Bangkok: Autofahrer die ihr Bußgeld nicht bezahlen, droht Festnahme

Autofahrer, die sich weigern, ihre Bußgelder zu zahlen, könnten im Rahmen der jüngsten von der Royal Thai Police (RTP) angeordneten Maßnahme festgenommen werden.

Nach der neuen Maßnahme, die ab sofort gilt, erhalten Autofahrer, die ihre Bußgelder nicht fristgerecht begleichen, eine Verwarnung.

Wenn sie die Zahlung der Geldstrafen weiterhin vermeiden, wird ein Haftbefehl ausgestellt, so Pol Maj Gen Jirasan Kaewsaeng-ek, der stellvertretende Kommissar des Metropolitan Police Bureau (MPB).

Die Maßnahme wurde eingeleitet, nachdem festgestellt wurde, dass viele Autofahrer ihre ausstehenden Bußgelder nicht bezahlt und weiterhin gegen Verkehrsregeln verstoßen hatten. Als solches, sagte Pol Maj Gen Jirasan, hat sich die MPB entschieden, eine harte Haltung einzunehmen.

Die Maßnahme, fügte er hinzu, würde die Autofahrer dazu zwingen, disziplinierter zu fahren, und auch zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen.

Pol Maj Gen Jirasan erläuterte die Einzelheiten der neuen Maßnahme und sagte, nachdem den Autofahrern entweder vor Ort oder per Post ein Strafzettel für Verkehrsverstöße ausgestellt worden sei, hätten sie eine bestimmte Frist zur Zahlung der Geldbuße erhalten.

Wenn die Autofahrer das Bußgeld nicht vor Ablauf der Frist zahlen, sendet die Polizei ihnen innerhalb von 15 Tagen nach Ablauf der Frist eine schriftliche Verwarnung.

Die Autofahrer haben dann weitere 15 Tage Zeit, um das Bußgeld zu bezahlen. Sie haben die Möglichkeit, elektronisch über die Krungthai Bank, über Schalterdienste in Convenience-Stores, per Post oder landesweit auf Polizeistationen zu bezahlen.

Wird die Geldbuße nach der Verwarnung nicht beglichen, werden den Autofahrern bis zu zwei Vorladungen durch die Polizei zugestellt.

Wenn die Autofahrer auf die beiden Vorladungen nicht reagieren, werde die Polizei ein Gericht bitten, einen Haftbefehl zu erlassen, sagte der stellvertretende Kommissar.

Die Autofahrer werden wegen Umgehung von Bußgeldern angeklagt, was mit Bußgeldern von bis zu 1.000 Baht geahndet wird, sagte er weiter.

ol Maj Gen Jirasan sagte, sobald ein Haftbefehl ausgestellt wurde, könnten die Autofahrer überall im Königreich festgenommen werden. Wenn sie außer Landes reisen, kann die Polizei sie am Flughafen festnehmen.

Die Straftat wird in ihrem Strafregister aufgeführt, was ihre Kreditwürdigkeit und ihre Beschäftigungsaussichten beeinträchtigen könnte.

Es würde ihnen auch die Durchführung bestimmter Rechtsgeschäfte erschweren, sagte der Vizekommissar. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Juni 2022 10:05 am

Ich moechte den Blickpunkt mal auf die wenigenThai Autofahrerinnen werfen die so dumm sind ihre Knoellchen zu bezahlen.
Meine Frau faehrt (zu langsam,zu vorsichtig mit viel zuviel Ruecksichtnahme) seit 15 Jahren unfallfrei durch Thailand.
Obwohl sie mir immer zu langsam faehrt ist sie schon oft wegen Speeding angehalten worden oder bekam ein Knoellchen zugeschickt.
Leider hat sie immer bezahlt.Deshalb knippst man sie offensichtlich immer wieder. Was mich auch aergert: Egal ob 123 statt 120 oder 96 statt 60 , die Strafen waren immer gleich!
Nein, ich bin nicht dafuer die Nichtzahler in den Knast zu schicken.
Man sollte sie ihre Strafe abarbeiten lassen.Muellaufsammeln oder Hilfsdienst in der Notaufnahme.Fuer 350 THB pro Tag (in BKK)
Die Geldstrafen sollten zumindest nach dem Wert des gefahrenen Autos gestaffelt sein.

