Bangkok: Thailand meldet 12 Affenpocken Fälle – sie werden medizinisch beobachtet

In Thailand werden zwölf Menschen medizinisch beobachtet, nachdem sie in Kontakt mit einem Affenpocken-Patienten gekommen sind. Bei dem bestätigten Fall handelte es sich um einen Passagier, der von Europa auf der Durchreise nach Australien war und sich zwei Stunden auf dem Airport von Bangkok aufgehalten hatte, hieß es.

Der Mann habe zu diesem Zeitpunkt noch keine Symptome gehabt und diese erst später in Australien entwickelt, wo die Infektion dann bestätigt worden sei, so Chakkrarat Pitthaya, der Direktor der Epidemiologie-Abteilung der Behörde für Seuchenkontrolle.Kontaktpersonen bisher ohne Symptome.

Alle zwölf Kontakte seien bisher asymptomatisch. Es handelte sich um Passagiere und Flugbegleiter. Insgesamt sollen sie 21 Tage medizinisch beobachtet werden. Jedoch sei das Risiko, dass sie sich angesteckt hätten, laut Pitthaya gering.

Immer mehr Länder melden Infektionen

Infektionen mit dem Virus werden mittlerweile aus immer mehr Ländern gemeldet. Die Weltgesundheitsorganisation rief zu einer Nachverfolgung aller Kontakte der Betroffenen auf. Die Virus-Erkrankung verursacht nach Angaben der britischen Gesundheitsbehörde UK Health Security Agency meist nur milde Symptome, kann aber auch schwere Verläufe nach sich ziehen. Ansteckend seien nur symptomatisch Erkrankte bei engem Kontakt. / Krone

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juni 2022 4:19 pm

Also Affenpocken passen doch hervorragend zu der hier herrschenden Militaerdiktatur.

Und wenn man ums Verrecken keinem Auslaender in TH diese anhaengen kann,

dann muss man eben Transitreisende verfolgen.Bis nach Australien!

Aber wie bekommt man hinterher den gepockten zum Ausnehmen zurueck ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juni 2022 1:05 pm
Reply to  STIN

Vielleicht sollte man STIN mal erklaeren das Affenpocken keine Covid sind. Nur durch engen Koerperkontakt uebertragbar.

Wahrscheinlich ist das Regime noch nicht mal in der Lage Affenpocken zu erkennen und schreibt nur solchen Quatsch um sich selber wichtig zu machen.Business as usual dieser Militaerdiktatur eben.

Und der Rest wieder typische STIN Propaganda fuer seine geliebte Militaerdiktatur vor der er selbst geflohen ist.

Glauben tut er den Quatsch selber nicht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Juni 2022 12:46 pm
Reply to  STIN

Ich kenne kein anderes Land welches sich ohne jegliche Substanz ueber internationale Sachverhalte aeussert wie Thailand.

Jedenfalls die Machthaber. "So tun als ob" ist das Einzige was sie koennen.

Und natuerlich viel Propaganda.Da sind sie erstaunlich lernfaehig. In Realismus und Aufrichtigkeit leider ueberhaupt nicht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Juni 2022 1:33 pm
Reply to  STIN

Nein, es ist nicht Alles schlimm nur weil es derzeit in TH so schlimm ist.

Und wenn die ganze Welt das jetzige TH schoen und in Ordnung findet so zeigt dies nur dass sie nicht in TH leben oder aus Geschaeftsinteresse solch einen Quatsch schreiben.

Ich habe jedem angeboten ihm mein reales TH zu zeigen.Da kann man an Ort und Stelle sehen warum jemand anderer Meinung ist.

Es wundert mich in der Tat wo die vielen westlichen Journalisten geblieben sind die 2010 fuer Thaksin geschrieben haben.Damals hatte STIN ja behauptet die waeren alle von Thaksin bezahlt gewesen.

Wenn dies so war so ist die logische Schlussfolgerung dass die derzeitigen angeblichen Militaerdiktaturjubler auch bezahlt werden.

Uebrigens: Ich habe STIN schon haeufig gebeten den Originaltext oder einen Link dahin einzustellen.Er hat nie geliefert.

Ich bin jetzt ueber 5 Wo in D und habe weder im Radio noch im Fernsehen und auch nicht in Zeitungen einen Beitrag ueber TH gehoert oder gesehen.