Bangkok: Thailänderin gab ihren Kindern Bodenpflegemittel zu trinken, um dann betteln zu können – Todesstrafe!

Das zentrale Strafgericht hat das Todesurteil gegen eine Frau verhängt, die in den Medien und in den sozialen Netzwerken als „Mae Puk“ bekannt ist.

Natthiwan wurden vom Gericht sieben weitere Aliasnamen zugeteilt, als sie Anklagen nach den Gesetzen zum Menschenhandel wegen Körperverletzung mit Todesfolge, versuchten Mordes und Betrugs prüften.

Das Gericht hörte, wie Natthiwan die Betreuung eines 4-jährigen Mädchens von der Mutter übernommen hatte.

Ab 2015 fing sie dann an, dem Mädchen den Bodenreiniger des Hauses zu füttern, um sie bemitleidenswert und krank zu machen. Das Kind bekam daraufhin schwere Darmprobleme, Bluthochdruck und hustete Blut.

Sie sei ins Krankenhaus eingeliefert worden, als die Pflegemutter auf Facebook Spenden für ihr „krankes Kind“ gesammelt habe, berichtete Thai Rath auf seiner Webseite.

Schlimmeres sollte noch kommen.

Zwischen September 2017 und Mai 2020 begann sie, ihrem eigenen zweijährigen Sohn ebenfalls Bodenreiniger zu geben.

Sie veröffentlichte auch die Bilder ihres eigenen Sohnes, um in den sozialen Netzwerken um weitere Spenden für ihren Sohn zu bitten, um ihm angeblich zu helfen, berichteten andere Kläger in dem schockierenden Fall.

Das Gericht kam in dem Fall zu dem Schluss, dass die Anklagen trotz der Hilfe der Polizei schwerwiegend genug waren, um die Todesstrafe für den Tod des ersten Kindes zu rechtfertigen.

Sie wurde auch wegen des versuchten Mordes an ihrem Sohn zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und angewiesen, etwas mehr als 40.000 Baht an Leute zurückzugeben, die ihr Geld gegeben hatten.

Ihre Haftstrafe wurde durch die Betrugsvorwürfe im Zusammenhang mit dem Betteln um Geld unter Vorspiegelung falscher Tatsachen von dem Gericht um weitere 30 Jahre aufgestockt.

Thailand ist eine von 54 Nationen auf der ganzen Welt, die die Todesstrafe in den Büchern haben und sie sporadisch anwenden, stellt ASEAN NOW fest.

Das letzte Mal wurde es im Juni 2018 (mit der Methode der tödlichen Injektion) verwendet, und es wird angenommen, dass sich in Thailand etwa 500 Gefangene im Todestrakt befinden. / ASEAN NOW

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
exil
Gast
exil
19. September 2022 10:40 am

Warum wird Europa von diesen so genannten „Flüchtlingen“ überschwemmt? Weil diese, wenn sie hier ein Verbrechen begehen nicht wirklich belangt werden.
Ich bin persönlich immer noch für die Todesstrafe bei 100% Beweislage und, oder Geständnis des Täters. Kein Psychologisches Gutachten welches Unzurechnungsfähigkeit während der Tat bescheinigt. Urteil und Vollstreckung. FERTIG. Keine weiteren Kosten für den Steuerzahler.
Sexualstraftäter sollten ohne Ausnahme kastriert werden. Mörder haben ihr Recht auf Leben verwirkt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 11:36 am
Reply to  exil

Was für eine schrecklich unmenschliche Haltung. Einfach nur furchtbar.

exil
Gast
exil
20. September 2022 10:48 am
Reply to  Raoul Duarte

Sie sollten einmal Opfer von Vergewaltigungen oder Eltern von missbrauchten Kindern fragen. Angehörige von Mordopfern aus niedrigsten Gründen.
Wo ist da die Gerechtigkeit?
Sind diese Straftäter menschlich?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. September 2022 1:45 pm
Reply to  exil

Sie und Ihre Brüder und Schwestern im Ungeist werden’s zwar nicht verstehen – aber ich arbeite mit solchen Opfern, soweit es nur geht.

exil
Gast
exil
20. September 2022 10:49 pm
Reply to  Raoul Duarte

So ist es auch Ihrer Meinung nach Unrecht, dass man die Kriegsverbrecher und Massenmörder bei den Nürnberger Prozessen nach dem 2. Weltkrieg zum Tode verurteilt hat und diese Urteile sofort exekutiert hat?
Die heutigen Gutmenschen und deren Gesetze machen Anwälte zu Millionären, wenn sie die Gesetze so verdrehen, dass selbst Massenmörder mit relativ geringen Strafen davonkommen. Die Strafen sind einfach nicht mehr abschreckend und gehören meiner Meinung nach wesentlich verschärft.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. September 2022 2:17 am
Reply to  exil

