web analytics

Laut dem Department of Land Transport (DLT) wird eine Flotte von Elektrobussen (EV) die Strecke übernehmen, die bisher von den alten Bussen der Linie 8 bedient wurde, deren Konzession nicht verlängert wurde.

Die neuen Busse werden ab dem 20. August 2022 die alten Fahrzeuge der Linie 8 eines privaten Betreibers ersetzen, die im Rahmen einer umfassenden Reform der Buslinien, die das DLT in ganz Bangkok einführt, nicht mehr den Anforderungen entsprechen.

Die bisherigen nicht klimatisierten Busse der Linie 8 fahren von Happy Land am östlichen Stadtrand bis zur Memorial Bridge, was einer Strecke von 30 Kilometern entspricht, sagte Verkehrsminister Saksayam Chidchob.

Die Route Nr. 8 wird in Route 2-39 umbenannt. Zunächst werden auf der Strecke 20 EV-Busse von insgesamt 40 Bussen zum Einsatz kommen. Im Zuge der Umstellung werden alte Busse nach und nach durch umweltfreundliche Fahrzeuge ersetzt.

Der Verkehrsminister sagte, die DLT habe die Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) und ihre Kooperationspartner angewiesen, den Einsatz weiterer Elektrobusse auf ihren Strecken zu prüfen. Die Transport Co Ltd, die interprovinzielle Busse betreibt, wird ebenfalls diesem Beispiel folgen. Bis Ende dieses Jahres will das Ministerium mindestens 1.000 öffentliche Elektrobusse in und außerhalb Bangkoks einsetzen. Ursprünglich hatte die Behörde den landesweiten Einsatz von 3.200 Elektrobusse geplant.

Der Generaldirektor der DLT Chirute Visalachitra teilte der Presse mit, die Behörde arbeite daran, die Verwirrung der Pendler durch die Neunummerierung der Buslinien zu beseitigen. Er fügte hinzu, dass eine Öffentlichkeitskampagne sowohl online als auch offline gestartet wurde, mit der alle Zweifel bezüglich der Änderungen ausgeräumt werden sollen.

Eine Quelle im Verkehrsministerium sagte, dass Thai Smile Bus (TSB) die Konzession für die Nachfolge des Betreibers der Buslinie Nr. 8 erhalten habe.

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
15. August 2022 10:13 am

Hier mal der Kommentar von jemanden der im Gegensatz zu den Schreibern ueber viele Jahre lang die Buslinie 8 zwischen The Mall Bangkapi und Saphan Phut (Memorial Bridge) selber benutzt hat.
Ich weiss nicht warum man ausgerechnet diese Buslinie herausgesucht hat um sie zu kritisieren. Sie ist bestimmt nicht schlechter als die anderen Buslinien der BMTA.Fuer die Staus auf der Ladphrao kann sie ja nix.
Warum sich das DLT einmischt ist mir unverstaendlich.Es sollten sich nur Behoerden einmischen die auch Verantwortung uebernehmen.
Zur Sache: Die Linie 8 wurde immer von mehreren Betreibern betrieben.
Die meiste Zeit von 3 : Ein privater betrieb die blauen Open Air Busse , ein anderer privater betrieb die gelben A/C Erdgasbusse und die BMTA betrieb die alten roten Open Air Busse.
Das Foto in dem Artikel ist irrefuehrend. Die E-Busse fahren nicht anstelle der alten Open Air Busse sondern anstelle der gelben A/C Erdgasbusse.
Fuer den Passagier gibt es da kaum Komfortverbesserungen.
Die alten Open Air Busse werden von den gelben A/C Erdgasbussen ersetzt.Aber deren Fahrpreise sind doppelt so teuer.
40 Busse scheinen mir viel zuwenig fuer die Strecke.Das heisst man muss laenger auf einen Bus warten.Auf der Hauptlinie zwischen The Mall BangKapi und Central LadPhrao verkehren viele andere Buslinien so dass man nicht auf die 8 angewiesen ist.Ausserdem wird die U-Bahn auf der Strecke ja irgendwann auch mal fertig.Aber auf der Strecke Central LadPhrao bis Saphan Phut gibt es nur die Linie 8.
Jedenfalls: Das Problem im OePNV BKK ist die mangelnde Konnektivitaet zwischen Bahn,Bus und Boot und deshalb werden die Nutzer in/auf ihre privaten individuellen Transportmittel getrieben (Auto,Motosai,Taxi)

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand