Phuket: Polizei führte Razzien in mehreren Visa-Offices durch, wegen Verdacht auf Betrug

PHUKET: Die Polizei von Phuket und Beamte der Einwanderungsbehörde haben Razzien in den Filialen eines Visaunternehmens in Koh Kaew und Wichit, Mueang Phuket, durchgeführt, nachdem sich mehrere Ausländer bei der Polizei beschwert hatten, dass sie von dem Unternehmen betrogen wurden.

Die Beamten durchsuchten am Dienstagnachmittag (28. Juni 2022) ein Haus in einer Wohnanlage in Koh Kaew und ein Geschäftsgebäude in der Soi Thep Anusorn in Wichit. Beide wurden zuvor als Filialen desselben Visaunternehmens eröffnet, waren zum Zeitpunkt der Razzien jedoch geschlossen und verlassen.

Anwohner in der Soi Thep Anusorn sagten gegenüber der Polizei aus, dass das Unternehmen die Filiale erst drei Monate zuvor eröffnet hatte. Registriert ist das Unternehmen hingegen bereits seit 2014, informierte die Polizei.

Am 27. Juni suchten etwa vier Ausländer das Visabüro auf und klopften an die Tür, um jemanden zu sprechen, aber es erschien niemand für sie. Nachdem die Ausländer gegangen waren, verließ eine thailändische Frau die Filiale und raste mit einem Motorrad davon.

Der Polizeichef der Stadt Phuket Oberst Sarawut Chooprasit sagte gegenüber der Lokalpresse: „Das Unternehmen wurde 2014 mit drei Thais und einem Ausländer als Anteilseigner registriert.“

„Wir haben die Eigentümer der Firma bereits identifiziert und werden sie jetzt zur Befragung vorgeladen. Wenn sie sich nicht freiwillig bei der Polizei melden, werden wir Vorladungen ausstellen. Wenn sie den Vorladungen nicht nachkommen, werden wir Haftbefehle wegen Betrugs erlassen“, so der Polizeichef.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juni 2022 9:13 am

Seit 2014 (dem Beginn dieser Militaerdiktatur) hat diese Visa Buero also gearbeitet ohne Reklamationen.Aber jetzt gabs welche.
Welche Art von Betrug hat es denn gegeben?
Wenn die “Polizei” gegen solche Visabueros vorgeht so geht es nicht um die Schaedigung der Kunden (die interessieren in TH niemand) sondern nur um Marktbereinigung weil jemand nicht genug vom Korruptionskuchen abgekriegt hat.Auslaender (Farang) sind oft dabei um die Kunden zu fangen und gegebenenfalls als Suendenbock und Bauernopfer herzuhalten.
Wenn es in TH eine eindeutige anstaendige Visaregelung geben wuerde, brauchte es keine Visabueros und damit keine zusaetzlichen Einkommen fuer die Immi Beamten und ihre Komplizen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juni 2022 9:29 am
Reply to  berndgrimm

Wir haben die Eigentümer der Firma bereits identifiziert und werden sie jetzt zur Befragung vorgeladen. Wenn sie sich nicht freiwillig bei der Polizei melden, werden wir Vorladungen ausstellen. Wenn sie den Vorladungen nicht nachkommen, werden wir Haftbefehle wegen Betrugs erlassen“, so der Polizeichef.
So sieht also Polizeiarbeit in TH aus ? Ja, leider denn fuer alles Andere sind sie zu faul und zu clever oder zu bloed!Es ist ein Wunder das mit soeiner Arbeitsauffassung ueberhaupt irgend ein Thai festgenommen wird!
Ich bin zwar gegen Gefaengnisstrafen weil sie nur Kriminelle zuechten, aber U-Haft sollte es auf jeden Fall geben.

Siamfan
Gast
Siamfan
30. Juni 2022 9:21 pm
Reply to  STIN

Keiner darf seine Pass aus den Händen geben, auch nicht mit einer gefakten Anwaltsvollmacht.
Steht auch so ähnlich im TM7 drin!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2022 8:26 am
Reply to  STIN

Der Vorteil der U-Haft ist dass der Beschuldigte nicht fliehen kann.U-Haft erscheint auch in keinem polizeilichen Fuehrungszeugnis.
In den USA gibt es keine Meldepflicht und keine ID-Cards.
In TH kann die Polizei noch nicht mal die paar westlichen Auslaender kontrollieren. Geschweige denn die vielen Thai die meist auch nicht dort gemeldet sind wo sie leben.
STIN versucht weiterhin so zu tun als waere die RTP eine ordentliche Polizei wie in DACH. Ist sie aber nicht.
Natuerlich tun sie so, TH ist :So tun als ob !
Aber jeder der dem illustren Treiben auf den Polizeistationen mal eine Weile zusieht und zuhoert kann selber erkennen dass es eben nicht so ist.
Wenn STIN das Gegenteil behauptet dann nur aus Geschaeftsinteresse.
Ich glaube ihm ja dass er Kunden hat die kein Englisch koennen und noch nicht mal richtig Deutsch.
Aber was die Formulare fuer die Immi angehen: Jeder von denen hat sicher eine Thai “Freundin” und vor der Immi sitzen Thai die fuer 30THB eine TM7,TM8 oder TM47 ausfuellen.Sie tun dies regelmaessig fuer die Arbeitsmigranten aus Burma,Kambodscha und Laos.
Keiner der ein Visabuero einschaltet tut dies aus solchen Gruenden.
Nur Leute welche die Visabedingungen nicht erfuellen gehen zu Visabueros.Es geht um Betrug und Korruption.
Ein Thai Visum ist auch nicht mit einem Visum fuer DACH zu vergleichen. Thai Visabedingungen sind schwammig ,werden oft geaendert und dienen ausschliesslich der Erzielung von Korruptionszahlungen.

E_eJqs3VEAI2z8A.jpg
berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Juli 2022 9:40 am
Reply to  STIN

Die Braunen sind ein korrupter Dreckshaufen und die Polizeichefs machen ihre Geschaefte mit der Kriminalitaet.
Und mittendrin waechst eine ordentliche und brauchbare Polizei auf? Das mag STIN in seiner Propaganda so sehen.
Mit der Realitaet hat es garnix zu tun.
Die thailaendischen Gefaengnisse sind deshalb so voll weil die falschen Leute im Gefaengnis sitzen und die Armen und Bekloppten die sich nicht herauskaufen koennen.
So ist dieser Unrechtsstaat nunmal und nicht wie STINs Propaganda.
Nicht nur das in den Gefaengnissen die falschen Leute auf der falschen Seite der Gitter sitzen sondern der Unrechtsstaat hat auch weitgehend Unrecht sprechende Gerichte.
Besonders alle politischen Gerichte.Genauso wie die OAG.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juli 2022 8:41 am
Reply to  STIN

Eine brauchbare Polizei ist fuer mich eine die Polizeiarbeit unparteiisch macht. Soetwas gibt es in TH nicht.Der erste und einzige Gedanke ist: Was habe ich davon? So lernen sie es ja auch von ihren Vorgesetzten.Natuerlich gibt dies keiner zu und man spielt uns eine Thai Soap vor um abzulenken.
Bei STIN ist in TH alles Semi ,bei mir ist es was es ist, naemlich Lug und Trug Natuerlich kann ich selber da auch mitmachen um etwas zu verdienen.Mach ich aber nicht, ueberlasse ich STIN und den vielen anderen Thailandliebhabern.
Ich wollte hier eingentlich nur in Ruhe leben und sterben.
Aber dies ist unter den derzeitigen Umstaenden kaum moeglich.Deshalb schreibe ich hier.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Juli 2022 8:51 am
Reply to  STIN

Jetzt muss ich schon die NeoNazi Polizisten in D verteidigen?
Ja, tue ich glatt: Leider ist noch nicht mal die reine Neo Nazi Partei NPD verboten.Geschweige denn die AfD.
Ein Parteiverbot faende ich auch nicht gut, ich will die Nazischweine wenigstens erkennen koennen.
Die Polizei in der BRD war schon immer Rechts. In vielen anderen EU Laendern auch. Gehoert wahrscheinlich zum Beruf.Solange erkennbare Rechtsradikale mit Disziplinarverfahren auf dem Boden des Grundgesetzes gehalten werden koennen ist dies auch in Ordnung.
Da ich kein Auslaender, Jude oder Muslim bin habe ich persoenlich auch erstmal nix zu befuerchten.
Und ich kann mich jederzei rechtlich wehren.
Das ist der grosse Unterschied zwischen der Polizei in DACH und der Scheinpolizei in TH.
Dort gibt es keine wirksamen Rechtsmittel!
Unsere Freundin betreut deutschsprachige Gefaengnisinsassen in TH.
Da geht es nicht um Gewaltverbrechen oder Kapitalverbrechen sondern um sagen wir mal Ordnungswidrigkeiten die von den polizeilichen Machthabern zur Erpressung von Korruptionsgeldern genutzt werden.
Auch die Botschaften machen dort die Augen zu vor dem hiesigen Unrechtregime.
Fuer einen halbwegs normalen zivilisierten Menschen (egal welcher Rasse oder Nationalitaet) ist ein Aufenthalt in einem Thai Knast auf jeden Fall lebensbedrohend.
Die Vehaeltnisse dort werden extra so gelassen um mehr Korruptionsgelder herauspressen zu koennen.
So hilfreich ist die Korruption in TH.