Das dachte ich mir angesichts Ihrer anderen Meinungs-Äußerungen hier und anderswo. Ich finde diese „Haltung“ so falsch, daß sie schon fast an Volksverhetzung gemahnt, was zumindest nach deutschen Gesetzen strafbar wäre.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. September 2022 2:27 am
Reply to  exil

Sie kennen den Unterschied zwischen (politischen) Massenmördern und Kriegsverbrechern wirklich nicht? Das ist sehr schade für Sie.

exil
Gast
exil
21. September 2022 11:14 pm
Reply to  Raoul Duarte

Mord ist Mord aus welchen Gründen auch immer und Menschen, die morden haben das Recht auf ein Weiterleben auf Kosten der Allgemeinheit wirklich nicht verdient.
Dasselbe gilt für die Strafen im thailändischen Straßenverkehr, solange die Strafen so lachhaft sind, wird sich in diesem Land nicht viel ändern. Kann ein Thai höhere Strafen nicht bezahlen, einfach das Fahrzeug abnehmen und aus Maus. Sonst werden Thais es nie lernen und es werden weiterhin 25 bis 30000 Menschen sterben.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. September 2022 11:23 pm
Reply to  exil

Heißen Sie Weidel? Sie tragen exakt dieselben(falschen) „Argumente“ vor wie die die und ihre Anhänger*innen.

exil
Gast
exil
22. September 2022 10:29 am
Reply to  Raoul Duarte

Wie kommt jemand dazu, zu behaupten die Argumente seien falsch?
Sie sind mit Sicherheit für jeden klardenkenden Menschen nachzuvollziehen.
Aber natürlich für sogenannte Gutmenschen ist jeder Verbrecher gleichzeitig Opfer der Justiz.
Und ich bin weder Weidel noch kenne ich jemanden der so heißt.
Wir haben Thailand schon seit einigen Jahren den Rücken zugewandt, weil Thailand so ist wie Grimm es wahrnimmt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. September 2022 1:48 pm
Reply to  exil

Träumen Sie weiter, Alice.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. September 2022 8:30 am
Reply to  exil

Auch hier moechte ich Exil zustimmen obwohl ich persoenlich natuerlich gerade in Unrechtsstaaten wie TH gegen eine Todesstrafe bin.Aber gerade hier gibt es sie.
Ich bin Christ und hege auch keine Rachegedanken (vielleicht auch weil niemand der mir nahesteht bisher Kriminalitaetsopfer geworden ist) aber gerade meine Mitarbeit im Weissen Ring hat mir die Augen geoeffnet ueber die schreiende Ungerechtigkeit gegenueber den Opfern der Kriminalitaet und der relativen Milde gegenueber den Taetern die von cleveren Rechtsverdrehern als Opfer verkauft werden.Wir alle sind nicht Opfer dieser Gesellschaft sondern wir sind die Gesellschaft!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
17. September 2022 8:47 pm

So schrecklich die ihr vorgeworfenen Taten auch sein mögen – ein Staat hat nach meiner festen Überzeugung kein Recht, einem Menschen das Leben zu nehmen. Todesstrafe? NEIN DANKE.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
17. September 2022 9:51 pm
Reply to  Raoul Duarte

Das gilt selbstverständlich überall auf der Welt. Auch in den USA.

exil
Gast
exil
18. September 2022 12:09 pm
Reply to  Raoul Duarte

Aber die Verbrecher haben das Recht anderen Menschen das Leben zu nehmen??????
So wie ein Polizist im Dienst damit rechnen muss angeschossen oder getötet zu werden? Sollte aber ein Polizist bei einem Schusswechsel einen Verbrecher töten, so hat er mit großen Problemen zu rechnen?
Lieber bezahlt der Steuerzahler über Jahrzehnte Hotel mit Allincl. für Mörder und Schwerverbrecher?
Ich wäre auch dafür, dass Asylanten, sobald sie eine Straftat begehen sofort in Schubhaft genommen werden und in Ihre Heimatländer gebracht werden. Egal ob Syrien oder irgendwelche Länder die nicht als sicher gelten.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. September 2022 2:31 pm
Reply to  exil

Wer hat denn außer Ihnen – davon gesprochen, daß „Verbrecher das Recht hätten, anderen Menschen das Leben zu nehmen“? Ich jedenfalls nicht. Vielleicht noch einmal nachlesen?

