Bangkok: Der Oil Fuel Fund könnte am Ende ein Defizit von 100 Milliarden Baht erreichen – wegen steigender Ölpreise

Der Oil Fuel Fund könnte am Ende ein Defizit von 100 Milliarden Baht haben, da er weiterhin Öl und Flüssiggas (LPG) bei steigenden globalen Ölpreisen subventioniert.

„Der Fonds hat derzeit ein Defizit von 91,08 Milliarden Baht, mit einem Fehlbetrag von 54,57 Milliarden Baht auf dem Ölkonto aufgrund einer Subvention von 10,34 Baht pro Liter Diesel und einem Fehlbetrag von 36,51 Milliarden Baht auf dem LPG-Konto aufgrund einer Subventionierung von Gas mit 13,86 Baht pro Kilogramm“, teilte das Energie Ministerium am Sonntag mit.

„Allerdings steigen die Ölpreise weltweit weiter an, wobei West-Texas-Rohöl 115 US-Dollar pro Barrel, Brent-Rohöl 118 US-Dollar pro Barrel und Benzol und Diesel 157 bzw. 172 US-Dollar pro Barrel erreichen. Dies wird das Defizit des Oil Fuel Fund bald auf 100 Milliarden Baht ansteigen lassen“, sagte das Energie Ministerium.

Das Energieministerium schätzt, dass der Fonds 5,42 Milliarden Baht pro Woche für die Subventionierung von bis zu 75 Millionen Litern täglich und 600 Millionen Baht pro Woche für LPG-Subventionen ausgibt.

Sanktionen gegen Öl aus Russland, die Unfähigkeit der OPEC Plus, ihre Produktion zu steigern, und der Produktionsrückgang in Libyen aufgrund politischer Krisen tragen alle zum Anstieg der globalen Ölpreise bei. Analysten gehen davon aus, dass die globale Nachfrage nach Öl in der zweiten Jahreshälfte 2022 das Angebot um 1,5 Millionen Barrel täglich übersteigen wird, wenn die Situation weiter anhält.

Eine Ausschusssitzung des Energiepolitik- und Planungsbüros (EPPO) letzte Woche unter dem Vorsitz von Energieminister Supattanapong Punmeechaow genehmigte eine schrittweise Erhöhung der LPG-Preise auf Raffinerieebene auf 19,98 Baht pro Kilogramm vom 1. Juli bis 30. September. Dies wird zu einem Wert von 0,9346 Baht pro Kilogramm führen.

Das Komitee lehnte jedoch Schritte zum Widerruf von Subventionen für LPG ab, um die Belastung des Oil Fuel Fund zu verringern, da ein solcher Schritt den Einzelhandelspreis von LPG um 207,7 Baht pro 15-kg Kanister erhöhen würde, was die Öffentlichkeit schwer treffen würde.

„Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die EPPO zustimmt, die Preisobergrenze für Diesel ab Juli von 35 Baht pro Liter auf 38 Baht zu erhöhen, um die Liquidität des Oil Fuel Fund zu erhöhen“, fügte die Quelle hinzu. „Das Ministerium plant auch, mit Raffinerien zu verhandeln, um ihre Raffineriegebühr um 2 Baht pro Liter zu senken.“

Die Quelle fügte hinzu, dass solche Maßnahmen notwendig seien, um sicherzustellen, dass der Fonds nicht zu tief ins Defizit falle.

„Wenn diese Maßnahmen nicht umgesetzt werden, wird der Kraftstoffpreis in Thailand nicht sinken, wenn die globalen Preise fallen, da wir weiterhin in den Fonds einzahlen müssen, um Schulden zu begleichen“, sagte die Quelle. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
24. Juni 2022 6:23 am

ICH VERSTEHE NICHT, WARUM ES NEBEN DER MINERALOELSTEUER NOCH EINE CO2 STEUER GEBEN MUSS, DENN BEIDE HABEN DENSELBEN STEUERTATBESTAND!!!!
WIE HOCH DER STEUERANTEIL IST, FINDE ICH NICHT, NUR DIE JAEHRLICHE ERHOEHUNG.
ICH PLAEDIERE FUER ABSCHAFFUNG.

