DSI friert weitere Konten von Co-Demoführer ein.

Bangkok – Das Department of Special Investigation (DSI) versucht mit einer zweiten Welle an Vorladungen sowie der Einfrierung weiterer Bankkonten die Aktivitäten der Anführer der Anti-Regierungsdemonstranten auszubremsen. Der erste Versuch führte nicht zum gewünschten Erfolg, sondern zu einer bisher einzigartigen Gegenreaktion, denn als bekannt wurde, dass das DSI am Freitag mehrere Konten von Protestführer Suthep Thaugsuban einfrieren konnte, starteten die Demonstranten eine Spendenaktion für ihren Anführer. Zwischen 13:00 und 18:00 Uhr sammelten PDRC-Anhänger Geldspenden ein, die am Ende des Abends in großen Säcken auf die Hauptbühne geschafft und gezählt wurden. Danach wurden die angeblich 7 Millionen Baht mit der ausdrücklichen Bitte an Khun Stuthep übergeben, sich nicht vom DSI einschüchtern zu lassen und stattdessen den Protest gegen die Regierung weiter anzuführen.

demonstranten

Das DSI reagierte umgehend auf die Aktion und verkündete auf einer Pressekonferenz, dass Generaldirektor Tarit Pengdith bereits weitere Anträge auf die Einfrierung der Konten folgender 20 Protestführer unterzeichnet habe:

Chitpas Birombhakdi, Sakontee Pattiyakul, Kaewsan Atibhodi, Jirmsak Pinthong, Dr Seri Wongmontha, Dr. Sombat Thamrongtanyawong, Dr. Kittisak Prokkati, der pensionierte General Pathompong Kesornsuk, Suriyasai Katasila, Pipob Thongchai, Boonyod Suktinthai, Ong-art Klampaiboon, Tossapon Pengsom, Paiboon Nititawan, Tanom Onkatepon, Picharn Sukparangsi, Chanwit Wipusiri, Pichit Chaimongkol, Picharn Sukparangsi und Ratchayut Sirayothinbhakdi.

Außerdem werde man an alle 20 Personen Vorladungen aufgrund anstehender Anklagen wegen Anstiftung zu Unruhen und anderen Rechtsverletzungen schicken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu DSI friert weitere Konten von Co-Demoführer ein.

  1. Avatar Hanseat sagt:

    Auch Hanseat wünscht allen Forumsmitglieder eine angenehme Weihnacht sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2014

  2. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    ja, dir und deinerFamilie auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

  3. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    Zudem war beim verkauf der der Shin-Corp an die Temasek Holding in Singapur auch der Kronrat, und somit also alle massgeblichen Kreise in Thailand involviert und
    gaben ihr Einverständnis dazu.

    da verwechselt der liebe Walter wieder mal Äpfel und Birnen. Der Kronrat zeichnete sicher keinen Verkauf einer Firma nach Singapur ab. Dazu ist er nicht da. Wenn irgendwas abgezeichnet wird, dann vom König und auch der zeichnet keine Wirtschaftsverträge ab. Ev. meint Walter R. die Absegnung des Gesetzes vom König. Der macht das jedoch ohne Prüfung und hat auch so gut wie keine Möglichkeiten, dies zu verweigern.

    Es war Amtsmissbrauch, da kann Walterle schreiben was er möchte. Erst dann ein Gesetz zu ändern, wenn man selbst Vorteile davon hat, würde in Deutschland zu einer Anklage wegen Amtsmissbrauch führen.

  4. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    Nicht,weil ‘Maew’ (Thaksin) die Wahlen kaufen oder sonstwie bescheissen könnte, wie Ihr tagein- tagaus behauptet, sondern weil Ihr genau wisst, dass Ihr nicht genug zum Gewinen seid.
    Ihr werdet verlieren, weil Euer Programm keine Qualität hat, um die Leute zu überzeugen. Ihr habt Eure Hoffnung auf die DP aufgegeben.

    das ist absolut richtig. Wie soll eine Partei Wähler überzeugen, wenn denen 10 populistische Programme versprochen werden, wo bei allen Programmen Geld fliesst. Das diese gesamten Programme nicht zu finanzieren sind, erklärt die PT ja vor der Wahl nicht.

    So – nun kommt die DP und versucht den Leuten ordentliche Programme schmakchaft zu machen, wie Ausbildungsreform, Polizeireform, Landreform, Schulreform – alles gute Sachen, würden das Land vorwärts bringen. Aber es gibt halt kein Bargeld dafür und somit würden es die Rothemden ablehnen.
    Abhisit könnte nur hergehen und Yinglucks Programme überbieten. So nach der Art: kommt her Leute, ich verspreche euch das doppelte von Yingluck. Ihr bekommt nicht eine 30.000 Baht Kreditkarte, sondern ich gebe euch eine mit 60.000 Baht Kredit. Auch hebe ich das Limit von momentan 200.000 Baht bei Microkrediten auf 500.000 an. Die 30-Baht Krankenversicherungskarte verbessere ich auch. Wenn ich gewinne, könnte ihr damit kostenlos in allen Krankenhäuser gehen, auch in die privaten – ich zahle alles.

    Ja, damit könnte er gewinnen. Thailand wäre dann in spätestens 6 Monaten kaputt und Abhisit würden sie alles, auch das was Thaksin vorher verbockt hat – in die Schuhe schieben. Das er darauf verzichtet, verstehe ich voll und ganz. Er kann nicht gewinnen – genauso wenig, wie zu Haiders Zeiten in Österreich.