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
20. September 2022 1:48 pm
Reply to  Raoul Duarte

Ganz im Gegenteil: Menschen und Staaten werden zu verbrechern, wenn sie anderen Menschen das Leben nehmen (wollen). Und ja: Das gilt selbstverständlich aich für die Vereinigten Staaten von Nordamerika.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. September 2022 5:58 am
Reply to  exil

Ich muss Exil dort leider vollkommen zustimmen.Ich bin fuer Law and Order aber besonders gegen Gefaengnisse wo heute nur Kriminelle gezuechtet werden.Bei der Bestrafung muss die Wiedergutmachung bei den Opfern und ihren Angehoerigen sowie eine moegliche Resozialisierung im Vordergrund stehen.Ich habe in meinen letzten Arbeitsjahren auch noch Urlaubsvertretung im Weissen Ring gemacht. Der Weisse Ring ist eine Vereinigung von ehemaligen Polizisten die Kriminalitaetsopfern helfen.Sowohl finanziell als auch medizinisch/psychologisch.
Es ist erschuetternd wie wenig im heutigen Rechtssystem an die Opfer der Kriminalitaet gedacht wird.Und wie leicht es den Taetern gemacht wird.
Man muss die Kriminalitaet unattraktiv machen.Und die Bestrafung sollte Wiedergutmachung sein und in erster Linie aus Arbeit bestehen. Wie weit die Taeter auch noch zusaetzlich weggeschlossen werden muessen sollte ausschliesslich von ihrer Gemeingefaehrlichkeit abhaengen.
Derzeit zuechten wir Kriminelle in Gefaengnissen deren Kosten hoeher sind als die All Inclusive Preise in 5***** Hotels und bei denen man auf beiden Seiten der Gitter Kriminelle hat.
Waehrend die Opfer allein gelassen werden.
Es gibt genug Arbeiten fuer die man keine Arbeitskraefte findet.
Natuerlich sollten sie anstaendig bezahlt werden aber die Bezahlung sollte zunaechst zur Wiedergutmachung und Deckung ihrer eigenen verursachten Kosten dienen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 11:40 am
Reply to  berndgrimm

Wenn Staaten ihre (vermeintlichen) Straftäter hinrichten, kann niemand mehr (auch nicht bei „ansrändiger Bezahlung“ arbeiten.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 9:28 pm
Reply to  berndgrimm

Bei Ihnen wundert niemand, wenn Sie solche Sprüche ablassen. Für Sie würde es ja auch ein „Fest“ sein, wenn Ihnen die behördliche Erlaubnis gegeben würde, den thailändischen „Jungmännern“ auf den blanken Hintern schlagen zu dürfen. Komische (aber schreckliche) Pbsessionen haben Sie.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 9:31 pm
Reply to  Raoul Duarte

Obsessionen (damit Sie’s nachschlagen können).

Siamfan
Gast
Siamfan
20. September 2022 11:34 am
Reply to  berndgrimm
Jean CH
Gast
Jean CH
19. September 2022 6:04 am
Reply to  exil

Gnade für eine Kindermörderin? Nie und nimmer !!!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 11:48 am
Reply to  Jean CH

Das hat mit „Gnade“ nicht das Geringste zu tun. Aber daß Sie das grundsätzlich nicht verstehen können (und vor allem nicht verstehen wollen), scheint nicht nur Ihrem Alter geschuldet zu sein.

Jean CH
Gast
Jean CH
19. September 2022 1:35 pm
Reply to  Raoul Duarte

Eine Meinung, und die Beleidigung kommt postwendend! Sitzt dieser erbarmliche Winkeladvokat und Gender-Eunuch eigentlich den ganzen Tag vor seinem Kasten und wartet darauf, jemand beleidigen zu können? Waren nicht Sie einer derjenigen, welcher grosskotzig gemeint hat, im „Königreich“ müsse man sich respektvoll verhalten; Respekt vor dem Alter hat hier einen sehr grossen Stellenwert, nur Sie verhöhnen und verunglimpfen es! ( Siehe auch Antwort an ben) Was treibt Sie eigentlich dazu, Menschen denen Sie nie begegnet sind, weder noch kennen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu beleidigen? Arroganz, Dummheit,Menschenhass? Merken Sie nicht was für eine widerliche Kreatur Sie sind? Und abschliessend wünsche ich, dass meine Orthograpie bei Ihnen die grossmöglichste Ueberkeit auslöst!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 9:23 pm
Reply to  Jean CH

Keine Beleidigung – allenfalls eine Feststellung.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. September 2022 9:39 pm
Reply to  Jean CH

Keine Angst: Das tut sie (wie immer).

Der reine Weg
Gast
Der reine Weg
22. September 2022 10:38 pm
Reply to  Jean CH

Besser kann man es nicht sagen/schreiben.
Aber er wird es nicht verstehen.
Wie sagte der Herr Valentin schon so richtig:
Einen wie den sollte man gar nicht erst ignorieren. Und daran halte ich mich.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. September 2022 3:12 am
Reply to  Der reine Weg

Daß Sie mich „gar nicht erst ignorieren“, freut mich sehr. Halten Sie sich doch bitte auch an Ihre vollmundige Ankündigung. Danke sehr, Herr/Frau „reiner Weg“.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. September 2022 3:14 am
Reply to  Raoul Duarte

Meines Wissens hart Karl Valentin allerdings gesagt: „Des ignoriern ma net amoi!“

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
23. September 2022 3:15 am
Reply to  Raoul Duarte

Hart war der Karl natürlich keineswegs – also HAT er das gesagt.