Siamfan
Gast
Siamfan
22. Juni 2022 11:19 am
Reply to  berndgrimm

Das eigentliche Problem:
Der Bescheid muss dem Halter ‘zugestellt’ werden!!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Zustellung_(Deutschland)

Nach ordentlicher Zustellung kann man Widerspruch einlegen. Ein Grund waere, man ist an dem Tag nicht gefahren. Koennen Fotos vorgelegt werden, und die Person erkannt wird, mus dem der Bescheid zugestellt werden. Auch der kann Widerspruch einlegen. Zum Bsp weil der Bescheid erst nach 3 Wochen ankam und er sich nicht mehr erinnern kann.
Ein weiterer Grund (von Tausenden), das entgegenkommende Auto hat mich im Kreuzungsbereichgeschnitten und die Vorfahrt genommen, deswegen konnte ich nach erfolgter Vollbremsung die Kreuzung nicht mehr in der Gelb-Phase ueberqueren!
Hat man das Auto unter der Adresse ‘A’ gekauft und angemeldet, ist aber irgend wann umgezogen zur Adresse ‘B’, wird der Bescheid an die Adresse ‘A’ gehen und gilt damit als NICHT zugestellt.
Ich denke, das geht mit der Verwarnung fuer ‘nicht fristgerecht Gegleichung’ genauso, die geht dann auch sehr oft an eine nicht mehr bewohnte Adresse und gilt damit als ‘nicht zugestellt”.
Ein nichtbezahlter Knollen, ist aus meiner Sicht keine Straftat, die ausreicht, durch einen Richter einen Haftbefehl ausstellen zu lassen, wenn nicht zugestellt, sowieso nicht.
Wenn der Punktekatalog rechtskraeftig ist, gilt hier das Gleiche. Man kann keinem Punkte abziehen, dem das nicht zugestellt worden ist und der zurecht Widerspruch eingelegt hat.
Ich denke, alle Menschen sind Gleich! Das sind sie aber nicht mehr, wenn man Menschen, die nicht umgezogen sind, den Knollen und Punkteabzug ordnungsgemaess zustellen kann, den anderen aber nicht!
Wenn jetzt einer noch an der alten Adresse wohnt, er aber schon seit zwei Jahren ein neues Auto hat und das Alte verkauft hat, wird es nochmal komplizierter.
5555
Mal sehen, was STIN dazu sagt!?!
Auch das neue Gesetz in TH mit dem Recht am eigenen Bild, koennte weitere Probleme aufwerfen!??!!
Beim Bund hatten wir 1-2mal im Monat OffiziersWeiterbildung. Vielleicht sollte man das bei der Polizei auch ueberlegen!?

Dragonix.jpg
Siamfan
Gast
Siamfan
23. Juni 2022 3:31 pm
Reply to  STIN

Den folgenden Kommentar kann ich in einem anderen offenen Fenster nicht abschicken!
72434 230622
Blah, Blah, Blah! Wie immer behaupten Sie etwas, was es nicht gibt!!!!
Es gibt keine Verbindung zwischen den Dateien!
Schon mal was von Postgeheimnis gehoert! Gibt es auch in TH! Die “Mutter” darf den Brief nicht oeffnen und kann ihn nicht fotografieren.
Kein Richter wird deswegen einen Haftbefehl ausstellen!!!
Den Widerspruch kann man auch “muendlich zur zur Niederschrift” einlegen.
Die Behoerde kann einen Widerspruch nicht “ablehnen”, sie muss einen begruendeten Widerspruchsbescheid erstellen.
Da das alles ueber Gesichtserkennung laeuft, wird das nochmal komplizierter.
Was ist bei dunkel getoenten Scheiben?!
Mittelfristig tragen dann immerhin alle Motorradfahrer Helm und Sonnenbrille!!! 55555
Ich kann kein Bild einfuegen!
Ich habe jetzt die Seite/ das Fenster geschlossen, mal sehen ob es jetzt geht!?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Juni 2022 9:54 am
Reply to  Siamfan

Passt genau!

Dragonix-1655871541.8209-600x210.jpg
Siamfan
Gast
Siamfan
25. Juni 2022 8:02 pm
Reply to  STIN

BEI UNS IN DER STADTKASSE GAB ES 10 (?12) GERICHTSVOLLZIEHER. DIE HABEN DEN ‘KUCKUCK AUFGEKLEBT. GEHT ABER BEI SCHWARZEN KASSEN NICHT!

Siamfan
Gast
Siamfan
21. Juni 2022 6:50 pm

Alle sind so doof, und ich bin der Chef!
Nächste Schikane jetzt gehen die Smilies nicht mehr!!!!!!