    Abhisit möchte eine für Thailand gute Politik machen, nicht das Land in den finanziellen Abgrund führen. Thaksin aber möchte das Land zu seinem privaten Familienunternehmen ausbauen, wo ihm keiner dreinreden kann.

    So geht das aber nicht. Ich hoffe wirklich, sie bekommen diese Blutegel weg, egal wie – solange es ohne Gewalt erfolgt. Leider wird das wohl nicht lange so bleiben.

  5. STIN STIN sagt:

    egon weiss,

    weiser Entschluss. Die haben ja selbst immense Probleme mit der PT. Auf der einen Seite bekommen die Rothemden das Geld aus dem Reisverkauf nicht. Auf der anderen Seite wollen sie aber die PT unterstützen. Also was nun?
    PT hat versprochen, dieses Monat das Reisgeld komplett auszuzahlen. Naja – 7 Tage noch. Ansonsten halt wieder eine der vielen Lügen Yinglucks.

  6. Avatar egon weiss sagt:

    Zitat
    ผมรำคาญชิบหายที่หลายคนออกมาบอกว่าคนออกมาเยอะ เยอะจริงๆนะเยอะมาก ถ้ามึงมั่นใจว่ามันเยอะแบบนั้นจริงๆ ทั้งประเทศทำไมถึงกลัวเลือกตั้งเลือกยังไง โกงยังไง มึงก็ชนะชนะแล้วไปแก้กฏหมาย ในสภาก็ได้สวยๆ หล่อๆ ถูกกฏหมายไอ้พวกควายแดงก็ เถียงไม่ออกไม่ใช่เพราะแม้วแม่งโกงแม่งซื้อเสีย ง แบบที่คุณท่องกันทุกวันหรอก เพราะอะไรรู้ไม๊เพราะมึงรู้อยู่แก่ใจไงว่า คนแค่นี้ มันไม่พอที่จะชนะเลือกตั้งหรอก มันแพ้แม้วเพราะนโยบายไม่มีคุณภาพและความคิดของ สส ปชป.แม่งกากไงคุณหมดหวังกะไอ้พรรคห่านี่จนคุณต้องออกมาเอ งคุณไม่ได้ไม่เชื่อมั่นในระบบพรรคการเมืองหรอก แต่คุณไม่เชื่อมั่นในพรรค ปชป.ต่อให้มึงออกกันมาสองล้านคน ซึ่งอย่ามาคุยรวมทุกที่ยังไงก็หลักแสนต่อให้วันที่เย อะสุดก็ไม่ถึงล้านแต่ผมให้แบบแถมสุดๆ แล้วคูณสองเลย สองล้าน คนสองล้านเทียบกับคน กทม ทั้งหมดที่ไม่ออกมาบ้ากะมึงด้วยยังไม่ถึงครึ่งเลยแล้ วถ้าเอาไปเทียบกับคนไทยทั้งประเทศที่เค้าไม่เอากะมึง อีกหลายสิบล้านก็ไม่ต้องพูดกัน แล้วมึงจะเอาจำนวนคนแค่นี้ มาเพื่อปล้นอำนาจคนอื่นอีกเป็นสิบๆล้านที่เค้าไม่เห็ นด้วยแต่ไม่ออกมาเนี่ยนะ ตอนนี้อำนาจการปกครองมันอยู่ ในมือคุณในมือกูแล้ว ตั้งแต่อีปูแม่งยุบสภา….กูไม่ยอมให้มึงเอาอำนาจนั้น ไปให้ พรรคปชป.และกลุ่มพันธมิตร เอาไปใช้เพื่อออกกฏหมาย เพื่อให้ตัวพวกมันพรรคมัน ได้ประโยชน์เด็ดขาดมึงจะยอมผมก็ไม่ว่า แต่ผมไม่ยอมถ้าคุณมองตาผมตรงๆ แล้วบอกผมได้เต็มปากเต็มคำ ว่ามึงเชื่ออย่างไม่แคลงใจว่า สุเทพ ไม่เกี่ยวอะไรกะพรรคไม่ได้ทำเพื่อ ประโยชน์ของพรรคและตัวเอง มึงเชื่ออย่างบริสุทธิ์ใจว่า สภาประชาชน ที่แม่งพยามตั้งจะมีคนเป็นกลางจริงๆไม่ใช่มีแต่ พวก ปชป.และพวกเกลียดแม้วมึงเชื่ออย่างไม่สงสัย ว่าไอ้เรื่องปฏิรูปการเมืองมันจะทำเพื่อประชาชนไม่ใช ่เพื่อทำลายฝ่ายตรงข้ามถ้ามึงเชื่อแบบนั้น ผมขอโทษที่พูดจาไม่ดีเกี่ยวกับม๊อบขอให้คุณได้ชัยชนะ และสมหวังที่คุณอยากได้แต่ .ผมไม่เชื่อเลยสักข้อ!!!!

    Mir stinkt es bis oben hin…dass ein Haufen Leute Sachen verbreitet wie “Es sind so viele Demonstranten hinausgegangen – so unglaublich Viele.

    Wenn Ihr so sicher seid, dass es so viel Demonstranten auf die Strassen getrieben hat, warum fürchtet Ihr dann die Wahlen ? Egal, wie getrickst wird, Ihr müsstet doch trotzdem gewinnen. Und wenn Ihr gewonnen habt, dann ändert meinetwegen die Verfassung – eine wunderschöne Sache, noch dazu vollkommen gesetzeskonform. Die roten Büffel hätten dem nichts entgegenzsetzen.

    Nicht,weil ‘Maew’ (Thaksin) die Wahlen kaufen oder sonstwie bescheissen könnte, wie Ihr tagein- tagaus behauptet, sondern weil Ihr genau wisst, dass Ihr nicht genug zum Gewinen seid.
    Ihr werdet verlieren, weil Euer Programm keine Qualität hat, um die Leute zu überzeugen. Ihr habt Eure Hoffnung auf die DP aufgegeben.

    Es ist nicht so, dass Ihr nicht an die parlamentarische Demokratie glaubt, aber Ihr habt den Glauben an die DP verloren – deswegen geht Ihr jetzt auf die Strasse.

    Ihr sagt, Ihr seid mit 2mio Leuten auf der Strasse – auch wenn es nur ein paar Hundertausend sind. Aber wieviel ist das, verglichen mit der Rest- Einwohnerzahl von bkk, die nicht mit Euch demonstrieren gegangen sind ? Nicht mal die Hälfte hat sich Euch angeschlossen. Und wenn man das auf das gesamte Land hochrechnet, wieviele Millionen sind nicht mit Euch demonstrierengegangen ? Davon brauchen wir erst gar nicht anfangen zu diskutieren…Und Ihr wollt Eure verschwindende Minderheit benutzen,um die Macht an Euch zu reissen – gegen die anderen Millionen, die nicht auf die Strasse gegangen sind, um zu demonstrieren.

    Nachdem’Pu’ (Yingluck) das Parlament aufgelöst hat, seid Ihr das Zünglein an der Waage. Aber ich sage Euch geradeaus, dass ich es nicht hinnehmen werde, wenn Ihr die Macht an Euch reissen werdet, damit Eure Gruppe (Kaste) wieder nur für ihren eigenen Vorteil arbeitet.
    Und ich will sehen, wie Ihr mir in die Augen schaut und mir vollen Ernstes sagt, dass Suthep die ganze Sache nicht aus irgendwelchen eingennützigen Motiven aufzieht – ich glaube Euch nicht.

    Meint Ihr wirklich, dass dieser “Volkskammer”, die Ihr einsetzen wollt, Personen angehören, die wirklich nicht parteiisch sind – träumt mal schön weiter. Ihr habt nicht kapiert, dass das Regieren eines Landes zum Wohle der ganzen Bevölkerung ausgeübt werden muss und nicht, um der jeweils anderen Seite möglichst größen Schaden zuzufügen.

    Wenn Ihr alles, was ich eben aufgeführt habe, widerlegt oder meine Behauptungen Lügen straft, dann nehme ich alles zurück und entschuldige mich bei Euch und werde nur Gutes über Euren Mob sagen.

    Dann wünsche ich Euch, dass Ihr gewinnt und die Geschicke des Landes lenkt…aber ich glaube Euch kein Wort !!!

    • Avatar egon weiss sagt:

      Mehr hier: Bangkok Post Breaking News

      * * *
      …zu deutsch:

      Jatuporn warnt das Militär vor einem Putsch

      Die UDD hat heute in einer Pressekonferenz die Militärchefs daran erinnert, ihr Wort zu halten und keinen Staatsstreich
      im Gefolge der politischen Verwirrungen zu inszenieren, die von der von Suthep geführten PDRC verursacht werden.

      Für sie war es keine Überraschung, dass die Demokraten-Partei die Wahl am 2. Februar boykottieren will, weil man das
      erwartet hat. Die Demokraten denken wohl, dass Thaksin-Regime vereiteln zu können, indem sie sich nicht zur Wahl bewerben.

      Jatuporn forderte die Wahlkommission auf, Sorge zu tragen, dass die Wahl sauber und fair ist, die Kommandeure der Streitkräfte
      wurden ebenso aufgefordert, ihr Wort zu halten.

      “Sie haben gesagt, dass es keinen Staatsstreich geben wird. Sie müssen Ihr Wort halten. Ohne einen Militärputsch wird Suthep
      diese Regierung nie stürzen können”, sagte Jatuporn .

      Weng Tojiraka rief Suthep dazu auf, die Proteste zu beenden und den Vorschlag der Premierministerin zu akzeptieren, dass alle
      politischen Parteien gemeinsam eine Vereinbarung treffen, dass es politische Reformen nach der Wahl geben wird.

      “Die Demokraten-Partei wird nicht ausgeschlossen, wenn sie politische Reformen sehen will. Die Premierministerin hat ihnen einen
      Weg aufgezeigt, sich anzuschließen. Wenn nicht, könnten sie als politische Rowdies gebrandmarkt werden”, sagte Weng.

      UDD-Vorsitzende Tida Thawornseth sagte, das sei das dritte Mal, dass die Demokraten-Partei eine Wahl boykottiere.

      “Diese Partei sollte aufgelöst werden und seine Mitglieder sollten sich der PDRC anschließen. Da sie nicht an der Wahl teilnehmen
      wollen, reichen sie den Rebellen die Hand um die Demokratie zu stürzen “, sagte sie.

      “Am 23. Dez, dem ersten Tag für die Registrierung der Parteiliste-Kandidaten, werden wir ja sehen, ob die Rebellen Gewalt anwenden
      oder die Kandidaten einschüchtern werden”, äußerte sich Frau Tida, sich auf die PDRC Führer beziehend.

      Sie forderte die Menschen auf, die Wahl zu unterstützen und das politische Rowdytum nicht zu erlauben. Sie befürchtet, dass
      es sicher strategische Schritte geben würde, um die Wahl zu behindern, deshalb muss die Regierung sicherstellen,
      dass Frieden und Ordnung aufrecht erhalten werden.

      “Die UDD kämpft um keine Partei. Wir werden uns nur erheben um zu kämpfen,

      • Avatar egon weiss sagt:

        nachtrag, korrektur
        Die UDD kämpft um keine Partei. Wir werden uns nur erheben um zu kämpfen, wenn es einen Staatsstreich gibt”, schloss Tida.

      • Avatar hanseat sagt:

        Egons weise Worte: „…Aber ich sage Euch geradeaus, dass ich es nicht hinnehmen werde, wenn Ihr die Macht an Euch reissen werdet, damit Eure Gruppe (Kaste) wieder nur für ihren eigenen Vorteil arbeitet…“

        Moin egon,
        diese deine Worte an uns „Unbelehrbaren“ gibt mir zu bedenken, vielleicht habe ich durch die meinige Meinung dir deine „Puppe“ versucht wegzunehmen? Wenn du deinen Satz mal in aller Ruhe durchlesen würdest, könntest du einen gewissen Anteil an Drohungen gegen alle anderen Andersdenkenden erlesen. Du wirst es nicht hinnehmen, dass….? Man, lieber egon, behalte doch deinen Thaksin als Friedensnobelpreisanwärter. Ich, der unter Hanseat hier Schreibende, fühle mich als Beobachter und nicht als Steigbügelhalter eines Thaksin, einer YL, eines Abhisit oder von mir auch Sutheps. Was ich nur immer befremdend finde, dass sich jemand ein Bösewicht wie uns Bobbele als Hero hinstellt und nie und nimmer mal sich zu Gemüte führt, was Selbiger schon so für Nettigkeiten angerichtet hat. Ich vergleiche ihn gerne mit dem in Italien endlich geschassten Berlusconi. Ok, das mit dem Potenzgehabe kann man vielleicht dem Bobbele nicht anlasten, alle anderen bösen Taten durchaus. Und, lieber Freund, auch dort im sonnigen Italien haben immer und immer wieder und nicht nur bildungsarme Wähler für diesen ebenfalls Friedensnobelpreisverdächtigen gewählt.
        Wir leben nun gut drei Jahre unter unserer neuen Landesmutter und ich kann nach wie vor hier in Cha-Am ohne Probleme vor die Tür gehen. Also, du kannst sehen, ich habe nichts von einer Regierung x oder y. Nur, wenn ich als Demokrat sehe, wie bildungsferne und bildungsarme Menschen vereimert werden; denen man, entschuldige den Ausdruck, Scheiße für Gold verkauft, dann habe ich doch zumindest das Recht und dank ST.at in einem deutschsprachigen Forum dazu meine, wenn auch unmaßgebliche Meinung zu äußern.
        Von mir aus hätte YL auch nicht das Parlament auflösen müssen. Nur, und das ist doch die Kernfrage, warum hat denn der große Meister durch seine Schwester verkünden lassen, dass die neue PT-Regierung stark bemüht sein wird, beide auseinander driftenden Bevölkerungsgruppierungen wieder zusammen zu führen? Der Gedanke allein ist positiv zu bewerten, die Taten darauf leider nicht. Kontraproduktiv war doch, das solltest du mittlerweile auch bemerkt haben, das dickköpfig durchbrachte Amnestiegesetz, das einzig und allein der Weggelaufene haben wollte. Deine so verhimmelte Regierung verabschiedet ein Gesetz einzig und allein für ihren flüchtigen Bruder? Das gleicht doch genau der Machart des Gesetzes, welches dem Ex-PM Thaksin erlaubte, keine Steuern für bestimmte Aktienverkäufe zu tätigen. Dann kommst du immer und immer wieder mit deinem „Demokratiehammer“? Nur, lieber egon, ich hoffe nicht, dass du dich mit der Waffe in der Hand den Bobbele bei gemach beistehen wirst. Obwohl du ja uns kundtust: „…dass ich es nicht hinnehmen werde…“ Was denn, wie denn nicht hinnehmen?
        Du nimmst doch so langsam Formen unseres Hausmeisters an oder sollte ich mich täuschen?

        • Avatar egon weiss sagt:

          hanseat
          nun noch einen beitrag von deinem spezial freund.
          bist du in der lage zu erkennen wen ich meine?
          Auch Du lässt hier einige klitzekleine aber entscheidende Details aus.

          Das so oft und vielfach gegen Thaksin bemühte Gesetz ist etwas, was in vielen Ländern so vorhanden ist, also nichts was Thaksin erfunden hätte um sich zu bereichern.

          Zudem hatte die thailändische Finanzwirtschaft so ein Gesetz seit Jahren gefordert. Thaksin erkannte dessen Nutzen und erliess es.

          Das er damit gleich selber profitieren könnte, nun das hat er als cleverer Hund sicherlich sofort geschnallt und ganz Thaimässig auch genutzt.

          Nur, warum man ihm immer das anlastet was dort absolut üblich ist….Huh?

