web analytics

Für ein junges thailändis­ches Paar war es nicht so sehr die Auster der Welt, son­dern eher ein langsames und stetiges Tem­po, das das Ren­nen gewann, nach­dem sie eine sel­tene Per­le im Wert von über 1 Mil­lion Baht in ein­er Sch­necke gefun­den hat­ten, während sie Meeres­früchte in einem lokalen Grill­restau­rant aßen.

Sit­ti­date Chai­wan feierte am Don­ner­stag, den 11. August, den Geburt­stag sein­er Fre­undin, der 27-jähri­gen Pat­jariya Gatip, als sie in einem Restau­rant in der nördlichen Prov­inz Payao beina­he eine teure Melo-Per­le verschluckte.

Sit­ti­date zufolge aß Pat­jariya gegrillte gefleck­te Baby­lon­sch­neck­en, als sie auf etwas sehr Hartes kaute. Sie spuck­te es aus und ent­deck­te einen run­den orange­far­be­nen Stein, der wie eine Per­le aussah.

Ein Fre­und, der mit dem Paar zu Abend aß, scherzte, sie kön­nten Mil­lionäre sein, da der Stein ein­er Melo-Per­le ähnelte.

Sit­ti­date recher­chierte im Inter­net nach weit­eren Infor­ma­tio­nen über den Stein und stellte schock­iert fest, dass echte Melo-Perlen über 1 Mil­lion Baht kosten.

Der 26-Jährige schick­te den kost­baren Stein am 19. August zur Unter­suchung an das Chi­ang­mai Test­ing Lab­o­ra­to­ry. Das Labor bestätigte ihm später, dass es sich bei dem Stein tat­säch­lich um eine echte Melo-Per­le handelt.

Der aufgeregte Fre­und kündigte sofort an, dass jed­er, der am Kauf der Per­le inter­essiert ist, ihn über seinen Face­book-Account Pound in’Dy kon­tak­tieren kann. Seine Fre­undin Pat­jariya hofft, dass dies das Ende ihrer Geld­prob­leme bedeutet, und sagt, dass sie das Geld aus dem Verkauf ver­wen­den wird, um die Schulden ihrer Fam­i­lie zu begleichen.

Eine Melo-Per­le hat eine natür­liche pastell-orange Farbe und stammt von ein­er sehr großen Meer­ess­ch­necke namens Melo Melo oder Indis­che Volute. Sie ist eine der sel­tensten und teuer­sten Perlen, da sie nur in einem von tausend Sch­neck­en­häusern vorkommt.

Eine Melo-Per­le kommt nur in den Meeren von vier Län­dern vor: in Myan­mar in der Andama­nensee und im Golf von Ben­galen, in Viet­nam im Süd­chi­ne­sis­chen Meer, in Thai­land in der Andama­nensee und im Golf von Thai­land und in Kam­bod­scha im Golf von Thailand.

Der Preis ein­er Melo-Per­le liegt in der Regel zwis­chen 200.000 und 250.000 US-Dol­lar oder zwis­chen 6 und 7,5 Mil­lio­nen Baht. Melo-Perlen haben ver­schiedene Schat­tierun­gen von hell­gelb bis orange, wobei die orange­far­bene Per­le die teuer­ste ist. / The Thaiger

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
26. August 2022 10:06 am

Eine echte Perle im Mutterland der Kopien.
Ach ist das schoen….

Seine Fre­undin Pat­jariya hofft, dass dies das Ende ihrer Geld­prob­leme bedeutet,

Traeum weiter, hoechstens 3 Monate Aufschub wenn ueberhaupt.
Welches Restaurant in der Provinz Phayao war es denn bitte ?

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand