PRACHINBURI: Die Polizei half einer 70-jährigen Großmutter, nachdem sie von ihrem Stiefkind aus dem Haus geworfen worden war

Die Polizei half einer 70-jährigen Großmutter, nachdem sie von ihrem Stiefkind aus dem Haus geworfen worden war. Die Oma gab an, ihr Mann sei gestorben und sie habe, nachdem sie aus dem Haus geschmissen wurde, auf der Straße geschlafen.

Die Polizei sah die Frau und dachte an seine eigene Mutter und beschloss ihr zu helfen. Sie wurde zu einer Freundin nach Hause gebracht und hat nun einen sicheren Schlafplatz. Polizeihauptmann Kunrung Srimuang, 51 Jahre alt, von der Polizeiwache Nadee in der Provinz Prachinburi hat das Video am 18. Juli 2022 online gestellt. Das Video ging in Kürze online, der Beamte erzählte Khaosod News die Geschichte am 25. Juli 2022.

Er erhielt eine Benachrichtigung von der örtlichen 191 Station über eine Person, die vor einem Haus schläft. Er ging, um die Gegend zu inspizieren und fand die Großmutter. Sie schlief auf einem alten Bett, das auf der Straße stand. Der Beamte sprach mit der Frau, die angab, dass sie nirgendwo schlafen könne.

Ihr Mann starb und danach wurde sie von ihrem Stiefkind aus dem Haus geworfen. Sie kannte jemanden in der Provinz Nadee, also bot der Beamte an, sie dort hin zu fahren. Während sie fuhren, fuhr er in derselben Gegend weiter, weil sie sich nicht mehr an die Adresse ihrer Bekannten erinnern konnte.

Der gute Polizist beschloss, die Dorfbewohner in der Gegend zu fragen und fand tatsächlich erfolgreich das Haus. Die Frau im Inneren gab an, mit der Oma gut befreundet zu sein.

Die Oma weinte und war sehr dankbar für den Beamten, der ihr half, sie an einen sicheren Ort zu bringen. Der Beamte gab zu, dass er sich sehr schlecht für sie fühlte, als sie ihn an seine eigene Mutter zu Hause erinnerte.

Er beschloss, sie 3 Tage nach der Überführung zu besuchen. Da wurde ihm klar, dass das Stiefkind nichts mehr mit ihr zu tun haben wollte. Er nahm das Video auf, um zu zeigen, was er Gutes getan hatte, wusste aber nicht, dass es viral werden würde. Der Beamte erklärte später, er sei dankbar für all die guten Kommentare und wünschte, er hätte bei der Aufnahme des Videos bessere Arbeit geleistet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2022 8:14 am

Die Polizei sah die Frau und dachte an seine eigene Mutter und beschloss ihr zu helfen.

An was denkt die Polizei wohl wenn sie mich sieht? Ich bin 74 und habe kein Stiefkind!
Aber Ernst beiseite…. Es ist schon erstaunlich wieviel private Hilfsbereitschaft es in der heutigen Thai Gesellschaft noch gibt trotz jahrelanger skrupelloser entmenschter Fuehrung!
Eines haben die hilfsbereiten Gutmenschen alle gemeinsam: Sie werden von den skrupellosen unfaehigen Machthabern schamlos ausgenutzt und betrogen!

Last edited 2 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2022 8:55 am
Reply to  berndgrimm

Nachtrag:Dieser ruehrselige Artikel ist angeblich aus khaosod (ich konnte keinen finden)
STIN bringt sehr selten (eigentlich nie) Artikel aus khaosod weil angeblich Thaksin nah (Matichon).
In khaosod schreibt seit seinem Rauswurf bei der Nation der einzige international ausgezeichnete Journalist Thailands naemlich Pravit Rojanaphruek. Er schreibt meist ueber kontroverse Themen und seine Artikel sind es sicher wert uebersetzt zu werden.Auch wenn sie nicht in STINs Prpaganda fuer das jetzige Regime passen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Juli 2022 8:27 am
Reply to  STIN

STIN verdraengt immer das seit ueber 8 Jahren seine geliebte Militaerdiktatur herrsch und deren „Leistungen“ die Betruegereien Thaksins lange ueberholt haben.
Thaksin ist fuer seine Betruegereien angeklagt und weitgehend verurteilt worden waehrend die Betruegereien dieser Militaerdiktatur noch nicht mal zur Anklage gekommen sind und hoechstwahrscheinlich nie bewiesen werden koennen weil Exekutive und Judikative parteiisch sind und zum Regime gehoeren. Thaksin sah sich damals einer Gelben Exekutive und Judikative gegenueber.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. August 2022 10:19 am
Reply to  STIN

Ich habe schon oefter geschrieben dass das heutige Regime viel mehr Moeglichkeiten hat als zu Thaksins Zeiten.Bis jetzt ist eh noch nix rausgekommen!
Wenn STIN das gesamte Einkommen Thaksins als illegal bezeichnet so gilt dies genauso fuer:
Die Familie Chearavanont (CP Group, 7-11 , Makro und demnaechst auch Lotus)
Die Familie Yoovidha (Red Bull Erben mit Strassenmoerder Sohn)
Die Familie Chirathivat (Central Group)
Die Familie Sirivadhanabakdi (TCC Land ,Thai Beverage (Chang),Berli Jucker, Big-C,F&N)
und all die anderen thailaendischen $Milliardaere