Siamfan
Gast
Siamfan
23. Juni 2022 8:43 am

Gestern ging der Preis beachtlich runter!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Juni 2022 8:56 am

Unnuetze Subventionen kosten eben Geld , kann man sich ja bei den Auslaendern wiederholen. Warum gibt es eigentlich noch keine Farang Preise fuer Benzin und Diesel ? Thai Preis: 30THB/l Farang Preis 150THB/l das waere nur Fair bzw eben Thainess!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Juni 2022 10:23 am
Reply to  STIN

Oelpreissubventionen sind keine Unterstuetzung der Bevoelkerung sondern nur Subventionen fuer die Profite der Oelkonzerne.Benzin und Diesel muss hier teurer werden weil die Preise nicht mehr dem allgemeinen Preisgefuege in TH entsprechen.In TH wird viel mit Erdgas (NGV) gefahren.Taxis,Busse und LKW tun es.Erdgas ist weniger Umweltschaedlich und sollte deshalb ruhig billiger sein.
Subventioniert werden sollten ausschliesslich Songtheaw die meist noch mit Diesel fahren.Das waere leicht kontrollierbar.
Die Songtheaw waeren auch ein guter Anreiz um Pick Up auf Elektro umzustellen.Allein in BKK fahren mehrere Tausend Songtheaw.Die Reichweite ist kein Problem weil an den Endhaltestellen Elektroanschluesse sind.Auch gewerblich genutzte Pick Up stehen meist rum (oft mit laufendem Motor) privat genutzte sowieso.
Der OePNV soll keine Ergaenzung des Individualverkehrs sein sondern ein vollwertiger Ersatz! Das ist es in TH nicht.Auch nicht in BKK trotz aller neuen S und U Bahnen. Es fehlt das Konzept und der noetige Verkehrsverbund!
Wenn ich 4mal umsteige brauche ich in BKK 4 verschiedene Tickets.Und am Ende wird fuer die letzten Meter noch ein Taxi TukTuk oder Motosai benoetigt weil man nirgendwo laufen kann!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Juni 2022 8:19 am
Reply to  STIN

Um mit dem Letzten anzufangen: STIN ist nicht nur in TH blind sondern auch in D. Die Preise sind lange schon gestiegen und steigen weiter.Jeder versucht rauszuholen was geht.Dazu wird jede Preiserhoehung woanders als Argument genutzt obwohl es garnicht zutrifft.Bruchrechnen ist auch fuer STIN Bruch.
Wenn er frueher fuer 100 Euro getankt hat zahlt er heute nicht 70 sondern ueber 85 weil der Preis nicht um 30% sondern nur um hoechstens 30 Cents pro Liter gefallen ist und der Preis vorher bei 2,20 bis 230 pro Liter war.
Man kann noch viel mehr Geld sparen wenn man nicht soviel faehrt. Ueber 70% aller PKW Fahrten sind unnoetig.
Oder man faehrt Kleinwagen statt SUV! Die letzten beiden Mietautos die ich in D hatte (VW UP und Skoda Fabia,beide gleicher Motor) verbrauchten im echten Mischverkehr unter 5 l/100km.
Es ist Krieg in Europa ! Wenn Putin wollte koennten seine Raketen auch in Aachen einschlagen. Der Krieg bzw seine Spekulanten sind der Grund fuer die hohen Oel- und Rohstoffpreise.Da kann man ruhig mal auf etwas verzichten.
Oder man faehrt mit dem 9Euro Ticket statt SUV nach Sylt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Juni 2022 8:39 am
Reply to  STIN

Ich schrieb von den Preisen in D.STIN lebt in D. Da braucht er nicht bis Dezember um die Preise zu sehen.
In TH ist es ein doppelter Betrug: Trotz steigendem THB Kurs um mehr als 30% sind die Preise fuer Importwaren in TH nicht gesenkt worden und werden demnaechst aus Gruenden von denen TH garnicht betroffen ist erhoeht.