Bangkok: Neuer Gouverneur lud am Samstag zu Konzerten ein, wie Auftritt der Royal Thai Army Band

Der Gou­verneur von Bangkok, Chad­chart Sit­tipunt, lud am Sam­stag Musik­lieb­haber zu Konz­erten ein, die am Woch­enende an ver­schiede­nen Orten der Stadt im Freien stattfinden.

Er emp­fahl ins­beson­dere Live-Auftritte der Roy­al Thai Army Band im Ben­jakit­ti Park und im Suan Luang Rama IX Park am Sam­stag- bzw. Sonntagabend.

Der Gou­verneur, der Ende Mai mit über­wälti­gen­der Mehrheit gewählt wurde, über­mit­telte seine Botschaft seinen Anhängern in ein­er Face­book-Live-Über­tra­gung während seines mor­gendlichen Joggens im Ben­jakit­ti Park im Bezirk Klong Toei.

Chad­chart emp­fahl den Konz­ertbe­such­ern auch, öffentliche Verkehrsmit­tel zu benutzen.

Woch­enend­konz­erte der Army Band im Freien find­en von Juni bis August fre­itags, sam­stags und son­ntags von 17 bis 19 Uhr im Ben­jakit­ti Park und im Rama IX Park statt.

An diesem Woch­enende find­en weit­ere Freiluftkonz­erte auf dem Siam Square, im Suan Luang Rama IX Park und im Ben­jasiri Park statt. Sie wer­den sep­a­rat von der Stadtver­wal­tung Bangkok, der Sug­ree Charoen­sook Foun­da­tion und Spec­trum organisiert. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
19. Juni 2022 9:11 am

xxxxxxxxxxxx

STIN sagt:

27. Januar 2020 um 3:05 pm

Wenn es das ist, was ich mal vorgeschlagen habe, hat es jetzt lange gedauert!!!

nein, der Vorschlag – die tw. wertlosen Staudämme für Solar-Parks zu verwenden oder sie zurück zu bauen, kam von mir.
Jetzt setzen die langsam weltweit meine Ideen um 🙂

Einen Link fuer diese Luege Aussage, haben Sie aber nicht!?

Wenn es ein weiterer Missbrauch als Pumpspeicherwerk ist, geht das weit ueber 112 hinaus.

Pumpspeicher-KW´s sind absolut unwirtschaftlich. Also sicher keine Gefahr, dass TH dass ausbaut.
Siehe für Deutschland Wiki u.a. Berichte, auch das Urteil vom BGH aus 2009.

Sehr gutes Urteil:

Urteil zu Netzentgelten

2009 entschied der Bundesgerichtshof: Der Betreiber eines Pumpspeicherkraftwerks, der für dessen Betrieb aus dem Netz Strom entnimmt, ist Letztverbraucher i. S. des § 3 Nr. 25 EnWG und damit entgeltpflichtiger Netznutzer nach § 14 Abs. 1 Satz 1 StromNEV.

Im Bezugsfall hatte ein Energie-Versorgungsunternehmen Beschwerde eingelegt. Vor 2009 wurden Netznutzungs-Entgelte nur für den gelieferten Strom fällig, nicht für Energie, die im Zuge der Produktionskette zu Speichern transportiert wurde. Nachdem die Bundesnetzagentur von dieser Praxis abwich, ging der Fall bis zum BGH; dort wurde Pumpspeicherkraftwerken die Eigenschaft als Kraftwerk höchstinstanzlich abgesprochen.

Hierdurch wurde die Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern, die im Zuge der Energiewende zur Abdeckung der Grundlast aus erneuerbaren Energiequellen benötigt werden, drastisch herabgesetzt.

Staudaemme werden nur durch den Missbrauch als PSW "wertlos". Nur wird damit viel Geld verdient!!!

Wieso werden dann die 3 groessten Daemme/ Wasserkraftwerke ….

https://de.wikipedia.org/wiki/Bhumibol-Talsperre

https://en.wikipedia.org/wiki/Lam_Takhong_Dam

https://de.wikipedia.org/wiki/Si-Nakharin-Talsperre

…. als PSW missbraucht!?

UND WER verdient damit das grosse Geld!? Es geht ja nicht nur um die Leitungskosten, sondern auch um ein Entgelt fuer die Nutzung des Stauraums!!!

 

Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk

https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk#Wirtschaftlichkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbertragungsverlust

https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk#Kritik

https://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherkraftwerk_Taum_Sauk#Ungl%C3%BCck

Man muss auch schon sehr GENAU suchen, damit man das ueberhaupt findet!!!!

 

.