Bangkok: AIS verliert Berufung gegen NBTC wegen einer verhängten Strafe

Thai­lands führen­der Telekom­mu­nika­tions­be­treiber Advanced Info Ser­vice Plc (AIS) hat am Fre­itag seine Beru­fung gegen die von der Nation­al Broad­cast­ing and Telecom­mu­ni­ca­tions Com­mis­sion (NBTC) ver­hängte Strafe verloren.

Laut dem Ober­sten Ver­wal­tungs­gericht muss AIS ab dem 30. Mai 2012 eine Ver­wal­tungsstrafe von 100.000 Baht pro Tag zahlen.

Die NBTC hat­te AIS erst­mals am 15. Mai 2012 gemaßregelt, weil es ange­blich gegen die Bekan­nt­machung der Nationalen Telekom­mu­nika­tion­skom­mis­sion aus dem Jahr 2006 ver­stoßen hat­te, die es Dien­stan­bi­etern unter­sagt, Nutzer zu zwin­gen, ihre Gespräch­szeit inner­halb eines bes­timmten Zeitraums zu verbrauchen.

AIS hat­te eine Wer­beak­tion für Pre­paid-Nutzer ins Leben gerufen, bei der eine Aufladung von 50 Baht für fünf Tage, eine Aufladung von 300 Baht für 30 Tage, eine Aufladung von 500 Baht für 350 Tage und eine Aufladung von 1.500 Baht für 365 Tage reichen sollte.

Die NBTC wandte sich erst­mals am 15. Mai 2012 schriftlich an AIS und forderte das Unternehmen auf, die Kam­pagne im Ein­klang mit der Mit­teilung anzu­passen. Als die NBTC keine Antwort erhielt, schick­te sie am 30. Mai 2012 ein weit­eres Schreiben, in dem sie mit­teilte, dass die Strafe auf 100.000 Baht pro Tag erhöht wor­den sei.

Die AIS rief jedoch das Ober­ste Ver­wal­tungs­gericht an, um die NBTC zu ver­an­lassen, ihre Anord­nung zu wider­rufen, da sie behauptete, die Anord­nung wider­spreche dem Gesetz.

Das Gericht bestätigte jedoch die Anord­nung der NBTC mit der Begrün­dung, dass die Strafe von 100.000 Baht pro Tag nicht gegen das Gesetz ver­stoße und dass die AIS mit der Wer­beak­tion viel Geld ver­di­ent habe. / THe Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
26. Juni 2022 5:15 pm

Mit 7% Zinsen?!
Gesetz ist Gesetz!
WER bekommt das Geld?
>1/2 mrd TB.