Bangkok: Thailand ist der zweitgefährlichste Ort der Welt für Verkehrsteilnehmer

Thailand wurde laut einer Fahrerschulungsplattform als das zweitgefährlichste Land zum Autofahren eingestuft.

Nur Südafrika gilt als gefährlicheres Reiseziel als das Königreich Thailand, wobei die USA auf dem dritten Platz liegen.

Das Verkehrsministerium berichtete, dass es in den Jahren 2020 und 2021 32.190 Verkehrsunfälle gab und dass die meisten Opfer Pickups betrafen. 2020 gab es 21.052 Unfälle und 2021 11.138 Unfälle.

Die in den USA ansässige Zutobi, eine Fahrschul-Website, die jährlich Verkehrsunfälle auf der ganzen Welt misst, enthüllte, dass Thailand in fünf verschiedenen Kategorien schlecht abschneidet.

Die Kategorien umfassen geschätzte Todesraten im Straßenverkehr, Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen, Anschnallraten, alkoholbedingte Todesfälle und Grenzwerte für die Blutalkoholkonzentration.

Zutobi platzierte Thailand mit 4,35 Punkten auf dem zweiten Platz hinter Südafrika mit 3,41 Punkten und die USA mit 5,03 Punkten auf dem dritten Platz.

Das Verkehrsministerium gab bekannt, dass Motorräder nicht die meisten Unfälle verursachten und dass an den meisten Kollisionen in den Jahren 2020 und 2021 Pickups beteiligt waren (37 %), gefolgt von einer Kategorie privater und öffentlicher Fahrzeuge (27 %).

Fahrzeugtypen bei Unfällen:

– Abholungen (37%)

– Private und öffentliche Fahrzeuge (27 %)

– Motorräder (20%)

– Lkw mit mindestens 10 Rädern (8 %)

– Sechsrad-Lkw (6%)

– Lieferwagen (2%)

Arten von Straßen, auf denen die meisten Unfälle passiert sind:

– Geradeausfahrten ohne Gefälle (70 %)

– Kurven ohne Steigung (13%)

– Kurven mit Steigung (8%)

– Brücken zu kommerziellen Veranstaltungsorten (3 %)

– Kreuzungen (1%)

Arten von Unfällen:

– Überschlagen oder Schleudern auf geraden Straßen (43 %)

– Heckcrash (31%)

– Umkippen oder Schleudern von kurvigen Straßen (13 %)

– Frontalzusammenstöße (5 %)

– Zusammenstoß mit Verkehrsschranken (4 %)

– Absturz an Kreuzungen (2 %)

– Überfahren von Fußgängern (2 %)

Unfallursachen:

– Verletzung der Geschwindigkeitsbegrenzung (78%)

– Von Fußgängern, Fahrzeugen oder Tieren geschnitten werden (8 %)

– Einschlafen am Steuer (4%)

– Trunkenheit am Steuer (3%)

– Verstöße gegen Ampeln oder Schilder oder fehlerhafte Fahrzeuge (2 %)

– Widerrechtliches Überholen anderer Fahrzeuge, Nichtvorbeilassen von Fahrzeugen auf der Hauptstraße oder Straßenunkenntnis (1 %).

QUELLE: Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. August 2022 10:44 am

Von Fussgaengern geschnitten werden? Welche Fussgaenger ausser mir? Im Gegensatz zu den meisten Laendern gehoeren die Fussgaenger in TH zu den diszipliniertesten Verkehrsteilnehmern weil sie zu Recht Todesangst haben.