          Zudem war beim verkauf der der Shin-Corp an die Temasek Holding in Singapur auch der Kronrat, und somit also alle massgeblichen Kreise in Thailand involviert und
          gaben ihr Einverständnis dazu.
          Da sonst alles was von dort kommt als nachgerade göttliche Eingebung akzeptiert wird, warum diess Sache hier nicht ?
          Dabei hat sich Thaksin in der sache ja als guter Monarchist geoutet und den Krionrat bei einem privaten Geschäft miteinbezogen. Er wusste also um die Brisanz eines verkaufes nach Sinpapur.

          Warum geb der kronrat sein OKn ? ….um ihn in eine Falle zu locken, denn das müsste das Einverständnis zu dem Deal dann ja gewesen sein ?

          Und dann noch ein Punkt zur Sache, Warum hat Abhisit das Gesetz nicht wieder aufgehoben ?

          Ich vermute mal, dass es eben etwas durchaus Sinnvolles ist und eben auch viele andere daraus ihren Nutzen ziehen.

          Ich habe mich nun schon lange nicht mehr mit dem Gesetz beschäftigt, aber so viel ich mich noch erinnere, gibt’s diese Art der gesetzlichen Regelungen beim verkauf von Aktien auch in der Schweiz und Europa.
          Vielleicht ist hier ein Leser noch präsenter wie ich und hat dessen Wortlaut noch irgendwo gespeichert.

          • Avatar egon weiss sagt:

            hanseat
            http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE56YzVPRGcxT0E9PQ==&sectionid=TURFd01BPT0=

            es ist doch erstaundlich, dass einer der reichsten und einflussreichsten maenner in thailand moechte. dass seine tochter einen anderen familie namen annehmen sollte.

          • Avatar Hanseat sagt:

            „…Das so oft und vielfach gegen Thaksin bemühte Gesetz ist etwas, was in vielen Ländern so vorhanden ist, also nichts was Thaksin erfunden hätte um sich zu bereichern…“

            Moin egon,
            ob es und wenn in welchen Ländern üblich ist, ganze Gesellschaften ohne Steuern bezahlen zu verkaufen und wie in diesem speziellen Fall in ein Ausland, kann ich nicht beurteilen. Du wirst da bestimmt konkreteres Wissen haben?
            Nur, wieso, wenn alles mit rechten Dingen vonstatten ging, hat dein Bobbele denn Teile dieser Transaktionen mittels seines Fahrers und seiner Hausangestellten durchführen lassen? Wieso wurde denn eben wegen dieser Verkaufsart mit Steuerspareffekt sein Vermögen in Milliarden US$ Höhe bis zur endgültigen Klärung eingefroren?
            Wieso, wenn alles legal gewesen sein sollte, diese, seine Regierung mit kommissarischer Verwaltung durch seine Schwester nicht dieses Einfrieren von Mitteln des „Großen“ aufheben kann?
            Ok, es mag tatsächlich noch Richter und Staatsanwälte in diesem schönen Lande geben, die noch nicht auf der Gehaltsliste des Bobbele stehen!
            Damals, nach Bekanntwerden dieser Transaktion, ging ja ein Raunen durch die Geschäftswelt Thailands und, ich kann mich noch erinnern, dass andere Geschäftsleute versuchten, als Versuchsballon, ebenfalls solche Geschäfte ohne Steuern zu bezahlen, abzuwickeln. Der damalige Finanzminister hatte denen es aber untersagt. Wenn das alles legal und in korrekten trocknen Tüchern gewesen wäre, hätte die Geschäftswelt nicht geraunt sondern nach Beendigung des Beifalls ebenfalls ihre Besitztümer steuerfrei ins Ausland verkauft.
            Nebenbei, lieber Freund egon, deine Argumente ähneln sich stark derer des Hausmeisters. Du bist wirklich nicht identisch mit dem Selbigen?

            • Avatar egon weiss sagt:

              hast du immer noch nicht begriffen.
              der beitrag war von deinem freund walter roth, und hat ueberhaupt nichts mit meinen ansichten und meinen meinungen zu tun
              du bist unverbesserlich.
              stin hat dir schon lange erklaehrt, dass ich nicht walter roth bin, aber das geht nicht in dein spatzen hirn hinein.
              ich glaube du bist nicht in der lage, die zusammenhaenge zwischen thaksin koenig kronrat und gerichten zu erkennen.
              wie solltest du auch ohne thai und englisch kentnissen.

              • Avatar hanseat sagt:

                Moin egon,

                als Beispiel, wie man es macht, wenn man Gesprochenes oder Geschriebenes von anderen mit in seinen Kommentar einbindet, habe ich einmal ein gutes Beispiel aus deiner Feder angehängt.

                Dein Beispiel: “Die Demokraten-Partei wird nicht ausgeschlossen, wenn sie politische Reformen sehen will. Die Premierministerin hat ihnen einen
                Weg aufgezeigt, sich anzuschließen. Wenn nicht, könnten sie als politische Rowdies gebrandmarkt werden”, sagte Weng.

                Somit kann jeder wissen, dass das nicht die Worte oder Gedankengänge des egon sind, sondern die des Dr. Weng

                Nun habe ich mir noch einmal die Auslassung aus deiner Feder zu Gemüte geführt, um zu prüfen, ob du da hingewiesen hast, dass es die Überlegungen des Walter Roths seien.

                Hier noch einmal deine Worte:
                „hanseat
                nun noch einen beitrag von deinem spezial freund.
                bist du in der lage zu erkennen wen ich meine? („..hier könntest du den Walter gemeint haben?..“)
                Auch Du lässt hier einige klitzekleine aber entscheidende Details aus. („..wessen Worte sind in diesem Satz verewigt?…“)
                Vermerk, in den Klammern sind meine Anmerkungen dazu!
                Das so oft und vielfach gegen Thaksin bemühte Gesetz ist etwas, was in vielen Ländern so vorhanden ist, also nichts was Thaksin erfunden hätte um sich zu bereichern.
                Zudem hatte die thailändische Finanzwirtschaft so ein Gesetz seit Jahren gefordert. Thaksin erkannte dessen Nutzen und erliess es.
                Das er damit gleich selber profitieren könnte, nun das hat er als cleverer Hund sicherlich sofort geschnallt und ganz Thaimässig auch genutzt.“ Ende deines Zitates!

                Für mich waren es einwandfrei dein Gehirnschmalz, das du auf Papier gebracht hattest.
                Weiter schreibst du:
                „..Dabei hat sich Thaksin in der sache ja als guter Monarchist geoutet und den Krionrat bei einem privaten Geschäft miteinbezogen. Er wusste also um die Brisanz eines verkaufes nach Sinpapur.
                Warum geb der kronrat sein OKn ? ….um ihn in eine Falle zu locken, denn das müsste das Einverständnis zu dem Deal dann ja gewesen sein ?..“
                Ende deines Zitates!
                Da darf ich aber an die Richtigkeit zweifeln, als spezieller Schreiber und Streiter mit meinem Freund Walter habe ich von ihm alle möglichen „Fakten“ um die Ohren gehauen bekommen, diese sogenannten „Fakten“, dass der Monarch und der Kronrat (Prem) die Geschäfte abgezeichnet und mit daran partizipiert hätten stammen nicht aus einer kontroversen Unterhaltung zwischen Walter und Hanseat. Daher muss ich davon ausgehen, dass du dir das ausgedacht hast, um mir etwas anzudichten. Darf ich noch hinzu fügen, solch einen Humbug hat noch nicht einmal uns Walter verzapft!
                Du antwortest auf meinen Kommentar, ich darf zitieren:
                „..hast du immer noch nicht begriffen.
                der beitrag war von deinem freund walter roth, und hat ueberhaupt nichts mit meinen ansichten und meinen meinungen zu tun
                du bist unverbesserlich..“
                Ende deines Zitates!
                Dass du bitte deine Beiträge so abfasst, dass man erkennen kann, wo ein Zitat beginnt und wo er aufhört, darauf habe ich ja schon hingewiesen.
                Nun aber zu meiner Frage an dich, wieso veröffentlichst du hier etwas, wovon du gar nicht überzeugt bist und auch nichts mit deiner Meinung zutun hat?
                Deine Menschenkenntnis, der Hanseat sei, ich zitiere: „du bist unverbesserlich..“ ist enorm!
                Weiter konstatierst du über den Hanseat:
                „..ich glaube du bist nicht in der lage, die zusammenhaenge zwischen thaksin koenig kronrat und gerichten zu erkennen.
                wie solltest du auch ohne thai und englisch kentnissen..“
                Ende deines Zitates!
                Dazu möchte ich sagen, dass ich tatsächlich Asche übers Haupt streue, dass ich nicht wie du uns vermittelst, Thai in Sprache und Schrift beherrsche.
                Wieso ein interessierter Thai-Fan sich nicht mit Hilfe der deutschen Sprache und Schrift über, wie du anmerkst, „..zusammenhaenge zwischen thaksin koenig kronrat und gerichten..“ per Internet Informieren kann, sei dahin gestellt? Ok, du holst deine Erkenntnisse aus den Thai- und Englisch-Foren. You are lucky fellow!

          • Avatar Hanseat sagt:

            „..Zudem hatte die thailändische Finanzwirtschaft so ein Gesetz seit Jahren gefordert. Thaksin erkannte dessen Nutzen und erliess es…“

            Moin egon,
            nach Bekanntwerden dieser, ich sage einmal Mauschelei, gab Thaksin vor der Presse bekannt, dass er gar nicht gewusst hat, dass das Gesetz solche Wirkung (für ihn) habe.
            Nun, wenn es denn so sein sollte, dass ein Regierungschef, der er ja damals zweifelsohne war, keine Ahnung von Gesetzen und Verordnungen hat, die er ja selber nach Kabinettsbeschluss in das Parlament hat bringen müssen, so ist er, meine ich einmal so platt, fehl am Platz.
            Nebenbei, dein von mir oben kopierter Satz war im ST.de eine Standartbegründung meines Freundes „Walter“ aus dem schönen Appenzell. Erstaunlich, dass du fast wortwörtlich Plagiate hier nachveröffentlichst oder es sind nun mal doch deine eigenen Worte?

            „..Warum geb der kronrat sein OKn ? ….um ihn in eine Falle zu locken, denn das müsste das Einverständnis zu dem Deal dann ja gewesen sein ?..“

            Man, egon,
            soviel „sanuk“ hat noch nicht einmal das Original „Walter“ von sich gegeben.
            Aber es passt in diese von mir genannte Richtung. Bei der Diskussion über den Drogenkrieg, versuchte uns „Walter“ auch die mitschreibenden Rothänden dadurch zu beruhigen, dass der Krieg nicht auf Thaksins „Mist“ gewachsen wäre sondern, nun kommst, der Monarch ihn dazu gepresst habe. Somit könne man den Thaksin auch nicht deshalb irgendwie in die Verantwortung ziehen.
            Nun die Weisheit, dass eben aus der gleichen Ecke das OK kam, das Land um Milliarden an Steuern zu beschummeln?
            Mal ehrlich, egon, glaubst du all diesen „Unfug“?

            „..Und dann noch ein Punkt zur Sache, Warum hat Abhisit das Gesetz nicht wieder aufgehoben ?..“

            Egon, ich schrieb bereits, dass damals der amtierende Minister der Finanzen schon anderen Wirtschaftsleuten untersagte, selbige Transaktionen zu tätigen. Sie waren also nach Bobbeles großer Wohltat beendet. Was beendet ist, muss man nicht aufheben, sehe ich einmal so!

            „…aber so viel ich mich noch erinnere, gibt’s diese Art der gesetzlichen Regelungen beim verkauf von Aktien auch in der Schweiz und Europa…“

            Du solltest nicht mit solcher Veröffentlichungen deine eigene Heimat in die Pfanne hauen, bin ich der Meinung.
            Dass die Schweiz u.a. Regelungen ihr Eigen nennt, besonders für Ausländer Steuern zu sparen beziehungsweise diese Staaten zu „besche..en“, ist ja allgemein bekannt und passt nicht ganz in das Thema hinein.
            Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass ein Schweizer Regierungschef Aktienpakete ohne Steuern zu bezahlen in ein Ausland verkaufen kann, ohne von den Schweizer Bürgern, mit deiner Ausnahme natürlich, abgestraft zu werden.
            Hinzu kommt noch, dass in Thailand nicht irgendein Aktienpaket die Nation wechselte. Eine nationale Telekommunikationsfirma wechselte in ein fremdes Land. Schon das alleine gehört sich für einen, der eine Partei mit dem „verlogenen“ Namen „Thai liebt Thai“ gegründet hat, nicht.
            Nationale Interessen und nationale Sicherheit hatten dem Kommerz, seinem Kommerz, zu weichen.
            Egon, dass du nach wie vor von eben diesen, seinen Tugenden zum Wohle dieses sonst so schönen Landes überzeugt bist, will und werde ich nicht dir absprechen wollen.

            • Avatar egon weiss sagt:

              hanseat
              du bist und bleibst ein verdreher.
              diese beitraege sind weder ein plagit noch von mir verfasst.
              es sind original zitate die walter roth im tip
              in den letzten tagen geschrieben hat. Ok bloedmann?
              ich habe dir im meinem letzten beitrag schon erklaert, dass die meinung von walter roth ueberhaupt nichts mit meiner meinung und mitmeiner ueberzeugung zu tun haben muss und hat,
              ich zietiere den hanseaten.

              Dass die Schweiz u.a. Regelungen ihr Eigen nennt, besonders für Ausländer Steuern zu sparen beziehungsweise diese Staaten zu „besche..en“, ist ja allgemein bekannt und passt nicht ganz in das Thema hinein.

              richtig. aber wieso laesst es deutschland zu ,dass die internationalen konzerne praktisch keine steuern in deinem land bezahle?
              sind auch schoene gesetze zum schutze der reichen

              • Avatar hanseat sagt:

                Moin egon,
                wo du Recht hast sollst du auch Recht erhalten.
                Nur, mittlerweoile habe auch die letzten schwarzen Poliztiker der CDU und CSU iu Deutschland gemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann. Wie Amazon in Deutschland Gewinne einfährt und in Luxemburg die Steuernn dafür errichtet. Du mußt aber zugeben, mein Beispiel mit der Schweiz ist korrekt?

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      Z I T A T
      weisst du nicht was ein zitat ist, und was es bedeutet? ich gebe dir wieder einmal unterricht.
      Ein Zitat (das, lateinisch citatum „Angeführtes, Aufgerufenes“ zu lat. citāre „in Bewegung setzen, vorladen“, vgl. „jemanden vor Gericht zitieren“[1][2]) ist eine wörtlich übernommene Stelle aus einem Text oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. Auch andere Medien, wie Bilder und Musik, können als Zitat verwendet werden. Zitate, deren ursprünglicher Kontext verloren und nicht mehr rekonstruierbar ist, werden zu Fragmenten.
      Auch beim politischen Meinungsstreit spricht man von Zitaten, wenn man sich auf Äußerungen anderer bezieht. Im Journalismus wird ein direkt verwendetes Zitat in wörtlicher Rede auch als O-Ton (Originalton) bezeichnet.
      Bekannte Zitate werden häufig als geflügeltes Wort verwendet. Beispielsweise sind viele Textstellen aus der Bibel so stark im allgemeinen Sprachgebrauch verankert, dass sie kaum mehr als Zitat empfunden werden.
      In der Regel wird ein Zitat durch eine Quellenangabe oder einen Literaturnachweis belegt, indem sein Autor und die genaue Textstelle genannt wird. Ein solcher Verweis wird in der Bibliothekswissenschaft als Zitation bezeichnet. Zitationen können auch ohne dazugehöriges Zitat auftreten.

      es waehre schoen von dir, wenn du in zukunft ein eingestellten beitrag als zitat
      erkennen wuerdest. der beitrag war gut sichtbar gekennzeichnet fuer normale leser , die ehrliche absichten haben und niemandem etwas unterstellen wollen und nur scheisse ( entschuldigung} schreiben.

