Bangkok: Lotterie-Lose können online um 78 Baht, statt 80 Baht gekauft werden

Das Lot­teriebüro der Regierung (GLO) hat zum ersten Mal erk­lärt, dass die Käufer der 100 Mil­lio­nen Lot­terielose, die alle zwei Wochen verkauft wer­den, die Lose möglicher­weise für 78 Baht pro Stück kaufen kön­nen, aber sie müssen die Lose über die Online-Anwen­dung kaufen.

Die Regierung von Prayut Chan-o-cha, dem Putschis­ten von 2014, ver­sucht seit Jahren, die Preise für die Lot­terielose zu kon­trol­lieren, die bis vor eini­gen Monat­en nur über die Lot­teriev­erkäufer verkauft wur­den. Die Preise für ein einzelnes Los lagen jedoch nie unter 90 Baht, während diejeni­gen, die mehrere Lose der gle­ichen Anzahl kaufen woll­ten, fast 150 Baht pro Los zahlten (fast das Dop­pelte des Aufkleberpreises).

Lawaron Saengsan­it, Gen­eraldirek­tor der Steuer­be­hörde und gle­ichzeit­ig Vor­sitzen­der der GLO, erk­lärte, dass dieser niedrigere Preis für die Lose vom 1. Sep­tem­ber 2022 gel­ten würde, die jet­zt verkauft werden.

Thai­lands Lot­toscheine wer­den am 1. und 16. eines jeden Monats gezo­gen, es sei denn, diese Dat­en fall­en auf nationale Feiertage oder den Neujahrstag.

Die Ziehung für den 1. Sep­tem­ber 2022 ste­ht bere­its seit dem 17. August zum Verkauf, und die Regierung hat die Zahl der über die dig­i­tale Anwen­dung zu verkaufend­en Lose in den let­zten Monat­en schrit­tweise erhöht.

Bei dieser Gewinnziehung am 1. Sep­tem­ber wer­den ins­ge­samt knapp über 10,32 Mil­lio­nen Tick­ets online verkauft. Die GLO bietet bei jed­er Ziehung 100 Mil­lio­nen Lose an, und für jedes Los gibt es einen Gewinn von 3 Mil­lio­nen Baht.

Die Regierung Prayut hat­te während der Mil­itärherrschaft die Sec­tion 44 einge­führt, um die Preise zu kon­trol­lieren, war aber nicht in der Lage, den Preis zu kon­trol­lieren. 5 Jahre später ist es ihr gelun­gen, einen Teil der 100 Mil­lio­nen Lose über ihre eigene mobile Anwen­dung zu verkaufen.

Die Res­o­nanz war so gut, dass die Tick­ets bei jed­er Ziehung inner­halb weniger Tage ausverkauft waren, und für die Ziehung am 1. Sep­tem­ber waren heute Mor­gen um 8.00 Uhr bere­its fast 70% der mehr als 10 Mil­lio­nen Tick­ets, die am 17. August (vor nur 36 Stun­den) zum Verkauf ange­boten wur­den, ausverkauft.

“Das diesjährige Ziel ist es, etwa 20 Mil­lio­nen Tick­ets für 80 Baht zu verkaufen”, sagte Lawaron.

Daher ist es sin­nvoll, den Händlern die Möglichkeit zu geben, Rabat­te auf dig­i­tale Lot­terielose zu gewähren, wenn die GLO die Anzahl der Lose in Zukun­ft auf mehr als 15 Mil­lio­nen erhöht.

“Wir wollen, dass die Men­schen den Preis der Lot­te­rien bes­tim­men. Ich möchte, dass über­teuerte Lot­teriekäufe abgelehnt wer­den. Dies wird ein weit­er­er Fak­tor sein, der dazu beitra­gen wird, den Preis der Lot­te­rien auf dem Markt zu drück­en”, sagte er. / Thai Enquirer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. August 2022 8:22 am

Bei uns ist zwar in den Geschaeften Alles teurer geworden aber die Lotterielose kosten immer noch 80THB.
Natuerlich wird viel Geld gespart wenn man die Lose online vertickt.
Sie duerften maximal 70 statt 78 kosten.
Eigentlich war ja die Begruendung der Einfuehrung der staatlichen Lotterie auch ihr sozialer Charakter.Sie sollten von Behinderten und sozial Benachteiligten verkauft werden um denen ein eigenes Einkommen zu sichern.
Aber wichtiger ist offensichtlich dass genug Geld in die richtigen Taschen fliesst!