Bangkok: Premier Prayuth und 10 weitere Regierungsmitglieder gewannen die Vertrauensabstimmung

Premierminister Prayuth Chan o-cha und 10 weitere Kabinettsminister gewannen am Samstag (23. Juli) eine Vertrauensabstimmung, nachdem sie während der dreitägigen Debatte von der Opposition ins Visier genommen worden waren.

General Prayuth sicherte sich 256 Vertrauensvoten gegen 206 Misstrauensvoten bei neun Enthaltungen.

Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwon erhielt mit 268 Stimmen die meisten Stimmen, und der stellvertretende Premierminister und Handelsminister Jurin Laksanawisit erhielt die niedrigsten von 241 Stimmen.

Die beliebtesten und unbeliebtesten Minister laut Abstimmung der Abgeordneten:

  • Stellvertretender Premierminister General Prawit Wongsuwon: 268 – 193, bei 11 Enthaltungen
  • Stellvertretender Premierminister und Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul: 264 – 205 – 3
  • Verkehrsminister Saksayam Chidchob: 262 – 205 – 5
  • Premierminister und Verteidigungsminister General Prayuth Chan o-cha: 256 – 206 – 9
  • Stellvertretender Finanzminister Santi Promphat: 249 – 204 – 18
  • Chaiwut Thanakamanusorn, Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft: 249 – 205 – 18
  • Stellvertretender Innenminister Niphon Bunyamanee: 246 – 206 – 20
  • Innenminister General Anupong Paojinda: 245 – 212 – 13
    Ministerin für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit Chuti Krairiksh: 244 – 209 – 17
  • Arbeitsminister Suchart Chomklin: 243 – 208 – 20
  • Stellvertretender Premierminister und Handelsminister Jurin Laksanawisit: 241 – 207 – 23

Sie mussten mindestens 239 Stimmen oder die Hälfte der Abgeordnetenzahl aufbringen, um im Misstrauensantrag Erfolg zu haben.

Die Misstrauensdebatte war die letzte gegen die Regierung Prayuth Chan o-cha, da das Land im nächsten Jahr Parlamentswahlen abhalten wird, wenn der Premierminister das Parlament nicht für eine Nachwahl auflöst.

General Prayuth dementierte am Freitag Spekulationen über eine mögliche Kabinettsumbildung  im Zuge der Misstrauensdebatte. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Juli 2022 9:14 am

Was hat diese Militaerdiktatur gewonnen?
Sie hat 2014 nach dem Putsch Neuwahlen fuer 2015 versprochen, dann diese Wahlen sehr geschickt Jahr fuer Jahr auf 2016,2017,2018,2019 verschoben.
2019 verlor sie die Wahlen trotz erheblicher Manipulation und konnte nur durch eine illegale Wahlfaelschung 19 ein Mann Parteien die unter dem TH Wahlrecht keinen Sitz gewonnen hatte kaufen um eine Mehrheit im Parlament zu haben.Reichte aber noch nicht deshalb kaufter man einen Thaksinabfall direkt aus dem australischen Knast der ca 20 Pheua Thai Abfaller mitbrachte.
2020 kam dann dieser Militaerdiktatur das grosse Covid Theater zur Hilfe.
2022 im August muss Prayuth zuruecktreten wenn er nicht gegen seine eigene Militaerverfassung verstossen will!
2023 bis spaetestens November muss es Neuwahlen geben.
Wat Nu????

Govt on high monkeypox alert

Surveillance boost after WHO steps in

published : 25 Jul 2022 at 04:30

Also die Affenpocken passen zwar hervorragend zu dieser Militaerdiktatur aber irgendwie kann man daraus keine Covid Oper machen.
Wenigstens reichte es um einen Nigerianer von Phuket aus quer durchs Land bis nach Kambodscha zu jagen.

Liebe Chinesen, schickt uns doch nochmal eine Seuche die wir ausnutzen koennen um die Leute zu verarschen. So wie Covid!

City braces for sixth wave

Bangkok is bracing for a sixth wave of Covid-19, as Covid cases in the capital bounce back to over 10,000 new cases per day, threatening the city’s public health system.

Daily New Cases:2,390

Ja es gibt seit Wochen eine grosse Diskrepanz zwischen den offiziellen Fallzahlen und den wirklichen Testergebnissen. Aber auch die groessten Luegen lassen die Leute nicht mehr an die Regimemaerchen glauben!

Eine neue politische Seuche wird dringend gesucht!

Last edited 2 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Juli 2022 8:48 am
Reply to  STIN

STIN versucht es immer wieder mit seinen unbewiesenen Ausfluechten.
Wo ist die Kriminalstatistik ? Wenn die Zahlen weniger wurden dann deshalb weil die Polizei noch weniger Polizeiarbeit macht als vorher.
Wenn die Arbeit dieser Militaerdiktatur so gut war weshalb hat sie dann so ueberaus miese Zustimmungszahlen selbst in ihren eigenen Umfragen?
Die Meinung der „Welt“ ueber Prospektthailand interessiert mich nicht. Wohl aber die Meinung der Bangkok Post Leser die an der Bewertung der Artikel teilnehmen.Denn die leben wie ich im realen TH und die stimmen fast immer genauso ab wie ich.
STIN ist ein Propagandist der aus irgendeinem Grunde TH verlassen musste und sich nicht traut die Realitaet zu beschreiben oder wenigstens zu bedenken und sich darin gefaellt mich als einzigen im Blog verbliebenen (erlaubten) Regimekritiker zu verleumden.
Es ist inzwischen genauso wie 2009 als ich anfing in ST.de zu posten.Damals ging es um einen Vorfall waehrend einer Rothemden Revolutionsoper in Pratunam bei der ich zufaellig Augenzeuge war und die in ST.de vollkommen kontraer zur Realitaet dargestellt wurde.Ich wollte damals nur das Geschriebene berichtigen und kam in die Faenge der Internet Lug und Trug Gesellschaft.Damals hat man mich konsequent geloescht und gesperrt.Ich habe mich damals 36 mal mit neuem Nick und e-mail adresse angemeldet weil ich mich nicht von solchen Leuten mundtot machen lassen wollte.
Stin hat mich nie gesperrt aber doch mehrmals mit hahnebuechenen Ausfluechten geloescht.
Sollte er mich sperren werde ich sicher nicht versuchen unter anderem Nick hier zu schreiben.Ich bin zu alt fuer diesen Scheiss.Ich hatte mich vorsorglich bei Twitter angemeldet und bin dort berndgrimm 74 aber habe noch nie dort geschrieben weil ich erst abwarten moechte ob Elon Musk Twitter uebernimmt.
Ich bin in vielem was die „normalen“ Thai und das Leben hier angeht durchaus einer Meinung mit STIN und Matt aber diese Regierung und ihr Behoerdenapparat und ihre Auslaenderhetze behindern mein Alltagsleben und meine Zukunft hier und deshalb kritisiere ich sie natuerlich.
Im Gegensatz zu STIN und Matt habe ich hier nie mein Geld verdient oder irgendwelche Vorteile hier gehabt und muss deshalb auch keine Propaganda machen.
Ich lebe deshalb noch gern in TH weil ich hier neue Freunde gefunden habe (die alten sterben langsam weg) nette Nachbarn habe und last but not least eine wunderbare Thai Frau und unsere Familie habe die mir helfen die Probleme mit den Machthabern hier zu umgehen.Und der Golf ist ein hervorragendes Segelrevier (mit zuwenig Wind) wo ich auch im hohen Alter noch gefahrlos Einhandsegeln kann.
Ich bin nicht der Meinung dass man thailaendischen Lug und Trug ,Arroganz,Ignoranz,Selbstueberheblichkeit und Besserwisserei als Kulturgut durchgehen lassen solle.
Wer internationale Preise aufruft der sollte auch international vergleichbare Leistungen bieten.
Komischerweise funktioniert es ja bei den Billigheimern von Sonnenklar TV wo man gegen Kuba,Mexiko und Dom.Rep.konkurrieren muss.
Nur bei den „Qualitaetstouristen“ klappt es nicht weil man sich nicht der internationalen Konkurrenz stellen will.
Der thailaendische Traum ist es dass es irgendwo Leute mit viel Geld gibt die dieses ohne Sinn und Verstand herausballern wenn man ihnen einen ELITE Status gibt aber keine wirklichen Leistungen.
Dies hat unter Thaksin schon nicht funktioniert und unter dem heutigen Regime schon garnicht.

Jean CH
Gast
Jean CH
26. Juli 2022 1:35 pm
Reply to  STIN

Nein STIN, berndgrimm steht nicht allein mit seinen Ansichten da. Wer jedoch mit seiner schon lächerlichen Propaganda für diese Regierung, allein da steht, bist Du!! Cannabis-Freigabe, Online-Lotterie, LGBT-Ehen; Wahrlich grossartige Geschäfte für eine Regierung welche gerade die gesammte Wirtschaft an die Wand fährt!!