Phuket: Frau aus Singapur wurde bei Unfall getötet, sieben weitere Personen verletzt

Eine Frau aus Sin­ga­pur wurde getötet und sieben weit­ere Per­so­n­en, darunter ihre vier Land­sleute, wur­den ver­let­zt, als das Auto, das sie fuhr, am Fre­itagabend auf ein­er bergab führen­den Straße im Bezirk Muang mit einem kleinen Reise­bus zusammenstieß.

Der Unfall wurde gegen 22.50 Uhr gemeldet, sagte Pol Capt Charn­narong Prakhongkua, ein Ermit­tlungs­beamter der Polizeis­ta­tion Karon.

Die Polizei, Beamte des Katas­tro­phen­schutzes und Ret­tungskräfte trafen am Unfal­lort ein und fan­den auf der Patak Road im Tam­bon Karon einen schw­er beschädigten Toy­ota Yaris mit Phuket-Kennze­ichen und einen kleinen weißen Bus mit ein­er zer­broch­enen Windschutzscheibe.

Eine erste Unter­suchung ergab, dass der Wagen von Tam­bon Cha­long nach Tam­bon Karon unter­wegs war. Als der Wagen bergab fuhr, ver­lor die Fahrerin die Kon­trolle über ihr Fahrzeug und stieß mit dem Bus zusam­men, der zuvor eine Gruppe von Touris­ten zum Strand von Kata gebracht hatte.

Durch die Wucht des Auf­pralls wur­den fünf Touris­ten aus Sin­ga­pur, darunter die Fahrerin, der Bus­fahrer und zwei Reise­leit­er, verletzt.

Die Ver­let­zten aus bei­den Fahrzeu­gen wur­den in die Kranken­häuser von Cha­long und Vachi­ra Phuket eingeliefert.

Die Fahrerin aus Sin­ga­pur war am Unfal­lort bewusst­los und erlag auf dem Weg ins Kranken­haus ihren Verletzungen.

Am Sam­stag gab Polizeileut­nant Ekkachai Siri, ein Inspek­tor der Touris­ten­polizei von Phuket, Einzel­heit­en zu den Toten und Ver­let­zten des Unfalls bekannt.

Die getötete Fahrerin wurde als Ho Jia Hui Renee, 21, iden­ti­fiziert. Die vier anderen ver­let­zten Sin­ga­pur­er — zwei Män­ner und zwei Frauen — waren Byran Teo Li Yan, 30, Poh Mao Xin, 30, Pang Jiang Ning Eliana, 21, und Ng Ja Xin, 66.

Die drei Ver­let­zten im Bus waren der Bus­fahrer Anirut Chom­cherd, 32, Nuen­gruethai Rak­nawa, 43, und die Süd­ko­re­aner­in Sang-min Lee, 41.

Die polizeilichen Ermit­tlun­gen zur genauen Ursache des Unfalls dauern an. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments