Suthep: Mann des Jahres 2013

Bangkok – Suthep Thaugsuban, Anführer der thailändischen Anti-Regierungsprotestbewegung, wurde auf der Website der Asia Society zur Person des Jahres 2013 gewählt.

In einer Pressemitteilung der globalen Nichtregierungsorganisation (http://asiasociety.org/) wurde bekannt gegeben, dass Suthep, Generalsekretär des Volksdemokratischen Reformkomitees (PDRC), mit 88% der abgegebenen Stimmen die Siegerin aus 2012, Malala Yousafzai, eine Bildungs-Rechtsaktivistin aus Pakistan, mit großem Abstand hinter sich ließ. Insgesamt erhielt Herr Suthep 116.000 Stimmen, während Frau Malala 12.000 Stimmen (9% der Gesamtstimmen) erhielt.

Die Asia Society nannte das Ergebnis das ‘Suthep-Phänomen’, weil der anfangs kaum beachtete PDRC-Führer zum Jahresbeginn plötzlich mit Stimmen überflutet wurde.

“In den ersten beiden Tagen des Jahres erhielt unsere Seite etwa 172.000 Aufrufe, die sich an der Umfrage beteiligten. Fast 165.000 davon stammten aus Thailand … die meisten von ihnen kamen über Facebook und andere Social Networks”, sagte ein Sprecher der Asia Society.

Die unparteiliche, gemeinnützige Einrichtung wurde 1956 von John D. Rockefeller III gegründet und gibt als eines seiner Hauptziel an, an einer kontinuierlichen Verbesserung der Beziehungen zwischen den asiatischen Staaten und den Vereinigten Staaten von Amerika zu arbeiten.

Das Hauptquartier der Asia Society befindet sich in New York. Weitere Niederlassungen befinden sich in Hongkong, Houston, Los Angeles, Manila, Mumbai, San Francisco, Seoul, Shanghai, Washington, D.C. und Sydney.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Suthep: Mann des Jahres 2013

  1. Avatar hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    erstaunlich, keiner wagt sich mit einem Kommentar an dieser Bekanntgabe heran!
    Wollen wir´s trotzdem einmal versuchen.

    Nun, wenn der Preis hier im Dunstkreis der zwei politischen Möglichkeiten entschieden worden wäre, würde ich es als abgekartet abhaken. Hier sind aber auch Favoriten aus anderen asiatischen Ländern auf der Agenda gewesen. Mit 116.000 (88 %) abgegebenen Stimmen folgte dem Suthep eine Dame aus Pakistan mit, man höre!, 12.000 (9%) abgegebenen Stimmen!
    Woher hat dieser Mensch Suthep die Sympathie so vieler Wähler? Ok, meine Stimme hat er nicht bekommen. Lag aber auch daran, dass ich von solch einer Abstimmung keine Ahnung hatte.
    Ok, uns Dubaier ist ja auch schon, wenn auch nur vorgeschlagen, vorgeschlagen für den Friedensnobelpreis, der in Oslo vergeben wird. Ja, ja, von seinen eigenen Leutchen.
    Bis vor Beginn dieser Streiktage vor rund zwei Monaten war für mich ein Suthep als Führungsperson eine graue Maus gewesen. Erstaunlich mit was für einem Charisma selbiger tausende von Gleichgesinnten begeistern kann, die dann auch noch Geld für seine Vorstellung mitbringen, was sonst ja anders herum stattfindet.
    Ob nun seine Führung zu einem Erfolg seiner Forderungen führt, kann man oder hier ich nicht vorher sagen.
    Nach Meinung von YL/Thaksins Regierung ist Suthep spätestens am Mittwoch an seinem Ende. Realistischer äußert sich die regierungstreuen Roten mit einer Galgenfrist von einer Woche.
    Nachzulesen in einem Welt-Kommentar unter: http://www.welt.de/reise/Fern/article123852311/Was-die-Proteste-in-Bangkok-fuer-Touristen-bedeuten.html
    Das Verfallsdatum von YL/Thaksins Regierung ist in gut zweieinhalb Stunden abgelaufen. Kein Wunder, denn mit dem Rechnen hatte es diese Regierung bislang nicht so genau genommen. Wir feiern morgen Bergfest für den Monat Januar und die roten Farmer der Reis-, Kochöl- und Kautschuk-Produzenten sind immer noch begeistert über die nicht ausgezahlten Subventionen. Jetzt kann der Suthep in das Füllhorn der Versprechungen blasen. Ok, ob bei ggf. Anlass er sich an diese Versprechen so erinnern würde, wie es uns unsere Landesmutter vorexerziert hat, bliebe abzuwarten. Krake Paul ist nicht mehr und das mit dem Kaffeesatz haut auch nicht immer hin. Also, Pinong, wir müssen halt abwarten, was da so auf uns zu kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)