      • Avatar hanseat sagt:

        Moin egon,

        noch einmal deine Worte:

        „..es waehre schoen von dir, wenn du in zukunft ein eingestellten beitrag als zitat
        erkennen wuerdest. der beitrag war gut sichtbar gekennzeichnet fuer normale leser , die ehrliche absichten haben und niemandem etwas unterstellen wollen und nur scheisse ( entschuldigung} schreiben…“

        Zeige mir und den anderen hier Mitlesenden einmal, wo und wie du deinen Beitrag „gut und sichbar“ gekenntzeichnet hast!
        Die Meinung von „..nur scheisse ( entschuldigung} schreiben…“ fällt somit auch den Verfasser zurück.

        • Avatar egon weiss sagt:

          hanseat

          egon weiss sagt:
          22. Dezember 2013 um 11:03 pm
          Zitat
          reicht dir das, oder muss ich das ganze zitat noch eimal einsetzen?
          schaue dir das datum an , dann findest du das zitat
          alles was du mir unterstellst ist scheisse.
          beweise mir endlich, dass ich abhisit einen moerder genannt habe, oder entschuldige dich.

  7. Avatar egon weiss sagt:

    The opposition Democrats have essentially lost every national election since 1992, and their strategy increasingly appears to rely on undemocratic practices. Rather than building a competitive political opposition that would promote popular political and economic reforms, the anti-Thaksin forces in the courts, military and whisperers around the royal court have driven three democratically elected governments out of office since 2006. These reactionary forces – despite the changing labels and political configurations – are essentially the “yellow shirts”, and it is their allies and foot soldiers who are storming the government

    • Avatar hanseat sagt:

      Moin egon,
      kannst du alles in ein verständliches Deutsch noch einmal vorbringen? Danke im Voraus!

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      nein ich habe keine lust fuer dich zu uebersetzen.
      ich habe gewusst das du kein thai kannst, dass du aber kein englisch verstehst verwundert mich. frage einer deiner freunde fuer die uebersetzung, oder einer der net uebersetzer

  8. STIN STIN sagt:

    Hier mal ein Bild aus 2010 vor Abhisits Haus- von Blumenübergabe nichts zu sehen. Man warf Fäkalienbeutel aufs Haus und hier Kanisterweise menschliches Blut.

  9. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an di Runde,
    den Schuss, den uns Bobbele aus dem fernen Dubai gegen die Demonstranten und ihren Helfern hat abfeuern lassen, um sie „demokratisch“ auszutrocknen, ging mal wieder nach hinten los. Vermerk: wie immer wenn uns Flüchtender etwas strategisch unternimmt, geht’s in die Hose. Ok, alles was mit der Sammlung von Mitteln zu seinem Gunsten ablief ist bis dato strategisch günstig für ihn gelaufen. Ausgenommen, dass seine Frau das unrechtmäßig erstandene Gelände in Bangkok hat wieder zurück geben musste, mit Gewinn. Nun möchte ich auf die Einfrieraktion der DSI zurück kommen. Wer heute die Möglichkeit besitzt, den Blueskyechannel zu empfangen und zu verfolgen, konnte mit eigenen Augen verfolgen, wie die dem begeisternd Demonstrierenden dem Suthep Bargeld in die Hand drückten, um seinen Kampf zu unterstützen. Gestern sollen bei gleicher Sammelaktion, die spontan ablief, Mittel in Höhe von mehr als 7 Millionen Baht zusammen gekommen sein.
    Wer noch heute hier behauptet, dass die in Bangkok Demonstrierenden Handgeld von „?“ bekäme, um dabei zu sein, dem könnte man nur seine Blindheit bescheinigen. Das würde ja heißen, der Demonstrant bekommt 1000 Baht und spendet anschließend diese Summe?
    Es bleibt interessant.
    An meinen Freund egon, komme aus Schmollecke heraus, ich finde noch deine diesbezügliche Anmerkung.

  10. Avatar claudio sagt:

    Vor allem darf man gespannt sein, wie lange es dauern wird bis die Liste der dringend anstehenden Säuberungsarbeiten von Amtsmißbrauch bis Entfilzung auf allen Seiten aufgearbeitet werden kann und wird.
    Daß diese unabdingbare Notwendigkeit an Erneuerung unter Yingluck nicht neutral stattfinden kann, müßte eigentlich auch besonnenen Thakifans klar sein.

    • Avatar egon weiss sagt:

      Der friedfertige mob versucht gerade auch die 2. Barrikade vor dem hause yinglucks zu überwinden.

      • STIN STIN sagt:

        ja, die Polizei hilft ihnen sogar dabei

        Richard Barrow ‏@RichardBarrow 22m
        11:19am – RT @photogjack: Police have taken down barricades and let crowd onto street Yingluck lives on. Festive mood so far #Bangkok

        Also keine Sorge, noch alles friedlich, Ausländer scheinen es zu lieben, sind eine Menge mit dabei. Ich denke aber auch, das es irgendwann – nicht mehr friedlich sein wird. Ev. wenn YL die Wahl gewinnt und dann wieder versucht ihren Bruder zu holen.

    • STIN STIN sagt:

      da müsste Chuwit ran. Dann wäre keiner mehr vom Thaksin-Clan in Thailand, vermutlich alle in Dubai. Mal alles durchleuchten, vor allem – wo sind die Gelder, die schon freigegeben wurden – von der Hochwasserhilfe, versandet. Ebenso das Reisprojekt – alles mit Korruption behaftet.

  11. Avatar hanseat sagt:

    Moin, jetzt hebt uns Bobbele total ab.

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      bist du zu feige um deine unwahre behauptung, ich haette abhisit und suthep als moerder bezeichnet zu dementieren, oder dich fuer deine verleumdungen zu entschuldigen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)