Familien bestehend (eine davon ist der Wongsawat-Clan) und möchte die alte Elite eliminieren und sich selbst als neue Elite installieren.

    Warum sollte das die alte Elite hinnehmen? Warum bekommt z.B. DTAC nicht die gleichen Lizenzen, wie AIS? Warum müssen z.B. Thai Airways, DTAC usw – Steuern zahlen, wenn sie Unternehmensteile ins Ausland verkaufen. ShinCorp-Chef Thaksin hat sich halt dann extra für sich ein Gesetz kreiert.

    Warum finden das Expats in Ordnung?

    Es geht nicht darum, das die alte Elite vernichtet wird, danach keine Elite mehr besteht. Nein, es geht um den Kampf der beiden Eliten – alt gegen neu.

    Ich bin auf Seite der alten Elite, warum sollte Thailand 2 Eliten benötigen?

  12. STIN STIN sagt:

    thaifreund,

    ja, du hättest recht – wenn man die thail. Situation auf westliche Länder übertragen könnte. Geht aber nicht – hier herrschen andere Sitten.
    Hier geht es nur darum, einen Bürgerkrieg zu verhindern. Übrigens passiert das gleiche momentan in der Ukraine – keine westlichen Staaten regen sich auf, auch wenn Regierungsgebäude besetzt werden. Also alles halb so schlimm….

  13. Avatar thaifreund sagt:

    für mich sind die Ansichten von STIN hier auch sehr nahe am Faschismus

  14. STIN STIN sagt:

    Red,

    mich wundert, das du Mark Teufel/Marc Hegerding ertragen kannst. Konnte wohl niemand, daher hat auch keiner seine Jahrbücher gekauft. Aber melde dich im TIP an, da ist Walter Roth aufgeschlagen und er versucht dort seine Schafsherde zu sammeln.

    Fein wäre es aber, wenn du dich mal äussern könntest, was den so unwahr von Stin berichtet wird. Möglicherweise habe ich Nachweise im Archiv.

  15. Avatar Red sagt:

    Wo ist eigenlicht Mark Teufel !!
    Kann dieses STIN nicht mehr Ertrage !!!!!!!!

  16. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    ja, mag sein. Hat sie am 2.2.2014 wieder die Absolute – naja, dann geht es am 3.2.2014 halt wieder los. Langsam gewöhnt man sich ja daran.

  17. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    ja, aber das stört eigentlich nicht. Er hat was bewegt. Man wird nun wesentlich vorsichtiger agieren, vor allem bei Korruption. Zweitens besteht nun eine wesentlich bessere Chance, Yingluck die Flügel zu stutzen, da man ihr nun ihre gesamten Fehler (nicht allzu wenige) im Wahlkampf um die Ohren hauen kann. Ev. weichen daraufhin PT-Wähler auf andere Parteien aus, die z.B. Abhisit nicht für wählbar halten. Das könnte also dann auch eine Chance für die DP werden, wieder eine Koalition, wie 2008 zu finden. Egal ob letztendlich Yingluck als Wahlsieger hervorgeht. Die Koalitionsmehrheit bestimmt den PM, nicht der Wahlsieger.

  18. Avatar hanseat sagt:

    Moin egon,
    man muß ja nicht mit der Meinung des Suthep einverstanden sein. Eines steht aber fest, dass er mit seiner Taktik der Regierung Thaksins ganz schön inn die Ecke gebracht hat. Ohne wie bei der 2010er Rallye mit tausenden von Autoreifen die City zu zündeln, mittels Benzinflaschen Kaufhäuser in Flammen aufgehen zu lassen, ein Hospital zu stürmen, einen Fernsehsender zu stürmen, anzuzünden und das Personal anzugreifen, ohne einen Militärzug zu besetzen, ohne das große Blutvergießen an der Sukhumvit mittels Blutspenden, ohne Beschädigung des Dienstwagens der YL und ohne Misshandlung ihres Fahrers. Das Ergebnis dieses “irren”, wie du ihn als Kenner der Menschheit betitelst, läßt sich aber sehen und läßt, zumindest momentan, den Dudaier etwas blass aussehen. Ich könnte mir durchaus bvorstellen, dass dem Suthep so etwas wie dem Moslem-Anwalt passieren wird. Unbequeme Personen verschwinden hier leicht in der Tonne.

    • Avatar egon weiss sagt:

      alle deine behauptungen sind nicht bewiesen
      bewiesen ist jedoch,dass er des mordes angeklagt ist, und dass er morgen vor gericht erscheinen solle. er hat aber keine zeit. er muss demostrieren.
      wahr ist, dass er die verfassung nicht respektiert und verletzt.
      wahr ist, dass er eine klage wegen 112 am halse hat.
      er will den entscheid des koenigs fuer das datum der neuwahlen nicht akzeptieren gleich m beleidigung.

      hanseat sagt. Das Ergebnis dieses “irren”, wie du ihn als Kenner der Menschheit betitelst,
      man muss kein kenner der menscheit sein. man muss nur seinen eigen gesunden menschverstand gebrauchen. er ist dir abhanden gekommen.
      du vertritz faschistisches gedanken gut

