Bangkok: 600.000 Cannabis-Registrierungen in 2 Tagen

Fast 600.000 Menschen haben sich in den zwei Tagen registriert, seit Thailand das Kraut am Donnerstag (9. Juni) legalisiert hat, um Cannabis anzubauen, sagt die thailändische Food and Drug Administration (FDA).

Die thailändische Food and Drug Administration (FDA) berichtete, dass ihre Plookganja Webseite und die mobilen Anwendungen zur Registrierung am Samstag um 7 Uhr morgens mehr als 32,1 Millionen Besuche verzeichnet hatten.

Laut der FDA haben sich insgesamt 582.399 Personen erfolgreich für den Anbau von Cannabis und Hanf über die Websites und über die Apps registriert.

Züchter können sich auf zwei Webseiten registrieren – https://plookganja.fda.moph.go.th und https://plookganjaweb.fda.moph.go.th – oder über die Plookganja App, die in iOS- und Android-Versionen verfügbar ist.

In der Zwischenzeit gab die Facebook Seite der FDA eine Warnung vor betrügerischen Webseiten und Apps heraus, die erstellt wurden, um potenzielle Registranten dazu zu verleiten, ihre persönlichen Daten preiszugeben oder Geld zu überweisen.

Die Plookganja Webseite und die App der FDA fragen die Registranten nur nach ihrer 13-stelligen ID – Nummer, ihrem Geburtsdatum und dem Grund für den Anbau von Marihuana – persönlich, medizinisch oder kommerziell.

Laut der FDA dürfen die Registranten nun Cannabis oder Hanf anbauen und verwenden, um ihre eigene Gesundheit zu verbessern, traditionelle Arzneimittel herzustellen und kommerzielle und industrielle Zwecke zu nutzen. Sie können auch Teile der Hanf- und Cannabispflanzen produzieren und verarbeiten.

Allerdings sind Marihuana Extrakte, die mehr als 0,2 Prozent Tetrahydrocannabinol (THC) enthalten – die Verbindung, die für die euphorische Wirkung oder das „High“ des Krauts verantwortlich ist – immer noch illegal. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments