Bangkok: Aeroflot nimmt die Flüge nach Thailand in diesem Jahr wieder auf

Es wird wieder Hoffnung geschöpft, dass der thailändische Tourismus in diesem Jahr 1 Million russische Touristen anziehen kann, da Aeroflot diesen Winter nach einer mehrmonatigen Pause aufgrund des russisch-ukrainischen Konflikts die Direktflüge nach Phuket wieder aufnehmen wird.

Am 26. Juli lag die Zahl der russischen Besucher in Thailand bei 76.739. Die meisten kamen im ersten Quartal in das Land, bevor die russische Invasion in der Ukraine eskalierte, was die Europäische Union (EU) dazu veranlasste, Luftverkehrssanktionen gegen Russland zu verhängen.

Der Gouverneur der Tourismusbehörde von Thailand (TAT), Yuthasak Supasorn, sagte, Aeroflot habe die Wiederaufnahme der Verbindung von Moskau nach Phuket im Winterflugplan bestätigt, beginnend am 30. Oktober 2022 mit einer täglichen Verbindung.

Aeroflot und mehrere andere russische Fluggesellschaften haben seit März dieses Jahres ihre Flüge zur Insel eingestellt.

„In Gesprächen mit den Reiseveranstaltern, die sich auf diesen Markt konzentrieren, sind sie zuversichtlich, was die Nachfrage nach Thailand betrifft. Das einzige Problem ist die fehlende Konnektivität. Wenn Aeroflot die Direktflüge wie geplant wieder aufnehmen kann, während weitere Fluggesellschaften in den nächsten Monaten folgen könnten, können wir dann immer noch mit einem Zustrom von Touristen im letzten Quartal rechnen“, sagte Herr Yuthasak.

Er sagte, viele Fluggesellschaften aus Thailand, wie Thai Airways und Thai AirAsia X, seien daran interessiert, diese Route zu betreiben, um russische Fluggesellschaften zu ersetzen, aber aufgrund von Sanktionen aus europäischen Ländern sei auch technische Hilfe wie Wartung und Lieferung von Ersatzteilen über die USA in den letzten Monaten verboten. Dazu kommen noch die Versicherungen, die unter solchen Umständen keinen Versicherungsschutz bieten würden, sagte er weiter.

Die EU hat jedoch am 27. Juli eine Ausnahmeregelung für den Austausch technischer Informationen im Rahmen der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) angekündigt, die jegliche technische Unterstützung im Zusammenhang mit Reparaturen, Entwicklung, Herstellung, Montage, Prüfung, Wartung sowie andere technische Dienstleistungen umfasst.

Herr Yuthasak sagte, es müsse mit den zuständigen Behörden erneut geklärt werden, wie diese überarbeitete Sanktion der EU Änderungen an der aktuellen Luftverkehrssituation in Bezug auf Russland bewirken könnte.

Die Zahl der internationalen Touristen in Thailand belief sich in diesem Jahr zwischen dem 1. Januar und dem 26. Juli auf 3,12 Millionen Besucher.

Sisdivachr Cheewarattanaporn, der Präsident der Association of Thai Travel Agents (Atta), sagte, dass derzeit nur 10 % der 1.600 Atta Mitglieder in der Lage seien, ihre Geschäfte wieder aufzunehmen.

Die meisten von ihnen müssen von den chinesischen und russischen Märkten nach Indien und Malaysia wechseln, die mit 381.542 bzw. 322.079 Ankünften am 26. Juli die Top-Märkte waren.

„Die meisten Reiseveranstalter bleiben geschlossen, insbesondere 400 Unternehmen, die sich zuvor auf den chinesischen Markt konzentriert haben. Da die Aussichten für die bevorstehende Hochsaison jedoch vielversprechend sind, müssen wir uns auf die Wiederaufnahme vorbereiten, indem wir diesen Monat das Business Matching in beliebten Reisezielen wie Phuket wieder aufnehmen.“ sagte Herr Sisdivacr.

Atta wird an diesem Wochenende 170 Reiseveranstalter nach Phuket führen, um einen Geschäftsabgleich mit 70 – 80 lokalen Hotels durchzuführen.

Er sagte, Reiseveranstalter und Hotels müssten zusammenarbeiten, um die Tourismusnachfrage im letzten Quartal einzuschätzen und ihre Dienstleistungen vorzubereiten, um einen Versorgungsengpass zu vermeiden, da die meisten Hotels in Phuket seit über zwei Jahren geschlossen seien. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Juli 2022 8:42 am

Thai Airways hat vor vielen Jahren schon die Linienfluege nach Moskau wegen mangelnder Profitabilitaet eingestellt.
Die russischen Airlines haben viele Moeglichkeiten die Sanktionen zu unterlaufen.Und notfalls helfen die Chinesen gegen die es natuerlich keine Sanktionen gibt obwohl Putin ohne Xi s Einverstaendnis nie die Ukraine ueberfallen haette.Auch TH unterstuetzt Putins Russland in seinem Krieg.

Last edited 4 Monate zuvor by berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. August 2022 9:57 am
Reply to  STIN

Wer ist wohl die Hammelherde? Die paar westlichen Staaten welche Putins Eroberung der Ukraine ablehnen obwohl sie selber die groessten negativen Folgen zu tragen haben oder die 160 Staaten die den Chinesen und damit auch deren Kampfhund Putin nachrennen in der Hoffnung daran etwas zu verdienen?
Und TH profitiert sehr viel von Putins Schlachtfest in der Ukraine.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. August 2022 6:00 am
Reply to  STIN

TH profitiert davon das die Ukraine kaum Weizen und andere Fruechte exportieren kann.TH profitiert von den hoeheren Weltmarktpreisen fuer Agrarprodukte , sogar die unverkaeuflichen Gaier.
Diese Militaerdiktatur erwartet dieses Jahr 1 Mio russische Touristen , soviel wie nie zuvor‘
Die thailaendische Wirtschaft wurde vom Covid Theater kaum getroffen.
Der Putinsche Feldzug in die Ukraine haengt auch mit den Spannungen zwischen China und dem Westen (nicht nur USA) zusammen.China moechte gern das Gleiche was Putin mit der Ukraine macht mit Taiwan machen.Auch davon profitiert TH erheblich.

Joerg F
Gast
Joerg F
4. August 2022 6:23 pm
Reply to  berndgrimm

No so ein Russenhasser, guckst wohl zuviel ARD und ZDF?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. August 2022 6:06 am
Reply to  Joerg F

Da ist wohl ein RTL2 Seher neidisch weil er die Texte nicht versteht.
Komisch , in der alten DDR waren die Zwangsfreunde unbeliebt.
In der neuen AfD gefuehrten DDR sind Putins Russen sehr beliebt.
Weil Putin eben ein lupenreiner Demokrat ist.

Wanda
Gast
Wanda
30. Juli 2022 11:04 pm

Das ist eine sehr gute Nachricht. Wir werden sicher einen der ersten Flüge von Moskau nach Bangkok buchen und freuen uns schon auf Thailand!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Juli 2022 8:32 am
Reply to  Wanda

Wer heutzutage aus Moskau rauskommt hat allen Grund sich zu freuen, es gibt kaum Zielorte die schlechter sind.Thailand „erwartet“ dieses Jahr
1 Mio Touristen aus Russland.