      • STIN STIN sagt:

        es ist nicht bewiesen, auch nicht eine Schuld Abhisits. Wegen Mordes kann nur jemand angeklagt werden, wenn er vorsätzlich einen Mord geplant oder befohlen hat. Also Abhisit müsste dort beim Schützen gestanden sein und befohlen haben auf den Mann zu schiessen.
        Das war mit Sicherheit nicht der Fall. In Deutschland würde bei einer Räumung einer Demo, die aus dem Ruder läuft und bei der Menschen von der Polizei erschossen werden, kein Bundeskanzler wegen Mordes angeklagt. Das höchste wäre, ein Rücktritt des Innenministers.
        Also ist die ganze Anklage gegen Abhisit eine Show. Ev. will man ihn von einer Wahl fernhalten, wie in der Ukraine auch die
        Timaschenko. Nattawut wäre eher ein Mörder – er hat den Rothemden befohlen, ganz Thailand abzufacklen und dabei gab es Tote.
        Warum steht der nicht vor Gericht?

      • Avatar hanseat sagt:

        Moin egon,
        du outest dich doch immer und immer wieder zum perfekten Menschenkenner. Mich outest du gerade als einen, der „…faschistisches gedanken gut..“ vertritt.

        So, nun fange ich mal an, deine Unterstellungen von oben an zu kommentieren.

        Du schreibst u.a.: „..alle deine behauptungen sind nicht bewiesen…“

        Ok, lieber Freund, jeder in Thailand weiß es oder kann wissen, was uns Bobbele aus Dubai gemacht und zu verantworten hat. Nur, wenn die von ihm schon vernetzte Polizei und Staatsanwaltschaft die Anklagen gegen ihn, dem Dubaier, in der Schieblade belässt und nicht Richtung Gerichtsbarkeit weiter leitet, dann kannst du diese Behauptung auch noch weiter aufstellen.
        Nach deiner Meinung hat zum Beispiel Tak Bai gar nicht stattgefunden? Oder etwa doch? Wenn ja, wer war damals PM? War es unser Bobbele? Wenn ja, wieso steht er denn nicht neben Abhisit auf der Anklagebank wegen Mordes?

        Mal Hand aufs Herz, warum war und ist uns Friedensnobelpreisanwärter so verpicht auf das Amnestiegesetz gewesen? Es muss doch einen Grund dafür geben? Ok, den Grund wirst du mir und den anderen hier Lesenden schon mitteilen (vielleicht).

        Weiter teilst du uns mit: „..wahr ist, dass er die verfassung nicht respektiert und verletzt…“

        Darf ich erinnern, wer auch ein Urteil eben des Verfassungsgerichtes nicht respektiert hatte?

        Wer die Absetzung dieser „bösen“ Richter gefordert hatte und sie nebst Familien bedrohte?

        Waren es nicht diese so friedlichen und immer gescholtenen Demonstranten mit den hübschen roten Hemden?

        Auch deine Unterstellung, mir sei der einfache gesunde Menschenverstand abhanden gekommen, spricht ganze Bände.

        Versuche einmal zu akzeptieren, dass jeder Mensch ein Individuum mit seiner eigenen Interpretation von Ereignissen ist.
        Meine Meinung musst du doch auch gar nicht teilen, akzeptieren als die Meinung eines Anderen schon.
        Die du dann auch, anständig natürlich, kritisieren kannst und auch solltest.

        Ein Forum, in denen man alle Mitglieder, wie im alten ST.de, die gleiche Meinung vertreten und Abweichler wie HANSEAT und ein paar Wenige mit unter die Gürtellinie angesetzten Entgleisungen zu Züchtigen versucht, ein solches Forum ist zum Sterben verurteilt. Siehe ST.de!

        • Avatar egon weiss sagt:

          ich bin wie du sagst ein einzelnes inviduum.
          so ist es.
          desshalb darf ich suthep als 100 prozent irre bezeichnen, ist meine meinug, muss nicht deine sein
          und deine eistellung kann ich akzeptieren ,habe aber das recht, sie als faschistisch zu interpretieren.
          sie haben bis jetzt nur gesagt, sie wollen das urteil des verfassungsgericht nicht akzeptieren. der andere hat es nicht akzeptiert
          du bist also der ansicht wenn einer unrecht tut, darf der ander das mit dem gleichen recht.
          ich habe gemordet jetzt darfst du auch.
          deine leier die du hier zum besten gibst, hast du schon im schoenen.de taeglich zum besten gegeben und nie einen beweis mit einem link geliefert.
          Versuche einmal zu akzeptieren, dass jeder Mensch ein Individuum mit seiner eigenen Interpretation von Ereignissen ist.
          ja hanseat versuche es

          • Avatar hanseat sagt:

            Moin egon,
            also hat es nach deiner Meiunung das Blutbad von Tak Bai zum Beispiel gar nicht gegeben? Wenn doch, wer ist dann verantwortlich? Wie der Abhisit aus 2010 der PM aus 2002? Wenn ja, wer war denn damals der PM?

  19. Avatar egon weiss sagt:

    jetzt kann man ihn nur noch als armen uebergeschnappten irren bezeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)